Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 3.815 mal aufgerufen
 Spur N
Seiten 1 | 2 | 3
Irish Fan Offline




Beiträge: 1.252

13.01.2009 19:40
#16 RE: Planung sektionale Anlage Antworten

An was für ein Gleissystem hast du gedacht, Peco code 55 oder was heimisches? Und soll es DCC oder Analog werden? Bei DCC sind halt viel weniger Kabel zu verlegen und Schalter einzubauen.

Andreas


jpd Offline



Beiträge: 41

13.01.2009 20:04
#17 RE: Planung sektionale Anlage Antworten

In Antwort auf:
An was für ein Gleissystem hast du gedacht, Peco code 55 oder was heimisches? Und soll es DCC oder Analog werden?


Hallo,

beim Gleissystem bin ich mir noch nicht ganz sicher. Ich habe noch einiges von Minitrix hier rumliegen, müßte aber ohnehin ein paar Weichen neu kaufen. Stellt sich die Frage, ob ich nicht gleich mit Peco Code 55 anfangen sollte. Da bin ich mir noch nicht sicher, ändert aber nicht wirklich etwas am Gleisplan

Steuerung soll (zunächst) analog erfolgen, die Schaltung von Weichen etc. wird sicher auch analog bleiben. Beim Betrieb wollte ich eventuell später auf DCC umsteigen. Habe bisher gar keine Digitalerfahrung, daher lieber eins nach dem anderen. Klar ist der Verkabelungsaufwand für analog etwas höher, aber bei diesem Projekt überschaubar. Außerdem bin ich sehr zufrieden mit der Schaltung meiner (ur)alten N-Anlage, und die wollte ich übernehmen.

Ich möchte auch bewußt kostensparend bauen, daher wird es viel Selbstbau geben (auch bei der Schaltung und Steuerung).

Die SWT 170 haben schon was, IMHO eine der schicksten 170er Lackierungen. Ich muß zugeben, beim Rollmaterial bin ich ein wenig Banause, was die genaue Einordnung der Region betrifft. Epoche sollte aber stimmen, und das werden zunächst die 70er.

In den nächsten Tagen wird erstmal der 108 bestellt, und dann sehen wir beim Rollmaterial weiter...

Grüße,
jpd


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.501

13.01.2009 20:30
#18 RE: Planung sektionale Anlage Antworten

also alles was Blau mit gelber Front Lackiert ist! Dann macht man keine Fehler!

zu den Regionen:

grob unterteilt gab es folgende Regionen

BR Southern Region (S)
die Southern ist bekannt für die Stromschienen die sich durch etwa 3/4 der Southern schlängelten.
Lokomotiven und Triebwagen hatten 2 Stellige Headcodes und die Loks 6 Headcodediscs (3 Unten, 2 in der Mitte und eine oben) - Personenfahrzeuge wurden mit dem Buchstaben S Angeführt!
Die Southern Region war auch die einzigste die "Tube-Gauge Züge" (Züge im U-Bahnprofil) hatten (Waterloo & City Railway)

BR Western Region (W)
einzigste Region wo es Dieselhydraulische Lokomotiven gab - die letzten waren die Western Hydraulics

BR London Midland (M)
die Midland Region hatte ein kleines Stromschienennetz zwischen Manchester und Bury wo die Class 504 fuhr, die Stromschiene wurde von der seite bestrichen (Southern von oben!)
die West Coast Mainline war schon um 1960 elektrifiziert und es fuhren E-Loks!

BR Eastern Region (E)
die eastern Region - bekannteste Strecken sind die East Coast Mainline und die stillgelegte Woodhead Route mit den ehem. LNER Gleichstromlokomotiven EM1 und EM2

BR North Eastern - hat nur kurz "gelebt" - ging zur Eastern

BR Scottish Region (SC)

diese Regionen hatten 4 Stellige Headcodes und die Loks nur 4 Headcodediscs (3 Unten und 1 oben oder mitte)

ich hoffe ich hab nix vergessen

Gruß

Dennis


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.052

13.01.2009 21:48
#19 RE: Planung sektionale Anlage Antworten

Hallo,

ich hoffe Du hast Glück mit dem 108er, denn der ist auf der Insel z.Z vergriffen.

Markus


jpd Offline



Beiträge: 41

14.01.2009 07:29
#20 RE: Planung sektionale Anlage Antworten

Hm, die Hattons Website behauptet zumindest, von der blauen und blau/grauen Variante seien noch mehr als 10 auf Lager. Schauen wir mal ob das klappt.

Mal eine andere Frage: Wenn man bei Hattons oder Signalbox bestellt, mit welchen Paketdienst kommen die Pakete eigentlich in Deutschland an? Bei uns ist tagsüber niemand zu Hause, daher ist das mit Hermes & Co. immer ein ziemlicher Krampf. DHL wäre ideal, da könnte man die Packstation benutzen. Mit der Suche habe ich leider nichts Erhellendes gefunden...

Danke,
jpd

P.S.: Für so ein "kleines" Forum bekommt man wirklich fix Hilfe hier, super!


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.052

14.01.2009 08:33
#21 RE: Planung sektionale Anlage Antworten

Bei mir wurden die Bestellungen von Hattons und The Signalbox mit der Post geliefert.

Markus


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.839

14.01.2009 09:38
#22 RE: Planung sektionale Anlage Antworten

Das Peco Gleissystem Code 55 ist meiner Meinung nach vom optischen, technischen und preislichen Gesichtspunkten das beste, was es in Spur N derzeit für europäische Modellbahner gibt.

Die Weichen stellen wir auch bei der Isle of Skye Railway analog. Auf digital kann man später immer noch gehen.
Ich geb dir recht, der Verdrahrungs-Aufwand beim Fahrstrom zwischen analog/digital fast gleich. Die meiste Arbeit macht die Herzstückpolarisierung, da fallen die Kippschalter so nebenbei mit ab.

Können wir jetzt "Peterbrooke" als offiziellen Namen für dein Layout nehmen ? Ich finde den Namen gut gewählt.

Beste Grüße

Torsten


jpd Offline



Beiträge: 41

14.01.2009 19:43
#23 RE: Planung sektionale Anlage Antworten
Hallo!

Ich finde "Peterbrook" auch gut, die erste Hälfte verdanke ich aber meinen Eltern Also heißt das Segment ab jetzt Peterbrook.

Wie versprochen hier noch einmal ein aktualisierter Gleisplan. Die schräge Lage des Endbahnhofs hat den Vorteil, daß ein mögliches "Übergabesegment" zwischen den Endbahnhöfen genauso breit ist wie die zwei Bahnhofssegmente.

Der Güterschuppen ist jetzt befahrbar und liegt am rechten Rand, das Bahnhofsgebäude ist etwas mehr in die Mitte gerückt und so besser sichtbar. Platz für Stellwerk und einen kleinen Lokschuppen ist jetzt auch.

Diesmal habe ich Peco Code 55 genommen. Die 10° Weichen wirken schon sehr elegant, kosten aber auch Einiges an Platz.

Grüße,
jpd
Angefügte Bilder:
Peterbrook.jpg  

McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.052

14.01.2009 19:49
#24 RE: Planung sektionale Anlage Antworten

Hallo Peter,

sieht gut aus, ich würde nur den Güterschuppen etas nach links rücken, so das das Gleis nicht im sondern rechts vom Güterschuppen endet.

Markus


Irish Fan Offline




Beiträge: 1.252

14.01.2009 20:05
#25 RE: Planung sektionale Anlage Antworten

Sieht sehr gefällig aus. Dann mal frisch ans Werk!

Andreas


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.371

14.01.2009 20:10
#26 RE: Planung sektionale Anlage Antworten

Hallo!

Ja, gefällt mir gut - bin schon gespannt wie es weiter geht.

Grüße, Phil


jpd Offline



Beiträge: 41

17.01.2009 19:15
#27 RE: Planung sektionale Anlage Antworten

Hallo!

Die letzten Tage habe ich mir den Kopf zerbrochen, wie man Peterbrook für den heutigen Betrieb "ertüchtigen" könnte. Mit dem Austausch von ein paar kleinen Accessoires sollte sich die Anlage sowohl für die 70er und 80er als auch den aktuellen Betrieb eignen. Den Personenverkehr haben Turbostar-Triebzüge übernommen, aber was wäre auf so einem kleinen Endbahnhof noch an Güterverkehr übrig? Wahrscheinlich gar nichts.

Problem ist dabei der Güterschuppen, der heute nicht mehr genutzt werden würde. So sehr mir die Idee eines Güterschuppens mit Durchfahrt gefällt, ich werden den Schuppen wohl gegen einen kleinen Industriebetrieb austauschen. Das Gütergleis wird dann zum Gleisanschluß, auf dem auch heute noch ab und zu mal ein paar Wagen zugestellt werden. Eventuell lassen sich das Industriegebäude so gestalten, daß man Wagen in die Halle schieben kann.

Grüße,
jpd


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.839

17.01.2009 21:06
#28 RE: Planung sektionale Anlage Antworten


Warum machst du nicht beides ? Güterschuppen und Industriebetrieb.

Mein Gedanke ist: ein Gütersuppen oder ein Industriebetrieb mit Einfahrgleis muß auf jeden Fall abnehmbar sein. Der Grund ist, wenn du einen oder mehrere Wagen rückwarts rein schiebst, kann durchaus auch mal was entgleisen. Also brauchst du in jedem Fall Zugang im Gebäude nach innen.

Der Güterschuppen und der Industriebetrieb werden jeweils auf zwei identische Hartfaserplatten, sagen wir mal 10 x 20 cm, gebaut. In das Modul wird eine Öffnung in der gleichen Größe geschnitten. Unter die Öffnung kommen zwei quadratische Holzleisten als Auflage.
Auf die Holzleisten werden Streifen aus kupferkaschiertem Pertinax geklebt, unter die Hartfaserplatten die Gegenstücke. Sie sollen der Fahrstromübertragung dienen (wobei ich eine Verbindung Stecker-Buchse am Kabel bevorzugen würde).

Ich hab so etwas mal auf einer französischen Anlage auf der Intermodellbau gesehen. Da wurde ein Wochenmarkt gegen einen Zirkus und dann wieder gegen ein Bolzplatz ausgetauscht. Der Effekt war verblüffend !
Das Ganze war elektrisch angetrieben, aber man kann es natürlich auch mit der Hand machen.

Ein typisches modernes britisches Industriegbäude gibt es von Kestrel mit der Artikel-Nummer KD39. Aber auch Hornby Lyddle End N8770 passt gut.
Bachmann bietet an moderneren Industriegbäuden die Art-Nr.42-018 und 42-021 an.

Der Güterschuppen hängt von der Wahl des Bahnhofes ab. Horny Lyddle End N8086 oder N8852 wären möglich, bei Bachmann Scenecraft wären die Art-Nr. 42-032, 42-004 und 42-006 verwendbar.
Die Firma Ratio stellt in N einen netten Güterschuppen mit der Artikel-Nummer 220 her.

Beste Grüße

Torsten


rex Offline



Beiträge: 120

21.01.2009 14:11
#29 RE: Planung sektionale Anlage Peterbrook Antworten


Ja, das mit austauschbaren Teilstücken ist schon lange bekannt und wird auch praktiziert.
Aber wenn Peter die ZEITEN öfter ändern will von Güterschuppen auf Industriebetrieb und wieder zurück, was ist dann mit dem Lokschuppen? Ein Anachronismus? Oder zieht dort MacDonalds ein?
Wie wäre es, Peter, wenn das Lokschuppengleis samt Schuppen neben das GS-Gleis verlegt wird?
Dann könnte man besser "head shunting" betreiben; würde nicht die Einfahrtsweiche für den Personnenverkehr versperren; könnte "volle" Waggon gegen "leere" in Ruhe tauschen.
Zudem würde ich eine extrem heftige Industrie hinstellen, oder eine, die "Staub ansetzt", also max. wöchentlich fünf Güterwagen ...
Wenn die Neuzeit dran ist, dann müssen ja die D oder die D nicht mehr Kopfmachen und somit sind die zwei Weichen des Bahnsteig-Loops überflüssig, oder?
Nichtsdestotrotz birgt diese Anlage grosses Rangierpotential mit dichter P-Zugfolge,

meint

rex

"The Continentals have sex life,
"The British have hot water bottles"
Englisch Seminar, Uni von Bristol, 1964.


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.501

21.01.2009 16:24
#30 RE: Planung sektionale Anlage Peterbrook Antworten
der alte Lokschuppen - könnte dort nicht eine art Railway Enthusiast Group "einziehen" die gerade dabei sind was altes Aufzuarbeiten!

Güterverkehr ohne viel (und oft lästige!) Raniererei sind Güter die oft in Ganzzüge gefahren werden (Kohle oder Ton bzw. Schüttgüter!) z.B. ein China-Clay (Ton) Zug mit Class 37 wäre nicht gar so umständlich!

Gruß

Dennis

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Spur 1-Anlage im Museum für Hamburgische Geschichte schließt Ende 2022 und wird abgebaut
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von haeckmaen
11 11.02.2023 13:36
von wgura • Zugriffe: 347
Interesse an kleiner UK N-Anlage?
Erstellt im Forum Trading Post von haeckmaen
1 22.12.2020 00:12
von haeckmaen • Zugriffe: 438
Englische 00-Anlage auf eBay
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von FelixM
2 05.05.2020 17:33
von blackmoor_vale • Zugriffe: 308
Anlagen-Zubehör in 1:43; hier: UMBAUTEN britischer Automodelle!
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von McKinney
12 15.07.2018 16:23
von AGBM • Zugriffe: 2344
Planung steht
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von Stephan
3 04.12.2016 18:01
von Class150 • Zugriffe: 291
3mm Anlage bei Youtube
Erstellt im Forum Literatur & Medienforum von McRuss
1 21.01.2010 22:36
von haeckmaen • Zugriffe: 328
Kennt jemand diese Anlage?
Erstellt im Forum Spur N von lion_1968
20 14.03.2010 10:06
von lion_1968 • Zugriffe: 1651
"Sarnau Halt" - Kleine BR (WR) N-Anlage in Bau
Erstellt im Forum Spur N von haeckmaen
56 17.12.2022 13:56
von haeckmaen • Zugriffe: 6014
Bilder einer Anlage
Erstellt im Forum Spur N von GWR
4 24.02.2008 13:30
von class37 • Zugriffe: 667
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz