Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 103 Antworten
und wurde 9.032 mal aufgerufen
 Spur OO
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.044

15.11.2012 20:57
#31 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

Hallo,

nachdem ich mir ja wie ihr wißt eine Live Steam Lok zugelegt habe und es auch in annehmbarer Zeit zu keiner Bautätigkeit an Castle Street
zu erwarten sind, werde ich mich nicht mehr weiter mit 00 beschäftigen. Die Module werde ich bis auf den Modulkasten abreisen und die
Kästen weiter für weitere N Module verwenden.
Die Sound Class 25 und die Wagen werde ich demnächst hier anbieten.

Markus


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.371

15.11.2012 21:18
#32 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

Hallo Markus,

dann haben wir ja mehr oder weniger gleichzeitig 00 an den Nagel gehängt - ich habe meine Fahrzeuge bis auf wenige Ausnahmen bereits verkauft, der Rest wird folgen. Ich konzentriere mich nur mehr auf N und werde den Modulbau forcieren. Derzeit baue ich für den Modellbahnclub zwei neue Streckenmodule (kontinental), zwei weitere sind in der Planungsphase. Mittelfristig wird es auch wieder in British N neue Module geben .

Grüße, Phil


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.824

15.11.2012 21:37
#33 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

Schade, schade, schon wieder ein Spur OO Bahner weniger...wenn das so weiter geht, daß alle im Sechs-Stunden-Abstand ihr Engagement in 1/76 aufgeben, bin ich in drei Tagen alleine in Deutschland mit British model railway in 4 mm.

Es ist eben schwer, Beruf, Familie, Platz und dann auch noch Modellbahn-Budget in Übereinstimmung zu bringen. Hoffen wir, daß die nun "heimatlosen" Fahrzeuge und sonstige Materialien in liebevolle Hände kommen.

Gruß aus Potsdam

Torsten


LMS ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2012 22:01
#34 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

Nee nee Torsten, you are not alone!
Jetzt steht erstmal Deine 14xx an, einmal 00, immer 00!

Grüße, LMS


Irish Fan Offline




Beiträge: 1.252

15.11.2012 22:10
#35 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

Man kann halt nicht auf allen Hochzeiten tanzen. Ich denke SM32 und N ist aber auch genug.
Ich bleibe 00 aber treu auch wenn ich mal mit N geliebäugelt hatte.

de Hunsricker


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.106

16.11.2012 01:48
#36 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

Autsch. Gleich zwei an einem Tag.

Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.500

17.11.2012 08:57
#37 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

das ist halt so im Alter wenn man Älter wird, eine grobmotorik "bekommt", wurstfinger und das Auge auch nicht mehr 100% ist!

so mit 70 - 80 hat dann jeder Spur 0 oder 1


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.371

17.11.2012 16:46
#38 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

Dennis, mir ist schon klar, dass du dein Statement scherzhaft gemeint hast (war doch so, oder ), bei mir im Modellbahnclub haben wir bis auf wenige Ausnahmen ne Altherrenrunde - jener Kollege, der die feinsten Spur N - Eigenbaumodelle baut, ist zwischen 70 und 80. Von daher mache ich mir keine Sorgen - mir ist N groß genug und obwohl ich zuhause 4 m Layoutlänge habe, ist auch nur Branchline-Modelling drin, auf der Clubanlage fahren wir dafür IC`s mit 10 Wagen, das hat schon was - in H0/00 brauchst du dazu ne Kegelbahn .

Cheers, Phil


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.500

17.11.2012 17:56
#39 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

klar war das ein Witz! Aber ich selbst muss sagen das ich auch in Spur 00 schon meine Probleme hab ... mein Cousin Hat Spur 1 (Kiss, KM 1) ist zwar Deutsch-Kontiental, aber auch Spur 0 hätte mir zugesagt. Insbesonders wenn es um Fabrikschilder und andere winzige Schriften geht. Ich musste feststellen das ich mittlerweile eine Lupe brauche (meine Sehtest ist Ok!).

in meiner Heimat gibt es keine "Genossen" in meinem Alter, wie Du sagst - Durschnitt ca 55 - die heutige Jugend Interessiert sich nicht mehr für sowas, oder eher selten!

um die Modellbahngröße mach ich mir da kein Kopf, ich persönlich brauch nix großes, lange Züge machen sich auch schön in einer langen Vitrine (die ich zum Glück hab!)

einzig was mich stört ist mein Job, der bremst mein Hobby sehr nachteilig, einzig die Pausen sind lang genug um noch hier im Forum zu lesen und schreiben, und Abends ist die Müdigkeit größer! Was solls, nächst Jahr hab ich wieder Urlaub ;-)


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.106

18.11.2012 00:04
#40 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

Zitat von Aldwych im Beitrag #39
Ich musste feststellen das ich mittlerweile eine Lupe brauche (meine Sehtest ist Ok!).


Er mag ok sein, aber von wann ist der Sehtest?

Zitat von Aldwych im Beitrag #39
in meiner Heimat gibt es keine "Genossen" in meinem Alter, wie Du sagst - Durschnitt ca 55 - die heutige Jugend Interessiert sich nicht mehr für sowas, oder eher selten!


Letzteres ist nicht wahr. Die Jugend von heute (ist ne abgedroschne Phrase, ich weiß) interessiert sich schon für Bahnen im Modell, aber Clubs, wo es keine Juniormitglieder gibt und wo im Inneren des Clubgebäudes Zigarre geraucht wird (kein Scherz, mein nächstliegender Modellbahnclub ist so einer) und wo die Anlagentechnik auf demselben Stand wie vor 20 Jahren ist, sind eben keine Alternative. Und wenn die Modellbahn nicht zum Jugendlichen kommt, dann geht der Jugendliche eben zum MS Train Simulator und Co. Es gibt durchaus sehr interessante Software-Alternativen wie zum Beispiel die Fahrplansimulation "BAHN" oder die Verkehrsvertrags-Ausschreibungs-Simulation "bahnplanspiel".

Wer mich noch nicht persönlich getroffen hat, dem sei gesagt, dass ich mein Geburtsjahr in meinem Profil veröffentlicht habe.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Class150 Offline




Beiträge: 1.748

18.11.2012 00:49
#41 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

Weil Dennis Busfahrer ist, wird der Sehtest schon nicht so alt sein. Weiß nur gerade nicht, ob die jährlich oder halbjährlich hin müssen.

Das Problem mit dem Nachwuchs sehe ich auch. Neben den Hemmnissen von Zigarrenrauch und analoger Anlagentechnik ist ein weiteres, dass in den Modellen die "schöne alte Zeit" gepflegt wird, was hierzulande meist Epoche 3 bedeutet. Auch auf der Insel sind Vereinsanlagen wohl allzu oft Era 4-5, wenn man den einschlägigen, wehleidigen Vorwörtern des RM glauben darf. Nun ist die "Jugend von heute" (Ausnahmen heißen Felix ) eher an moderner Bahn interessiert. Und hier noch mehr als auf der Insel wird auf diese Belange keine Rücksicht in den Vereinen genommen.
Nach meinem im kommenden Jahr anstehenden Umzug dichter an die neue Arbeit besteht aber Hoffnung. Der vom Mitgliedsalter bunt durchmischte MEC Bergheim (http://www.mec-bergheim.de/ )ist leider nur in H0 so richtig aktiv, aber offenbar sehr flockig in Sachen Fahrzeugeinsatz (auf einem deutschen Bahnhof warten laut Beschreibung der Vereinsanlage schon mal amerikanische Züge auf die Überholung durch einen norwegischen). Ich werde mir den Verein mal demnächst näher anschauen. Nach dem hiesigen Prinzip "jede Jeck es anners" könnte man es als N-Brite also leicht haben, auch einen Einstieg zu finden. Und vielleicht bereichere ich, wenn ich mich zum Beitritt entscheide, den Fuhrpark noch durch einen britischen Zug in 00 - und NEIN, ich baue defintiv KEINE Module in 00.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.371

18.11.2012 10:57
#42 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

Hallo,

noch ein Nachtrag von meiner Seite - Gott sei Dank herrscht in unserem Clublokal absolutes Rauchverbot (wäre sonst für mich ein Grund gewesen, nicht hinzugehen). Ansonsten haben wir genau 2 jugendliche Mitglieder im Club (die haben sogar nen eigenen Schülertarif als Mitgliedsbeitrag bekommen), alle anderen sind 40plus - die Mehrheit 50plus. Generell sind wir ständig auf Mitgliedersuche, es ist verdammt schwierig Leute für einen Beitritt zu motivieren und monatlich einen nicht unerheblichen Beitrag zu bezahlen - das Clublokal hat eine gute Lage (U-Bahnnähe) und entsprechende Größe (80qm) und wir bieten den Mitgliedern eine stationäre Clubanlage (Semmeringbahn in N), auf der sie ihre eigenen Züge fahren lassen können, daneben gibt es noch eine Modulbaugruppe (für die Ausstellungen) und eine Fraktion, die sich mit dem Selbstbau von Fahrzeugen beschäftigt...und genau einen, der sich mit British-N beschäftigt.

Grüße, Phil


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.500

18.11.2012 14:11
#43 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

mit Heimat meine ich nicht die BRD sondern mein Wohnort! hier gibt es nur mein Eisenbahner-Stammtisch, da bin ich der Jüngste, der nächstältere ist etwa 10 Jahre weiter weg, und der große Durschnitt ist ca 55 und dann alles die klassischen Stereotypen der Moba ... es war schwirig als ich 2005 mit Englischem exotischen auf dem Stammtisch aufkreuzte (seitdem nennt man mich auch nur noch den "Engländer"), aber natürlich bleib ich Loyal zu den Kontinental-H0er (AC System) - aber zum Glück beschränken wir uns nicht nur auf Modellbahn sondern auch auf das Vorbild und anderes Historisch oder Interesanntes aus der Neuzeit.

zum Sehtest muss ich in 3 Jahren wieder (alle 5 Jahre!), und der Blutabnahme für ein Blutbild (wegen Zucker!), die MPU muss ich erst ab 50 machen (und Fahranfänger, wie ich vor 2 Jahren!)

bis dann

Dennis


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.044

13.10.2013 18:09
#44 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

Eventuell geht es mit meinem 00 Einstieg doch weiter. Da keiner Interesse an meinem Rollmaterial hatte, und ich evtl.
in meiner Scheune etwas Platz habe, könnte es mit Castlestreet weitergehen.
Ich habe daher mal den Gleisplan etwas überarbeitet und würde das ganze evtl um eine Modul verlängern.
Hier mal wie der Gleisplan aussehen könnte. Evtl. werde ich dann ggf. auch die bestehenden Module verbreitern.



Markus


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.044

15.10.2013 11:09
#45 RE: Mein Einstieg in 00 Antworten

Habe mir noch mal ein paar Gedanken gemacht. Ich möchte wenn möglich den Aufwand für mein 00 Projekt relativ klein halten.
Daher werde ich höchstens die beiden bestehenden Modulkästen verwendun und diese ggf. verbreitern.
Daher werde ich bei Castle Street bleiben aber dann eher in einer industriellen Umgebung.



Markus


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Arisvaig mein Neuanfang in 00
Erstellt im Forum Spur OO von McRuss
0 12.05.2024 18:04
von McRuss • Zugriffe: 60
Meine Anlage
Erstellt im Forum Spur OO von William Medland
3 07.05.2024 11:27
von William Medland • Zugriffe: 110
Meine Spielbahn oder Oakhill Mk 3
Erstellt im Forum Spur OO von Irish Fan
3 10.01.2024 20:47
von Irish Fan • Zugriffe: 221
Einstieg in Spur 0?
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von Railfan
17 10.04.2023 18:06
von Railcar • Zugriffe: 482
Meine erste 5' 3" Weiche in 4 mm Maßstab
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von murphaph
7 01.03.2022 22:05
von AGBM • Zugriffe: 444
mein Einstieg in die Spur 00 (Hattons 14xx)
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von dobienjunction
7 27.01.2018 14:13
von wartenbes • Zugriffe: 892
Einstieg!
Erstellt im Forum Spur OO von 1/43er
87 05.08.2011 21:48
von MacRat • Zugriffe: 6452
OT: Mein Morris ist endlich da!!!
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von Midland Mainline
19 12.05.2010 23:23
von Class150 • Zugriffe: 1490
Mein Einstieg in die Spur OO
Erstellt im Forum Spur OO von Sir Madog
66 16.03.2010 06:59
von Sir Madog • Zugriffe: 4452
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz