Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 113 Antworten
und wurde 12.417 mal aufgerufen
 Spur OO
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
McRuss Online

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.018

07.12.2009 11:46
#16 RE: Normvorschlag UK-Module Spur 00 Antworten

Ich wollte mich zum Thema Spur 00 Module zwar raushalten. Möchte aber etwas zu den Loconetanschlüssen sagen.

Es kommt darauf an wie ihr die Module betreiben wollt. Ganz im allgemeinen sind die Loconetkabel wie Telefonkabel von den Anschlüssen her (fragt mich aber jetzt nicht wie die Belegung am Stecker ist). Wenn ihr nun wie in UK üblich einen oder zwei Punkte habt von der ihr aus das Arrangement betreibt sollte eine Zentrale z.B. Intellibox oder Digitrax Zephyr und ein weiters Steuergerät von dem ihr auch Loks auswählen könnt reichen. Da würde sich noch mal die Zephyr anbieten, da diese sowohl als Zentrale, Steuergerät und Booster verwendet werde kann.

Wenn ihr aber wie bei unseren BritN Modulen die Züge während der Fahrt begleitet, braucht ihr an der Front oder Rückseite (abhängig davon was im Arrangement eure Bedienseite ist) Möglichkeiten Eure Handregler einzustöpseln.

Beim Fremo sind das sogenannte Loconet Boxen, die mit einer Laubsägeschraubzwinge am Modul befestigt werden (Vorteil man ist variabel im Aufbau, kleiner Nachteil, man hat ein kleines Kästchen am Modul hängen), Digitrax und ich meine auch NCE bieten sogenannte Universal Mounting Panels an, (diese können fest ins Modul eingebaut werden, haben aber den Nachteil das damit dan keine variable Bestückung möglich ist, oder aber man schraubt sie am unteren Rand der Modulseiten mit einer Schraubzwinge an, sieht halt nicht so schön aus, und kann evtl. mit einem unter den Modulen aufgehängten Vorhangstoff kollidieren.

Dazu kommt das ihr dann noch Handregler braucht. Da gibt es die FRED's und FREDI's des FREMO und den Uhlenbrock FRED, diese haben für einige für Euch evtl. den Nachteil das man dem Handregler die DCC Adresse der Lok über die Zentrale zuweisen muß (was aber beim FREMO beabsichtigt ist, damit man sich nicht einfach irgendeine Lok absichtlich oder aus versehen herholen kann) und auch Digitrax bietet Handregler in unterschiedlichen Preiskategorien an, der günstigste ist glaub ich ziemlich kompakt, bei diesem kann man über kleinste Drehschalter am Handregler sich die DCC Adresse der Lok die man fahren will einstellen
http://www.digitrax.com/prd_ut4.php
dieser kostet ca. 80 Dollar pro Stück, der Uhlenbrock FRED so zwischen 60 und 80 Euro je nach Händler, die FREDIs kosten als Bausatz ca. 30 Euro sind aber nur für FREMO Mitglieder als Bausatz erhältlich, und für Neumitglieder beim FREMO gibt es die Möglichkeit bis zu 5 FREDIs zusammengebaut zu 50 Euro das Stück zubekommen.

Bezüglich DCC Equipment, bin ich gern bereit mein Equipment bei persönlicher Teilnahme zu Verfügung zustellen, aber da es einiges Wert ist, werde ich es nicht zur Verfügung stellen wenn ich nicht dabei bin. Da es ja außerdem für meine daheim aufgebauten Module benötigt wird.

Markus


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.777

07.12.2009 16:01
#17 RE: Normvorschlag UK-Module Spur 00 Antworten

Hallo liebe Freunde,

wir müssen aufpassen, daß wir nicht einiges durcheinander bringen.

Grundfarbton des Modules: das heisst der Landschaftsgestaltung und des Modulüberganges. Damit bezeichne ich, worauf sich die Landschaft generell aufbaut.
Also was bei den USA-Freunden "vertrocknetes Grasland", ist bei meinem Vorschlag Woodland T49, also ein mittleres sattes Grün.
Damit der Auftrag der Streuflocken gut deckt, streicht man praktischerweise die Oberfläche des Modulkastens, dort wo später "Gras wachsen" soll, mittelgrün ein. Ich habe dazu Vollton- und Abtönfarbe der Firma decotric Laubgrün 913 verwendet. Aber auch andere Hersteller, die es in jedem Baumarkt gibt, wie z.B. Faust kann man nehmen.

Woodland Flocken kann man nun sehr schwer in das RAL-Schema bringen. Ein bisschen nah der Woodland-Farbe kommt RAL 6002 laubgrün. Aber aufgrund der total anderen Textur hinkt dieser Vergleich gewaltig.

Zum anderen Farbe des Modulkastens: der Farbton, wie die später noch sichtbaren Teile des Modulkastens, also die Seitenteile aussehen sollen. Da schlage ich vor, es in einem mittelbraunen mit Beize zu streichen. Warum Beize?

Erstens, man sieht noch die Struktur des Holzes, das sieht meines Eachtens nach dekorativer aus.

Zweitens, die Poren des Holzes bleiben offen und es kann besser atmen. Wenn man mal beim Transport anstösst, gibt es eine Delle oder Kratzer. Aber die Farbe blättert nicht ab, da Lasur zu einem gewissen Teil in das Holz eindringt.

Und drittens, man hat eine matte Oberfläche, die nicht spiegelt. Das ist für das Fotografieren wichtig.

Der Farbton, welchen ich verwendet habe, mü0te ich mal im Baumarkt schauen, da alles zuhause aufgebraucht ist. Aber ich glaube mich erinnern zu können, es war Clou Beize nussbraun. Und Beize ist auch preiswerter als Lasur oder Lackfarbe.

Unten habe ich ein Bild von "Blackmoor Vale" angehangen, da kann man beide Farbtöne gut sehen.

Das weiter oben genannte beige RAL 1001 wäre mir für meinen Geschmack zu hell und das Ral 8017 schokoladenbraun zu dunkel, mit dem Nussbaum-Farbton liegen wir in der Mitte.
Wobei die Farbgebung des Modulkastens ganz zum Schluß kommt, wenn wirklich alles fertig ist. Wir haben also noch Zeit zur Ideenfindung.

Beste Grüße

Torsten

Angefügte Bilder:
Farbe Modulkasten.jpg  

j.v.berndt Offline

Moderator


Beiträge: 429

07.12.2009 17:36
#18 RE: Normvorschlag UK-Module Spur 00 Antworten

hallo torsten,

der grundton hat schon was mit der modulfarbe zu tun. es soll doch "harmonisieren" und deshalb wählt man eine ähnliche farbe wie der grundton der landschaft. zb. die vertrocknete graslandschaft hat einen beigegrundton ( wenn man über die fläche schaut), da würde sich ein braunton "beissen".
deine lasur ist auch ein braunton, der mit der landschaft "harmonisiert" (sieht deshalb auch toll aus) und mir auch gut gefällt. deine praktischen erwägungen sind natürlich nicht von der hand zu weisen. wir müssen ja nicht unbedingt den oder den farbton übernehmen, wir sind ja noch in der "findungsphase". es sollte nur harmonisch und dann einheitlich für alle sein, wenn man verschiedene module zusammen stellen will.
ich denke, dein vorschlag passt sehr gut zu england, da das holz durch die lasur sehr "rustikal" wirkt, irgend wie "very british"

Jörg, mit freundlichem Gruss aus Sachsen


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.777

13.12.2009 22:02
#19 Normvorschlag UK-Module 2.Fassung Antworten

Hallo und guten Abend,

ich habe den Modulvorschlag in zwei Punkten überarbeitet:

-Parallelgleisabstand im USB und in den Kurven 52 mm (vorher 50 mm)

-Lasierung/Beize der Kästen in Mittelbraun (Nussbaum)

Im Anhang findet ihr den neuen Text.

Beste Grüße

Torsten

Dateianlage:
Normentwurf UK-Module_2.pdf

j.v.berndt Offline

Moderator


Beiträge: 429

14.12.2009 10:35
#20 RE: Normvorschlag UK-Module 2.Fassung Antworten

torsten,

die lasur müsste nur genau definiert ( wie bei dem braun RAL...)werden, damit sie bei allen möglichst gleich und überall erhältlich ist.

Jörg, mit freundlichem Gruss aus Sachsen


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

14.12.2009 21:39
#21 RE: Normvorschlag UK-Module 2.Fassung Antworten

Hi
Nur zwei unwesentliche Bemerkungen zum Inhalt a) IMHO haben sich die Gleispläne zwischen 1930 und heute gravierend verändert und b) die BRMSB-Normen Seite die ich bei geocities kannte ist wech, im Sinne von: Nicht mehr da. Gibt es diese Aufstellung noch sonstwo im Netz?

Bin gespannt wohin sich dieses Projekt entwickelt. Viel Spass dabei.

Mac

Don't Panic!


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.777

14.12.2009 22:09
#22 BRMSB-Normen Antworten

Ich hab die Normen in Papierform, die nächsten Tage mache ich einen Scan und stelle die Norm hier ein.

Als Vorgeschmack hier die 00-Norm in einer zeichnerischen Variante aus den gefühlten 70er Jahren.


Beste Grüße

Torsten

Angefügte Bilder:
British Loading Gauge 00.jpg  

Irish Fan Offline




Beiträge: 1.251

14.12.2009 22:12
#23 RE: BRMSB-Normen Antworten

Ich liebe diese alten Zeichnungen, sie sind viel schöner als die neuen Computer generierten und genauso aussagekräftig.

Andreas


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.777

28.12.2009 22:50
#24 Normvorschlag 3.Version Antworten

Hallo und guten Abend,

weitere Veränderungen und Präzisierungen sind in den Normvorschlag eingeflossen:

- Modulprofil für zwei- und mehrgleisige Strecken

- Mindestradien für Weichen und sichtbare Strecken

Im Anhang findet ihr wie immer zur Diskussion die neueste Version als pdf-Dokument.

Beste Grüße

Torsten

Dateianlage:
Normentwurf UK-Module_3.pdf

McRuss Online

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.018

29.12.2009 11:13
#25 RE: Normvorschlag 3.Version Antworten

Da im FREMO momentan sich bei der Elektrik bezüglich der elektrischen Verbindung der Module eine Diskussion im Gange ist, da die 4mm Bananenstecker auch in eine normale Steckdose gesteckt werden können, würde ich vorschlagen, wenn man dort eine Lösung findet, diese auch hier zu übernehmen, ich werde dies auf jedenfall mit unseren schottischen N Modulen tun, wobei ich auf eine möglichst kostengünstige Möglichkeit achten werde.

Markus


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.777

29.12.2009 13:28
#26 RE: Normvorschlag 3.Version Antworten

Markus,
halte uns bitte auf dem Laufenden, du bist näher dran am FREMO.

Bis jetzt haben ich noch keine Stecker gekauft, geschweige denn montiert. Das Problem wird in etwa einem halben Jahr akut. Und wenn es bis dahin eine bessere Lösung gibt, warum nicht.

Gruß

Torsten


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

03.01.2010 14:51
#27 RE: Normvorschlag 3.Version Antworten

Hallo

Zusammen mit dem USB (siehe: Universal-Schatten-Bahnhof) ein sehr interessantes Konzept. Kann ich davon ausgehen, dass die Modulnorm und der USB zusammen gehören?

Mit der Möglichkeit für 4-gleisige Strecken, würde ich vorschlagen, sich im Vorfeld zu überlegen wo Fast und Slow Lines liegen sollen. Im angehängten Bild habe ich die beiden mir bekannten Varianten mal dargestellt, mit einem Wechsel von Slow auf Fast line. Wie man sieht, hat es große Konsequenzen auf die Gleisführung für welche der beiden Varianten man sich entscheidet, besonders beim Ein- und Ausfädeln von Abzweigen. Für beide Varianten gibt es interessante Vorbilder zum nachbauen. Aber für eine einfache Kombination der Module wäre es besser wenn man sich für eine Variante entscheidet? Vielleicht wäre die Untere mit dem USB einfacher umzusetzen?

Mac

Don't Panic!

Angefügte Bilder:
00-BBF-USB-4track-002.jpg  

blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.777

03.01.2010 19:21
#28 RE: Normvorschlag 3.Version Antworten

Hallo Matthias,

Modulnorm und UniSB gehören zusammen und ergänzen sich. Der Gleismittenabstand ist bei beiden 52 mm. Das Kopfprofil für den UniSB ist die Nr. 30088, da passt die Nr. 30081 dran.

Ich würde in jedem Fall die untere Lösung bevorzugen, weil da die "langsamen" Gleise außen liegen. Ich stelle mir das so vor, daß in einem Bahnhof vier Gleise liegen. In der Mitte fahren die Expresszüge schnell durch, und in den beiden äußeren Gleisen fahren die langsamen Personenzüge oder die Bummel-Güterzüge mit ungebremsten Wagen.

Und du hast vollkommen recht, die untere Variante passt besser mit dem UniSB zusammen, da dort die Gleisverbindungen genau in die andere Richtung verlaufen und somit ein Zugewechsel kreuz und quer möglich ist.
Ich würde daher die untere Zeichnung mit in den Normvorschlag mit einfließen lassen. Kann ich deine Skizze verwenden?

Beste Grüße

Torsten


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.489

03.01.2010 19:34
#29 RE: Normvorschlag 3.Version Antworten

klingt interessant, somit lassen sich große Hauptstrecken oder der 4 Spurige Abschnitt der Metropolitan Railway nachstellen (über Metropolitan Gleise fahren ja auch u.a. Chiltern Züge und Wrexham & Shropshire!)

auch interessant (Zukunft?!) eine Junction ....

2x 2 Spurige vereinen sich zur Vierspurigen, aber da dürfte der Platz wohl nicht mitspielen, oder???


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

03.01.2010 19:49
#30 RE: Normvorschlag 3.Version Antworten

Zitat von blackmoor_vale
... Ich würde daher die untere Zeichnung mit in den Normvorschlag mit einfließen lassen. Kann ich deine Skizze verwenden? ...

Natürlich. Aber 4-gleisig ausgebaute Module sind noch Zukunftsmusik, oder?
Hast du dir schon Gedanken zu den Bansteiglängen und Längen für Güterzüge für die verschiedenen Streckentypen gemacht? Bei den BritN-Richtlinien hatte ich, angelehnt an die FREMO Normen, eine Unterteilung in "Branch", "Secundary" und "Main line" gemacht. Vielleicht sollte man noch eine "Sleepy Branch" Variante, für eine Lok mit einem Mark 1 oder einem Bubble Car hinzufügen?

Mac

Don't Panic!


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einstieg in Spur 0?
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von Railfan
17 10.04.2023 18:06
von Railcar • Zugriffe: 467
Britische Live Steam Spur 1 und 5 Zoll-Modelle von MAM-Modellbau
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von haeckmaen
1 26.12.2020 21:37
von Sodor Mainline • Zugriffe: 441
Britische Spur 0 Module?
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von Irish Fan
11 16.10.2019 07:59
von FelixM • Zugriffe: 607
Great-britN Module von Phil
Erstellt im Forum Great-britN Module von Phil
2 10.01.2019 23:02
von Rhabe • Zugriffe: 386
Great-britN Module beim FREMO Treffen in Mammendorf 2018
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von McRuss
4 10.11.2018 19:14
von McRuss • Zugriffe: 677
Kopfstücke Module Spur N abzugeben
Erstellt im Forum Trading Post von Markus Spandau
0 15.12.2017 18:25
von Markus Spandau • Zugriffe: 335
Industrieprofil für 00-Module?
Erstellt im Forum Spur OO von FelixM
7 04.07.2015 13:44
von Markus Spandau • Zugriffe: 464
Great-britN-Module von haeckmaen
Erstellt im Forum Great-britN Module von haeckmaen
58 07.11.2023 19:26
von haeckmaen • Zugriffe: 5465
Fremo Treffen mit IoS Modulen in Hanau
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von McRuss
12 27.05.2010 23:13
von MacRat • Zugriffe: 884
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz