Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 362 mal aufgerufen
 Eisenbahn in Großbritannien
Yorkshire Lad Offline




Beiträge: 862

29.11.2017 15:29
Keine Trennung zwischen Infrastruktur und Bahnbetrieb mehr? Antworten

Neue Pläne zur Entwicklung der ECML und einiger Strecken in North Yorkshire ab 2020::

https://www.minsterfm.com/news/local/244...ointly-managed/

Für mich wirkt diese Entwicklung als Rückschritt. Open Access mit gleichen Zugangsrechten erscheint mir hier fraglich.

Si 'tha later!
--------------
My UK Railway Pictures


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

29.11.2017 23:25
#2 RE: Keine Trennung zwischen Infrastruktur und Bahnbetrieb mehr? Antworten

Der Chef von DB Cargo UK hat kürzlich gesagt, dass in England der Schienengüterverkehr keine Lobby hat. Personenverkehrs-Betreiber, die auch die Strecke managen, sind der erste Schritt zur Abschaffung des Schienengüterverkehrs.

Man schaue bitte nach Japan: Dort geht der Infrastrukturbesitz durch die großen Bahngesellschaften, v.a. JR East, JR Central und JR West, einher mit einem Modal Split der Schiene im nationalen Güterverkehr von nur 4%. Zum Vergleich: In Deutschland sind es 17%, in den USA 40%.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


blackmoor_vale hat sich bedankt!
Class150 Offline




Beiträge: 1.750

30.11.2017 00:58
#3 RE: Keine Trennung zwischen Infrastruktur und Bahnbetrieb mehr? Antworten

In den USA ist es halt anders rum. Da gehört das Netz den Güterverkehrsanbietern und Amtrak muss bitten und betteln, um drüber fahren zu können. Außerdem sind die USA groß und dünn besiedelt, da kann man hervorragend Güterverkehr auf Korridore bündeln. Dass man nicht alle 700 Meter einen neuen Zug anfangen muss, ist auch hilfreich.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


Yorkshire Lad Offline




Beiträge: 862

30.11.2017 05:10
#4 RE: Keine Trennung zwischen Infrastruktur und Bahnbetrieb mehr? Antworten

Zitat von FelixM im Beitrag #2
Der Chef von DB Cargo UK hat kürzlich gesagt, dass in England der Schienengüterverkehr keine Lobby hat.


Das hat Herr Werner gesagt? Wenn dem so ist, möchte ich ihm hierin doch widersprechen. Da ist England deutlich besser dran als beispielsweise Deutschland, wo SGV wirklich ein Stiefkind der Politik ist. Nichtsdestotrotz könnte natürlich auch in UK mehr getan werden - zum Beispiel eine Verbesserung der Anbindung von Felixstowe und der Bau weiterer KV-Terminals.

Si 'tha later!
--------------
My UK Railway Pictures


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

30.11.2017 14:13
#5 RE: Keine Trennung zwischen Infrastruktur und Bahnbetrieb mehr? Antworten

Hallo,

inzwischen hat sich auch die Rail Freight Group kritisch geäußert:
http://www.rfg.org.uk/news/rfg-gives-cau...t-rail-strategy

Zitat von Class150 im Beitrag #3
In den USA ist es halt anders rum. Da gehört das Netz den Güterverkehrsanbietern und Amtrak muss bitten und betteln, um drüber fahren zu können. Außerdem sind die USA groß und dünn besiedelt, da kann man hervorragend Güterverkehr auf Korridore bündeln. Dass man nicht alle 700 Meter einen neuen Zug anfangen muss, ist auch hilfreich.


= auch Diskriminierung, bloß andersherum.

Zitat von Yorkshire Lad im Beitrag #4
Zitat von FelixM im Beitrag #2
Der Chef von DB Cargo UK hat kürzlich gesagt, dass in England der Schienengüterverkehr keine Lobby hat.


Das hat Herr Werner gesagt? Wenn dem so ist, möchte ich ihm hierin doch widersprechen. Da ist England deutlich besser dran als beispielsweise Deutschland, wo SGV wirklich ein Stiefkind der Politik ist. Nichtsdestotrotz könnte natürlich auch in UK mehr getan werden - zum Beispiel eine Verbesserung der Anbindung von Felixstowe und der Bau weiterer KV-Terminals.


Ja, das hat er letzte Woche Montag an der TU Berlin (http://www.ews.tu-berlin.de/wintersemest..._november_2017/) gesagt. Wörtlich (Gedächtnisprotokoll!): "Der Schienengüterverkehr in England hat keine Lobby."

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Class150 Offline




Beiträge: 1.750

30.11.2017 18:15
#6 RE: Keine Trennung zwischen Infrastruktur und Bahnbetrieb mehr? Antworten

Zitat von FelixM im Beitrag #5
auch Diskriminierung, bloß andersherum.


Erklärt aber das aus Güterverkehrsunternehmersicht traumhafte Tortenstück am Modal Split zu einem Großteil. Wobei man eben Siedlungsstruktur Westlich des Mississippi und Entfernungen als weitere Faktoren nicht vernachlässigen darf.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


FelixM hat sich bedankt!
Markus Spandau Offline




Beiträge: 664

10.12.2017 17:10
#7 RE: Keine Trennung zwischen Infrastruktur und Bahnbetrieb mehr? Antworten

Zitat von Yorkshire Lad im Beitrag #4
Das hat Herr Werner gesagt? Wenn dem so ist, möchte ich ihm hierin doch widersprechen. Da ist England deutlich besser dran als beispielsweise Deutschland, wo SGV wirklich ein Stiefkind der Politik ist. Nichtsdestotrotz könnte natürlich auch in UK mehr getan werden - zum Beispiel eine Verbesserung der Anbindung von Felixstowe und der Bau weiterer KV-Terminals.


Welche Lobby hat denn der Güterverkehr in UK? Die paar täglichen Züge kann ja bald an zwei Händen abzählen, da hat Deutschland schon noch mehr zu bieten auch wenn gut 50% Transitverkehr sein mögen. Allein der Überflug per Google Maps zeigt in UK über Meilen diverse Bahnsteige aber keine einzige Güterverkehrsstelle.


Zitat von Class150 im Beitrag #6
Erklärt aber das aus Güterverkehrsunternehmersicht traumhafte Tortenstück am Modal Split zu einem Großteil. Wobei man eben Siedlungsstruktur Westlich des Mississippi und Entfernungen als weitere Faktoren nicht vernachlässigen darf.


Beschäftigt man sich ein wenig mit der US-amerikanischen Eisenbahnlandschaft, dann fällt sehr wohl auf, daß das Netz kaum mehr zu 50% existiert was mal vor 70 Jahren noch in Betrieb war. In den spärlich besiedelten Gebieten des Westens fällt es nicht ganz so auf weil Güterverkehr von der jeweilig übernehmenden Gesellschaft gebündelt wurde. Trotzdem ist auf den zweigleisigen Strecken oft noch sehr viel Platz und über Stunden nichts los.
Weit mehr fallen die Lücken im Osten auf, wo es ein ähnlich dichtes Netz wie in Deutschland oder der Schweiz gab. Man brauchte selten mehr als 25-30 Meilen fahren um auf eine Bahn zu treffen, oft weit weniger.
Heute haben sehr viele Industriebetriebe keinen eigenen Anschluß mehr bzw. wurden platt gemacht und in Wohnsiedlungen umgewandelt oder werden per Truck bedient.
Felix M hat mal ein Video gepostet über die SMS Lines im Pure Land Industrial Park in New Jersey, wenige Meilen noröstlich von Wilmington, Delware. Ein Blick von oben zeigt, daß gerade mal 1/3 der vorhandenen Gewerbe dort von der Bahn bedient werden.
Eisenbahn in den USA geht heute nur noch über die Masse. Wer keine ganze Wagenladung generiert bleibt außen vor und der Containerverkehr ist oft auch nur Transitverkehr weil es trotz umladens über die Bahn schneller geht als durch den Panama Kanal.
Sollte Europa vermehrt auf die Bahn setzen im Verkehr mit China, wird das auch Einfluß auf die Bahn in den USA nehmen. Klingt verrückt, ist aber so.
Der Kohleverkehr wird auch in den USA wieder zurück gehen, das wird sehr schnell nach Trump kommen.
Mehr Güterverkehr kann es in EU, UK und USA nur geben wenn die Bahn wieder Verteilzentren nahe der oder gar in den Ballungsgebieten einrichtet und ein LKW Verkehr über 50-100km auf die Bahn verpflichtet wird.

Markus


FelixM und blackmoor_vale haben sich bedankt!
FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

11.12.2017 10:51
#8 RE: Keine Trennung zwischen Infrastruktur und Bahnbetrieb mehr? Antworten

Hallo,

hier ein weiterer Beitrag von der "Basis", also jemandem, der nach eigener Aussage damit beschäftigt ist, den Zug 4O22 zu "repathen":



Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

11.12.2017 14:18
#9 RE: Keine Trennung zwischen Infrastruktur und Bahnbetrieb mehr? Antworten

Hallo,

aus http://www.railwaygazette.com/news/freig...ound-up-63.html:

Zitat
GB Railfreight has 'objected strongly' to proposals in the UK Office of Rail & Road’s consultation on charges to recover fixed network costs, saying they show 'a lack of understanding of freight and end user contracts and the ability of Freight Operating Companies to absorb any mark-up or pass-through'. GBRf's response calls for long-term charging certainty; sustainability of existing contracts based on the ability to guarantee access for freight to the network; potential for further rail freight growth by identifying latent network capacity; and investment linked to incentives.



Dem ORR "lack of understanding" vorzuwerfen zeugt davon, dass es aktuell schon ziemlich schlimm steht.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Trennung
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von Rhabe
9 27.08.2020 17:12
von U36b • Zugriffe: 393
Hattons ist kein Bachmann/Farish Händler mehr
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von McRuss
6 11.02.2020 17:33
von westhighlandline • Zugriffe: 647
Future Rail: Keine Dieseltriebwagen mehr ab 2040
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von FelixM
5 01.05.2018 14:06
von Yorkshire Lad • Zugriffe: 296
Kein Thomas mehr von Hornby
Erstellt im Forum Spur OO von FelixM
20 04.12.2018 00:16
von McRuss • Zugriffe: 1914
keine gelben Yellow Warning Panels mehr
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von FelixM
6 14.03.2017 21:12
von AGBM • Zugriffe: 767
Keine "Yellow Warning Panels" mehr in Zukunft?
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von blackmoor_vale
4 19.04.2013 23:48
von Aldwych • Zugriffe: 409
Dapol 45xx liegengeblieben - fährt nicht mehr
Erstellt im Forum Spur N von Phil
8 14.09.2012 19:31
von Phil • Zugriffe: 613
Keine Neuheiten mehr by Hornby und Bachmann?
Erstellt im Forum Spur N von lion_1968
4 01.04.2011 10:30
von lion_1968 • Zugriffe: 454
Mehr Stromabnahme für Farish 8F dank Lima?
Erstellt im Forum Spur N von haeckmaen
12 17.06.2009 15:09
von haeckmaen • Zugriffe: 728
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz