Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 3.192 mal aufgerufen
 allgemeine Modellbautipps
Seiten 1 | 2
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.281

11.04.2008 10:42
Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Hallo,

habe heute mal einen Versuch gemacht, die Kontaktsicherheit bei Pecoweichen (hier Code 55 Weiche in N) zu verbessern. Es scheint wohl bei den Pecoweichen da Problem zugeben das nach häufigen betätigen der Weiche, die Weichenzunge nicht mehr richtig anliegt und somit der Strom nicht mehr oder nur schlecht Richtung Herzstück weitergeleitet wird. Von vielen wird ja propagiert, das man direkt nach dem Herzstück die Schienen durchtrennen soll und dann von den jeweil äußeren Schienen eine Drahtbrück zu den inneren beiden Schienen schafft. Das war mir aber zu aufwendig und zu Risikoreich, da ich ja in N baue und wie schnell ist man da mal mit der Trennscheibe abgerutscht und die Weich ist kaputt. Ich habe nun mal versucht das ganze mit Silberleitlack vom Herzstück her zu machen. Das Herzstück ist bei mir sowieso polariesiert. Ich habe daher etwas Silberleitlack genommen und das ganze siehe Bild gemacht. Dazu sei aber gesagt, ich weiß nicht in wie weit das mit motorischen oder manuellen Weichenantrieben funktioniert außer denen von SEEP funktioniert. Mit den SEEP Antrieben jedenfalls funktioniert das.

Markus

Angefügte Bilder:
BILD0514.JPG  

CP Offline




Beiträge: 477

08.04.2009 18:20
#2 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Hallo Markus ,
ganz alte Sache - ganz altes Thema ,ich weiß ! Nur das mir jetzt das gleiche mit einer Peco-Weiche passiert .
Ist es eigentlich nicht "nur" eine Sache des Anpressdrucks des Antriebs ? Würde meinen das der SEEP dafür reichen würde .Werde demnächst mal einen Conrad-Antrieb druntersetzen .

By by , Christian

CP - Catchpoint


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.281

08.04.2009 18:37
#3 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Das hängt wohl eher damit zusammen, das die Weichenzunge mit der Zeit etwas wacklig in der Stellschwelle sitzt und auch mit der Korrision der Weichenzunge. Bei einem Bekannten ist das mit Stellstange passiert nach einiger Zeit.

Markus


dixie Offline




Beiträge: 571

09.04.2009 00:37
#4 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Na, da bin ich mal gespannt, wie die Kombination Peco Code55-Weiche mit Gaugemaster-Antrieb funktioniert. Ich "lass mich überraschen" !!!

Gruss

klaus (dixie)

Smile to the world - and the world will smile with you ! (als dixie auch bei www.nscale.org, www.mobablog.info und www.1zu160.net) - meine Homepage: http://wiltshirecounty.npage.de/


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.281

09.04.2009 00:41
#5 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Bisjetzt hatte ich keine Probleme, hab das mit dem Silberleitlack nur als Vorsichtsmaßnahme gemacht.

Markus


dixie Offline




Beiträge: 571

09.04.2009 00:53
#6 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Verstehe. Ich warte mal auf meine Weichen. Dann kann ich mir die Konstruktionsart mal näher ansehen. Vielleicht kann man ja auch von unten an den jeweilige Zunge ein Kabel anlöten und mit dem Gleis verbinden. Das wäre ein absolut sicherer Kontakt.

Gruss

klaus (dixie)

Smile to the world - and the world will smile with you ! (als dixie auch bei www.nscale.org, www.mobablog.info und www.1zu160.net) - meine Homepage: http://wiltshirecounty.npage.de/


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.281

09.04.2009 07:43
#7 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Das mit dem anlöten geht auch, die von mir gezeigte Methode ist eher für Weichen gedacht die schon eingebaut und auch schon geschottert sind. Um den Aufwand zu minimieren.

Markus


CP Offline




Beiträge: 477

09.04.2009 08:26
#8 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Hallo ,
die bei mir eingebaute Weiche stellt den Kontakt bei minimalen Berührungen her -soll heißen : Lok fährt auf die Weiche , bleibt stehen ,"Fingertipp" an Weiche , Lok fährt weiter . Die Zunge liegt auch nur sehr "weich" an der Backenschiene an , also bei mir ein mechanisches Problem . Was wäre die Modellbahn ohne Fehlerbehebung ...

By , Christian

CP - Catchpoint


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.281

09.04.2009 08:47
#9 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Hallo Christian,

Modellbahnkollegen haben dieses Problem folgendermaßen gelöst. Sie haben einen dünnen Kupferlack genommen und entisoliert, dann haben sie ihn mit jeweils einen kleinen Tröpfchen Sekundenkleber am einem Ende an die Schiene und am anderen Ende and die Schiene der Weichenzung geklebt. Anschließend haben sie mit Silberleitlack die elektrische Verbindung hergestellt.

Markus


class37 Offline




Beiträge: 520

30.04.2009 16:32
#10 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten
Mein Tip, nach dem ich auch gebaut habe:

http://www.america-n.de/Tipps_Pecos_umbauen/Peco.htm

sehr nett auch der dazu gehörige Stellmechanismus

http://www.america-n.de/Tipps_Weichenant...chenantrieb.htm

Gruß
Andreas

Menschen hören nicht auf zu spielen weil Sie alt werden. Sie werden alt weil Sie aufhören zu spielen.
J.Korth


dixie Offline




Beiträge: 571

17.09.2009 03:08
#11 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Hallo in die Runde !

Ich weiss, dieser Thread ist schon älter - aber immer noch interessant.
Ausgehend vom Link http://www.america-n.de/Tipps_Pecos_umbauen/Peco.htm habe ich mir erst einmal überlegen müssen, wie der Anschluss funktioniert. Er ist eben anders, als bei Minitrix....
Ich habe mal versucht, ein Schaltbild zu erstellen in der Hoffnung, dass das richtig ist ...
Ich will versuchen, neben den Drahtbrücken zum Herzstück auch jeweis eine "Litzenbrücke" zum beweglichen Teil herzustellen, da gerade dort der Kontakt ja "nur" über das Anpressen an das stationäre Gleis, bzw. über die Achsniete erfolgt. Litze aus dem Grund, da sie das Teil ja bewegen muss beim Umschalten.
Es handelt sich bei mir derzeit um die SL-E392F mit Gaugemaster PM1-Antrieb mit Umschalter.

Einen -lichen Gruss an euch alle

klaus (dixie)

Smile to the world - and the world will smile with you ! (als dixie auch bei www.nscale.org, www.mobablog.info und www.1zu160.net) - meine Homepage: http://wiltshirecounty.npage.de/

Angefügte Bilder:
Anschluss_Weiche_mod.jpg  

MacRat Offline




Beiträge: 1.230

17.09.2009 10:27
#12 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Alles richtig. Am Herzstück musst du aber nur einen Lötpunkt setzen, da das alles schon verbunden sein sollte. Den Sägeschnitt nicht vergessen.

Mac

Mac


Don't Panic!
London Grammar - Strong


dixie Offline




Beiträge: 571

17.09.2009 11:52
#13 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Hallo Mac,

vielen Dank für deine Bestätigung. Ich war doch etwas im Zweifel...
der Sägeschnitt ist mit der gestrichelten Linie "Tr" gekennzeichnet. Die 4 blauen Lötpunkte sind die bereits werksseitig vorhandene Brücke "Br2" (etwas dickere blaue Linie). Mit der "dünnen" blauen Linie an "Br2" geht ein Kabel an den PM1-Umschalter.
Dann werde ich mich mal daran machen, meine 37 Weichen umzubauen. Nach dem erfolgten Umbau soll dann schon mal farblich gealtert werden (Rost), aber nicht zwischen den Weichenzungen und Gleis. Ich möchte jede Kontaktmöglichkeit erhalten.

Es grüsst aus dem hohen Norden

klaus (dixie)

Smile to the world - and the world will smile with you ! (als dixie auch bei www.nscale.org, www.mobablog.info und www.1zu160.net) - meine Homepage: http://wiltshirecounty.npage.de/


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.281

17.09.2009 12:54
#14 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Klaus,

Deine Skizze paßt völlig. Noch ein kleiner Tipp. Die Trennstelle würde ich mit einer Laubsäge machen, mit einem sehr feinen Sägeblatt. Dann ist die Trennstelle unauffälliger.

Markus


dixie Offline




Beiträge: 571

17.09.2009 13:23
#15 RE: Kontaktsicherheit bei Pecoweichen verbessern antworten

Hej Markus,

danke für den Tipp. An meine Laubsäge hatte ich noch gar nicht gedacht. Hätte doch glatt die Miniflex genommen .
Mit der Laubsäge wird es wirklich "fast unsichtbar", aber wirkungsvoll. Wenn das Wetter wieder schlechter wird, werde ich mich dem Problem mit den 37 Weichen mal annehmen. Noch ist ja Zeit für Vorbereitungen, da ich frühestens im nächsten Jahr mit dem Bau beginnen werde.
Es ist auch schon fast alles an Material vorhanden - ausser den Holzteilen, die ich von einem benachbarten Tischler bekommen kann.

-liche Grüsse

klaus (dixie)

Smile to the world - and the world will smile with you ! (als dixie auch bei www.nscale.org, www.mobablog.info und www.1zu160.net) - meine Homepage: http://wiltshirecounty.npage.de/


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor