Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.480 Antworten
und wurde 58.967 mal aufgerufen
 Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter
Seiten 1 | ... 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | ... 99
Wolf Offline



Beiträge: 42

21.06.2021 20:02
#1321 RE: Rätselstunde Antworten

Vielleicht noch als Ergänzung: ausgestattet war nach meinen Informationen die Serie damit, bekannt geworden ist es mehr oder weniger durch eine ganz bestimmte Lok aus dieser Serie.
Ich denke, Felix weiß es schon. Oder, Felix, willst du nicht lösen?

Gruß
Wolfgang


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

21.06.2021 21:28
#1322 RE: Rätselstunde Antworten

Hallo Wolfgang,

ich habe leider zurzeit kein eigenes Rätsel, solange dies so bleibt, würde ich anderen den Vortritt lassen.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


blackmoor_vale hat sich bedankt!
Wolf Offline



Beiträge: 42

21.06.2021 21:48
#1323 RE: Rätselstunde Antworten

Und ich hatte gedacht, das hier würde in Weltrekord-Zeit gelöst werden . . . na egal, auf jeden Fall ist in 2 meiner Posts jeweils noch ein Hinweis versteckt.


FelixM, blackmoor_vale und AGBM haben sich bedankt!
blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.836

23.06.2021 06:28
#1324 RE: Rätselstunde Antworten

Ich finde die Frage auch extrem einfach und hätte einen Lösung innerhalb Minuten erwartet. Aber da wohl niemand möchte, hier ein Auszug aus der deutschen Wikipedia:

LNER-Klasse A4 z.B die „Mallard“

Stangen- und Achslager

„...Für hohe Rad-Drehzahlen wie sie bei der A4 vorgesehen waren, hatten sich inzwischen die von der deutschen FAG Kugelfischer AG entwickelten Pendelrollenlager als hervorragend geeignet gezeigt. Wegen der angespannten politischen Lage dieser Zeit verzichteten die englischen Konstrukteure jedoch auf den Einsatz dieser deutschen Produkte und bauten konventionelle Gleitlager ein, die jedoch eher zur Überhitzung bei sehr schnellen Fahrten neigten. Da solche Heißläufer oft erst erkennbar waren, wenn der Schaden schon eingetreten war, brachte man in den Lagern in kleinen Bohrungen Glasröhrchen mit einer unangenehm riechenden Flüssigkeit an. Diese sollten bei einer überkritischen Temperatur platzen, und die verdampfende Flüssigkeit freisetzen. Der dabei entstehende Geruch sollte den Führerstand erreichen und den Lokomotivführer zur Reduzierung der Geschwindigkeit veranlassen…"

Beste Grüße, Torsten


Wolf, AGBM, FelixM und Class150 haben sich bedankt!
Wolf Offline



Beiträge: 42

23.06.2021 11:18
#1325 RE: Rätselstunde Antworten

Ja, das ist natürlich richtig, Torsten. Gemeint war der Geruchssinn, mit dem man diese "Stinkbomben" wahrnahm.
Bin gespannt auf das nächste Rätsel.

Neugierige Grüße
Wolfgang


FelixM, Class150 und AGBM haben sich bedankt!
FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

23.06.2021 21:55
#1326 RE: Rätselstunde Antworten

Danke Torsten fürs Lösen. Bei der Weltrekordfahrt der Mallard haben die Dinger den Lagerschaden übrigens nicht verhindern können.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Class150 und AGBM haben sich bedankt!
Class150 Offline




Beiträge: 1.750

23.06.2021 22:55
#1327 RE: Rätselstunde Antworten

Ich würde behaupten, dass man zu dem Anlass die Technik bewusst überfahren hat.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


AGBM und FelixM haben sich bedankt!
blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.836

28.06.2021 22:58
#1328 RE: Rätselstunde Antworten

Das habe ich auch schon gelesen. Die Rekordfahrt der "Mallard" wurde in der einschlägigen Literatur oftmals behandelt. Daher war ich der Meinung, dass die "Stinkbombentechnik" allgemein bekannt ist.

Nun wieder ein einfaches Rätsel. Unverkennbar zeigt das Bild ein Triebwerk einer in England gebauten Lok. Welche Lok, wann und von welcher Firma gebaut, und wo rostet sie derzeit vor sich hin?

Beste Grüße, Torsten


FelixM, TheJacobite und AGBM haben sich bedankt!
AGBM Offline




Beiträge: 1.159

10.07.2021 21:39
#1329 RE: Rätselstunde Antworten

Ganz so einfach scheint es nicht zu sein lieber Torsten


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.836

15.07.2021 04:24
#1330 RE: Rätselstunde Antworten

Ein Hinweis ist im Text versteckt. Ich habe nur geschrieben, dass die Lok in England gebaut wurde. Der Umkehrschluss daher ist, dass sie nicht unbedingt in England im Betrieb war und sich auch derzeit auf der Insel befindet.

Das Foto habe ich vor vier Wochen höchstselber aufgenommen. Bei der gegenwärtigen Situation sind Reisen nach UK nicht möglich (auch für mich nicht, leider). So kann das Bild nur an einer Stelle aufgenommen worden sein, welche von Deutschland aus erreichbar ist, ohne das Meer zu überschreiten.

Das schränkt die Zahl der Loks doch sehr erheblich ein. Ich würde schätzen, es sind weniger als zehn, die in Betracht kommen.

Beste Grüße, Torsten


AGBM, TheJacobite und Yorkshire Lad haben sich bedankt!
wartenbes Offline



Beiträge: 366

17.07.2021 15:57
#1331 RE: Rätselstunde Antworten

Hallo Torsten,

ich kenne sie zwar nicht, aber kann es sein, dass sich die Lok aktuell in Belgien befindet?

Gruß aus Mainz,

Sebastian


Wolf Offline



Beiträge: 42

19.07.2021 13:51
#1332 RE: Rätselstunde Antworten

Hallo Torsten,

Objekt 1016 ist zwar im Internet zu finden, aber wegen deines Satzes "rostet vor sich hin" bin ich bzgl. des aktuellen Standortes unsicher und möchte nicht lösen...

Gruß
Wolfgang


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.836

20.07.2021 06:21
#1333 RE: Rätselstunde Antworten

Die Lok hat eine andere Nummer, nicht 1016. Sie war auch schon an anderer Stelle hier im Forum abgebildet.

Der Rost bezieht sich auf die Stangen des Triebwerkes, die Lok ist wohl längere Zeit nicht unter Dampf gefahren. Ansonsten ist der Zustand gut, alles schön bunt. Sie steht nicht in einer geschlossenen Halle, sondern unter einer Bahnsteigüberdachung mit seitlicher Glaswand. Links und rechts kann der Wind hinein pfeifen, daher wohl der Flugrost an den Stangen.

Belgien ist nicht richtig, aber die Himmelsrichtung stimmt so ungefähr.

Beste Grüße, Torsten


Wolf Offline



Beiträge: 42

20.07.2021 14:47
#1334 RE: Rätselstunde Antworten

Stimmt, Torsten, ich hatte mich da undeutlich ausgedrückt.
Ist 1016 vielleicht die Inventarnummer?


GWR7007 Offline



Beiträge: 116

20.07.2021 22:18
#1335 RE: Rätselstunde Antworten

Dann versuche ich auch mal mein Glück (inspiriert durch Wolfs Fragen und die unterstützenden Antworten)

Handelt es sich um die Lok der Staatsspoorwegen (SS) Nr. 326, auch "Grote Groene" genannt und 1881 bei Beyer Peacock & Co. in Manchester gebaut?
Insgesamt fuhren in den Niederlanden wohl 179 Maschinen. 176 wurden von den Staatsspoorwegen beschafft, die anderen 3 von der Noord-Brabantsch-Duitsche Spoorweg-Maatschappij (NBDS).

Derzeit steht sie im Spoorwegmuseum im niederländischen Utrecht. Als ich dort das letzte Mal war (Anfang Oktober 2016) müsste sie aber im Materialschuppen gestanden haben. Unter der Bahnsteigüberdachung des ehemaligen Bahnhofs Utrecht Maliebaan standen dort, wenn ich mich recht entsinne, die NS Serie 1000 und der königliche Zug der Nachkriegszeit.
Aber das kann sich ja inzwischen geändert haben.

Falls es stimmen sollte, darf gerne jemand anders ein neues Rätsel stellen. Ich hätte nämlich nichts anzubieten

Gruß,

Bendix


blackmoor_vale und AGBM haben sich bedankt!
Seiten 1 | ... 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | ... 99
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz