Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 3.681 mal aufgerufen
 allgemeine Modellbautipps
Seiten 1 | 2
class37 Offline




Beiträge: 522

25.07.2009 21:45
Seep Antriebe Antworten

Hallo,

nach dem ich ja in meinem ersten Modul mit einem mechanischen System arbeite, wollte ich mich mal an einen der guten Seep Antriebe ranmachen um was auszuprobieren.
Was mir nun aufgefallen ist.
An einer N- Weiche von Peco gibt es ja nur einen relativ kurzen Stellweg.
Der Weg den der Stelldraht des Seep Antrieb macht ist aber relativ lang.
Muß man da was einstellen oder hört der Motor einfach auf wenn er merkt das der Stelldraht nicht weiter zu bewegen ist?

Gedanken eines Novizen

Gruß
Class37

Menschen hören nicht auf zu spielen weil Sie alt werden. Sie werden alt weil Sie aufhören zu spielen.
J.Korth


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.019

25.07.2009 22:04
#2 RE: Seep Antriebe Antworten

Hallo Andreas,

der Motor hört einfach auf, da mußt Du nichts dran einstellen. Du mußt aber hergehen und beim Einbau die Stellung des SEEP Antriebs mittig haben und auch die Weichenzunge muß mittig sein.

Markus


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

26.07.2009 19:47
#3 RE: Seep Antriebe Antworten

Hallo,
da ich die Seep-Antriebe nicht kenne, kann es sein das ich mich irre, aber, von den Fotos würde ich davon ausgehen, das der Seep - NICHT - aufhört. Ich denke er darf nur mit Taster angesteuert werden, nicht mit Dauerstrom, da ich nichts von einer Endabschaltung gelesen habe. Der Seep mag mechanisch aufhören sich zu bewegen, da der Stelldraht und die Weichezunge sich durch den relativ schwachen Spulen-Antrieb nur schwer verbiegen lassen. Nur, wenn der Strom nicht abgeschaltet wird, dann versucht der Seep weiter zuziehen, dann kommt es auf die Standfestigkeit der Spule an, die werden bei sowas schnell sehr heiß.

Grüsse
Mac

Mac

Don't Panic!


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.019

26.07.2009 20:04
#4 RE: Seep Antriebe Antworten

Der Seep Antrieb wird nur mit Kontakttastern gestellt wird. Endabschaltung hat der Seep nicht.

Markus


class37 Offline




Beiträge: 522

18.08.2009 20:02
#5 RE: Seep Antriebe Antworten

Hallo Männers

danke für die Tips, im Probebetrieb läuft schon was, in welchem Kontext?
Kommt nach Lohr und Ihr seht es

Gruß
Class 37

Menschen hören nicht auf zu spielen weil Sie alt werden. Sie werden alt weil Sie aufhören zu spielen.
J.Korth


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.368

28.10.2009 16:38
#6 RE: Seep Antriebe Antworten

Hallo zusammen,

vor dem Einbau meines ersten SEEPs wende ich mich vertrauensvoll an die Gemeinde - für mich, für den das Wiring eher notwendiges Übel ist, ganz langsam zum Mitdenken:

Anschlüsse vom Trafo sind mal klar (12-25 Volt AC/DC), dann stelle ich die Weiche z. B. links mit Anschluss A, rechts mit Anschluss B, D und E können frei bleiben, F brauche ich für die Herzstückpolarisierung - wo löte ich das Kabel nun an der Peco-Weiche direkt an, damit ich das Herzstück versorgen kann?

Grüße, Phil

Angefügte Bilder:
Seep_PM1 with Switch.jpg  

MacRat Offline




Beiträge: 1.466

28.10.2009 16:58
#7 RE: Seep Antriebe Antworten

Hallo
Ich kann mich irren, da ich die Teile noch nicht in der Hand hatte, aber nach der Beschreibung würde ich folgendes machen:

F - Herzstück
D und E - an die entsprechenden äußeren Backenschienen der Weiche (oder direkt an Fahrstrom)

Evtl. bietet es sich an eine trennbare Verbindung zwischen Seep und allen Anschlüssen vorzusehen, dann kann man ggf. noch umpolen.

Es gibt auch schon was zum Verdrahten unter http://75355.homepagemodules.de/topic-th...69&message=7549

Grüße
Mac

Mac

Don't Panic!


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.019

28.10.2009 16:59
#8 RE: Seep Antriebe Antworten

Phil,

also Du brauchst D und E denn damit hollst Du Dir den Strom für die Herzstückpolarisierung. D.h. der SEEP Antrieb leitet den Strom von der Schiene über D oder E nach F von wo es zum Herzstück geht. Wenn Du digital fährst würde ich Dir auch empfehlen zwischen Herzstück und Weichenzungen einen Trennschnitt zu machen (siehe Skizze). Dann mußt Du aber die Schienen die zwischen Trennschnitt und Weichenzungen liegen von den Außenschienen her mit Strom versorgen also einen Drahtverbindung herstellen.

Markus

Angefügte Bilder:
Weichenskizze.JPG  

Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.368

28.10.2009 18:34
#9 RE: Seep Antriebe Antworten

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen - ich habe mich von der Beschreibung täuschen lassen (D u. E for Signals...). Es leuchtet mir ein, dass ich ja den Fahrstrom auch zum Antrieb bringen muss, damit dieser ihn umpolen kann. Den Trennschnitt werde ich mir sparen, da ich nicht digital fahre.

Grüße, Phil


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

28.10.2009 18:51
#10 RE: Seep Antriebe Antworten

Hi
IMHO hat der Trennschnitt nicht zwingend was mit Digital zu tun. Ziel ist es Kurzschlüsse zwischen der Aussenschiene und der Zunge zu vermeiden, wenn eine Lok drüber fährt. Gerade an den Zungenenden kann es schon mal vorkommen, dass das Rad die Lücke zwischen Aussenschiene und Zunge überbrückt. Die Zunge hat durch die Herzstückpolarisierung, genau die falsche Polarität. Der Trennschnitt und die zusätzliche Brücke sorgen dafür, dass die Zunge IMMER die gleiche Polarität hat wie die zugeordnete Backenschiene, egal wie die die Weiche gestellt ist.

Bei digital ist das Problem, das durch einen Kurzschluss sehr hohe Ströme verursacht werden können, denn die Booster sind wesentlich leistungsfähiger als ein analoger Fahrregler, da sie für mehr als eine Lok ausgelegt sind. Aber die Kurzschlüsse können bei beiden Systemen gleichhäufig entstehen.

Mac

Mac

Don't Panic!


dixie Offline




Beiträge: 571

28.10.2009 18:52
#11 RE: Seep Antriebe Antworten

Hallo zusammen, insbesonders für Phil

schau mal hier : http://75355.homepagemodules.de/t269f44-...rbessern-1.html
Dort habe ich den Anschluss der Gaugemaster-Antriebe im Zusammenhang mit Weichen und Kreuzungen grafisch dargestellt...

-liche Grüsse

klaus (dixie)

Smile to the world - and the world will smile with you ! (als dixie auch bei www.nscale.org, www.mobablog.info und www.1zu160.net) - meine Homepage: http://wiltshirecounty.npage.de/


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

28.10.2009 18:56
#12 RE: Seep Antriebe Antworten

Hi dixie,
Den Link zu deinen Zeichnungen hatte ich vorhin schon gepostet.

Mac

Don't Panic!


dixie Offline




Beiträge: 571

28.10.2009 19:05
#13 RE: Seep Antriebe Antworten

Hej Mac,

sorry, aber wer lesen kann, ist absolut im Vorteil - und ich bin nun mal ein Verlierer...

Gruss

klaus (dixie)

Smile to the world - and the world will smile with you ! (als dixie auch bei www.nscale.org, www.mobablog.info und www.1zu160.net) - meine Homepage: http://wiltshirecounty.npage.de/


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.368

28.10.2009 19:57
#14 RE: Seep Antriebe Antworten

Ja, super dixie - ich habe deine Zeichnungen schon bewundert, ähm studiert, sind sehr hilfreich - danke !

Grüße, Phil


Irish Fan Offline




Beiträge: 1.251

28.10.2009 22:31
#15 RE: Seep Antriebe Antworten

Markus hat recht was die Trennung zwischen Herzstück und Weichenzunge angeht.Peco hat das bei seinen Code75 Livefrog Weichen schon berücksichtigt.Auf der Unterseite der 00 Weichen befindet sich ein angeschweister Draht den mann einfach mit dem Schraubenzieher herausbrechen kann, dann sind Herzstück und Zunge elektr. voneinander getrennt. Anschliesend werden noch 2 Drahtstücke eingelötet um die Schienenstücke zwischen Herzstück und Zunge wieder mit Strom zu versorgen. Das ganze ist auf einem Beiblatt das mit jeder Pecoweiche mitgeliefert wird sehr gut beschrieben.Das ganze hat nix mit Analog oder Digital zu tun sondern gilt immer. Ausnahme sind die small Radius Y-Weiche, da ist das ganze anders gelöst und mann braucht den ganzen Aufwand nicht zu betreiben. Die Zuleitung vom Umschalter im Weichenantrieb zum Herzstück ist bei den Pecoweichen schon berücksichtigt. In einer Schwelle ist auf der Unterseite ein Draht versteckt an den das Zuleitungskabel angelötet wird.Ist alles recht simpel gemacht und funktioniert gut.
Andreas


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
SEEP Weichenantriebe
Erstellt im Forum Spur N von Gordon
13 05.07.2023 17:54
von Gordon • Zugriffe: 267
Mechanische Weichenbetätigung
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von blackmoor_vale
0 16.05.2020 21:57
von blackmoor_vale • Zugriffe: 221
Antrieb, Räder & Motoren
Erstellt im Forum Spur OO von LMS
3 09.01.2013 20:44
von LMS • Zugriffe: 728
Gaugemaster SEEP PM1abzugeben
Erstellt im Forum Trading Post von SouthEast
3 27.11.2011 11:04
von SouthEast • Zugriffe: 475
Gaugemaster SEEP PM 1 abzugeben
Erstellt im Forum Trading Post von SouthEast
2 02.12.2009 16:56
von SouthEast • Zugriffe: 416
Antriebe für Peco-Weichen
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von Johannes
11 29.04.2009 23:47
von dixie • Zugriffe: 5941
Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von McRuss
20 03.10.2009 22:22
von class37 • Zugriffe: 4470
Weichen mechanisch stellen
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von class37
15 09.01.2009 18:14
von Isambard • Zugriffe: 4789
SEEP Weichenantriebe
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von blackmoor_vale
2 26.02.2008 20:08
von McRuss • Zugriffe: 2596
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz