Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 2.841 mal aufgerufen
 Spur O (7mm)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
wgura Offline



Beiträge: 187

14.03.2022 19:24
#31 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Hallo Klaus !
Mit deinem Einverständnis schicke ich deinen Beitrag an Zimo. Diese finden bei mir Nichts. Muß aber zugeben, Daß mein Decoderspezialist Veränderungen vorgenommen hat. Bei ihm hat alles funktioniert, nur bei mir zu Hause passt es nicht Werde wohl meine Class 122 wieder zu meinem Professor bringen.Vielleicht bringt er die hin.Der ist meine letzte Hoffnung, bzw. sollte es nicht klappen, bringe ich das Model zu ZIMO. Ist ja für mich leicht, da ich in der Nähe von Wien wohne-
Gruß Werner


kkwup Offline



Beiträge: 268

14.03.2022 20:01
#32 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Hallo Werner,

wenn ich meine Erfahrungen schon hier im Forum teile, dann kannst Du das gerne auch an Zimo berichten. Mein Decoder hat noch die originalen Einstellungen von Dapol, ich habe bislang keine einzige CV angefasst, nur die Adresse geändert. Ob die Antriebsgeräusche eine mechanische Ursache haben oder von einer unpassenden Motoransteuerung des Decoders kommen, kann ich (noch) nicht sagen.

Viele Grüße
Klaus


wgura und blackmoor_vale haben sich bedankt!
wgura Offline



Beiträge: 187

14.03.2022 20:11
#33 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Hallo Klaus !

habe nun deine Beiträge an Zimo weitergeleitet. Herr Hubinger von Zimo wird wohl morgen antworten.

Bis morgen
Werner


blackmoor_vale hat sich bedankt!
wgura Offline



Beiträge: 187

14.03.2022 21:28
#34 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Hallo Klaus!

ich schicke dir hier die Stellungnahme von Herr Hubinger.

Sehr geehrter Herr Werner Gura,



Falls Sie einen Decoderprüfstand/Decodertestboard haben, da mal probeweise den MX644C aufstecken und den Schienenanschluß vom Prüfstand mit dem Schienenanschluß Ihrer Zentrale verbinden, dann auf der Zentrale die DCC Adresse vom MX644C auswählen und dann mal diesen "fahren" (Motor vom Prüfstand dreht) nun testen, ob Sie den Effekt (Fahrsound läßt sich nicht mehr über F1 bei beliebiger Geschwindigkeit ein/aus schalten) im Prüfstand mit F1 immer noch haben … ich vermute nämlich nicht.



Ob ein nicht gewünschter Effekt z.B. von einer verstellten CV kommt, kann man ebenfalls leicht überprüfen, indem man mit CV#8=8 alle CV-Werte auf die im Dapol Soundprojekt definierten 1024 CV-Auslieferungswerte zurücksetzt. Der Reset hat natürlich den Nachteil, dass man dann seine persönliche CV-Einstellungen (z.B. Wegadressieren von der DCC Auslieferungsadresse 3, Änderung der Gesamtlautstärke in CV#266 auf Ihre persönliche gewünschte Lautstärke,…) wieder machen muss.



Daher spannend wird es für mich/ZIMO, wenn der Effekt im Prüfstand und nach einem Reset mit CV#8=8 auftritt, weil dann liegt es wirklich am ZIMO Sounddecoder (oder am geladenen Dapol Soundprojekt) - da wäre es ein echter Fehler den ZIMO ggf. beheben muss bzw. da würde ich dann wirklich den ausgebauten ZIMO Sounddecoder mit beigelegten ausgefülltem Reparaturformular (http://www.zimo.at/web2010/sales/Reparatur-Formular_de.pdf) und Angabe vom jeweils geladenen Soundprojekt an ZIMO zur Überprüfung/Analyse/Service schicken.



Aber in den meisten Fällen, wo es Probleme gibt, liegt´s erfahrungsgemäß selten am ZIMO (Sound)-Decoder oder am geladenen Soundprojekt - weil dann wären ja ALLE Kunden, die eine Dapol Class 122 gekauft haben, betroffen - so etwas bekommt ZIMO sehr wohl meistens mit (z.B. ZIMO Servicetelefon läutet im Minutentakt, zig Emails von den Kunden treffen ein, die alle denselben Fehler zu diesem Modell melden) … aber das war bisher bei der Dapol Class 122 nicht der Fall. Meist lag es immer am jeweiligen Exemplar von der Lok (z.B. ein banales Kontaktproblem bei Ihrem Exemplar der Class 122) - da wäre dann Dapol für das Service zuständig … und ja Dapol verbaut sehr günstige Motoren, spart gerne bei der Mechanik, aber auch dies ist dann nicht Schuld vom ZIMO Sounddecoder.



Daher machen Sie mir den schnellen Test mit Prüfstand und Reset, ob der negative Effekt sich im Prüfstand reproduzierbar ist … (Dies können Sie gerne Hr. Klaus (unbekannter Nachname) auch mitteilen als Tipp):

-> Wenn nein, ist mal der ZIMO Sounddecoder nicht schuld, sondern Sie müssen in Ihrem Lokexemplar der Class 122 auf die eigentliche Ursachensuche gehen.

-> Wenn ja, dann liegt´s wirklich am ZIMO Sounddecoder, dann diesen bitte an ZIMO einsenden (siehe oben).


blackmoor_vale hat sich bedankt!
kkwup Offline



Beiträge: 268

15.03.2022 12:35
#35 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Hallo Werner,

vielen Dank für Deine Initiative und die schnelle Rückmeldung.
Die Aussagen von Herrn Hubinger kann ich soweit nachvollziehen. Allerdings verfüge ich nicht über einen Prüfstand und in einem CV Reset sehe ich eigentlich auch wenig Sinn, da ich außer der Lokadresse nichts geänert habe. Man kann es dennoch versuchen, da dadurch nichts kapuut gehen sollte und (bei mir) keine eigenen Einstellungen außer der Adresse verloren gehen.
Allerdings bezogen sich die Störungen bei mir nicht nur auf den Sound, sondern wirkten sich auch auf das Licht (Zielanzeiger) und das Fahrverhalten (völliger Stillstand) aus.

In der Zwischenzeit habe ich mal auf RMweb recherchiert. Ohje, seitenweise Gemecker und Schimpfe auf Dapol. Die Dinger machen wohl viel Ärger, die aufgedruckten Speed Whiskers bei der Class 121 sollen falsch sein, Probleme mit der Ansteuerung der Innenbeleuchtung, ein paar weitere Kleinigkeiten mit der Beschilderung, und mit Abstand am schlimmsten, die Probleme mit dem ruckelnden und lautstarken Antrieb sind wohl weit verbreitet, aber nicht überall.
Wer sich selbst aufschlauen möchte, hier ist der Link zum entsprechenden Thread auf RMweb (letzte Seite).
https://www.rmweb.co.uk/community/index....-gauge/page/17/
Würde ich auf der Insel leben, würde ich mir nach jetzigem Stand wohl nur ein Exemplar in einem Laden nach vorheriger Probefahrt kaufen. Da scheint Dapol wohl großen Mist verzapft zu haben. Schade!
Zu spät, da habe ich mir wohl zwei Großbaustellen eingehandelt. Mal sehen, wie ich das alles entschärfe.

Viel "Spaß"
Klaus


wgura hat sich bedankt!
wgura Offline



Beiträge: 187

15.03.2022 14:49
#36 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Hallo Klaus!
danke für den Link zu rmweb. Wie schon Herr Hubinger schreibt , spart Dapol bei der Mechanik. Das ist sehr schade, denn die Modelle schaun ja gut aus und ich bin auch enttäuscht, weil ich mich schon so auf den 122er gefreut habe. Mal sehen was mein Professor zustande bringt.Ich hätte zwar einen Prüfstand von ESU , aber der ist schon für meine Übersiedelung nach Kärnten in einer Schachtel eingepackt.So ein Prüfstand ist eine feine Sache, aber auch nicht billig.Bei Modellbahnunion kostet er ca. €40.-Zimo hat auch einen Prüfstand. Der ist aber um Einiges teurer So Klaus viel Erfolg beim Fehlerbeheben.

Gruß Werner


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.836

21.04.2022 22:25
#37 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Ich habe nun den Sounddecoder MX644C mit dem Youchoos Soundprojekt eingebaut. Dazu zwei 23mm Rundlautsprecher, eine große Bassbox im Gepäckraum und einen Speicherkondensator. Ich bin der Einbauanleitung von John Gymer auf der Youchoos-Webseite gefolgt und habe auch die empfohlenen Materialien verwendet. Außer den Speicherkondensator, da schien mir der Super-Cap mit 17000 μF für einen vierachsigen Triebwagen mit langen Radstand ein wenig übertrieben. Ein 1000 μF 25V Elko hat sich als ausreichend erwiesen.

Die Einbauanleitung von Youchoos ist sehr gut. Alles ist klar beschrieben. Dapol hat in der Konstruktion die Soundnachrüstung sehr einfach gemacht. Die 21MTC Schnittstelle ist direkt vom Unterboden erreichbar, ohne das Gehäuse abzunehmen. Das Gehäuse selber lässt nach Lösen von vier Schrauben und dem vorsichtigen Beiseite-Drücken der Auspuffrohre an der Pufferbohle gut abnehmen.
Die Stromübertragung zum Oberteil erfolgt über Federkontakte, keine Kabel auf die man achten muss. Wirklich gut kontruiert. Die klar gekennzeichneten Lötkontakte für die beiden Rundlautsprecher 23mm sind unter der Inneneinrichtung nach Abschrauben gut erreichbar. Für den dritten Lautsprecher gibt es eine zweipolige Micro-Buchse im Gepäckraum, und Dapol liefert auch den passenden Stecker mit zwei Drähten mit (Heljan aufgepasst, es geht doch!)

Insgesamt war der Soundeinbau sehr einfach. Das Umlöten des Drahtes für die Innenbeleuchtung, wie beschrieben bei Youchoos, geht gut. Das Soundprojekt von Youchoos hat das Bremsen mit F2 und viele andere Funktionen bis F28. Der Klang ist sehr gut und die Steuerung (Hochschalten, Leerlauf usw.) gut abgestimmt. Die beschriebenen Aussetzer und notwendigen Neustarts gibt es nicht, der Sound ist sehr gut.

Die Fahreigenschaften sind zu 90% in Ordnung. Beim Anfahren und kurz vorm Stillstand habe ich ein Knurren und leichtes Ruckeln. Beim Testen im Analog-DC-Modus war das nicht da, daher vermute ich, dass es kein mechanischer Defekt, sondern eine Einstellungssache der Motor-Regelung ist. Also Ansteuerungsfrequenz und Regeleinfluss. Das wird über die CV9 eingestellt, der Grundwert ist 55. Weitere Einstellmöglichkeiten sind in der CV56 und CV58.
In der Zimo-Aneltung für kleine Decoder sind reichlich Beispiele drin, welche Einstellwerte probiert werden können.

Das werde ich machen. Dazu muss ich mich noch in die Prozedur Programming-on-the-main (POM) im Zimo-Programmiergerät MXULFA einlesen, da ich bisher nur die normale Programmierung genutzt habe. Bei POM merkt man die Ergebnisse sofort während des Fahrbetriebes. Ich werde berichten.
Ja, Digital und Sound ist manchmal ein Hobby im Hobby.

Beste Grüße, Torsten


wgura, kh_riefer, FelixM und Michael Fritz haben sich bedankt!
wgura Offline



Beiträge: 187

22.04.2022 04:49
#38 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Guten Morgen Torsten!

Danke für deinen ausführlichen Bericht. Ich nehme an, daß die Konstruktion von Class121 und Class 122 gleich ist. Mein Class 122 ist noch bei meinem Digitalprofessor und ich hoffe er findet den Fehler.
Gruß Werner


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.836

17.05.2022 23:02
#39 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Ich habe mich nun nocheinmal an das Knurren und das leichte Ruckeln beim Anfahren heran gemacht. Nach gründlichem Studium der Zimo-Anleitung habe ich die CV9 und CV56 verstellt.
Bei CV9 "Ansteuerungsfrequenz und EMK-Algorithmus" bin ich jetzt auf dem Wert 11. Laut Anleitung soll man vom Default-Wert 55 in 11er Schritten nach unten gehen, also 33, 22 usw. um die Frequenz herunter zu bringen und die Meßlücke zu verkleinern.
Die CV56 "PID-Regler", Default-Wert 55, habe ich ebenfalls auf 11 gestellt. Das verringert den Regeleinfluss auf ein Minimum.
Das Knurren bei Anfahren ist zu 98% Prozent verschwunden, Ruckeln ist sehr minimal geworden. Mit entsprechender Einstellung des Zimo-Decoder kann man einiges heraus holen, erfordert aber etwas Geduld.

Zur gleichen Zeit hatte ich eine Dapol 57xx/8750 Pannier Tank auf der Werkbank. Da gab es bei der Decoderabstimmung überhaupt keine Probleme, die Lok läuft mit den Werkseinstellungen des Zimo MX638C perfekt.

Möglicherweise liegt es bei der Class 121 daran, dass beide Drehgestelle einen Motor haben, diese nicht gut aufeinander abgestimmt sind und daher "gegeneinander" arbeiten. Vielleicht nehme ich mal einen Motor heraus, sollte recht einfach gehen. Ein angetriebenes Drehgestell reicht völlig.

Beste Grüße, Torsten


wgura hat sich bedankt!
michl080 Offline




Beiträge: 30

18.05.2022 13:20
#40 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Hallo Torsten,

wenn ein Decoder zwei Motoren ansteuert, kann der Decoder natürlich nicht vernünftig die EMK des Motors messen, da je zwei Motoren rückmelden. Wenn ich die Beschreibung Deiner Parametrisierung richtig vertanden habe, hast Du die EMK-Auswertung und die Lastregelung fast abgeschaltet. Damit hast Du auch die "Intelligenz" des Decoders minimiert. Wenn's funktioniert, ist der Beweis erbracht, dass Du es richtig gemacht hast.

Michael


wgura hat sich bedankt!
kkwup Offline



Beiträge: 268

19.05.2022 13:53
#41 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Hallo Torsten,

wenn man sich den Thread zu den Dapol DMUs im RMweb durchliest, dann scheint genau dieser Punkt einer der größten Schwachstellen der Modelle sein. Die Außerbetriebnahme eines der beiden Drehgestellantriebe ist dabei eine häufig erwähnte Maßnahme. Allerdings ist das ein "Workaround", der das eigentliche Problem nur umschifft und eigentlich nicht im Sinne des Konstrukteurs bzw. des Anwenders ist. Immerhin beraubt man das Modell um die Hälfte seines Traktionspotenzials. Wenn es für die eigenen Bedürfnisse immer noch ausreicht, dann ist ja gut. Das eigentliche Problem scheint die, sagen wir mal, uneinheitliche Qualität der Antriebe zu sein. Dies in den Griff zu bekommen dürfte wesentlich aufwendiger sein. Die möglichen Einflußfaktoren sind mannigfaltig. Im RMweb werden u.a. die Schmierung des Getriebes, der verbaute Motor an sich oder auch die Achsen genannt. Das kann schnell zu einem individuellen Jugend-forscht Projekt ausarten. Ich habe dafür in nächster Zukunft keine Zeit.
Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Viele Grüße
Klaus


wgura, blackmoor_vale und FelixM haben sich bedankt!
blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.836

01.06.2022 05:51
#42 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Ein Bild meiner Class 121 im Einsatz auf der Anlage der Berliner Spur 0 Freunde. Meine eigene Anlage "Gillmor Abbas" ist noch nicht so weit, daß man Bilder in der Landschaft machen kann.
Man sieht das deutsche Umfeld mit Milchkannen und Kilometerstein. Der Headcode und eine Fahrerfigur müssen auch noch hinein gebaut werden.



Um noch einmal auf die Speed Whisker am Modell zurück zu kommen. Ja, sie sind falsch. Die Sptzen sollten in der Mitte unten zusammen laufen.
Unten ein Ausschnitt der Entwurfzeichnung von Dapol für die Class 121 von 8.Juni 2018. Da war es auch schon nicht korrekt abgebildet. Und niemand hat es zu diesem Zeitpunkt und später bemerkt, Dapol nicht, das Forum der Gauge O Guild nicht, die Leser von rmweb nicht, und ich natürlich auch nicht. Ein klassischer Fall von falscher Vorgabe an den Hersteller, die können es am wenigsten wissen. Da können die Chinesen nun diesmal gar nichts dafür.



Ich kann mit dem Fehler leben. Ansonsten, ein sehr nützliches und schönes Modell.

Beste Grüße, Torsten


wgura, Knockando, AGBM, FelixM, Railcar und Rhabe haben sich bedankt!
wgura Offline



Beiträge: 187

01.06.2022 07:00
#43 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Guten Morgen Torsten!

Ein sehr schönes Bild. Wie ist das Modell gelaufen? Hast du am Antrieb schon was verändert. z.B. Motor ausgebaut?

Gruß Werner


kkwup Offline



Beiträge: 268

01.06.2022 13:06
#44 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Hallo Torsten,

ein sehr schönes Bild hast Du da eingestellt. Das Modell macht tatsächlich auch in der fremden Umgebung einen tollen Eindruck.
Beim beschriebenen Lapsus hat wohl die Bequemlichkeit gepaart mit einer Portion Gedankenlosigkeit gesiegt. Das Schema der Speed Whiskers passt bei der Class 122, weil dort zentral in der Front der zweistellige Headcode platziert ist. Dann hat man diese Schablone wohl ohne nachzudenken einfach auf die Class 121 übertragen und den Unterschied an dieser Stelle nicht beachtet. Das passiert schon mal, wenn man Synergieeffekte nutzen möchte. Wer kennt diese Copy-Paste-Fehler nicht von seiner eigenen Arbeit. Wie man Detailunterschiede im Modell beachten und würdigen kann, hat Ellis Clark Trains mit den Presflos in beeindruckender Manier vorgemacht.
Wie Du schon gesagt hast, auch ich kann mit diesem kleinen Makel gut leben. Ohne die (m.E. teils überzogene) Kritik im RMweb wäre mir das wahrscheinllich gar nicht aufgefallen.

Viel Spaß mit dem schönen Modell wünscht
Klaus


FelixM hat sich bedankt!
blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.836

03.06.2022 06:00
#45 RE: Dapol Class 121 bei Kernow Model Rail Centre Antworten

Hallo Werner,

den Motor habe ich noch nicht ausgebaut. Praktisch beschränken sich die Veränderungen am Antrieb gegenwärtig nur auf die Decodereinstellungen, siehe Beitrag #39 oben. Probieren werde ich es aber mit nur einem Motor bestimmt.

Beste Grüße, Torsten


wgura hat sich bedankt!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Dapol GWR 78XX Manor class
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
1 09.10.2022 11:52
von blackmoor_vale • Zugriffe: 245
Revolution Trains / Accurascale - class 89 - Spur N
Erstellt im Forum Spur N von MacRat
0 29.05.2020 19:19
von MacRat • Zugriffe: 191
Dapol LSWR Class B4 und Hattons "Barclay 0-4-0ST" - Lokomotivchen mit "Niedlichkeitsfaktor“
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Railfun
9 05.03.2019 20:56
von AGBM • Zugriffe: 947
Dapol Class 86 Network Rail Pärchen
Erstellt im Forum Spur N von sven1504
0 01.11.2012 12:26
von sven1504 • Zugriffe: 315
Dapol Announcement 2012: Class 73
Erstellt im Forum Spur OO von FelixM
13 02.06.2016 14:53
von Aldwych • Zugriffe: 671
Einstieg: Dapol Class 08
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von blackmoor_vale
68 02.03.2024 18:17
von wgura • Zugriffe: 6900
Class 22 "Warum siehst du aus wie ein Walroß?"
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von blackmoor_vale
7 04.01.2014 08:49
von Markus Spandau • Zugriffe: 1420
Dapol BR Class 73 Limited Editions
Erstellt im Forum Spur N von Phil
15 30.05.2010 14:02
von sven1504 • Zugriffe: 903
Neuheiten Dapol
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
0 04.02.2008 12:51
von Aldwych • Zugriffe: 401
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz