Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 85 mal aufgerufen
 Modellvorstellungen
Frank.S Offline




Beiträge: 39

01.02.2024 10:51
Hornby LNER Class A1 "Hermit" Antworten

Gestern kam eine weitere neue Maschine bei mir an, die Hornby LNER Class A1 "Hermit."
Die Maschine gehört zu der "BIG FOUR COLLECTION" und wird unter der Artikelnummer R 30270 als limitierte Serie von 500 Stück angeboten.

Neuartig ist auch die Art der Verpackung, statt des üblichen Schiebekartons, wird die Lok nun in einem mit Schaumstoffbettung ausgelegten Karton geliefert.


Der Lok liegt neben der üblichen Bedienungsanleitung sowie dem Beutel mit Zurüstteilen auch ein "Certificateof Authenticity" bei, welches die limitierte Stückzahl der Lok aufweist. In meinem Fall ist es die Nr. 232 von 500.


Die 395 Gramm schwere Lok ist in Apple Green lackiert. Die Zierlinien am Kessel sowie im Bereich des Fahrwerkes sind sehr fein und fehlerfrei aufgebracht.
Die Anschriften an Führerhaus und am Tender sind sehr fein und gut lesbar angebracht.
Das Gehäuse der Lok besteht aus Kunststoff, der Umlauf scheint aus Metall zu sein (fühlt sich jedenfalls so an).
Griffe und Leitungen am Kessel sowie am Tender sind sehr fein und filigran nachgebildet.
Die Kesselsichterheitsventile sind aus Messing gefertigt, die beiden Lüftungsklappen auf dem Dach des Führerhauses lassen sich öffnen.

Seitenansicht von links.


Seitenansicht von rechts.


Der Tender ist mit der Lok über eine neue Steckverbindung gekuppelt, die sich mit sanftem Druck lösen lässt. Leider ist somit der Abstand zwischen Lok und Tender fest eingestellt.
Der Führerstand ist komplett farblich nachgebildet, die Feuerbüchse ist beleuchtet. Der Kohleinsatz des Tenders lässt sich entfernen, wer möchte kann den freigewordenen Raum mit Echtkohle befüllen.

Kupplung Tender/Lok sowie Führerstand und Tender.


Die Radsterne der Lok bestehen aus Kunststoff und sind sehr fein gefertigt, die Radreifen sind aus Metall gefertigt. Auch hier ist die Bedruckung der Zierstreifen sehr fein und fehlerfrei.
Die Nachlaufachse ist wie üblich starr verbaut, der Radsatz weist keinen Spurkranz auf. Den Zurüstteilen liegt jedoch eine Radsatz mit Spurkranz bei.
Die Steuerung, Treib und Kuppelstangen bestehen aus dunkel eloxiertem Metall.

Räder und Steuerung.


Unter dem Gehäuse arbeitet ein fünfpoliger Hochleistungsmotor, die Lok verfügt über eine digitale Schnittstelle gem. NEM 660 21-polig. Am Tender befindet sich eine Kupplungsaufnahme nach NEM 362.

Viele Grüße
Frank


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hornby R 3992 , LNER Class A4 , Commonwealth Of Australia ...
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von TTR TRIX
0 11.07.2024 18:56
von TTR TRIX • Zugriffe: 58
Sound und Licht für Hornbys LNER B 12/3
Erstellt im Forum Spur OO von Guardian
4 13.09.2021 21:42
von blackmoor_vale • Zugriffe: 351
Hornby LNER Thompson A 2/3 class
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
1 31.07.2021 13:32
von Frank.S • Zugriffe: 358
Hornby LNER J50 "Submarines"
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
3 13.11.2018 18:52
von CP • Zugriffe: 556
Hornby LNER Raven Q 6
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
3 01.05.2018 00:10
von Guardian • Zugriffe: 500
Hornby LNER B 12/3
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
0 24.01.2017 00:13
von Guardian • Zugriffe: 590
Hornby LNER J 15 Little Goods
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
1 07.08.2016 16:07
von Railfun • Zugriffe: 793
Hornby LNER D 16/3 rebuilt "Super Claud"
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
1 12.07.2016 22:02
von McRuss • Zugriffe: 842
[Hornby] LNER Wagen in Maroon
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
2 04.11.2007 17:22
von gresley • Zugriffe: 676
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz