Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.176 mal aufgerufen
 andere Spuren (Britischer Maßstab)
Seiten 1 | 2
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.052

06.06.2022 19:48
Peco steigt in TT ein Antworten

Habe gerade von Hattons ein Infomail bekommen. Darin steht das Peco in den TT 1/120 Markt einsteigt, mit Flexgleis, Weichen, Gebäuden, Rollmaterial sowie Signalen.

https://www.hattons.co.uk/newsdetail?id=...P6YjA%3D.JGQeXh

Da bin ich mal gespannt.

Markus


Phil, FelixM, TheJacobite, AGBM und haeckmaen haben sich bedankt!
Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.371

06.06.2022 20:01
#2 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Hallo, danke für den Hinweis, das klingt in der Tat spannend. Hab mich für den TT-Newsletter angemeldet, mal gucken wie sich das entwickelt.

Grüße, Phil


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

07.06.2022 09:02
#3 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Hallo,

Gaugemaster steigt auch in TT ein:
https://www.gaugemasterretail.com/magent...le/view/id/712/

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


TheJacobite, Phil und AGBM haben sich bedankt!
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.052

07.06.2022 19:16
#4 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Ich vermute mal das vieles von Gaugemaster in deren TT Linie von Noch und Co stammen und rebranded wurden.

Markus


AGBM und FelixM haben sich bedankt!
AGBM Offline




Beiträge: 1.159

07.06.2022 19:17
#5 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Hallo zusammen,

eine feine Sache für Festlandeuropäer, aber in GB selber fahren TT'ler doch in 1:101,6. Mich wundert es, dass beide Firmen also von Haus aus nur für den ausländischen Markt produzieren. Wobei die Schienen natürlich in beiden Fällen 12 mm Spurweite haben, aber die Schwellengröße und -abstand stimmt natürlich nicht überein.

Viele Grüße
Bernhard


FelixM hat sich bedankt!
AGBM Offline




Beiträge: 1.159

07.06.2022 19:29
#6 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Zitat von McRuss im Beitrag #4
Ich vermute mal das vieles von Gaugemaster in deren TT Linie von Noch und Co stammen und rebranded wurden.



Ja, steht bei den einzelnen Artikeln meistens dabei, vor allem NOCH und Lampen von Viessmann. Dann nehme ich das mit "Produzieren nur für den Kontinent" zurück.

Viele Grüße
Bernhard


FelixM hat sich bedankt!
haeckmaen Offline




Beiträge: 759

07.06.2022 22:55
#7 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Hallo,

ich find's eigentlich genial. Das ist doch die Chance, endlich einmal eine britische Baugröße mit der von vornherein korrekten Scale/Gauge-Ratio herauszubringen. Ohne EM, P4 und den ganzen Bastel-Heckmeck für Spezialisten. Das wäre ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Dabei werden noch Synergien in Form der Code 55 Profile genutzt, sodass hier gleich mit kompromisslos niedrigen Profilhöhen arbeitet. So, wie man es machen würde, wenn man auf einem weißen Blatt Papier anfängt. Unter Modellgesichtspunkten völlig richtig, dass keine Kompatibilität mit 3mm oder Triang angestrebt wird.

Es ist nur die Frage, ob es dafür eine Nische gibt. Einerseits ist der Markt eng, andererseits ist die Idee besser als die ggf. nächstgelegenen anderen Spurweiten mit maßstabsgerechten Alternativen anzureichern, z.B. ein 2mm FS System oder britisches H0. Denn ersteres würde N kannibalisieren und letzteres darf als am Markt gescheitert bezeichnet werden.

Schaut man sich die Peco-Produkte an, wäre es mit einem Basis-Einkauf zu ca. 120 Pfund möglich, einen generischen GWR-Style Endbahnhof mit drei Weichen, diversen Flexgleisen und allen dann erhältlichen Gebäuden und Zubehörteilen zu erwerben. Das dürften viele als machbar einstufen. Nun muss es aber zügig eine kleine Startauswahl britischer RTR-Fahrzeugmodelle in 1:120 geben. Sofern irgendwelche sinnvollen Absprachen eines Modellherstellers mit Peco bestehen, mag es sich um so etwas wie eine GWR pannier tank handeln. Wer mag dies produzieren? Vielleicht Hornby über Arnold, wo es ja TT gibt, vermarktet als Triang Hornby (alle Markenrechte vorhanden)? Dapol mit einem upscaling der N-Version, wo man auch das 0-Experiment eingegangen ist? Vieles, einschließlich des launches über Hattons, spricht gegen Bachmann als TT-Kai-aus-der-Kiste.

Wünschenswert wäre darüber hinaus, wenn man als Interessierter Neueinsteiger nicht völlig dem Era 3/5-Idyll ausegliefert wäre und es gleich eine class 66 mit modernen Fährbootwagen gäbe, eigentlich das ideale Vorbild, da auch im kontinentalen TT-Bereich vermarktbar. Eine TT class 66 (Freightliner PL) gibt es übrigens einzig und allein als sündhaft teures Kleinserienmodell aus polnischer Fertigung, bzw. alternativ als wohl komplexen Bausatz: https://www.eaos.pl/class-66/ RTR würde die Lok doch eigentlich sehr gut z.B. ins TT-Sortiment von Piko passen.

Das Peco-Einstiegssortiment spricht dagegen eher für einen konservativen Fahrzeug-Einstieg. Ich bin jedenfalls über die Entwicklung gespannt.

Grüße,
Matthias

my railway related photos: https://www.flickr.com/photos/152365019@N04/albums


FelixM, AGBM und blackmoor_vale haben sich bedankt!
haeckmaen Offline




Beiträge: 759

08.06.2022 00:39
#8 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Bei Shapeways habe ich immerhin/nur (je nach Sichtweise) zwei Gehäuseteile nach britischem Vorbild gefunden, die auf das Peco-Sortiment bezogen bzw. ausdrücklich in 1:120 gehalten sind:

https://www.shapeways.com/product/HMKT8K...&li=marketplace

https://www.shapeways.com/product/EY897T...&li=marketplace

Von Worsley Works sind scratch aid kits der class 66 und class 58 in 1:120 bekannt, siehe http://www.worsleyworks.co.uk/TT-120/TT-120_Scale_Index.htm

Grüße
Matthias

my railway related photos: https://www.flickr.com/photos/152365019@N04/albums


FelixM und AGBM haben sich bedankt!
AGBM Offline




Beiträge: 1.159

08.06.2022 10:52
#9 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Zitat von haeckmaen im Beitrag #7
ich find's eigentlich genial. Das ist doch die Chance, endlich einmal eine britische Baugröße mit der von vornherein korrekten Scale/Gauge-Ratio herauszubringen.

Ich sehe das anders. Vermutlich würde nur eine weitere Nischen-Nenngröße entstehen. In GB gibts ja ohnehin historisch bedingt viel mehr Baugrößen. Da fände ich es dann besser eine schon existierende Baugröße wie TT-3 weiter voranzutreiben und zu stärken. Da gibts wenigstens einige Sachen und alle die schon länger in 1:101 fahren würden sich auch freuen. TT-3 hatte in den 1960ern über 13% Marktanteil in GB und dümpelt heute bei unter einem Prozent vor sich hin. Aber eine weitere zusätzliche Baugröße würde auch nicht mehr Anhänger finden.

Wer aber in 1:120 einsteigen will, dem sei gesagt, dass es um das Depot aufzufüllen einige Dampflok-Standmodelle von Corgi gibt, die exakt 1:120 gearbeitet sind. Leider nicht die Spurweite, die ist mit 12,5 zu breit und man kann die Modelle leider nicht ohne Bastelarbeit auf TT-Gleise stellen.

Siehe: Britische Modelle in TT - 1:120

Viele Grüße
Bernhard


blackmoor_vale hat sich bedankt!
FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.121

08.06.2022 13:16
#10 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Hallo,

Peco sagt: "Bringing back TT to the true scale it was intended to be - 2.54mm to 1ft, or 1/10th inch to 1ft."
Quelle:



Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


AGBM hat sich bedankt!
haeckmaen Offline




Beiträge: 759

10.06.2022 08:39
#11 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Ich habe mir die Diskussion im passenden Thread bei RMWeb angeschaut. Ein Kernthema ist natürlich ebenfalls, ob 1:120 jetzt der Stein der Weisen mit Blick auf die historische Existenz von 3mm/1:101 auf Gleisen mit 12 mm Spurbreite ist. Es gibt erwartungsgemäß eine Bandbreite von Meinungen, jedoch zumindest eine größere Strömung, die das Glattziehen von Spurbreite und Maßstab für sinnvoll hält.

Eine Rolle dabei spielt, dass das zweifelsohne in der Modellbahnwelt vorhandene Triang-Material doch mittlerweile sehr in die Jahre gekommen ist, die ganzen 3mm-Selbstbauaktivitäten jedoch im Großen und Ganzen immer noch darauf aufbauen, was nicht gerade ein Systemvorteil ist; siehe https://www.3smr.co.uk/locos.html

Zudem wird die 3mm/1:101 auf 12 mm Gleis-Fraktion von Peco mit der 1:120-Palette nicht ausgebootet, da es für die ex-Triang-Freunde gängig ist, auf das Peco H0m-Sortiment auszuweichen. Dieses gilt als von den Schwellenabständen her halbwegs passend und die passende Profilhöhe ist auch vorhanden.

Auf der anderen Seite sind eine Reihe von Meldungen zu verzeichnen, die 1:120 schlechterdings (obwohl in den USA erfunden) als "continental crap" ablehnen, einige lehnen es schon wegen des angeblich metrisch hergeleiteten Maßstabsverhältnisses ab. Die PM von Peco dient wohl auch dazu, die Größe nicht als unbritisch dastehen zu lassen. Im RMWeb hatte das dann eher den Zungenschlag, wer 1:120 sagt und nicht 1/10th inch to 1ft, ist ein Vaterlandsverräter. Ob typisch für das neue, unsympathische UK oder doch eher dem DSO-mäßigen RMWeb-Tonfall geschuldet, lasse ich mal dahingestellt.

Grüße
Matthias

my railway related photos: https://www.flickr.com/photos/152365019@N04/albums


AGBM, TheJacobite, FelixM und blackmoor_vale haben sich bedankt!
AGBM Offline




Beiträge: 1.159

10.06.2022 13:55
#12 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Wenn ich ehrlich bin, waren diese vielen verschiedenen krummen Maßstäbe der Grund warum ich überhaupt angefangen habe mich für britische Modellbahnen und in Folge dann auch das Vorbild zu interessieren.

Wären die Briten schon immer in 1:87, 1:120 oder 1:160 gefahren, hätte ich mich wohl nie für das Land und seine Modellbahnen interessiert.

und ich verstehe auch die Briten die sich nicht vom Kontinent etwas vorschreiben lassen wollen, gerade weil ja das britische Nenngrößen-System seit vielen Jahrzehnten sehr gut funktioniert und sich eingespielt und bewährt hat.

Nach dem Motto: "Never change a running system"

Andererseits muss man auch mal was neues wagen. Aber ich glaube nicht, dass das mehr als ein weitere Eintagsfliege sein wird.

In Bayern sagen wir "jetzt schaun wir mal, dann sehen wir schon."
Lassen wir uns also mal überraschen.

Viele Grüße
Bernhard


blackmoor_vale hat sich bedankt!
Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.371

14.06.2022 13:08
#13 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Hallo, nun steigt auch Heljan in den RTR-Markt von TT 1:120 ein - angekündigt ist eine Class 31:

"Heljan have announced a newly tooled model of the Class 31/1 locomotive in TT Gauge. This is the first announced ready-to-run UK model in 1:120 scale! Initial CAD images have been shown and the model is due to start tooling soon." (Source: Hattons TT Newsletter)

Link: https://www.hattons.co.uk/directory/vers...nnounced#models

Grüße, Phil


AGBM und FelixM haben sich bedankt!
AGBM Offline




Beiträge: 1.159

14.06.2022 17:51
#14 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Ja die machen wirklich ernst mit TT:120. Der erste Kommentar auf der Facebookseite von Heljan: I think TT is the best of both worlds and could be successful if it's not too expensive.

Ich denke, der Verfasser hat Recht, nur wenn die Modelle zu vernünftigen Preise rauskommen, kann es eine neue Baugröße schaffen. Wenn ich aber dann auf der Heljan-Website lese, dass die Class 31 wohl 229 Euro kosten soll, sehr ich da schwarz. So eine Lok darf höchsten 150 EURO kosten, Tillig schafft das ja auch.

Und es müssten sehr bald auch Güter- und Personenwagen folgen, die natürlich ebenfalls günstig sein müssen.

Viele Grüße
Bernhard


FelixM und TheJacobite haben sich bedankt!
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.052

14.06.2022 19:04
#15 RE: Peco steigt in TT ein Antworten

Aus meiner Sicht muß da noch mehr kommen um TT einen guten Start zu erlauben. Da muß ein Hersteller hergehen und nicht nur eine Lok und ein zwei Wagen bringen, sondern von Anfang an ein kleines abgerundetes Sortiment, mit Lokomotiven, Personen- und Güterwagen und auch ein oder zwei Startpackungen. Evtl. auch weiteres Zubehör. Das ganze sollte auch zu einem vernünftigen Preis zu haben sein. Und dann sollte es auch noch relativ zeitnah zu einander in die Geschäfte kommen. Es bringt aus meiner Sicht nichts wenn man vielleicht zum Herbst eine Lok bekommt und dann ein halbes Jahr später die ersten Wagen oder umgekehrt.

Markus


AGBM und FelixM haben sich bedankt!
Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Suche Peco und Lenzweichen Spur 0
Erstellt im Forum Trading Post von wgura
3 28.02.2022 20:14
von wgura • Zugriffe: 323
PECO
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von Rhabe
0 29.07.2020 22:54
von Rhabe • Zugriffe: 233
Peco Spring Report 2020
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von MacRat
1 05.02.2020 20:37
von Class150 • Zugriffe: 177
Link zu 1zu160.net - Neuer BR Hybar Ferry Tube Wagon von PECO in N Gauge
Erstellt im Forum Literatur & Medienforum von Phil
0 23.05.2019 18:26
von Phil • Zugriffe: 306
009-Modellvorstellung: Glyn Valley Tramway Coaches von Peco
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von stonetown
4 17.09.2016 16:00
von Railfun • Zugriffe: 815
Fragen zum Peco-N-Gleissystem
Erstellt im Forum Spur N von wartenbes
7 25.08.2015 23:14
von wartenbes • Zugriffe: 1178
Antriebe für Peco-Weichen
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von Johannes
11 29.04.2009 23:47
von dixie • Zugriffe: 5962
Peco N LMS Goods Brake zu tauschen
Erstellt im Forum Trading Post von Phil
5 07.02.2010 17:05
von Phil • Zugriffe: 571
Peco Wagenbausätze
Erstellt im Forum Spur N von McRuss
2 04.08.2008 16:56
von McRuss • Zugriffe: 622
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz