Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 550 mal aufgerufen
 Literatur & Medienforum
haeckmaen Offline




Beiträge: 759

26.12.2013 19:14
Können wir dem NGS Journal helfen? Antworten

Das aktuelle N Gauge Society Journal 6/13 ist am 23.12. bei mir eingetroffen und ich hatte heute einmal Zeit, genauer reinzuschauen. Mit Abstand am interessantesten fand ich dabei die von Grahame Hedges in einem Leserbrief im Journal 5/13 losgetretene Debatte "Where do we go from here?", die sich mit der aus seiner Sicht mangelhaften Qualität des NGS Journal befasst (Stichwort "dumbing down"). Die darauf eingegangene Antwort-Welle an Leserbriefen ist auf die Kern-Kritikpunkte (Basteltipps hauptsächlich für Anfänger, Berichte über eher mäßige Anlagen, NGS sei nicht am Puls der neuesten N-Entwicklungen, zu viele oberflächliche Neuheitenvorstellungen) durchaus kontrovers eingegangen. Eine gewichtige Strömung der Antworten ging in die Richtung, dass die Kritik zwar rein inhaltlich gesehen (je nach Auge des Betrachters) mehr oder weniger berechtigt ist, die Inhalte des NGS Journal aber durch die demokratische Struktur der Society und des Journal verursacht sind und dies so zu respektieren ist.

Diese Argumentation kann ich grundsätzlich nachvollziehen. Grahame kann als "autokratischer" Herausgeber seiner N'spirations das Niveau der zu veröffentlichenden Artikel komplett selbst bestimmen. Die NGS, die für das Journal ja auf die Zuschriften der Mitglieder angewiesen ist, wird das mit ihrem offenen Veröffentlichungsansatz nicht leisten können. Es wird der NGS auch nicht möglich sein, plötzlich Maßstäbe wie Grahame an Einsendungen anzulegen, wenn man bisher buchstäblich ALLES genommen hat. Insoweit kann man wirklich nur hoffen, dass

1) die Debatte im Heft nun dazu führt, dass schreibende Mitglieder (freiwillig und für sich selbst) nochmal einen Doppelcheck machen, ob ihr Artikel wirklich notwendigerweise eingereicht und veröffentlicht werden sollte (ich denke da an Sachen wie: "im Bild unser Dackel, wie er sich eine N-Anfangspackung anguckt", "ich bin schlecht im Aufbringen selbstklebender Straßen, hier mein Artikel dazu", "aus dem Starbucks-Kaffeedeckel habe ich einen N-Swimmingpool gebaut" usw. usf.).

2) die Zahl guter Tutorials und Anlagen-/Bauvorstellungen größer wird, indem schlicht jetzt vielleicht wirklich mehr davon eingereicht werden.

Die völlig ins Leere laufende bzw. resonanzlose Vorstellung von Modulbau in einer vorangegangenen Ausgabe hat mich persönlich allerdings jetzt nicht gerade motiviert, mehr für das NGS Journal zu schreiben. So bin ich mir nicht sicher, ob es sich lohnt, mit mehr Artikeln z.B. zu Modulbau gerade jetzt in das Journal "reinzubuttern" oder einfach nix zu machen. Das NGS Journal - sowieso verlorene Liebesmüh'? Oder sollten jetzt alle mal einen richtig guten Artikel schreiben? Was meint Ihr?

fragt
Matthias

P.S.:

further reading:
http://www.ngaugeforum.co.uk/SMFN/index.php?topic=18153.60
älter, aber zum Thema: http://www.rmweb.co.uk/community/index.p...ournal-reviews/

my railway related photos: https://www.flickr.com/photos/152365019@N04/albums


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.044

26.12.2013 23:15
#2 RE: Können wir dem NGS Journal helfen? Antworten

Hallo Matthias,

bei mir kam auch vor den Feiertagen das Journal an. Hab es gestern gelesen. Ich muß gestehen das ich Grahams Leserbrief im letzten Journal
nicht gelesen habe. Aber ich habe mir die daraus resultierende Antworten durchgelesen.
Ich muß gestehen, das die aktuelle Ausgabe nicht gerade ein Inspiration im Bezug auf Anlage ist.
Aber wie in den Antworten erwähnt lebt das Journal von den Beiträgen der Mitglieder. Wenn also nichts entsprechendes an Artikeln eingeht
kann auch nichts veröffentlicht werden.
Was unsere Modulartikel angeht, denke ich nicht das die völlig fruchtlos waren, mich haben einige Mitglieder des Dapol Enthusiast Club bezüglich
der Module angemailt, und diese wollen Module nach Great-britN bauen.
Ich denke das wir daher durchaus weitere Artikel zusenden sollten.

Markus


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.044

27.12.2013 08:52
#3 RE: Können wir dem NGS Journal helfen? Antworten

Noch ein kleiner Nachtrag.
Während Graham bemängelt das im NGS Journal zuwenig hochwertige Anlagen/Modelle gezeigt werden, hatten wir bei den Spassbahnern vor kurzen das Gegenteil.

Markus


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

27.12.2013 14:02
#4 RE: Können wir dem NGS Journal helfen? Antworten

Markus, meintest du diesen Faden: http://www.spassbahner.com/newforum/inde...1999&highlight= ?

Das NGS Heft 6/13 habe ich noch nicht gelesen, daher habe ich keine Vorstellung in welche Richtung die Beiträge gehen. Den Beitrag von GH in 5/13 hatte ich jedoch registriert und war erstaunt, dass er so offen abgedruckt wurde. Das Potential für den Shit Storm war mir bewusst, dass der aber erst nach zwei Monaten los geht ist schon erstaunlich. Wahrscheinlich wollten einige Leute warten und schauen, ob sie mit ihrer Meinung alleine dastehen. Die NGF Beiträge habe ich verfolgt und hatte schon eine Antwort formuliert, habe dann noch eine Nacht drüber geschlafen und der Thread war am nächsten Tag locked, zum Glück.

Zum NGS Journal, die Diskussion schadet nicht.
Ansonsten, schreibt ruhig weiter die Artikel die ihr selber lesen würdet und denkt an das, was der NGS Journal Editor aktuell versäumt einzufordern:
- ein interessanter Beginn
- eine Geschichte
- ein spannendes Ende
und gute Bilder. Und wenn das als zu "high brow" abgewiesen wird, dann ist das ein Kompliment und man sollte vielleicht eine kommerzielle Zeitschrift fragen….

Mac

Don't Panic!


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.371

03.01.2014 10:15
#5 RE: Können wir dem NGS Journal helfen? Antworten

Hallo,

nachdem ich mich vom ersten Schock (Oh Gott, was machen Bilder eines kontinentalen Layouts am Cover des NGS Journal 6/13? ) erholt und die Beiträge hier gelesen hatte, steht für mich auch außer Zweifel, dass das NGS Journal Hilfe braucht - nur die große Frage ist eben immer: Wer macht etwas? Wie schon oben angedeutet wurde: Lohnt es sich überhaupt etwas auf die Beine zu stellen und seine kostbare Zeit zu investieren? Als ich noch im Modellbahnclub tätig war, hatten wir auch so eine ähnliche Diskussion über die Beiträge im noch jungen "N-Time" und haben überlegt mal selbst einen "ordentlichen Bericht in Bild und Text" zu schreiben - letztendlich haben alle Beteiligten den Hut draufgeworfen. Ich bin da selbst auch keine Ausnahme und kann meinen inneren Schweinehund nicht überwinden, Zeit und Energie dafür einzusetzen - jaja, wenn jeder so denkt, wird das nie was - ist auch klar . Andererseits, wieviele engagierte N-Bahner gibt es auf der Insel? Muss zuerst eine handvoll Leute vom Kontinent kommen um dem NGS Journal wieder auf die Beine zu helfen? Das kann es ja auch nicht sein, oder ?

Grüße, Phil


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

29.01.2014 20:17
#6 RE: Können wir dem NGS Journal helfen? Antworten

Gestern hat Graham Hedges auf der ngauge Mailingliste verkündet, dass er den Posten des N Gauge Journal Editors bei der NGS akzeptiert hat. Das Heft 2/14 wird dann seine Handschrift haben. Gleichzeitig wird N'spiration nicht mehr fortgeführt. Auf der Mailingliste hat Graham die NGS Mitglieder auch nach Ideen gefragt, die ihren Meinungen nach das Mitglieder-Journal verbessern würden.

Mac

Don't Panic!


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

11.03.2014 10:05
#7 RE: Können wir dem NGS Journal helfen? Antworten

Graham Hedges hat Informationen zum NGS Journal 2/14 sind auf der NGS Homepage veröffentlicht:
http://www.ngaugesociety.com/index.php?m...t01returnid=171

Mac

Don't Panic!


Class150 Offline




Beiträge: 1.748

11.03.2014 13:17
#8 RE: Können wir dem NGS Journal helfen? Antworten

Da es "written by the members" ist und bleibt, hat sich an meiner Meinung nichts geändert. Seit anderthalb Wochen bin ich darum auch kein NGS-Mitglied mehr und konzentriere meine Society-Aktivitäten nun ausschließlich auf DEMU. Ernstzunehmende Layouts aus Era 8/9 oder sogar mal Vorbildinformation zu Dieselloks ab der 2. Generation (47/50/56) sucht man quasi vergebens - wenn mal private DMU unterwegs sind, dann oft genug auf dem "Layout on a door", eingeleitet mit "I built for my grandson..." Für das, was die NGS mir an wirklichem Nutzen bietet, war sie einfach zu teuer.

Viele Grüße
Mirko

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.371

11.04.2014 19:56
#9 RE: Können wir dem NGS Journal helfen? Antworten

Also ich finde das neue NGJ 2/14 jetzt gar nicht mal so schlecht gemacht - sehe ich das richtig, dass Graham Hedges als neuer Journal Editor bereits im positiven Sinn seine Spuren hinterlassen hat Mich würde mal interessieren, wie das die anderen NGS-Members hier in der Runde sehen.

Grüße, Phil


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.044

11.04.2014 20:33
#10 RE: Können wir dem NGS Journal helfen? Antworten

Bei mir kam das Journal gestern an, und ich muß auch sagen das gut gemacht ist.

Markus


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Erneuerung der Flat Crossing in Newark
Erstellt im Forum Signals and Permanent Way von FelixM
2 22.04.2020 08:53
von blackmoor_vale • Zugriffe: 519
Model Railway Journal Hefte abzugeben
Erstellt im Forum Trading Post von michl080
3 19.12.2019 22:39
von michl080 • Zugriffe: 318
Hattons Decoder - wer kann mir helfen
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
5 22.01.2018 22:04
von Markus Spandau • Zugriffe: 749
Geätzte Gebäudebausätze in 1:148
Erstellt im Forum Spur N von haeckmaen
13 22.01.2015 09:35
von westhighlandline • Zugriffe: 1357
N Gauge Society startet Testballon
Erstellt im Forum Spur N von MacRat
6 16.12.2013 20:55
von haeckmaen • Zugriffe: 506
Dapol Easi-Shunt couplers
Erstellt im Forum Spur N von haeckmaen
16 14.08.2013 21:56
von McRuss • Zugriffe: 3247
Neue Busse von Farish, neue Lkw von Base Toys
Erstellt im Forum Spur N von haeckmaen
5 11.06.2014 08:03
von McRuss • Zugriffe: 517
Eisenbahn-Journal
Erstellt im Forum Literatur & Medienforum von CP
2 24.02.2009 21:27
von blackmoor_vale • Zugriffe: 380
'Terrier' Einsatz - kann jemand helfen?
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von kpernau
15 03.04.2009 22:12
von Charly • Zugriffe: 1239
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz