Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 108 Antworten
und wurde 11.995 mal aufgerufen
 Microlayouts/Wettbewerbe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.646

17.05.2010 21:55
#31 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

Jepp die Scalescenes sind nicht schlecht, hab selber ein paar heruntergeladen und 2 davon schon für mein Modul Würzburger Straße gebastelt.

Markus


j.v.berndt Offline

Moderator


Beiträge: 429

17.05.2010 22:13
#32 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

was auch unschlagbar ist: die plastehäuser haben für viel geld nur billige zettel zum hinter die scheiben kleben dabei. bei scalescenes kann ich komplette läden und wohnungen einrichten. da gibt es bilder für die wand, teppische, tabeten für die wände, einfache möbel,........ die ladeneinrichtungen habe ich mind. 8 varianten, die ich nach belieben abändern kann. manche sachen sind, wenn man nur es 1x braucht zwar schon günstiger, aber richtig sparen !!! kann man, wenn man viele häuser, strassen, oder wie bei mir die mauern im hintergrund, von einer sorte braucht. da ist der preis für die dateien spottbillig. auch kann man sachen aus der einen datei für eine andere mitverwenden. man druckt nur aus was man braucht. um kosten zu sparen, drucke ich die bauanleitung im doppelseitendruck aus ( 2 seiten auf einem blatt queer und dann beidseitig) nur die bausachen drucke ich auf gutem 120g papier (8 centis/blatt= 64 centis bei dem grossen ladeneckhaus). auch ist es kein problem mit einem spez. programm die pdf-dateien in bilddateien umzuwandeln. da kann man alles umgestalten wie man will: ich brauche eine tür an der anderen stelle, kein problem wird sie eben verschoben. hier kein fenster, dann wird eben mauerwerk hinkopiert. .... . man hat mal was versaut, kein problem, druckt man den bogen eben noch mal. bei einem "normalen bausatz", könnte man u.u. das teil wegwerfen (und 20...30 eus in den wind schreiben) weil man es mit dem fehlenden teil nicht mehr fertig bauen kann (oder es sieht schei.. aus).

was auch genial ist: man kann daraus etwas in "00" bauen oder in "ho" und selbst in "n". bei einem ausdruck in "n" kann man (durch die reduzierung der druckgrösse) auch noch druckkosten sparen, da ja nur die hälfte an blättern bedruckt werden muss. welcher bausatz ermöglicht mir das!!, dass ich daraus etwas in beliebiger spurweite bauen kann. auch könnte man dateien tauschen, einen bausatz kann ich nicht klonen und dann weiter geben.

der kauf über paypal war auch ganz einfach, hätte ich nicht gedacht.

Jörg, mit freundlichem Gruss aus Sachsen


haeckmaen Offline




Beiträge: 678

21.05.2010 18:55
#33 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

So liebe Freunde des Micros,

Plankwell ist jetzt endgültig zum Werksanschluss der Plankwell Cable & Wire Ltd. mutiert und kann die Produktabfuhr per Bahn aufnehmen. Mein ursprünglicher Plan, an das Anschlussgleis noch ein komplettes Selbstbaugebäude zu stellen, habe ich zugunsten einer leicht veränderten Piko-Warenannahme aufgegeben. Zugegeben, mit dem Ratio-Zaun und -Tor (eine Angel ist leider beim Fotografieren abgebrochen)ist die Gestaltung noch ziemlich basic, aber das kann ja noch werden - vielleicht werde ich ja noch durch konkurrierende micros zu Höchstleistungen angespornt

Wie versprochen, ist die Gleisanlage mit zwei Schaltern DCC/DC umschaltbar. Das Gleisbildstellpult (Entkuppler sind vorverdrahtet, noch nicht eingebaut) ist zwar auf Bedienung von hinten ausgelegt (für einen imaginären Ausstellungsbetrieb), das wollte ich aber mit einem Dynamis Weichendecoder (einer reicht ja für alles) kompensieren.

Die Fotos sind natürlich leider wieder unbearbeitet, aber immerhin Tageslicht. Bei einer endgültigen Fertigstellung würde ich mich aber bemühen, noch eine passende outdoor backscene location aufzusuchen.

Auf Nachzügler hofft grüßend
Matthias

Transition completed and full yellow ends attached

Angefügte Bilder:
Plankwell totale forum.JPG   Plankwell Stellpultseite forum.JPG   Plankwell Einfahrt detail forum.JPG   Plankwell am Bahndamm-Gras forum.JPG   Plankwell shunting scene forum.JPG  

McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.646

21.05.2010 19:01
#34 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

Matthias,

das sieht sehr gut aus.

Markus


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.279

21.05.2010 19:08
#35 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

Respekt Matthias, das sind ja tolle Baufortschritte! Und das alles bei Tageslicht (= Sonne!) fotografiert , super!

Grüße aus Wien,

Phil


MacRat Offline




Beiträge: 1.369

21.05.2010 20:18
#36 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

Wow, sprachlos und begeistert bin. Das sieht Klasse aus. Die ungepflegte "Wiese" wirkt super, die Farbe hast du genau richtig gewählt. (Jetzt verstehe ich auch, was du mit "kleiner Ecke" meintest ). Da würde ich gerne noch mehr Bilder sehen. Bin gespannt, was du noch so ausgehaecked hast.

Nur der Hinweis auf konkurrierende Wettbewerbsteilnehmer (wo seid ihr?) ist ein bisschen subtil geraten. Vielleicht traut sich keiner mehr, gegen dich anzutreten?

Mac

Don't Panic!


j.v.berndt Offline

Moderator


Beiträge: 429

21.05.2010 22:02
#37 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

gratulation !!!

Jörg, mit freundlichem Gruss aus Sachsen


Irish Fan Offline




Beiträge: 1.236

22.05.2010 22:46
#38 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

Zitat von MacRat
Wow, sprachlos und begeistert bin. Das sieht Klasse aus. Die ungepflegte "Wiese" wirkt super, die Farbe hast du genau richtig gewählt. (Jetzt verstehe ich auch, was du mit "kleiner Ecke" meintest ). Da würde ich gerne noch mehr Bilder sehen. Bin gespannt, was du noch so ausgehaecked hast.
Nur der Hinweis auf konkurrierende Wettbewerbsteilnehmer (wo seid ihr?) ist ein bisschen subtil geraten. Vielleicht traut sich keiner mehr, gegen dich anzutreten?



Ich werde mich schon trauen aber gebt mir noch ein paar Wochen Zeit! Aber ich geb dir recht Mac, Haeckmann legt die Latte schon ziemlich hoch!

de Hunsricker


haeckmaen Offline




Beiträge: 678

24.05.2010 19:05
#39 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

Danke für die lobenden Worte, die hier in meiner Pfingst-Abwesenheit eingegangen sind, auch an Yoda dies gesagt sei Leider habe in der letzten Sonnenperiode nur eine handvoll brauchbarer Bilder gemacht, die restlichen füge ich hier noch an.

Was bei den "Mitbewerbern" auch passiert, natürlich wird hier so oder so noch weiter gefeilt. Da fällt mir noch so einiges ein...

Matthias

Transition completed and full yellow ends attached

Angefügte Bilder:
Plankwell Einfahrt detail forum II.JPG   plankwell bahndamm detail forum II.JPG   plankwell Warenannahme forum II.JPG  

haeckmaen Offline




Beiträge: 678

06.06.2010 21:11
#40 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

Hier noch ein kleiner Nachtrag bezüglich der Hintergrundkulisse.

Obwohl ich eigentlich mal was Progressiveres versuchen wollte, hat sich ergeben, dass die Peco (uralt-standardmäßigen)Backscenes zufällig genau die gleiche Länge haben wie das micro. Daher habe ich versuchsweise das industrial town centre und die dock scenes bestellt (beim ebay.uk Anbieter wilsonflogit, wo die Bögen 1.50 und der Versand 1.80 kosten, egal, wie viele man bestellt).

Überraschenderweise sorgen beide Hintergründe gleichermaßen für einen zwar nicht raffinierten, aber jeweils doch halbwegs glaubwürdigen Abschluss. Daher habe ich die beiden Bögen einfach beidseitig auftapeziert, die Platte ist abnehm- und aufsteckbar. Sozusagen als Wendehintergrund nach Laune und bis ich einen passenden Fotohintergrund an Land ziehe.

Matthias

Transition completed and full yellow ends attached

Angefügte Bilder:
peco backscenes dock scene 1.JPG   peco backscenes dock scene 2.JPG   peco industrial town scene 1.JPG   peco industrial town scene 2.JPG   peco backscenes dock scene rückseite.JPG  

CP Offline




Beiträge: 496

19.06.2010 10:08
#41 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

Hallo Matthias ,
sieht sehr toll aus ,realistisch vor allen Dingen !
Originell kann , muß aber nicht unbedingt ------- meine Meinung .
Der Blick auf und über die Gebäude in eine angedeutete Industriekulisse hinein ist von Dir
stimmig wiedergegeben worden . Anordnung und Patina sind richtig .
Dabei ist es für mich unerheblich wie "photorealistisch" der background ist .
Wichtig sind vor allem die gealterten Gebäudefronten,Gleise und -ja- auch die
verfärbten Grasbüschel !
Wenn das richtige "Zubehör" noch am Platze ist , rieche ich schon beim "entlanggehen"
das rostige Metall der Schienen , die Schwellenimprägnierung und das uralte krustige Weichenfett .

Mathias - weiter so und große Anerkennung (von einem der sich nich traut) !

CP - Catchpoint


SouthEast Offline



Beiträge: 451

19.06.2010 19:32
#42 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

Matthias,

das micro layout ist ausgezeichnet gelungen. Von mir ein dickes Lob.


Viele Grüsse

Stefan (SouthEast)


Irish Fan Offline




Beiträge: 1.236

25.06.2010 19:50
#43 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

Gibt es eigentlich auch eine Gesamtansicht des Micros im jetzigen Bauzustand?

Andreas


haeckmaen Offline




Beiträge: 678

30.06.2010 01:12
#44 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

Hallo,

danke für die geradezu "poetische Begehung" des Micros (krustiges Weichenfett etc.), da bekomme ich auch selbst Vorfreude auf mehr Details.

@Andreas: der jetzige Bauzustand ist eigentlich immer noch wie auf den Gesamtansichten der ersten Bildserie, nur dass die abnehmbare Kulisse dazugekommen ist. Zusätzlich gibt's jetzt auch kleine Plexiglasscheibchen vor den Endstücken, um bei dem doch recht eng bemessenen Rangierplatz insbesondere einen Wagenabsturz aus 10 cm Höhe zu verhindern.

Matthias

Transition completed and full yellow ends attached


haeckmaen Offline




Beiträge: 678

05.07.2010 17:50
#45 RE: micro layout: Willkommen in Plankwell! Antworten

Hier noch einmal ein update aus dem am WE erträglich kühlen Keller...

Zunächst die gewünschte Gesamtansicht

Als unmittelbar betrieblich sinnvoll haben sich die besagten Kantenabschlüsse mit Plexiglas gezeigt.
Schließlich ist jetzt auch der Wahlbetrieb mit Gaugemaster Analogregler oder Dynamis möglich. Dafür muss nur das entsprechende Gerät in die jetzt eingelassene DIN-Buchse gesteckt werden. Das Adapterkabel für den Dynamis ist so belegt, dass die Steuerung dann keinen Strom von dem 16V-Rocotrafo bekommt, sondern dann entsprechend nur die Weichen etc. davon versorgt werden. Mein Favorit für die Steuerung ist allerdings der Gaugemaster.

Grüße, Matthias

Transition completed and full yellow ends attached

Angefügte Bilder:
Modul totale 4.7.10.JPG   modulabschluss plexi.JPG   Modulsteuerung Gaugemaster.JPG   Modulsteuerung Dynamis.JPG  

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Loch Kay »»
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz