Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 2.416 mal aufgerufen
 Spur O (7mm)
Seiten 1 | 2
kkwup Offline



Beiträge: 85

14.11.2016 09:26
#16 RE: Dapol 08 nun mit Lack, es geht voran! antworten

Hallo zusammen,

nun ist es endlich geschafft, nach laaanger Wartezeit sind die ersten Versionen der Class 08 (schwarze und blaue) tatsächlich ausgeliefert und bei den Kunden angekommen.
Im RMweb kann man die ersten Bilder der Endanwender bestaunen (ab Seite 25, #612)
http://www.rmweb.co.uk/community/index.p...apol-08/page-25

Es gibt wohl sehr wenig zu meckern, der Grundtenor ist ziemlich positiv, sowohl zur Detaillierung als auch zum Fahrverhalten. Die Nachfrage scheint sehr groß zu sein. Bei vielen Händlern sind die blauen Exemplare schon ausverkauft und/oder der Preis wurde auf den ursprünglichen Dapol RRP von 199 GBP angehoben.
Ich selbst muss wohl noch bis mindestens Dezember auf meine grüne 08 mit Warnstreifen warten.
In dem zitierten Thread wird u.a. kräftig über die Aspekte der Digitalisierung diskutiert, besonders zur komplexen Lampenschaltung. Mich interessiert die nachträgliche Beschallung, da ich die aufgerufen Preise für die werksseitige Sound-Option als unangemessen hoch betrachte. (LLC und Minerva zeigen bei ihren angekündigten Modellen, dass es auch in UK deutlich preiswerter geht)
Die von Paul Chetter („pauliebanger“) angebotene Lösung scheint sowohl preislich als auch qualitativ sehr attraktiv zu sein. Auf seinem Youtube Video mit einer von ihm ausgerüsteten Hornby Class 08 in 00 klingt das jedenfalls sehr gut. Er empfiehlt explizit ZIMO-Decoder, nicht nur wegen des Sounds, sondern auch wegen der Anzahl und Verschaltung der Funktionsausgänge. Da gibt es wohl kleine, aber entscheidende Unterschiede, wird in dem Thread ausführlich beschrieben.
Allerdings habe ich nicht völlig verstanden, wie sein Vertriebsweg funktioniert. Einerseits scheint er bei Digitrains involviert zu sein, andererseits soll seine Protodrive-Variante ausschließlich über ihn selbst zu haben sein. Er ist auf Exhebitions präsent, aber eine andere Kontaktmöglichkeit (außer über das Forum direkt, in dem ich bislang nicht angemeldet bin) konnte ich nicht finden. Hat vielleicht jemand aus dieser Runde mehr Erfahrung und kann da etwas Licht ins Dunkel bringen und vielleicht eine offizielle Kontaktmöglichkeit nennen?

Viele Grüße
Klaus


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.202

15.11.2016 13:14
#17 RE: Dapol 08 nun mit Lack, es geht voran! antworten

Meine schwarze Dapol Class 08 No. 13240 braucht auch noch ein paar Tage, bis ich sie in Empfang nehmen kann (sonst hätte ich sie schon längst vorgestellt).

Als Sound-Decoder werde ich ebenfalls auf Paul Chetter zurück greifen. Das vor dir angesprochene Video hab ich auch gesehen und es hat mich überzeugt.
Es wird ein Zimo MX644D mit dem Soundfile ZS08A Activdrive werden. Dieser Sound ist, wenn ich es richtig lese, bei Digitrains erhältlich.

Zimo find ich deshalb geeigneter, weil man einfacher als bei ESU Loksound die Lautstärke der einzelnen Geräusche abstimmen kann. Auch hat der MX644D eine größere Audio-Ausgangsleistung (3 Watt). Das finde ich, passt für Spur O besser.
Meine Ixion Hudswell Clarke hat einen ESU Loksound drin, da bin ich nicht so glücklich.

Mal schauen, wie die Beleuchtung zu schalten geht. Wie du schon geschrieben hast, alles bisher ein wenig unklar. Zur Not muß man umverdrahten. Aber die Lok kostet auch unter 200 Euro, da kann man schon mal ran.

Beste Grüße

Torsten


kkwup Offline



Beiträge: 85

16.11.2016 12:24
#18 RE: Dapol 08 nun mit Lack, es geht voran! antworten

Hallo Torsten,

da bin ich mal gespannt auf Deinen Bericht. Deine bisherigen Modellvorstellungen habe ich gerne gelesen, das war sachlich, fundiert, informativ und nachvollziehbar. Andererseits ist meine Kaufentscheidung schon längst gefallen.

Zur Digitalisierung steht eigentlich alles in dem von mir verlinkten RMweb-Thread. Paul Chetter („pauliebanger“) ist dort ausführlich auf alle Fragen zur Digitalisierung eingegangen, nicht nur zum Sound. Man muss sich nur die Zeit nehmen sich das alles durchzulesen (und zu verstehen).
Der Zimo MX644D wird auch von Paul empfohlen. Der ist mit fünf Funktionsausgängen ausgestattet und unterstützt damit das volle Spektrum an möglichen Lampen-Konstellationen, kein Umverdrahten notwendig. Er hat auch eine konkrete Lautsprecherempfehlung, den Zimo LS40x22x09. Übrigens hat Dapol auf deren Webseite vermeldet, dass sie ebenfalls Zimo-Decoder für die Soundvariante ab Werk nutzen (wahrscheinlich genau den MX644D, nur zu einem viel höheren Preis).
In dem Thread unterscheidet Paul auch deutlich zwischen „ActiveDrive“ und „ProtoDrive“. Er bezeichnet seinen eigenen ProtoDrive als „ActiveDrive on steroids“. Und er zählt auch eine Reihe von sehr interessanten Features auf (z.B. umschalten zwischen "light engine" und "heavy train" auf Knopfdruck), mir ist aber nicht klar geworden was jetzt für welche Variante zutrifft. Hier ein Auszug: "The idea is that they can be used in a very simple 'out of the box' mode by anyone, but with some manual interventions provided that will enable the correct sounds to be played whatever the circumstances the model is depicting. This latter is the reason for the 'ActiveDrive' epitaph since the operator can, optionally, 'actively drive' the model, whilst ProtoDrive aims to provide the most prototypical control, sounds and driving experience."

In der Zwischenzeit hatte ich einen sehr interessanten Mailverkehr mit Steven Leathers (Little Loco Company). Paul Chetter versorgt auch die LLC-Projekte mit seinem ProtoDrive Sound. Von Steve habe ich Pauls Emailadresse bekommen (wer Bedarf hat kann sich bei mir melden) und auch sonst noch einige interessante Dinge erfahren. Übernächstes Modell der LLC wird tatsächlich die Class 24. Allerdings können die Arbeiten daran erst weitergehen, sobald durch den Verkauf der Class 15 Modelle wieder genügend Geld reinkommt. Und sie wird „made in UK“ und nicht mehr „made in China“ werden, dafür aber auch etwas teurer. Auf die ständigen Verzögerungen und die generell schwierigen Rahmenbedingungen in China hat er momentan jedenfalls keine Lust mehr. Der Absturz des Britischen Pfunds nach dem Brexit-Beschluss trägt ein übriges dazu bei.
Insgesamt also spannende Aussichten.

In freudiger Erwartung
Klaus

Edit:
Kleine Ergänzung, Paul hat heute im besagten Thread die kompletten User Notes zu seinem ProtoDrive Soundproject eingestellt. (Post #844)


FelixM hat sich bedankt!
blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.202

26.11.2016 21:55
#19 Dapol 08 endlich da! antworten

Sie ist nun endlich da!

Gestern spät abends ausgepackt, einfach nur toll. Alle Erwartungen wurden erfüllt. Heute morgen habe ich noch schnell Soundecoder + Lautsprecher eingebaut, dann hatte sie auch schon ihren ersten Betriebseinsatz bei einem Treffen in Linthe (Kreis Potsdam-Mittelmark). Die Brems- und Anfahreinstellungen des Decoders müssen noch angepasst werden, ansonsten läuft die Lok ausgezeichnet.

Einen ausführlicheren Bericht werde ich später schreiben, beste Grüße

Torsten


TheJacobite hat sich bedankt!
blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.202

27.11.2016 01:22
#20 RE: Dapol 08 endlich da! antworten

Hier noch drei Bilder vom ersten Betriebseinsatz der Class 08 beim Treffen in Linthe.

Ich habe einen kurzen Zug aus den bei mir vorhandenen Güterwagen gebildet. Damit wurde ein wenig auf der Anlage"Regenwalde" von Michael Ziegler herum rangiert.



Im Vergleich zu der A1X Terrier, der Fowler Diesel Mechanical oder der Hudswell Clarke ist die Class 08 relativ groß.



Die Detallierung ist wirklich sehr gut. Besonders gefällt mir die vordere Lüfterjalousie. Aber auch die Laternen, Gravier der Nieten, Schraubenköpfe, Scharniere sowie sind sehr gut gestaltet. Die Beschriftung ist sauber und trennscharf. Leider war ds Licht am Veranstaltungsort nicht so gut, da hat mein Mobitelefon einige Probleme. Mal schauen, ob es morgen mit weniger Nebel am Himmel besser wird.

Beste Grüße

Torsten


TheJacobite hat sich bedankt!
blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.202

27.11.2016 20:40
#21 RE: Dapol 08 endlich da! antworten

Hier noch weitere Bilder von der Class 08.



Die Lok kommt der bekannten blauen-silbernen, recht stabilen Kartonverpackung von Dapol. Mein Exemplar habe ich bei Tower Models bestellt (Preis 169,00 Pfund) und sie kam innerhalb von vier Tagen.



So sieht es offen aus, reichlich Schaumstoff und ein wenig Folie. Der Schaumstoff war links und rechts ein wenig eng, mit dem scharfen Cuttermesser habe ich später etwas mehr Platz geschaffen. So geht das Herausnehmen leichter.



De Lok von links...



und von rechts. Die Detaillierung ist sehr gut. Das Fahrwerk und das Umlaufblech sind aus Metallguss. Die Lok wiegt etwa 900 Gramm. Führerhaus und Motoraufbau sind aus Plastik. Die Radsätze und Kuppelstangen wiederum aus Metall. Die Messingbuchsen an den Rädern stechen optisch hervor, sind jedoch nicht vorbildgerecht. Sie könen aber für Farbe oder Brünierungsmittel dunkel gefärbt werden, da sie keine stromleitende Funktion haben. Warum Dapol sie so glänzend gelassen hat, ist mir unbekannt.

Ansonsten, alles dran. Feine Gravuren, Unmassen Nieten und Schrauben, Sandfallrohre, Leitungen unter dem Umlauf, Bremsgestänge, Federpuffer, LED-Beleuchtung rot/weiß usw. Besonders die vordere Kühlerjalosie macht ein sehr guten Eindruck. Was fehlt, sind die Scheibenwischer an den hinteren Scheiben.



Zu den inneren Werten. ich habe die Lok in analoger Ausführung, also ohne Decoder, gekauft. Dapol hat die Lok jedoch bestens vorbereitet. Das Mittelteil des Daches ist aufgeklipst und kann einfach abgenommen werden (an der Führerhausseite anfangen, geht besser).
Darunter sind die 21-polige DCC-Schnittstelle und die beiden Löt-Anschlüsse für den Lautsprecher, mit SPK gekennzeichnet. Somit ist der Einbau des Sound-Decoders extrem einfach, ich habe es in zwanzig Minuten gemacht. Als Lautsprecher habe ich den Zimo LS 40x22x09 verwendet. Mehr dazu weiter unten. Aber auch für andere Lautsprecher ist reichlich Platz vorhanden. Die grauen Kabel links sind meine angelöteten Kabel zum Lautsprecher und original nicht dabei.
Eine Halterung für einen 31mm-Rundlautsprecher wird jedoch von Dapol mitgeliefert.



Wenn man das Gehäuse abnehmen möchte, muß man das blau gekennzeichnete Rohr unter der Leiter unten aus der Rahmenwange haraus ziehen, es ist nur gesteckt. Auch müssen oben von der Platine die drei Stecker für die Beleuchtung abgezogen werden. Keine Angst, sie kann man nicht verwechseln.



Dann können die beiden Schrauben links neben der Kupplung und rechts bei den Luftkesseln heraus gedreht werden. Das Gehäuse lässt sich leicht abheben, das hat Dapol wirklich gut konstruiert.



So zieht das Fahrwerk "nackt" aus. Ein einfache Lösung, der Motor treibt die hinterste Achse an, die anderen beiden Achsen werden durch die Kuppelstangen mitgenommen. Die Fahreigenschaften sind analog und digital absolut fantastisch, so richtig passend für eine Rangierlok. Sehr gut abgestimmtes Getriebe, leiser Motor, eine echt tolle Arbeit der Mannschaft von Dapol.



Als Sound-Decoder habe ich den Zimo MX 664D verwendet. es gibt ihn bei Digitrains mit einer Sounddatei von Paul Chetter aus Lincoln. Die Datei heißt ZS08A ACTIVDRIVE, ich bin voll zufrieden. Echt toller Sound, ganz genau
abgestimmt, Rangierlicht, Kuppeln, Bremsen, Kurvenquietschen, Türklappen, Scheibenwischer, alles drin. "paulibanger" hat wieder alles richtig gemacht. Der Lautsprecher ist ebenfalls eine Empfehlung von Paul Chetter.
Obwohl er nicht sehr groß ist, ist die Lautstärke und Klangqualität beachtlich. Ich habe den Lautsprecher mit doppelseitigen Klebeband im vorderen Teil der Haube auf den Fußboden geklebt.
Die Brems- und Anfahrversögerung habe ich herunter geregelt, ab Werk waren die Zeiten viel zu lang. Die Lok kam erst nach zwei Minuten zu stehen. Die CV-Einstellung ging recht einfach, nun ist alles bestens. Auch die Umschaltung mit F5 auf Rangiergang ist super.



Noch ein paar Details. Hinter der Kühlerjalousie vorn ist ein dünnes Blech mit Löchern, was den Kühler darstellen soll. Ein sehr schöner Effekt, kann man schlecht von außen fotografieren, man bemerkt es aber. Hier auch ein Blick auf die vordere Beleuchtung von hinten gesehen.



Die Führerstandtüren lassen sich öffnen, und die wichtigsten Bedienelemente sind vorhanden und farblich hervor gehoben. Die Anzeigeinstrumente brauchen noch weiße Skalenscheiben. Die Türen sind nicht arretierbar, soweit ich mich erinnere, wird jedoch sowieso gern mit mehr oder weniger offenen Türen rangiert ;-)



Fazit: ein sehr gelungenes Modell von Dapol, es wird großen Erfolg haben. Das Preis-Leistungsverhältnis ist ausgezeichnet. Eine vielseitig einsetzbare Lok, die Class 08 wird der Spur O in Großbritannien und anderswo ein weiteren Aufschwung geben.

Danke für das Interesse

beste Grüße, Torsten


TheJacobite hat sich bedankt!
mallarddriver Offline




Beiträge: 602

28.11.2016 19:38
#22 RE: Dapol 08 endlich da! antworten

Hallo Torsten,

ein schickes Teil hast du da,herzlichen Glückwunsch.
Da bekomme ich richtig Lust eine in 1:25 zu bauen.
Ich wollte mich ja eh auf kleine Loks konzentrieren.
Vielleicht gibt es auf einem Treffen oder Ausstellung ja
mal die Möglichkeit deine 08 live zu sehen?

Kind regards
Soeren

Always look on the bright side of life.


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.202

10.12.2016 12:44
#23 RE: Dapol 08 endlich da! antworten

Ich wurde nach den Abmaßen der Dapol Class 08 gefragt, diese möchte ich noch nachtragen:

Länge über Puffer (LüP): 206 mm
Breite: 62 mm
Höhe über Schienenoberkante: 90 mm

Radstand: 80 mm
Raddurchmesser: 31,2 mm
Gewicht: 883 Gramm

Der Kurvenmindestradius ist 800 mm.

Beste Grüße Torsten


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.202

15.02.2017 12:56
#24 RE: Dapol 08 endlich da! antworten

Da die erste Auflage nahezu vollständig ausverkauft ist, hat Dapol die zweite Serie der Class 08 in Spur O angekündigt.

Es werden im Prinzip alle Varianten noch einmal aufgelegt: einfaches Schwarz, grün mit frühem Logo ohne Leitern, grün mit spätem Logo, blau mit Pre-TOPS Nummern, blau mit TOPS-Nummer ohne Leitern. Die Betriebsnummern sind andere als bei der ersten Serie. Es kommen aber auch alle Varianten unnummeriert. Und wie gehabt, mit oder ohne Sound-Decoder. Auslieferung soll Ende Sommer 2017 sein.

Hier der Link:

http://dapol.co.uk/index.php?route=blog/post&post_id=39

Beste Grüße

Torsten


Nora Offline



Beiträge: 86

10.09.2018 18:33
#25 RE: Dapol 08 endlich da! antworten

Hallo
Habe mir die Blaue Version mit Warnlack. Era7 gekauft,- bin sehr zufrieden, läuft ausgezeichnet, gefiel mir so gut, sodaß ich mir heute noch eine grüne 08 Era5 bestellt habe, als Class 08 D3043
bei Modellbahn Union kostet sie z.Z 169,99€, ist sehr günstig, soviel zahlt man fast für eine H0 Lok

viele liebe Grüße
Nora


die Blaue in meinem Rangieryard auf der Schiebebühne (0+0e wortwörtlich)


blackmoor_vale hat sich bedankt!
wgura Offline



Beiträge: 6

30.10.2018 21:44
#26 RE: Dapol 08 endlich da! antworten

Hallo !

Ich habe auch eine Class 08 mit einem ZIMO Decoder Mx644D und Soundprojekt ZS08P von Digitrains. ( die letzte Version von Paul Chetter )Dazu hätte ich eine Frage. Ich habe ein Video von Paul Chetter gesehen, wo die Lampen einzeln geschalte wurden. Leider habe ich dazu keine Anleitung gefunden. Weiss jemand von Euch wie das geht?
Gruß Werner


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.202

31.10.2018 13:57
#27 RE: Licht an der Class 08 antworten

Hallo Werner,

im Hornby Magazine No.116 Februar 2017 ist auf sechs Seiten ein Artikel von Paul Chetter drin, wo er die Umbauten an Sound und Licht seiner Class 08 von Dapol beschreibt.

Ich kann dir einen Auszug per e-mail schicken.

Beste Grüße, Torsten


wgura Offline



Beiträge: 6

31.10.2018 14:20
#28 RE: Licht an der Class 08 antworten

Hallo Torsten!

Das wäre nett. Bitte schicke den Auszug an meine E-Mailadresse.

LG Werner


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor