Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 152 mal aufgerufen
 Spur N
kpernau Offline



Beiträge: 393

16.03.2008 21:43
GraFar 371-025 Class 20 DRS 20906 antworten
An dieser Stelle möchte ich ein paar Worte zur Graham Farish Version der Class 20 loswerden.

Ich habe mich für das Modell recht spontan entschieden. Die Lok sieht mit dem runden Heck und der glatten Front einfach urig aus.
Im Vorfeld habe ich versucht mich über das Modell schlau zu machen und habe den folgenden Artikel gefunden
http://www.ngauge-modern.co.uk/Class20_31Reviews.htm

Hört sich ja nicht soooo schlecht an.

Nun kannte ich das ursprüngliche Modell mit seinen Fehlern nicht, konnte mir jedoch vorstellen, was mich erwartete.

Nach 5 Tagen traf meine Lieferung aus UK ein.

Angenehm ist mir das hohe Gewicht der Lok aufgefallen. Da aber der gesamte Body aus Metall gefertigt ist, sucht man filigrane Details vergebens. Ein paar Kunststoffgitter hätten schon Wunder bewirkt.
Die nun höhere Qualität der Bemalung' suche ich vergebens. Die Kanten der Flächen sind zum Teil doch sehr unsauber. Im Großen und Ganzen aber noch gut.

Dann habe ich das Modell unter Strom gesetzt - und war geschockt! Kein Licht, keine Bewegung
Also hab ich mich auf die Suche gemacht, woran das liegen konnte. Als ich die Zahnräder in den Drehgestellen versuchte zu bewegen viel mir auf, das sich zwei Zahnräder verkeilen. Zudem hat das Getriebe viel Spiel. Optisch ist nicht viel zu sehen, allerdings lief die Lok recht unruhig in Vorwärtsfahrt. Mit einem Tropfen Öl und etwas Geduld beim Einfahren ist das Problem zwar nicht verschwunden, aber die Zahnräder verkeilen sich nicht mehr so häufig. Trotzdem kann ich sie so noch nicht digitalisieren.
Der Motor braucht auch viel Strom, damit er sich in Bewegung setzt. Das Geräusch, was er von sich gibt, ist knorrig. Der etwas hakelige Lauf wird wohl von dem Getriebe stammen. Ich möchte ja nicht gerne wissen, wie die alten Motoren waren, wenn dieser eine Verbesserung sein soll.

Da man bei dem Loktyp keine riesen Auswahl hat welchen Hersteller man nimmt, kommt man an der Graham Farish Class 20 nicht vorbei. Das Modell ist nicht wirklich schlecht - mir macht es wirklich Spaß die Lok auf der Anlage zu sehen. Allerdings finde ich den Preis von £54 doch etwas zu hoch für das, was man bekommt.

Eine komplette Neuauflage des Modells mit allen, was heutzutage Standard ist, wäre wünschenswert.
Angefügte Bilder:
class20_1.jpg   class20_2.jpg  

 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor