Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 615 mal aufgerufen
 Spur OO
Seiten 1 | 2 | 3
Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.461

09.07.2008 12:24
meine Ideen zu meinem Projekt (alles!) antworten
Hallo,

Nach dem Desaster der Straßenbahn - was mich wirklich (als Handwerklicher Anfänger!) überforderte!

Nun zu den neuesten Ideen: Idee ist wieder was Fiktives mit Realem Hintergrund - hört sich komisch an!

meine erste Idee ist eine große Point to Point anlage

Bild 1: zeigt eine grobe Grafik des Layoutes - durch das verschwungene ist eine schöne lange Strecke möglich!

A: Mells Road Station (ehemals an der Strecke Frome - Bristol)
B: Mells Mine der größte Bahnhof auf der Strecke
c: Vobster Quarry Sidings
D: Upper Vobster Halt
E: Newbury Terminus
F: Freiraum
G: Szenentrenner (nenn ich jetzt mal so!)
H: Stillgelegtes Gleis nach Bilboa Quarry

Bild 2: zeigt mehrere Gleispläne der unterschiedlichsten Gleisanlagen der Strecke (Bahnsteige hab ich dazuerfunden!)

A: das Umfahrgleis B: Bahnhof Mells Road C: Gütergleis der Mells Mine D: Mells Colliery Gleise E: Bahnhof Mells Mine
F: Gleisbett der ehemaligen Strecke zur Bilboa Quarry G: Gleise der Vobster Quarry H: Upper Vobster Halt I: Umfahrgleis (Gleis der Newbury Colliery) K: Locoshed L: Newbury Terminus M und N sind die Streckenenden.

Die Bahnhöfe bzw. Bahnsteige sind recht kurz (maximum für 4 Wagen!) - die Bahnanlagen sollen einen eindruck erwecken das diese wieder aufgebaut wurden für einen Museumsbetrieb. So sollen u.a. auch "Fotogüterzüge" (Kohlezüge!) verkehren können. Insbesondere soll es eine Modell´ische Umsetzung eines Fiktiven Museumsbetriebes sein! So könnte z.B. zwischen Mells Road und einem der Abstellgleise von Vobster eine Stromschiene liegen um auch Stromschienenfahrzeuge fahren zu lassen. Natürlich sollen die Gleise ausgebaut werden so das sie einem Museumsbetrieb entsprechen! So sollen z.B. in Newbury und in Mells Mine die Lokstationen sein (ggf. unterschiedliche "Eisenbahn-Vereine" die sich die Strecke Teilen!)

Natürlich ist mir auch eine entsprechende Hintergrundgeschichte wichtig!

was sagt Ihr zu den ersten Planungen?

- habe es noch nicht Abgemessen - kann allerdings sein das etwas wegfällt - mehrere Bahnhöfe sind mir aber Wichtig! (deswegen habe ich auch nur kurze Züge!)

bei RMweb Forum habe ich nach Original Gleisplänen gefragt - mal sehen ob ich was bekomme!

Gruß

Dennis
Angefügte Bilder:
zlayoutvobster.JPG   zlayoutvobster1.JPG  

blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.053

09.07.2008 18:35
#2 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten


Und was machts du nun mit deiner "Tram to Hadley Green" ???

Als Desaster würde ich es nicht bezeichnen, das Konzept ist sehr gut. Na gut, die Gipserei klappt selten beim ersten Mal, Prägepappe als Straßenbelag wäre wohl einfacher zu verarbeiten gewesen.

An deiner Stelle würde ich erst mal Hadley Green zu Ende bauen, denke mal daran, was du da an Geld investiert hast. Vielleicht auch einmal ausstellen, der Privatanlagenwettbewerb in Sinsheim ist da in der Teilnahme ganz unbürokratisch und gleich um die Ecke bei dir.

Und dann, dann kann man weiter sehen...

Beste Grüße

Torsten


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.461

09.07.2008 18:42
#3 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten

sicher die Tram wird fertiggebaut
- mein neuestes Projekt bzw. die neuesten Projekte mache ich ja auch nur wenn ich gerade nicht an der Straßenbahn bin!

Habe ja erst die Lampen bestellt - danach kommen die Regenrinnen (bei mir in der nähe gibt es kein Händler!) - die werden auch die tage gekauft wenn ich wieder runter nach Helmutshausen ääh Oggersheim komme!

Aber als nächstes kommt erstmal meine kleine "Schuhschachtelbahn" - das gibt nochmals ein Übungsobjekt für die Mainline! Aber dennoch geht mir die Mainline nicht aus dem Kopf!

Gruß

Dennis


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.053

09.07.2008 19:02
#4 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten


Nicht nur dir geht die "Mainline" nicht aus dem Kopf, siehe das Posting von de Hunsricker http://75355.homepagemodules.de/t329f32-...h-N-Bahner.html

Und bei mir hat sich mit der Zeit einiges angesammelt, was auch mal Auslauf braucht. Ich hatte ja auch den Fehler gemacht, die Radien auf Blackmoor Vale zu eng zu bauen, so daß ich z.B. meine Evening Star derzeit nicht einsetzen kann.
Und eine A4, West Country oder eine EMU würde mir auch gefallen, und dazu braucht es Mainline...

Da das aber die Möglichkeiten eines einzelnen leicht überschreitet, würde ich immer in die Richtung "modularer Aufbau mit Schnittstelle zum Britisch-Bahn-Kollegen" denken.

Pläne im Kopf hab ich auch schon, aber ich rede nicht so gern über ungelegte Eier oder ungeborene Kinder.
Wenn man alles gleich unters Volk bringt, erzeugt das eine recht große Erwartungshaltung, und wenn man eine Modellbahn baut, bemerkt man, daß doch leider alles länger dauert als geplant und manchmal nicht so klappt (siehe "Gips").

Beste Grüße

Torsten


gresley Offline



Beiträge: 336

11.07.2008 18:07
#5 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten

Hi,

Ich bin auch ein "einzelgänger", aber meine anlage bietet mir fast alles was ich möchte: Doppelgleisige Hauptstrecke als "rund um" mit zwei abzweige nach sachbahnhöfen. Das heisst, meine züge starten von, fahren rund, and komm irgendwo an. Beide bahnhöfe haben ihre eigenene lokschuppen mit drehscheiben. So kann ich eine "Mainline" operieren. Längste züge sind 7 oder 8 wagen lang, aber es gibt auch kurzere. Entsprechende loks sind auch vorhanden - 95% dampfloks natürlich. Ungefähr 25 pacifics und dann verschiedene mehrzweck loks. Das alles in ein Kellerraum ca. 5m x 4m. Gleis material ist eine mischung aus Peco Code 100, Fleischmann Profi und Roco Code 83. (Nür weil ich dieses material zu hand hatte über langere zeit). Steuersystem ist DCC, Lenz 100 mit Zimo Decoders. Vielleicht nicht optimal, aber es tut was ich möchte. Ubrigens, KEIN sound und gar kein "flashing lights". Pullman Wagen sind innen beleuchtet - Hornby. Verkehr ist zur zeit über 90% personen verkehr, mit "parcels trains" und "express goods".

gresley


Irish Fan Offline




Beiträge: 1.203

11.07.2008 21:36
#6 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten

Hallo Stuart,
was du über deine Anlage geschrieben hast klingt ja toll! Personenzüge mit 7 oder 8 Wagen! Da von würde ich gerne einmal ein paar Bilder sehen wenn dir das möglich ist! Ist es eine Rund um Anlage? Eine Sammlung von 25 Pacifics, zwei Endbahnhöfe mit Depot und Drehscheiben ist wirklich beeindruckend!

That sound`s to me everything very very interesting and I think that building such a layout alone has taken a lot of your time!

Gruß,

Andreas


Irish Fan Offline




Beiträge: 1.203

11.07.2008 21:41
#7 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten

Regenrinnen kann mann auch leicht selbst machen.> Dünnen Strohhalm auf Länge schneiden> längs auf die Hälfte durchschneiden > die Enden mit einem Tropfen Kleber verschliesen > trocknen lassen > anpinseln,z.B. mit Revellfarbe > mit Sekundenkleber ans Gebäude kleben.Fallrohre aus 1mm Messingdraht (gibts in Rollen im Baumarkt für kleines Geld) ablängen, biegen, anpinseln,ankleben > fertig!

Gruß,
de Hunsricker


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.461

11.07.2008 22:07
#8 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten

Hallo Gresley,

das hört sich sehr Interesannt an! Ich vermute 1950er Jahre - wäre schön wenn Du mal Bilder zeigen könntest (sofern es geht!)

Mein Problem ist das ich mich an keine Epoche festlegen kann - denn ich finde sowohl eine West Country klasse aber auch eine Class 60 - und beide können miteinander "Leben" - deshalb habe ich mich für eine fiktive Museumsbahn entschieden wo die Modernen Lok eben "Gastlokomotiven" sind!

Da ich mindestens zwei bis drei Bahnstationen (wobei mindestens zwei Stationen mit Umsetzgleis!) haben möchte ist mein Plan etwas "verknotet"! Und aus diesem grund können meine Züge auch etwas kürzer sein - wobei 4 Wagen so das "Optische" Minimum sind!

Gruß

Dennis


Irish Fan Offline




Beiträge: 1.203

11.07.2008 22:09
#9 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten

"Mainline" ob East- oder Westcoast ist natürlich die immer währende Versuchung! Welcher Modellbahner träumt nicht insgeheim von der großen Hauptstrecke auf der großen Anlage mit Bahnhof oder Bahhöfen,Betriebswerk,Goodsyard etc.!
Viele Anlagen werden geplant, weniger gebaut und noch viel weniger werden je fertig! Ich bin mittlerweile der Überzeugung das es auch hier der Verzicht auf vieles die einzig vernünftige Lösung ist, wenn mann nicht über sehr viel Zeit, Geld, Platz und vorallem Ausdauer verfügt!
Wenn ich mich einmal dazu entschließen sollte so etwas zu bauen, dann würde ich auf jedenfall die Modul- oder Segmentbauweise wählen,also Modellbahn in kleinen Häppchen.Ich würde am Anfang nur Strecke mit Überholgleisen oder Headshunt`s mit viel Landschaft und wenig Gebäuden planen und bauen! Entweder als Ringstrecke mit Durchgangs`- fiddle yard im hinteren Teil so wie unsere Englischen Freunde es tun oder mit Kehrschleifen an jedem Ende in die einige Ausweichgleise als fiddle yards integriert sind.
Das wäre eine einigermaßen überschaubare und ausbaufähige Sache bei der mann schon nach relativ kurzer Zeit Züge fahren lassen kann,denn Züge fahren lassen, ist doch das was wir alle wollen oder?
Erweiterungen in Form von Bahnhöfen,etc. könnte mann bei genormter Modulbauweise später bauen und einfügen.Und wenn wirklich mal ein Modul misslingt gibt es immer noch Mülltonnen und mann muss nicht alles neu machen oder ewig mit einem faulen Kompromiss leben!
Einem Clublayout wäre ich nicht abgeneigt aber es müßte lokal sein und das gibt es definitiv nicht in good old Germany!

de Hunsricker


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.461

11.07.2008 23:28
#10 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten

des halb ist meine Mainline (mit Mainline meinte ich ja auch eine Bahn wo keine Strabs oder Lightrailways verkehren!)

Und ich bevorzuge eine eingleisige Strecke wo links und rechts des Schienenstrangs recht wenig ist (ich will Bahnfahren und Betrieb machen - ich möchte auch mal nach Fahrplan fahren können)

Modulbauweise ist mir sehr wichtig! Denn wenn man mal Umzieht ist es so einfacher!

Gruß

Dennis


gresley Offline



Beiträge: 336

12.07.2008 10:59
#11 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten

Hi Andreas,

Ja, ich kann ein paar bilder zeigen. Privat oder in hier ? Wenn privat, brauche ich eine email address. Wenn hier, brauche ich wegweiser, usw.
Zur zewit habe ich keine landschaft, und nur provisorische bahnsteigen im bahnhöfe. Hauptsache ist das meine zuge fahren können, und das tun sie.

gresley


McRuss Online

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.300

12.07.2008 11:21
#12 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten
Gresley,

ich würde vorschlagen, daß Du Deine Bilder hier zeigst. Wenn Du eine Antwort schreibst, hast Du rechts unterhalt des Schriftfeldes blau hervorgehoben Datei anhängen. Dort klickst Du drauf und dann öffnet sich ein kleines Fenster, dort hast Du drei Icons auf denen Durchsuchen steht darauf klickst Du und dann kannst Du auf Deinen Rechner nach Bildern suchen, anschließend den Hochladen Button drücken und die Bilder erscheinen dann wenn Der Beitrag gespeichert ist am Ende Deines Textes.
Wenn Du von Deiner Anlage schon Bilder im Netz hast, dann gehst Du her und fügst dieses in den Beitrag ein.
[img ]http://www.mcruss.de/resources/IoS20.JPG[ /img])
mit dem obengenannten Link erscheint dann z.B. hier ein Bild von meiner Homepage

wobei Du die Leerzeichen bei [img ] und [ /img] wegläßt und einen eigenen Link einfügst

Markus


Irish Fan Offline




Beiträge: 1.203

12.07.2008 12:15
#13 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten

Hallo Stuart,

hast du meine Mail bekommen?

Andreas


gresley Offline



Beiträge: 336

12.07.2008 12:36
#14 RE: meine Ideen zu meinem neuesten "Mainline" Projekt antworten

Andreas,

Nein.

Stuart


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.461

18.08.2008 21:13
#15 Was habe ich aus der Straßenbahn gelernt! antworten

Hallo,

was sind die gröbsten fehler die ich bei meiner Tram begangen habe! - als Anfänger und auf dem Erstlayout sind wohl Fehler nicht auszuschliessen!

allerdings habe ich jetzt auch etwas Angst das das nächste auch zur Katastrophe wird! Jedenfalls habe ich mir überlegt das zweite Layout (als "zweite Chance") wieder ein kleines Layout wird! Mit einem großen Layout werde ich mich nur "übernehmen" ...

jedenfalls ist der Werkstoff GIPS für mich tabu - auch ein primitiven Segmentkasten kommt nicht mehr zum einsatz, aber ich wollte ja eben Sparen

weitere genauere Planungen habe ich noch keine - jedenfalls ist die fiktive Museumsbahn erstmal ad-acta gelegt! Meine Wunschvorstellung geht wieder in die City - meiner Lieblingsstadt London sollte es schon nahe kommen! (Südlondon mit Stromschienen!) auch die Underground soll mit Integriert werden!

Gruß

Dennis


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor