Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 2.220 mal aufgerufen
 allgemeine Modellbautipps
MacRat Offline




Beiträge: 1.466

09.08.2009 11:25
DCC - Digitrax Zephyr / Roco Multimaus oder ...? Antworten

Hallo
mal eine DCC Frage.

Wie hoch sind eigentlich die Versandkosten aus den USA? Beim jetzigen Dollarkurs würde die Zephyr bei Tony's Train Echange etwa 105 € plus Versand kosten. Ich kenne sonst nichts, was zu diesem Preis auch CV's auslesen kann, 9999 Adressen unterstützt und ein Ausgang für ein eigenes Programmiergleis besitzt.

@Markus: Reichen eigentlich auch 12V 2A für den betrieb mit der Zephyr? So ein Netzteil habe ich sogar noch da....

Sollte ich mich irren, und es gibt noch andere Zentralen zu einem ähnlichen Preis mit diesen Funktionen, klärt mich bitte auf . Ich habe kein Interesse an Selektrix oder Motorola, sowas möchte ich nicht mit bezahlen müssen.

Grüße
Mac

Mac

Don't Panic!


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.019

09.08.2009 12:05
#2 RE: DCC / Digitrax Zephyr Antworten

Hallo Mac,

wie hoch die Portokosten von USA zu uns sind kann ich Dir leider nicht sagen. Da würde ich nachfragen bei Tonys Train Exchange, bei meinem Micro Mark Bestellungen waren es so an die 25 Dollar, dazu kommt etwa 20 Euro Zoll evtl. mehr. Ich habe meine Zephyr über den Sammlerservice in Scheyern http://www.us-trains.com bei Walthers bestellt. Wobei ich den Starter Set mit dem Trafo bestellt hatte. Der Preis lag bei 179 Euro zzgl. Porto in Deutschland http://www.walthers.com/exec/productinfo/245-ZEP
Ein Fremokollege betreibt seine Zephyr mit dem Netzteil der Roco Multimaus, ein anderer mit einem Laptop Netzteil. Ich verwende das Orginal Netzeil das bei dem verinkten Starterset dabei war und hab mir einen Spannungswandler für US Geräte besorgt. Ist beim Sammlerservice erhältlich.
Aber man muß dazusagen, das es mit in N verwendeten Decodern Probleme mit dem Auslesen u. programmieren geben kann. Meine verwendeten Tran DCX74 u. DCX75 lassen sich nicht auslesen aber sie lassen sich programmieren. Bei meinem Kühn N25 Decoder geht sowohl auslesen als auch programmieren nicht. Bei den TCS Decoder http://www.tcsdcc.com/ TCS Z2 (eigentlich für Z Loks gedacht) der schön klein, 1 Amp. Motorstrom und kurzzeitig 2 Amp. kurzschlußstrom aushält. Diesen habe ich von http://www.passmann.com/ für um die 28 Euro während der Intermodellbau in Dortmund erhalten.Dieser Deocder läßt sich auslesen und auch programmieren. Bei zukünftigen Umrüstungen werde ich auf die TCS Decoder zurückgreifen, da es bei einigen Tran Decodern immer wieder zu Schwierigkeiten kommt. Anscheinend werden bei den Decodern wohl unterschiedliche Bauteile und Programmierungen innerhalb einer Bauserie verwendet.
Mein Fazit, die Zephyr ist eine kostengünstige Zentrale für das Loconet. Die universell einseztbar ist, wenn man beim Decoder kauf die von mir genannten Punkten berücksichtigt


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

11.08.2009 11:53
#3 RE: DCC / Digitrax Zephyr Antworten

Danke Markus für die detaillierte Antwort. Als Digitaleinsteiger interessiert es mich, was beim Verstellen von CVs passiert. Da ich aber immer wieder auf die ursprünglichen Werte zurückstellen können möchte, finde ich das CV auslesen schon wichtig. Sonst könnte ich mich auch mit einer Roco Multimaus anfreunden. Dazu bräuchte man aber wieder Lenz LZV100 (ca 249€) zum CV lesen . Die hierzulande gängigen Produkte scheinen typischerweise wieder "Eierlegende Wollmilchsäue" zu sein.....

Hat sonst noch jemand Digitalerfahrung?
Sind eigentlich die Defaultwerte der Decoder CVs dokumentiert? So dass man vielleicht doch mit der Multimaus auskommt, wenn man seine Änderungen selbst dokumentiert? Kann die Multimaus alle CVs programmieren?
Fragen über Fragen...
Mac

Mac

Don't Panic!


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.019

11.08.2009 12:04
#4 RE: DCC / Digitrax Zephyr Antworten

Mac,

die CV Grundeinstellungen sind normalerweise bei der Doku des Decoders dokumentiert.

Markus


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

12.08.2009 21:50
#5 RE: DCC Bewertung für kleine Anlagen Antworten

Hallo,
da sich hier keiner weiter äußert, habe ich mal eine Bewertungsmatrix aufgestellt und
- Digitrax Zephyr,
- Roco Multimaus,
- Intellibox Basic,
- Intellibox IR und
- Lenz SET90
miteinander verglichen. Dabei habe ich Selectrix-, Motorola-Unterstützung, Doppel/Mehrfachtraktion nicht bewertet. Ebenfalls wurde kein Unterschied in der Bewertung zwischen Loconet oder XpressNet/Xbus gemacht. Vielleicht findet das jemand hilfreich, daher im folgenden mein Ergebnis.

Zusammenfassend kann man sagen, dass bei meiner Priorisierung die Wahl der Station alleine davon abhängig ist, ob man CVs auslesen will und man die Zentrale an einen Computer anschließen möchte, zB für JMRI.

1. Roco Multimaus gewinnt haushoch, wenn man auf Computer und CV lesen verzichten kann. Als zweites die Zephyr, gefolgt von der Intellibox Basic und Lenz Set90.

2. Zephyr gewinnt, wenn man CV lesen möchte aber ohne Computer auskommt. Es folgen Intellibox Basic und Lenz.

3. Roco Multimaus gewinnt ganz knapp, sobald man einen Computer anschließt und auf das Lesen von CVs verzichtet. Gefolgt von Zephyr und Intellibox Basic.
Hier spielen die Zusatzkosten für die Interface Hardware eine entscheidende Rolle. Ich bin dabei von USB augegangen, da mein MacBook keine serielle Schnittstelle besitzt. Die Zephyr benötigt zusätzlich einen LocoBuffer-USB (ca. 80€), Roco Multimaus und Lenz benötigen das Lenz USB Interface (ca. 110€) und die Intellibox Basic hat USB bereits eingebaut.

4. Beim Anschließen an einen Computer und Auslesen der CVs, kann man sich zwischen Intellibox Basic und Digitrax Zephyr entscheiden. Bei meiner Priorisierung gibt es keinen Unterschied. Intellibox Basic (ca. 280€) und Zephyr + LocoBuffer-USB (ca. 260€). Hier entscheiden nur noch persönliche Vorlieben, Verfügbarkeit, Gewährleistung.

Fazit: Ich hätte nicht gedacht, dass die Intellibox eine echte Alternative zur Zephyr sein könnte. Aber die bereits eingebaute USB Schnittstelle und somit sofortige Unterstützung durch JMRI auf einem MacBook und nicht zuletzt die hohe Verfügbarkeit, Gewährleistung sprechen - bei Computeranschluss - eigentlich für die Intellibox Basic. Krass, hätte ich nicht gedacht. Braucht man den Computer nicht und dokumentiert die CVs selbst ist für kleine Anlagen die Multimaus der Gewinner (wenn man keine CVs in Sounddecoder programmieren will), wobei die Verfügbarkeit recht schlecht ist, da es sie scheinbar nur aus Startpackungen entnommen gibt.

So, jetzt muss ich nur noch entscheiden, ob ich mit JMRI Decoder Pro rumspielen will.....

Grüße
Mac

Mac

Don't Panic!


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.019

12.08.2009 22:26
#6 RE: DCC Bewertung für kleine Anlagen Antworten

Mac,

es gäbe da noch eine Alternative, bei der Du aber auf Laptop oder Computer angewiesen bist. Es gibt seit Anfang diesen Jahres von Uhlenbrock die Intellibox Com. Diese hat keine Bedienelement, Du kannst aber Decoder mit Hilfe des Laptop auslesen, die Software ist dabei. Zum regeln der Loks brauchst Du entweder Loconet Handregler. Z.B. den Uhlenbrock Fred (ca. 70 Euro), FRED oder FREDI vom FREMO (Bausatz ca. 30 Euro, Nachteil nur für Mitglieder erhältlich, Neumitglieder haben ein Anrecht auf 5 fertige FRED/FREDIS zu 50 Euro, momentan läuft wieder eine Bestandsermittlung die bei 800 FREDIS anläuft) Handregler von Digitrax. Auch kann mit Windigipet die Loks über den Rechner gesteuert werden. Preis ohne Windigipet etwas unter 200 Euro. Mit Windigipet teurer. Die Utilitysoftware ist beim ersten Paket dabei.

Markus


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frage zur DCC-Steuerung des Layouts
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von Yorkshire Lad
3 16.06.2020 17:18
von MacRat • Zugriffe: 301
Zusätzliche Verwendung der Digitrax Zephyr/Zephyr extra
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von McRuss
0 20.05.2015 16:07
von McRuss • Zugriffe: 281
Verkaufe Digitalzentrale
Erstellt im Forum Trading Post von SouthEast
0 31.07.2014 20:48
von SouthEast • Zugriffe: 327
Low Cost DCC
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von MacRat
11 01.12.2013 10:56
von MacRat • Zugriffe: 4802
Sound Class 37/5
Erstellt im Forum Spur OO von SouthEast
18 04.11.2009 17:54
von Aldwych • Zugriffe: 1124
Weichen digital schalten
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von SouthEast
4 10.02.2009 19:54
von SouthEast • Zugriffe: 417
Roco steigt bei 1:76 ein
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von Folkbear
3 04.08.2009 18:26
von blackmoor_vale • Zugriffe: 603
Roco und der Masstab 1:76
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
8 12.01.2009 23:13
von Irish Fan • Zugriffe: 651
Frage zu Roco Multimaus
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von class37
5 10.02.2009 22:16
von Irish Fan • Zugriffe: 759
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz