Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.801 mal aufgerufen
 Microlayouts/Wettbewerbe
westhighlandline Offline




Beiträge: 506

21.12.2020 16:49
Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Hallo zusammen

Ja, wie in einem anderen Thread bereits bemerkt wurde, war ich in den letzten Wochen ein kleines bisschen fleissig. Warum habe ich wieder ein N Gauge Micro-Layout gebaut? Corona und eine interne Reorganisation im Geschäft zwangen mich dazu, sehr viel Zeit nicht nur im Home Office, sondern auch im Büro zu verbringen. Und so hatte ich Abends meist dermassen die Sch*auze voll, dass ich unbedingt einen Ausgleich zum Runterkommen haben musste. Also ist quasi in Windeseile ein "Nano-Layout" entstanden. Quasi ein Micro-Layout, das aber nach dem Vorschlag von Chris Nevard aufgrund der sehr geringen Masse von weniger als 25*55cm als "Nano" bezeichnet werden könnte. Nun gut, vielleicht braucht es keine weiteren Unterkategorien in der Modellbahnwelt, aber ich finde den Begriff für diese Grösse passend.

Die Inspiration zum Layout trage ich schon sehr lange mit mir rum. Wer das Buch "Building Micro-Layouts by Paul a. Lunn" kennt, der kennt auch "Shell Island", das wunderbare EM Gauge Micro-Layout von Neil Rushby, welches das Buchcover ziert. Ich fand (und finde) die Reduktion auf das Wesentliche dieses Layouts so faszinierend, dass ich es als perfekt geeignet sah, es mit wenig Aufwand in ein paar Abendstunden nachzuempfinden. Nun, ein paar Stunden haben nicht gereicht. Ich habe mich ein wenig davontragen lassen, vor allem beim Hausbau ... Neil's Layout kommt mit zwei Gebäuden aus, bei mir sind es drei ... naja.

Vorbild für das gesamte Setting ist das kleine Dorf Ellenabeich auf der Isle of Seil. Ellenabeich wird mich auch in Zukunft noch beschäftigen. Es wird eine von ein paar Lokalitäten sein, die ich auf der vielleicht doch irgendwann mal entstehenden grossen Highland-Anlage als Inspiration verwenden möchte, zusammen mit dem Loch nan Uamh-Viadukt und der abgelegenen Station Craig-y-nos in Wales (nicht ganz schottisch, aber die Landschaft passt). In Vorbereitung dessen ist für Loch Dennoch ein typisches Row Cottage entstanden, das vielleicht irgendwann mal den Platz wechseln wird. Ausser, ich baue es nochmals neu (was ziemlich sicher unvermeidbar sein wird). Ausserdem ist eine Garage hinzugekommen, die ebenfalls in Ellenanbeich zu finden ist - in abgewandelter Form, des Platzes wegen. Der Güterschuppen ist nach Vorbild eines Bootsschuppens entstanden, mangels kleiner Exemplare auf schottischen Schienen, die hätten herhalten können.

Als kleiner Gag ist ein Wegweiser dazugekommen, analog dem in John o'Groats. Eine echte Fiddelarbeit, komplett Handgemacht. Wer genau liest (sofern auf den Smartphone-Fotos erkennbar) der wird ein paar prägnante Orientierungspunkte erkennen. *haha* Das Boot im Vordergrund ist eine Hommage an Shell Island. Der Hintergrund ist hauptsächlich gemalt, mit ein paar zurechtgeschnittenen, gewöhnlichen Ausdrucken der 'Skyline' Ellenabeich's ergänzt. Das neutrale Blau ist perfekt geeignet, um mittels Bildbearbeitung Wolkenvariationen zaubern zu können.

Ich zeige euch mal nur den Landschaftsteil, da ich mit dem Staging Yard noch nicht wirklich zufrieden bin. Ich habe mir eine simple Verschubbühne gebaut, aber irgendwie sind meine handwerklichen Fähigkeiten in Sachen Holzbau auf Grundschulniveau zurückgeblieben. Es klemmt vorne und hinten. Man kann aber wenigstens einen Zug oder ein paar Loks für kurze Videoeinspielungen auffahren lassen, und das ist doch schonmal was. Der Gleisplan ist absolut rudimentär, mit zwei Stumpengleisen, wovon eines als Ausziehgleis für den Güterschuppen herhält.

Das soll's für Erste mal gewesen sein.

127075274_10221417328557019_8998928938670386438_o by Kosta Kowatschew, auf Flickr

127027103_10221417329517043_1764321364040283866_n by Kosta Kowatschew, auf Flickr

127229205_10221417331917103_4987639576721158232_n by Kosta Kowatschew, auf Flickr

127157775_10221417329277037_5819722057642229127_o by Kosta Kowatschew, auf Flickr

127149761_10221417332197110_2039874303759775174_n by Kosta Kowatschew, auf Flickr


Knockando Offline



Beiträge: 301

21.12.2020 17:39
#2 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Und da sage noch einer Home Office macht einsam

Wirklich sehr gut gelungen

Chapeau

Knockando


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

21.12.2020 18:10
#3 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Sehr gelungene Umsetzung. Ich kenne das Paul a Lunn Buch und Shell Island ist mr auch aufgefallen.
Hoffe auf weitere Berichte. Ich sehe einige Dinge über die ich gerne mehr erfahren würde, zB. Hausbau, Wasser und die Alterung der class 26, selbst gemacht oder Mercig?

Mac

Don't Panic!


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.884

21.12.2020 21:02
#4 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Hallo Costa,

sehr gut gelungene Bilder. Ich schließ mich da Matthias an, ein paar weitere Bilder und auch Bilder und Erläuterung evtl aus der Bauzeit bzw. zu Deinen Techniken wären super.

Markus


Meickel Offline




Beiträge: 152

21.12.2020 22:27
#5 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Klasse,
auf so wenig platz soviel Bahnatmosphäre.
Und mit dem Hintergrund hat das soviel tiefe, Wahnsinn.
Da stimmt einfach alles.
Danke fürs Zeigen.
LG Meickel


westhighlandline Offline




Beiträge: 506

23.12.2020 10:58
#6 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Danke, Danke, Danke! Euer Lob ehrt mich.

Mal schauen, ob ich einige Fragen beantworten kann. Also, zunächst zur Class 26. Die habe ich vor x-Jahren selbst gealtert. Hauptsächlich mit Pulverfarben von Noch und einem Finish mit Caran d'Ache "Protector Fixativ". Ich verwende das Fixativ gerne, weil es - anders als andere farblose Lacke - keine Farbverdunkelung bei Pulverfarben nach sich zieht, also die Farben nach wie vor so hell sind, wie sie sein sollten.

Der Hausbau erfolgte mit Ratio embossed plastic sheets, sauber (naja) ausgeschnitten und mit Revell Plasto putty verfugt. Die Ratio "domestic windows 310"-Fenster sind eine gute Möglichkeit, die overall dimensions von Gebäuden zu berechnen, resp. zu erahnen. Die Fenster selbst sind grundiert und weiss, resp. bunt lackiert.

Das Wasser ist gewöhnliches Giessharz aus dem Baumarkt, verfüllt in einen ca. 1cm tiefen, farblich behandelten Boden, der die Tiefenwirkung erzeugt. Um den Kontrast zwischen klar trocknendem Giessharz und gemaltem Boden nicht allzu offensichtlich zu machen, habe ich das Harz zusätzlich eingefärbt. Ein winziger Tropfen türkisblauer Valejo-Airbrushfarbe sorgte für die Trübung. Nach dem Trocknen sind die Wellen mit Noch Water Effects entstanden, aufgetragen mit einem steifen Borstenpinsel.

Der Hintergrund ist - wie gesagt - gemalt. Ich hatte einen gedruckten Hintergrund bestellt, den ich aus einem selbst geschossenen Bild herstellen liess. Nur leider war der "Druck" trotz allen Versprechungen nicht matt, sondern seidenmatt. Sprich, auf allen Bildern war irgendwo ein Schimmer zu entdecken, sodass ich den Hintergrund für viel Geld kübeln musste und mich für Malen entschied. Und das Ergebnis kann sich ja offensichtlich sehen lassen.

Den Hausbau kann ich gerne mal in einem separaten Thread zeigen, anhand eines anderen Beispiels.


MacRat, FelixM und Meickel haben sich bedankt!
westhighlandline Offline




Beiträge: 506

23.12.2020 11:02
#7 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

So hätte das Nano ursprünglich ausgesehen, mit dem anderen Hintergrund ...


MacRat, FelixM und Meickel haben sich bedankt!
MacRat Offline




Beiträge: 1.466

23.12.2020 12:03
#8 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Respekt zur Alterung an der class 26, finde ich sehr gelungen. Ich kann grad bei meiner class 26 nicht nachschauen, ist der Schneeräumer im Kleinteilebeutel oder war der separat bei Dapol zu bestellen. Sieht so aus, dass du die Kupplungsaufnahme gut getarnt hast.

Der Fotohintergrund sieht auch super aus, beide erzeugen den Eindruck von Abgeschiedenheit bei mir. Der gemalte durch Weitläufigkeit der Landschaft und der Fotohintergrund durch Begrenzung.

Mac

Don't Panic!


FelixM hat sich bedankt!
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.884

23.12.2020 13:12
#9 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Hallo Matthias,

die Schneeräumer waren/sind wenn ich mich richtig entsinne bei der Dapol Class 26 dabei.

Markus


MacRat hat sich bedankt!
westhighlandline Offline




Beiträge: 506

23.12.2020 18:31
#10 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Zitat von McRuss im Beitrag #9
Hallo Matthias,

die Schneeräumer waren/sind wenn ich mich richtig entsinne bei der Dapol Class 26 dabei.

Markus

Richtig. Und mit dem Einbau wird eine Kupplungsaufnahme unmöglich, da der Räumer in den NEM-Schacht gesteckt wird. Es sei denn, man entfernt den mittleren Pflug und klebt den Schneeräumer direkt auf das Drehgestell. Es gibt allerdings auch feinere Ätzteile, die den Normschacht nicht blockieren. Ich weiss aber nicht (mehr), wer die (mal) im Angebot hat(te).


MacRat hat sich bedankt!
Yorkshire Lad Offline




Beiträge: 792

23.12.2020 22:39
#11 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Zitat von westhighlandline im Beitrag #7
So hätte das Nano ursprünglich ausgesehen, mit dem anderen Hintergrund ...




Schöne Lok vor tollem Hintergrund. :D

Si 'tha later!
--------------
My UK Railway Pictures


westhighlandline hat sich bedankt!
westhighlandline Offline




Beiträge: 506

24.12.2020 09:25
#12 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Sheds sind immer geil, egal vor welchem Hintergrund


westhighlandline Offline




Beiträge: 506

13.03.2021 15:04
#13 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Zwischendurch mal ein kleines Video


FelixM Online

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 3.871

14.03.2021 12:06
#14 RE: Microlayout: Loch Dennoch Antworten

Ooooh, Atmosphäre einfangen kannst du sehr gut!

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


westhighlandline hat sich bedankt!
Loch Kay »»
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"Nant Llan Bywyd" - Microlayout in N
Erstellt im Forum Microlayouts/Wettbewerbe von westhighlandline
8 18.08.2019 18:09
von Meickel • Zugriffe: 817
Loch Kay
Erstellt im Forum Microlayouts/Wettbewerbe von westhighlandline
13 13.03.2021 18:12
von McRuss • Zugriffe: 1592
Microlayoutwettbewerb '16: Drumnadrochit
Erstellt im Forum Microlayouts/Wettbewerbe von westhighlandline
35 10.07.2016 12:28
von westhighlandline • Zugriffe: 3640
Microlayout Philtown Lock in N Gauge 2011/12
Erstellt im Forum Microlayouts/Wettbewerbe von Phil
45 28.05.2013 09:17
von TheJacobite • Zugriffe: 5106
Large Logo 37027 "Loch Eil" von TMC
Erstellt im Forum Spur N von MacRat
0 11.05.2011 19:02
von MacRat • Zugriffe: 238
Microlayout - mein offenes Thema!
Erstellt im Forum Microlayouts/Wettbewerbe von Aldwych
95 07.05.2016 20:06
von Aldwych • Zugriffe: 9471
Microlayout: Southern Electric
Erstellt im Forum Microlayouts/Wettbewerbe von blackmoor_vale
68 12.03.2013 23:52
von EVO-X • Zugriffe: 8573
Fiktiv aber dennoch schön ...
Erstellt im Forum Britische Lokomotiven und Triebwagen von Aldwych
0 24.05.2009 22:04
von Aldwych • Zugriffe: 329
Microlayout´s
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
5 29.06.2008 10:49
von blackmoor_vale • Zugriffe: 665
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz