Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 97 Antworten
und wurde 8.104 mal aufgerufen
 allgemeine Modellbautipps
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Irish Fan Offline




Beiträge: 1.252

25.06.2010 20:11
#46 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Na wegen der Fahrerei will ich doch kommen, daran solls nicht scheitern!

Andreas


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.029

27.06.2010 13:45
#47 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Auf dem dritten Segment des Bahnhofs liegen nun auch die meisten Gleise. Es fehlt nur noch eine Weiche, welche aber schon bestellt ist und in den nächsten Tagen eintreffen sollte. Wenn diese da ist können auch die beiden Abstellgleise verlegt werden. Aber der Bahnhofskopf Richtung Portree ist aber ansonsten fertig. Es fehlt nur noch das Segment mit der Bahnhofsausfahrt in Richtung Uig.

Markus

Angefügte Bilder:
BILD0060.JPG  
Als Diashow anzeigen

McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.029

02.07.2010 19:08
#48 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Nun fehlt nur noch die Weiche für das weitere Abstellgleis und ein kurzes Gleisstück beim Übergang zu den Modulen in Richtung Uig.
Hier seht ihr nun Borve in seiner zukünftigen Umgebung. Dazu noch eine kleine Stellprobe im Bogen mit einigen Personenwagen.

Markus

Angefügte Bilder:
BILD0061.JPG   BILD0062.JPG   BILD0063.JPG   BILD0064.JPG   BILD0065.JPG  
Als Diashow anzeigen

blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.799

04.07.2010 19:40
#49 RE: In Borve geht es weiter Antworten

So ein Abzweig macht sich immer gut, optisch und betrieblich. Mir gefallen die geschwungenen Gleise und die schlanken Weichen.

Gruß

Torsten


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.029

04.07.2010 22:05
#50 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Torsten,

bis auf die Weichen bei den Wagenabstellgleisen und in der Destillery habe ich auch nur die large radius Weichen von Peco verwendet, die anderen drei sind die medium radius.

Markus


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.029

28.07.2010 13:07
#51 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Nachdem es um Borve etwas still geworden ist, kann ich vermelden, das das mittlere Segment nun komplett verdrahtet ist und auch die Weichen nun komplett stellbar sind.
Die Weichen in Borve werden bis auf eine Ausnahme komplett mechanisch gestellt. Einzig die Einfahrweiche auf dem kleinen Modul, wird elektr. bedient da diese vom der Bedienseite her nicht erreichbart ist und auch eine mechanische Verbindung des Stellmechanismus über die Modulgrenze hinaus nur schwer möglich ist.
Nachdem ich heute die letzten Kabel angeschlossen, und die Gleise gereinigt hatte, erfolgten die ersten Probefahrten.
Es ist noch zusagen, das man mit dem mechanischen Stellen der Weichen nicht wirklich Geld spart (abhängig vom Weichenantrieb), denn neben der Stellstange, hier Messingrundmaterial mit 4mm Durchmesser, werden noch Lüsterklemmen für Kabel mit 5mm Durchmesser, einpolige Kippumschalter sowie Metallwinkel und Federstahldraht benötigt.
Davon habe ich auch ein kurzes Video gemacht.



Markus

Angefügte Bilder:
BILD0066.JPG   BILD0067.JPG   BILD0068.JPG  
Als Diashow anzeigen

haeckmaen Offline




Beiträge: 759

28.07.2010 21:09
#52 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Hallo Markus,

na, wenn die 14xx die Weichen nimmt, dann ja wohl auch alle anderen Loks!

Die mechanische Stelltechnik sieht in der Tat ziemlich robust aus, aber auch recht aufwändig... Fast schon ein Kunststück, die Hebel bei der engen Weichenlage alle nebeneinander hin zu bekommen. Einziger Nachteil ist wohl die Bedienbarkeit nur von einer Seite, aber wenn ich das richtig verstanden habe, bleibt Borve ja bei Dir zuhause, so dass eine rückwärtige Bedienung nicht erforderlich ist.

Grüße, Matthias

my railway related photos: https://www.flickr.com/photos/152365019@N04/albums


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.029

28.07.2010 21:17
#53 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Hallo Matthias,

naja der mechanische Aufwand ist einwenig größer als bei der Verwendung von Weichenantrieben, dafür ist aber der elektr. Aufwand geringer, auch spart man einen Stellpult.
Und was die Bedienung betrifft, da Borve entweder nur bei mir zu Hause oder aber bei einem Modultreffen eingesetzt werden wird, ist die einseitige Bedienung irrelevant, da
für Borve kein Einsatz auf Ausstellungen vorgesehen ist, und somit eine rückwärtige Bedienung nicht nötig ist.

Markus


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.368

28.07.2010 21:57
#54 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Respekt Markus,

das Konzept mit der mechanischen Bedienung gefällt mir - saubere Arbeit!

Grüße, Phil


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.029

28.07.2010 23:49
#55 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Ein weiteres Segment von Borve ist nun betriebsbereit. Ich hab daher noch ein kurzes Video von einer Testfahrt gemacht.



Markus


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.029

30.07.2010 11:23
#56 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Heute hab ich mal ne kleine Frage, bzw. eher zwei.
Ich hab heut mal eine Stellprobe bezüglich des Bahnsteigs gemacht. Mir schwebt eine Anordnung wie auf dem Bild vor, d.h. auf der Bahnsteigseite der Branchline (also die geradeausführende Strecke) beginnt der Bahnsteig etwas zurück gesetzt. Auch möchte ich einen Bahnübergang am anderen Ende des Bahnsteigs (zwischen den beiden roten Linien im Bild) plazieren, wäre das möglich? Dazu kommt ein weitere Bahnübergang auf der abzweigenden Hauptstrecke, ebenfalls am Ende des Bahnsteigs, dort wird dann auch eine kleine Platformsignalbox aufgestellt die für die beiden Bahnübergänge, die Weichen, und die am dortigen Ende plazierten Signale zuständig ist.
Ich hab das ganze auch mal auf den Gleisplan von Borve zum veranschaulichen eingezeichnet.
Wie auf dem Foto zusehen ist, kann die Branch bis zu 6 Coaches verkraften. Also Matthias, bei einem Modultreffen, sollte eine Bedienung von Penzance mit längeren Personenzügen möglich sein.

Ich hab auch mal einen kurzen Film aus Lokführerperspektive gedreht. Dieser wurde mit einer Feuerzeugkamera gefilmt.



Markus

Angefügte Bilder:
Borve Junction.jpg   Borveplatform.jpg  
Als Diashow anzeigen

class37 Offline




Beiträge: 522

30.07.2010 16:23
#57 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Mhh

Verträgt denn der Endbahnhof der Branch 6 Wagen? (Uig hatte da irgendwie in meinem Kopf weniger Bahnsteiglänge)
Ich glaube das Penzance eher mehr Wagen verträgt.

Gruß
Cl37

Menschen hören nicht auf zu spielen weil Sie alt werden. Sie werden alt weil Sie aufhören zu spielen.
J.Korth


j.v.berndt Offline

Moderator


Beiträge: 429

30.07.2010 17:21
#58 RE: In Borve geht es weiter Antworten

markus,
mal eine frage (entschuldige, wenn ich es irgendwo übersehen habe), was schaltest du mir den kippschaltern? signale?
ansonsten sieht die sache sehr gut aus. so eine mechanische weichenstellung hat auch vorteile. habe mal auf einer anlage gesehen, da wurde mechanisch wie in einem richtigen stellwerk die weichen gestellt (so mit dem hebelwerg wie in einer signalbox). die hebel waren aus gleis(körper)material gemacht und dann bund bemalt wie in einem richtigen stellwerk. wie das dann mechanisch umgesetzt war, war nicht zu sehen, aber sicher über gestänge.

Jörg, mit freundlichem Gruss aus Sachsen


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.029

30.07.2010 20:38
#59 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Jörg,

mit den Kipphebelumschaltern, erfolgt die Herzstückpolarisierung der Peco Weichen.
@Class 37
mir ging es bei der Gleislänge der Branch und der Main, eher um die Länge der jeweiligen Gleise, und Uig kann Züge bis 1,30 m vertragen, auch wenn der Bahnsteig kürzer ist. Wenn man bis zum Bahnsteig vorfährt gehen in Uig auch 5 Coaches. Den Abzweigenden Ast hab ich halt als Main bezeichnet, da von Borve aus bei mir daheim noch etwas an Strecke kommt bevor Uig erreicht wird, während aus Platzgründen die Branch direkt in ein Fiddle mündet, bzw. gar nicht betrieben wird.

Markus


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.029

05.08.2010 23:23
#60 RE: In Borve geht es weiter Antworten

Heute nun konnte ich auf allen Segmenten von Borve das erste mal Betrieb machen, und so habe ich einen weitere Führerstandsmitfahrt gedreht. Die Beleuchtung ist leider nicht die beste.



Markus


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"Etikettenschwindel" mit dem Schotten
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von wartenbes
0 01.04.2024 18:47
von wartenbes • Zugriffe: 62
Schotte vs. Franzose
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von wartenbes
8 01.04.2024 18:33
von McRuss • Zugriffe: 135
Als die Schotten fliegen lernten ...
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von wartenbes
4 18.11.2023 14:04
von wartenbes • Zugriffe: 282
Gleisbettung (Schotter?) in Bahnhöfen
Erstellt im Forum Signals and Permanent Way von FelixM
4 17.07.2014 11:21
von Charly • Zugriffe: 641
Die Gartenbahn des Schotten
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von McRuss
43 05.08.2023 22:50
von McRuss • Zugriffe: 6284
Great-britN Module des Schotten
Erstellt im Forum Great-britN Module von McRuss
55 07.02.2020 12:40
von FelixM • Zugriffe: 5068
Class37 Workbench
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von class37
33 31.08.2011 20:05
von MacRat • Zugriffe: 1574
Mac's N-Workbench
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von MacRat
70 10.05.2010 21:19
von MacRat • Zugriffe: 5474
Dreijahresplan der Schotten für 2008-2011
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von Aldwych
0 19.09.2008 15:23
von Aldwych • Zugriffe: 340
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz