Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 504 mal aufgerufen
 Modellvorstellungen
Guardian Offline



Beiträge: 103

29.03.2017 22:08
DJ Models GWR 48XX class Antworten

Collett 48XX class der GWR (DJ Models/Hatton's)

Dass ein neuer Hersteller (bzw. Konstrukteur) für Triebfahrzeuge auf dem Modellbahnmarkt vorstellt, geschieht nun wirklich nicht aller Tage. DJ (Dave Jones) Model ist so jemand. Daher war ich auf das Modell der kleinen B 1' gekuppelten Tenderloks der GWR-Klassen 48XX und 58XX als erste DJM-Modelle für mein Beuteschema sehr gespannt.


GWR 4825, 48XX class, DJM/Hatton's H1401

Für den leichten Nebenbahndienst vor allem in den dünn besiedelten Gebieten im englischen Südwesten entwickelte die Great Western noch 1932 Lokomotiven der Bauart B 1' n2-t. Die Maschinen stellen die finale Evolutionsstufe der seit der Einführung der 517 class im Jahre 1868 eingeführten und stetig weiter entwickelten B 1' Tenderloks dar. Aufgrund dessen weisen sie Konstruktionsprinzipien auf, die auf das 19. Jahrhundert zurückgehen und sehen so herrlich altertümlich aus (ja, die Reichsbahn-Einheitslok der Baureihe 71 ist etwa gleich alt...).


Lokführerseite im Profil - auch die GWR-Loks waren rechtsgesteuert

Die Maschinen hatten Innensteuerung und Innenzylinder, was zwar aufwendiger zu warten, der Laufruhe jedoch sehr zuträglich ist. Die Besonderheit bei der 48XX war die Ausrüstung für Wendezugsteuerung (Auto coaches), während die 58XX class über diese Einrichtung nicht verfügte. Damit war die GWR immerhin drei Jahre schneller als die Lübeck-Büchener - und die 48XX hatte für die nächsten Jahrzehnte eine Jobgarantie. Von den 48XX wurden 75 Stück, von der 58XX nur 20 Einheiten beschafft. Ab 1946 wurden die 48XX als 14XX class geführt und die Bezeichnung wurde von den British Railways übernommen. Bei der letzten 14XX erlosch das Feuer im Kassel im Jahre 1965, auf die Dienste der 58XX hatte man bereits seit 1958 verzichtet. Immerhin vier Maschinen der 14XX class sind museal erhalten, 1442 dampft munter durch Devon, zwei weitere erwarten die Aufarbeitung.


Und der Blick von achtern

Die 48XX ist das klassische Maschinchen für die englische ländliche Bimmelbahn. Eine solche Maschine mit ein oder zwei Auto coaches war für von den Dreißger Jahren bis in die frühen Sechziger typisch für rural branch lines in den West Countries.

Die hier dargestellte Ausführung ist die Ursprungsausführung von 1932, erkennbar am Schriftzug "Great Western" auf den Wasserbehältern. Ab 1934 fand das "Roundel" genannte GWR-Emblem Verwendung, das wiederum 1946 durch die Initialien "GWR" abgelöst wurde.


Hier ist das Messingschild der Betriebsnummer zu sehen. Die Führerstandstür lässt sich öffnen, der Führerstand ist bis zum Boden nachgebildet

Um es vorweg zu nehmen: die kleine 48XX ist eine Augenweide geworden. Die Propertionen sind stimmig, jede Griffstange und jede Leitung ist angesetzt und weist geringe Materialstärken auf. Radsätze und Kuppelstange sind aus Metall und lackiert. Das Farbfinish weist keinerlei Schwächen auf - das haben wir aus Fernost leider auch schon anders gesehen. Die Kupplungen stecken in NEM-Schächten ohne KK-Kulissen. Das Modell ist mit einer 6-poligen Digitalschnittstelle nach NEM 651 ausgestattet. Sehr schön ist der Zugang zur Schnittstelle gelöst: Die Rauchkammertür wird von zwei Magneten gehalten, dahinter befindet sich die Platine mit der DSS - einfach herausziehen, einstecken und das ganze wieder zurückschieben - schön! Natürlich passen in den kleinen Kessel nur Mini-Decoder à la ESU LoPi micro oder Zimo MX622.


Details der Rückseite - man beachte die filigranen Fenstergitter und die farblich gestalteten Kesselarmaturen

Um das Modell leichter akustisch zum Leben erwecken zu können, sind Verkabelung und Einbauplatz für einen kleinen sugar cube (Mini-Lautsprecher) vorhanden. Wie auf den britischen Inseln leider üblich, verfügt das Modell nicht über Licht.

Der Antrieb erfolgt über einen kleinen kernlosen Motor und Schneckengetriebe auf beide Kuppelachsen. Leider ist dort - oberhalb der Kuppelachsen - kaum Volumen, um Gewicht für entsprechende Traktion unterzubringen. Haftreifen sind nicht montiert. Die Stromaufnahme ist für drei Achsen gut: alle Achsen laufen in Metallbuchsen und nehmen zuverlässig Strom ab. Die Treibachse hat ein wenig Höhenspiel (ohne Federung). Das Fahrwerk wirkt insgesamt solide und gut konstruiert.

Bei den analogen Fahreigenschaften fühlte ich mich an die selige Minitrix - T 3 aus den Siebziger/Achtziger Jahren erinnert: unvermitteltes Lossprinten und eine Höchstgeschwindigkeit, die jedem ICE zur Ehre gereichen würde. Man fragt sich, warum hier keine andere Schneckenübersetzung gewählt wurde.

ABER: Digital und mit dem richtigen Decoder ändert sich das auf geradezu wundersame Weise. Mit den richtigen Einstellungen des hier verwendeten Zimo 622N läuft das Modell butterweich, extrem langsam und konstant an. Mit entsprechend (drastisch) reduzierter Spannung (CV 57) ergibt sich ein weiter Regelungsbereich mit sehr schönen Fahreigenschaften. Der Motor mag nicht jeden Decoder - mit einem vorher eingebauten ESU LoPi V4 micro konnte ich dem Modell das Ruckeln bei mittleren Geschwindigkeiten nicht völlig abgewöhnen. Andere Decoder habe ich nicht ausprobiert.

CV2=1
CV3=22
CV4=12
CV5=255 (default)
CV6=128
CV9=88
CV10=0
(CV29=38)
CV56=122
CV57=48
CV58=0


Grüße
Mark


Railfun, blackmoor_vale, Phil, FelixM und Stereohans haben sich bedankt!
Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.370

30.03.2017 12:25
#2 RE: DJ Models GWR 48XX class Antworten

Hallo, danke für die Modellvorstellung, sehr schön - schade nur, dass die Fahreigenschaften analog nicht so toll sind, da würde man schon mehr erwarten - es wäre BTW auch wieder an der Zeit, eine neue Class 14/48xx in Spur N herauszubringen, denn das olle Dapol-Modell ist leider nicht mehr State of the Art

Regards, Phil


Railfun Offline



Beiträge: 63

30.03.2017 18:14
#3 RE: DJ Models GWR 48XX class Antworten

Hallo Zusammen,

da möchte ich nun doch eine kleine Lanze für das Maschinchen von Dave Jones brechen, denn die Fahreigenschaften sind, bis auf die zu hohe Geschwindigkeit, sehr gut.
Da ist kein Taumeln und kein Ruckeln, und da der Motor kaum Strom verbraucht lässt sich sehr leicht im Analogbetrieb auch eine transistorbasierte Spannungsreduktion einbauen. Danach fährt die Lok auch im langsamsten Bereich ohne Ruckeln.

Mir ist das wesentlich lieber, als das was ich mechanisch von den zeitgleich erstandenen, aber deutlich teureren Heljan Modellen der GWR Class 1366 und Class 1361 geboten bekomme. Diese sind mechanisch so steif aufgebaut, dass ihre schlechten Langsamfahreigenschaften den hervorragenden optischen Eindruck erheblich trüben.

Etwas verwundert hat mich allerdings die Wahl des Farbtons bei der DJ Models GWR 4825. Das Grün hebt sich deutlich von allen anderen GWR Modellen die ich habe ab, die etwas mehr ins Olive gehen.



Das finde ich aber weit weniger störend als schlechte Fahreigenschaften, denn auch beim großen Vorbild waren ja teilweise recht erhebliche Farbunterschiede zu erkennen.

Schöne Grüße
Peter


Irish Fan, blackmoor_vale und Phil haben sich bedankt!
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Heljan Class 03
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von kkwup
1 13.01.2020 11:06
von kkwup • Zugriffe: 297
Dapol Class 66 Neuankündigung
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von blackmoor_vale
16 30.10.2021 22:14
von FelixM • Zugriffe: 1428
Dapol kündigt Class 121 und 122 DMUs in Spur 0 an
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von kkwup
52 02.05.2024 19:48
von Yorkshire Lad • Zugriffe: 2811
Minerva GWR Pannier Tank Class 57xx/8750 in Spur O
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von blackmoor_vale
17 15.03.2021 18:26
von Railcar • Zugriffe: 1659
Frage zu Dapol/C&M Models Scotrail Class 156
Erstellt im Forum Spur N von sven1504
4 13.08.2016 17:36
von sven1504 • Zugriffe: 422
HORNBY "Class 09"
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von sinterklaas
3 22.06.2015 13:06
von FelixM • Zugriffe: 771
Vorstellung Heljan Class 33
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von blackmoor_vale
2 20.03.2012 11:46
von blackmoor_vale • Zugriffe: 905
Vorstellung Murphy Models Irish Class 201
Erstellt im Forum Spur OO von blackmoor_vale
13 04.05.2012 19:44
von TheJacobite • Zugriffe: 1088
Neue irische Modelle von Murphys und Silverfox
Erstellt im Forum Spur OO von blackmoor_vale
3 09.11.2010 05:20
von blackmoor_vale • Zugriffe: 522
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz