Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 2.201 mal aufgerufen
 Spur N
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
sven1504 Offline




Beiträge: 208

27.03.2013 11:07
#61 RE: Neue NGS RTR-Wagen und society kits antworten

Man kann seine Bestellung auch als PDF per Mail abgeben. Hat alles wunderbar geklappt.

Viele Grüße
Sven

Sparen wir Zeit, wenn ich gleich verrückt werde?


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.103

10.11.2013 15:45
#62 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Hallo zusammen,

ich werde jetzt auch der N-Gauge-Society beitreten und bin schon seit einiger Zeit in Mailkontakt mit den Kollegen von der Insel. Ich habe mir überlegt wie es wäre, wenn wir gemeinsam als NGS-Mitglieder im deutschsprachigen Raum - also Deutschland, Österreich und Schweiz - eine neue Area-Group ins Leben rufen würden. Der Area Group Coordinator, Mr. Ian Coe, hat mir heute geschrieben, dass ich das einzige NGS-Mitglied in Österreich bin , von daher rechnet er sich nicht viele Chancen aus, dass ich hier in Wien eine eigene Area Group zustande bringe (was ja auch stimmt). Da es auch Ambitionen gibt, eine eigene Gruppe für BENELUX zu schaffen, könnten wir so etwas ja evt. auch gemeinsam probieren. Was meinen die werten Forumskollegen zu meinem Ansinnen? Würde mich über Rückmeldungen freuen !

Grüße aus Wien,

Phil


MacRat Offline




Beiträge: 1.230

10.11.2013 16:59
#63 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Hi Phil, na herzlich willkommen bei der N Gauge Society.

Was die Area Group an geht, die Idee habe ich auch schon mal geäußert. Ich weiß nicht mehr wem gegenüber.

Es ist nur so, dass wir diese Gruppe bereits haben. Wir haben dieses Forum. Wir haben Great-britN als ein gemeinsames Projekt. Wir haben regelmäßige Treffen, zB., dieses Wochenende auch wieder, auch wenn nicht alle dabei sind. In Berlin ist Ende November eine Ausstellung mit "unserer" Forums-, NGS, Great-britN, Fremo Beteiligung. Mehr kann eigentlich bei unserer geographischen Verteilung kaum gemacht werden. Benelux ist auch sehr überschaubar (alles innerhalb 2 Stunden Autofahrt?) im Vergleich zu Deutschland, geschweige denn mit Schweiz und Österreich zusammen. Einige haben sich hier beim Fremo eingeschlichen, damit es überhaupt lokale Kontakte gibt, und das war nicht die schlechteste Idee.

Wofür eine offizielle NGS DACH Area Group nützen könnte wäre, eventuell, einige heimliche NGS Mitglieder im Einzugsbereich hinter dem Ofen hervor zu locken. Ansonsten wüsste ich nicht, was durch die eigene Area Group anders wäre. Oder würde jemand zum Beispiel eher nach Lohr/Bayern fahren, wenn "NGS DACH Area Group" das Motto wäre, anstatt Modultreffen oder Fahrtreffen bei Markus?

Mac


Don't Panic!
London Grammar - Strong


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.029

11.11.2013 15:28
#64 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Hallo Phil,

ich denke, es könnte durchaus sinnvoll sein, ein Area Group D-A-CH ins Leben zu rufen. Bei manchen Gesprächen auf Ausstellungen habe ich entnommen, daß es durchaus Modellbahner in Deutschland gibt, die "britisch" bauen und sammeln und sich nicht in diesem Forum bewegen, oder gar dieses Forum nicht kennen.
Diese Brit-Bahner könnte man möglicherweise über die NGS erreichen.

Und wenn mit der Gründung einer Area Group keine Kosten und nur ein geringer Aufwand verbunden ist, warum nicht.
Wer soll der Koordinator der NGS Area Group D-A-Ch werden?

Beste Grüße

Torsten


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.103

11.11.2013 17:48
#65 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Hallo Torsten,

vielen Dank für deine Rückmeldung - also ich denke auch, dass zu all den Bemühungen die es ja schon gibt, eine Area-Group unter dem Dach der NGS einen Sinn machen würde. Das war ja auch meine ursprüngliche Überlegung dazu - es ist mir wohl bewusst, dass ich (nachdem ich offensichtlich das einzige NGS-Mitglied in Österreich bin, wie mir mitgeteilt wurde) mit dem Ansinnen hier in Wien ziemlich allein dastehe. Deutschland ist gut vertreten, in der Schweiz gibt es sicher auch das eine oder andere NGS-Mitglied. Von daher meine Überlegung die 3 Länder zusammenzufassen - allerdings mit dem Nachteil, wie Mac oben ja richtigerweise schreibt, dass die physischen Entfernungen zwischen den einzelnen Standorten mitunter beträchtlich sind (i. G. zu Benelux z. B.). Was die Frage des Koordinators angeht, könnte ich mir evt. schon vorstellen, das zu machen - allerdings müsste ich mir dann mal von der NGS die entsprechenden Unterlagen zusenden lassen und überlegen welcher organisatorischer und zeitlicher Aufwand damit verbunden wäre. Abschließend meine ich, dass man alle Möglichkeiten ausschöpfen sollte um British-N ein wenig bekannter zu machen - eine Area-Group D-A-CH wäre einfach ein weiterer Puzzlestein in den ohnehin schon vorhandenen Aktivitäten in dieser Richtung.

Grüße, Phil


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.282

11.11.2013 18:12
#66 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Ich denke auch das eine Area group nicht schlecht wäre.

Markus


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.103

11.11.2013 19:32
#67 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Ich schicke jetzt mal Ian Coe die Idee einer länderübergreifenden Area-Group D-A-CH rüber und warte ab was er dazu sagt.

Grüße, Phil


westhighlandline Offline




Beiträge: 446

19.11.2013 18:40
#68 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Zitat
in der Schweiz gibt es sicher auch das eine oder andere NGS-Mitglied



Wenn du mir auch nur einen weiteren Modellbahner nennen kannst, der in der Schweiz in 1:148 baut, her mit dem Namen! Ich betrachte mich derzeit als Nadel im Heuhaufen im helvetischen Raum.


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.103

19.11.2013 19:12
#69 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Hallo, nein - ich kann dir keinen weiteren Modellbahner in der Schweiz nennen, der sich mit British-N beschäftigt. Nach schriftlicher Information der N-Gauge-Society bin ich auch das einzige NGS-Mitglied in Österreich. Wir sind eben eine sehr seltene Spezies . Was ich hierzulande (auch zu meiner Zeit im Modellbahnclub) mitbekommen habe, wäre im Prinzip schon Interesse dafür vorhanden, aber die Leute sind schon mit ihrem kontinentalen Zeug so zugekramt (bzw. haben dafür schon soviel Geld ausgegeben) dass für die "wahre" Eisenbahn dann nix mehr bleibt - Zitat: ja ist schön und nett, aber das fange ich mir jetzt nicht mehr an. Den Rest erledigt der Scheuklappenblick, ist leider so .

Grüße in die Confoederatio Helvetica,

Phil


Class150 Offline




Beiträge: 1.207

02.04.2014 00:48
#70 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Mal ein zur Überschrift gegenteiliges Posting.

Ich habe die Mitgliedschaft in der NGS nicht verlängert und soeben auf die Erinnerungsmail meine Beweggründe dafür an den Membership Secretary zurückgeschrieben.

Als Era 9 Modeller fühlte ich mich in jeder Hinsicht durch die NGS schlecht vertreten. Im Journal waren es oft die "Spielzeuganlagen für den Enkelsohn" auf dem Türblatt, die diese Era zeigten. Das einschlägige Angebot im Shop war extrem speziell und wurde mit jeder Ankündigung von Farish und Dapol mehr und mehr obsolet (JJA Autoballaster, Polybulk).

Die letzten Modellankündigungen - Engineering Fahrzeuge ohne Aussicht auf großes Interesse und Heritage-Coaches in Retro-Lackierungen - waren dann der berühmte Tropfen, bei dem das Fass überlief. Die für Era 8/9 relevanten Modelle der NGS bekommt man inzwischen schon überwiegend RTR oder es gibt die Wagen oder Umbausätze auf Basis von RTR-Modellen bei unabhängigen Bausatzherstellern. Der Informationsgehalt des Journals geht für mich gegen Null und meine Interessen werden von der DEMU deutlich besser bedient. Für den Jahresbeitrag leiste ich mir dann lieber ein paar Coaches oder Wagons.

Viele Grüße
Mirko

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


rob Offline



Beiträge: 55

02.04.2014 20:39
#71 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Hi,

ich bin weiterhin NGS-Mitglied.

Ich warte dringend auf die Bausätze NGS 054 (Ep. IX). Schaue schon alle 3 Tage nach, ob sie endlich mit Preis gelistet sind.

Hat jemand von Euch Dornaplas-Häuser aus dem NGS-Shop?

Ich bestelle gerne in unregelmäßigen Abständen beim NGS-Shop - nicht nur Ep. 9, auch ältere Epochen. Das Journal schaue ich mir immer gerne und mehrfach an - auch wenn manche Anlage sehr simpel sind - egal - ich bin gegenwärtig im kompletten Neuaufbau - und somit sieht meine sowieso schlimmer aus...

NGS Area Group Middle Franconia

Grüße

Robert


haeckmaen Offline




Beiträge: 626

05.04.2014 22:15
#72 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Hallo Robert,

für mich ist der NGS shop auch noch interessant, über das NGS Journal ist ja schon einiges geschrieben worden. Können wir dem NGS Journal helfen?

Na ja, für 15 Pfund Jahresbeitrag bleibe ich mal am Ball.

Zu den Dornaplas-Produkten: Mich hat immer gewundert, dass sich Dornaplas mit allen Infos, geschweige denn Abbildungen im Internet so rar macht. Auf die Häuser war ich aber ebenfalls neugierig und hatte mal eins bestellt und hier fotografiert: Neue BritN-Baustelle (11)
Fertig, insbesondere farblich behandelt sieht es so aus (zwischen den Scalescenes terraced houses): Neue BritN-Baustelle (12)

Ob knapp 5 Pfund für einen so dermaßen simplen Bausatz gerechtfertigt sind, möge jeder für sich entscheiden. Faller-mäßige Passgenauigkeit kann man jedenfalls nicht erwarten, genausowenig wie bei den arg vereinfachten Ford-Lkw-Bausätzen.

Matthias

Transition completed and full yellow ends attached


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.103

06.04.2014 14:10
#73 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Hallo, nachdem ich die (etwas günstigere) 3-Jahres-Variante genommen habe, bleibe ich der NGS wohl noch eine Zeit lang verbunden. Wenngleich mich das NGS-Journal auch nicht vom Hocker haut, aber gut - mal abwarten wie sich die Dinge in den nächsten Jahren entwickeln und dann entweder verlängern oder eben nicht. Wie schon anderswo erwähnt war mein monatlicher Beitrag beim örtlichen Spur N-Modellbahnclub höher als der jährliche Beitrag bei der NGS.

Grüße, Phil


haeckmaen Offline




Beiträge: 626

26.03.2017 23:54
#74 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Hallo,

wenn ihr das aktuelle Heft 2/17 durchschaut findet ihr unter anderen den Artikel „Modelling narrow boats“ – eine erweiterte Übersetzung des hier im Forum stehenden Beitrags. Über die konkrete Veröffentlichung habe ich mich allerdings ziemlich geärgert, weil das editorial team, ohne vorher darauf Hinweise zu geben, einfach meine konkreten Modellbeispiele, Modellfotos und Anlagenfotos (vom zweigleisigen Schleusenmodul) weggelassen hat. Stattdessen sind – in der vorliegenden Form zusammenhanglos – drei von meinen Urlaubsfotos drin. Das Ganze sieht jetzt so aus, als würde ein deutsches NGS-Mitglied über das urbritische Narrow Boat-Thema fabulieren, ohne, dass dabei etwas modellmäßiges herausgekommen ist. Besonders in einer Zeitschrift, in der in jeder Ausgabe betont wird, man möge doch etwas bauen und Beiträge mit Fotos anreichern, fühle ich mich durch die Verfremdung des Artikels als jemand dargestellt, der die Society-Ideale wohl nicht verstanden hat. Im NGF habe ich mich darüber bereits beschwert.

Da es dort einen Extra-Thread nur für das Journal 2/17 gibt, hier der link (einschließlich meiner nicht veröffentlichten Fotos):

http://www.ngaugeforum.co.uk/SMFN/index....37623#msg437623

Seit einem Dreivierteljahr hockt das Journal auch auf einem Bericht über besonders gelungene Spur N-US-Module beim Fremo (hier: aufgenommen in Riesa), der offenbar nicht als publikationswürdig gilt. Dafür veröffentlicht Hedges seit 3-4 Ausgaben in jedem Heft einen Artikel, den er aus seinen N'spirations entnommen hat, diesmal ist es "N gauge in the 21st century". Mit neuen Beiträgen werde ich mich jedenfalls erstmal zurückhalten.

Matthias

Transition completed and full yellow ends attached


westhighlandline Offline




Beiträge: 446

30.03.2017 21:24
#75 RE: Bin jetzt Mitglied bei der N-gauge Society antworten

Ein Grund mehr, der NGS nicht beizutreten. :) Ich meine, schlussendlich haben auch die observation cars nur kurze Zeit nach ihrem Erscheinen bei der NGS ihren Weg zum normalsterblichen N-Bahner gefunden ... mit der Exklusivität von Modellentwicklungen kann die NGS mich also nicht mehr hinterm Ofen hervorlocken ... .


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor