Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 441 mal aufgerufen
 Microlayouts/Wettbewerbe
westhighlandline Offline




Beiträge: 451

26.04.2017 22:55
Loch Kay antworten

Hallo alle!

Ich bin ja schon lange soweit, dass ich mich vom West Highland Line Thema ein wenig abwende. Oder zumindest davon etwas Abstand nehme, die volle WHL im Modell wiederzugeben, was ich bis zur Abgabe meines Hobbykellers ja eigentlich immer als grosses Ziel angesehen hatte. Mittlerweile habe ich aber eben nicht mehr dieselben Platzverhältnisse zur Verfügung und musste einsehen, dass zuviel Platz auch zuviel Planung und damit endlosen Zeitverlust bedeutet.

Schon mit dem Anlagenwettbewerb letztes Jahr war mir eigentlich klar, die grossspurigen WHL-Pläne vorläufig ad acta legen zu müssen und stattdessen die Idee einer Bahntrasse durch das Great Glen auf meiner vorhandenen Probeanlage weiterzuspinnen. Hatte ich im Wettbewerbsthread auch schon erwähnt: in Ian Futers' "Modelling Scotland's Railways" existiert ein Gleisplan für einen fiktiven Bahnhof in Drumnadrochit (Seite 27), der sich in grossen Teilen und ohne Probleme in das bereits vorhandene Gleis auf der Probeanlage einpassen lässt. Drumnadrochit wird also irgendwann mal bei mir im Keller auf der Basis der Probeanlage weiter gebaut - wird aber noch eine Weile dauern.

Die Frage steht aber jetzt im Raum, was ich bis dahin basteln kann, um nicht aus der Übung zu kommen. Die Antwort liegt mit dem Buch von Ian Futers auf Seite 82 eigentlich schon lange auf meiner Hand - und wurde dank zweier Artikel in Model Rail, die ich mit grossem Interesse verschlungen habe, grad erst neulich wieder aktuell. In der Juni 2016-Ausgabe von MR findet sich ein Artikel über "Short Trains", mit dem Beispiel "BR 2-6-4T and Gresley Coach to Loch Tay" auf der Killin Branch.

Ich fand den Artikel schon beim ersten Lesen interessant. Vorbildgerecht nur eine Lok und nur ein-zwei Wagen, unterwegs auf einer landschaftlich reizvollen Highland-Linie von Killin Junction nach Loch Tay?

So eine Kombi kann für den Platzgeplagten Modellbahner doch nur wie geschaffen sein! Den letzten Kick gab mir dann neulich die "Britain's Best Branch Lines" Ausgabe (März 2017 Seite 77), nach deren Erscheinen ich mich in den letzten Wochen nun aus brennendem Interesse sehr intensiv mit der Killin Branch an der Callander & Oban Railway auseinander setzen "musste". So wurde die Idee geboren, ein Micro-Layout mit dem Thema Loch Tay / Killin Branch Railway zu bauen!

Es gibt gute Gründe, Loch Tay zu bauen: die Killin Branch schloss an die Callander & Oban an. Diese wiederum stellte in Crianlarich Anschluss zur WHL her. Meine Idee darum: Modellbahnlinie in Segmenten ab Loch Tay (Micro-Layout zum Mitnehmen) via Loch Dochart, Corrour, Monessie Gorge (kleine Segmente) nach Drumnadrochit (mehr oder weniger schon vorhanden). Eventuell würde ich - wenn auch von der Location her nicht ganz korrekt - Glen Ogle Viaduct noch mit einbauen.

Mit diesem Plan könnte ich mein geliebtes Corrour abdecken, meine Probeanlage sinnvoll weiterverwenden, ein Micro-Layout zum Rumtragen und Rumzeigen haben, sowie mit Glenogle ein Highland-typisches (Glenfinnan) Monument haben. Und vor allem: weil sowohl die C&O, wie auch die Invergarry & Fort Augustus Railway nicht mehr existieren, hätte ich genügend "modellers' license", also Spielraum, um nicht ganz vorbildgerecht "drauf los" zu bauen.

Warum schreibe ich all das? Könnte meine Gedanken ja auch für mich behalten! :) Nun, ich war natürlich fleissig. Ich wollte nicht mehr lange überlegen, ob und wie ich jemals was zustande kriege. Wie gesagt, viel planen heisst auch: viel Zeit verschwenden. Und weil ich die Pläne eigentlich schon seit letztem Sommer im Kopf sortiert habe und nur der richtige Zeitpunkt (in diesem Fall: Model Rail) kommen musste, ist Loch Tay Station als Micro-Layout in den letzten Wochen schon fast fertig gebaut worden!

Ich darf also präsentieren:

















Das Layout misst 100cm x 25cm, hat aber genügend Tiefe, um einigermassen vernünftig wie die originale Loch Tay Station auszusehen. Bei den Hochbauten bin ich mir noch nicht sicher, ob ich sie wirklich vorbildgerecht nachbauen möchte, oder aber einfach scalescenes-Gebäude benutzen soll. Darüber werde ich noch entscheiden. Hauptsache, der erste Schritt ist gemacht! :)

Grüsse - Kosta


TheJacobite, blackmoor_vale, AGBM, Phil, McRuss und FelixM haben sich bedankt!
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.357

27.04.2017 08:04
#2 RE: Loch Tay antworten

Moin Kosta,

schön das Du Dein Loch Tay Projekt auch hier vorstellst. Mal ne Frage. Wirst Du für Loch Tay dann auch noch den Pier als zweites Segment bauen?

Markus


westhighlandline hat sich bedankt!
westhighlandline Offline




Beiträge: 451

27.04.2017 17:54
#3 RE: Loch Tay antworten

Ciao Markus! Hm, mal sehen. Vielleicht! Wäre eigentlich eine nette Ergänzung. aber ich konzentriere mich erstmal auf den Abschnitt Loch Tay - Crianlarich mit Loch Dochart. Mich reizt da ein Foto, das jemand bei Flickr gepostet, aber mittlerweile leider gelöscht hat. Zum Glück hab ich es für den Eigengebrauch "retten" können:


Copyright: JM Boyes/ARPT


mallarddriver hat sich bedankt!
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.357

27.04.2017 22:09
#4 RE: Loch Tay antworten

Hallo Kosta,

wobei der Pier direkt an Dein Modul andocken würde, da er ja auch beim Vorbild direkt an Loch Tay Station anschließt.

Markus


westhighlandline Offline




Beiträge: 451

28.04.2017 09:16
#5 RE: Loch Tay antworten

Und zwar zur linken Seite, im 90°-Winkel. Hm, ich weiss nicht ganz, wie das dann vom Platz her aussehen wird. Ich müsste dann wieder mindestens einen Meter in die Tiefe, und das möchte ich eigentlich verhindern. Ich bleibe vorerst mal bei dem, was geht: auf der linken Seite würde die Szene mit der Unterführung anschliessen und daran dann Loch Dochart.


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.357

28.04.2017 09:24
#6 RE: Loch Tay antworten

Hallo Kosta,

vielleicht kann man die Tiefe etwas stauchen, je nachdem mit welchen Minimum Radius du arbeitest. Da aber auf den Pier denke ich hauptsächlich nur ein paar Güterwagen rangiert werden, denke ich das man da durchaus mit einem 30 bis 35cm Radius hinkommen könnte, so das das ganze viellicht noch so 50 bis 60cm in den Raum ragt. V.a. so hättest Du auch einen Ort um ein paar Güterwagen in Loch Tay unterzubringen.

Markus


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.357

28.04.2017 09:40
#7 RE: Loch Tay antworten

Ich hab mal einwenig mit Anyrail herumgespielt.
Als Weichen zum/auf den Pier habe ich die Peco Code 55 Weichen mit dem kleinen Radius verwendet. Und als Radius auf den Pier habe ich 30cm genommen.



So würde der Pier etwa 55 bis 60cm in den Raum ragen.

Markus


westhighlandline hat sich bedankt!
westhighlandline Offline




Beiträge: 451

23.08.2017 21:56
#8 RE: Loch Tay antworten

Hallo zusammen. Jeder kennt das: im Sommer etwas an der Modellbahn zu basteln ist nur für die diejenigen, die viel arbeiten müssen und nicht verreisen können. So wie mich. Loch Tay, resp. Loch KAY, wie ich mich entschieden habe, es zu nennen, nähert sich seiner Fertigstellung. Alle Gebäude sind beinahe fertig gebaut (beim Lokschuppen muss ich noch nachbessern ... Scalescenes war etwas uneindeutig bei der Beschreibung der Bauvarianten, sodass ich die Einfahrt nochmals neu anfertigen muss... ) und die Landschaftsgestaltung nimmt auch letzte Züge an.

Im Grunde genommen fehlen nur noch die Installation der manuellen Weichenhebel (ich wollte eigentlich "Gottes Hand" spielen ... aber mir stehen mittlerweile Bäume im Weg) und ein paar kleinere Korrekturen an der Bahnsteigkante. Meine frisch erworbene Standard Class 4MT Tank - die klassische Traktion für den "Killin Pug" - hat ein breiteres Antriebsgestänge als meine restlichen Dampfloks, die ich zur Profilüberprüfung herangezogen hatte. Jetzt muss der Bahnsteig angefeilt werden. *hrmpf* Ein paar kleinere Basteleien habe ich mir immer wieder zwischendurch gegönnt. Im Grossen und Ganzen war ich aber doch recht faul und präsentiere daher nur ein paar wenige Leckereien aus der Loch Kay-Backstube:







... und zum Abschluss noch ein kleines Stimmungsfoto "meiner" 80119 im Hochsommer





Gruss, Kosta


Phil, McRuss, TheJacobite, Class150, FelixM und OBD_76 haben sich bedankt!
westhighlandline Offline




Beiträge: 451

03.10.2017 13:25
#9 RE: Loch Tay antworten

Sodeli. Ich habe in den letzten Tagen wieder ein bisschen am Layout arbeiten können. Mittlerweile präsentiert sich das Teil doch recht ansehnlich, besonders im Tageslicht. Was euch vielleicht auffällt: ich habe die scenery ein wenig angepasst, sodass dem Layout ein Datum zugeordnet werden könnte. Ich tendiere zum 21.09.1962. Mir fehlt jetzt eigentlich nur noch der Hintergrund, um den ich mir bis jetzt keine grossartigen Gedanken gemacht hatte. Ausserdem habe ich mich entschlossen - da ich ja nur in Anlehnung an Loch Tay station baue - das Micro cameomässig nach mir zu benennen. Es heisst definitiv "Loch Kay". Hier ein paar neue Bilder:










McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.357

03.10.2017 13:41
#10 RE: Loch Tay antworten

Hallo Kosta,

danke für die neuen Bilder.

Markus


haeckmaen Offline




Beiträge: 639

17.11.2017 17:37
#11 RE: Loch Tay antworten

Hallo,

ich weiß nicht, wie mir das entgehen konnte - habe gerade zum ersten Mal auf die gestaltete Ausführung in diesem Thread hieingeschaut und find's äußerst gelungen. Insbesondere der zurückhaltende Anteil von Bahn gegenüber der sehenswerten Gestaltung.

Viele Grüße
Matthias

Transition completed and full yellow ends attached


 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor