Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 169 Antworten
und wurde 10.880 mal aufgerufen
 Spur N
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Class150 Offline




Beiträge: 1.733

09.08.2014 19:25
#166 RE: Streckenmodule Antworten

Nachdem mich Matthias trotz einiger Kompromisse, die man aber alle schon kennen muss, um sie zu finden, mit seiner Nachbildung der originalen Gebäude im Hintergrund mal wieder nachdenklich gemacht hat, grübele ich nun selbst an diesem Thema. Hinter der, wie ich inzwischen weiß, tatsächlichen Position des Bahnhofs Brecon sieht es so aus:

https://maps.google.de/maps?ll=51.946619...bp=12,1.69,,0,0

Die roten Reihenhäuser lassen sich ausreichend gut mit den Metcalfe-Reihenhausfronten darstellen. Aber da es in naher Zukunft an die Ausgestaltung der beide nicht zum sofortigen Wiederabriss vorgesehenen Module geht, ist die Frage, ob ich den gleichen Weg einschlagen soll und die Endhäuser der Reihe (das gleiche in Red Brick steht am anderen Ende) und das Doppelhaus genau nachbauen soll, mir Kompromisshäuser suchen soll, um sie anzudeuten oder Freelance bauen soll. Auf dem mittleren Modul kommt der Mineralbrunnen, dann ist sowieso Schluss mit der Realität.

Und weiß jemand (ich kenne nur Scalescenes und die Anbieter, die über Hattons verkaufen) Hersteller für eventuell passende Gebäude oder sinnvolle Quellen für Scratchbuild-Material?

Und wegen dem "sofortigen Abriss", das Einfahrtmodul macht auch ohne Betrieb keinen Spaß mehr. Ein Stable Siding für Lok und 4 Coaches, von dem man nur auf ein Gleis und die kurze Bay fahren kann, verleidet sogar das Erstellen eines modernen Taktfahrplans. Natürlich ist das das einzige bisher eingeschotterte Modul Ich werde es also entschottern und die Gleise wieder raus nehmen müssen, noch eine Weichenverbindung einplanen müssen und das Siding an die Modulkante ziehen müssen - mit Fortsetzung auf der dann mal später anschließenden Festeinbau-Kurve.
Immerhin wäre die Modulgruppe danach im FREMO-Einsatz durchgehend zweigleisig...

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.018

10.08.2014 09:06
#167 RE: Streckenmodule Antworten

Hallo Matthias,

ich würde ggf. auch bei den vier Reihenhäuschen auf Scratchbuilt auf Basis der Scalescenes oder evtl. Modelrailwayscenery Terraced Häuser zurückgreifen.
Die Metcalfe Terrace Houses wären für mich da zu unflexibel. Das einzige was mir davon Sinnvoll erscheint ist der Erkeranbau. Bei dem Scalescenes Bausatz würde ich
entweder Red Brick oder Dark Red Brick verwenden. Bei dem Scalescenesbausatz würde ich Versuchen die Zwischenwände so zu verkleinersn das sie nicht über das Dach und
die Fassaden herausstehen, und was die Fenster anbetrifft ggf. im Obergeschoss die Fensteranordnung auf den mit Karton verstärkten Wänden abändern und dann mit
einer blanken passend bedruckten Papier überkleben und dann von der Rückseite aus die Fenster und Türenöffnungen aufschneiden.

Markus


Class150 Offline




Beiträge: 1.733

18.05.2015 12:05
#168 Gleislage zur Modulkante Antworten

Hallo,

wie schon im Winter angekündigt, will ich das Einfahrmodul durchgehend zweigleisig und mit Gleiswechsel für alle Gleise umbauen. Zu Hause endet dann eins auf dem nächsten Modul am Prellbock (lang genug für HST mit 6 Coaches) und das andere geht eingleisig weiter.

Der jetzige Bahnhofskopf ist das rechte Bild mit dem eingleisigen Modulende und dem vorher endenden Siding Usk Valley Line (10)

Betrieblich kann man dann von jedem Bahnhofsgleis auf jedes Streckengleis ein- und ausfahren. Damit stellen sich zwei Fragen:

1. welches Gleis sollte, wenn noch eine zusätzliche Gleisverbindung aus dem Güterteil auf das aktuelle Abstellgleis eingebaut wird, als eingleisiges Streckengleis dienen? Ich tendiere zum derzeitigen Abstellgleis, weil es gerade aus an den meistens genutzten Hausbahnsteig und in die Bay Platform führt und zweitens weil das Bereitstellgleis dann bei gleicher Nutzlänge kürzer parallel zur Strecke werden kann. Was meint Ihr?

2. Wie sollten die Abstände zur Modulkante (die auf dem Bild rechte, der Bahnhof ist ja 50 statt 40)) dann gewählt werden?
a) FREMO zweigleisig bündig, dann steht auf Treffen ein eingleisiges Modul hinten einen halben Gleisabstand über?
b) FREMO eingleisig, dann wäre ein zweigleisiges Modul entsprechend auf einem Treffen einen halben Gleisabstand nach innen rein gezogen.

Viele Grüße
Mirko

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.018

18.05.2015 12:58
#169 RE: Gleislage zur Modulkante Antworten

Moin Mirko,

zu 1) Ich würde das so machen wie Du das schon vorgeschlagen hast, also das jetzige Ausziehgleis als Streckengleis für den Eingleisigen Betrieb nehmen.

zu 2) würde ich eher zu b) tendieren.

Markus


FelixM Online

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.062

18.05.2015 13:02
#170 RE: Gleislage zur Modulkante Antworten

Hallo,

da du dir implizit deine eigenen Fragen selbst schon beantwortet hast, würde ich dir dasselbe raten wie Markus.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
«« Class 59
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Br. 142 'Pacer' auf der Esk Valley Line.
Erstellt im Forum Britische Lokomotiven und Triebwagen von 45669
0 14.05.2021 12:52
von 45669 • Zugriffe: 295
UNION OF SOUTH AFRICA besucht die Nene Valley Railway im Jahr 1994.
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von 45669
1 05.01.2021 18:23
von 45669 • Zugriffe: 286
Nene Valley Railway in 1993.
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von 45669
7 21.03.2021 02:04
von 45669 • Zugriffe: 430
Stainmore Line: The Lost Viaducts - Belah, Merrygill and Podgill
Erstellt im Forum Historisches Forum von Yorkshire Lad
1 19.12.2020 12:06
von wartenbes • Zugriffe: 239
[KWVR] Prototype HST class 41 no.41001 auf der Keighley and Worth Valley Line
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von Yorkshire Lad
0 08.02.2019 16:21
von Yorkshire Lad • Zugriffe: 383
Moorswater / Looe Valley Line als Anlagenthema
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von westhighlandline
3 27.01.2016 23:45
von churnet valley • Zugriffe: 442
Ecclesboune Valley Railway
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von churnet valley
0 11.05.2011 22:56
von churnet valley • Zugriffe: 224
Usk Valley Layout in N - grobe Gedanken zu einem Layout
Erstellt im Forum Spur N von Class150
19 16.05.2010 00:16
von Class150 • Zugriffe: 1498
Severn Valley Railway 1974 bis heute (Teil 1 mit 15 Fotos)
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von Midland Mainline
4 07.11.2009 09:19
von class37 • Zugriffe: 1168
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz