Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 290 mal aufgerufen
 andere Spuren (Britischer Maßstab)
OBD_76 Offline




Beiträge: 101

29.10.2021 21:44
Ein paar allgemeine Fragen zu O-16.5 Antworten

Hallo zusammen,

nach einer ganz langen Sommerpause habe ich meine Planungen wieder aufgenommen. Die Kinder werden ja zum Glück grösser und man kann sich wieder ein bisschen mehr seinen Hobbies widmen. Ich hatte ja bei meinem abgebrochenen Layout geschrieben, dass ich am liebsten auf 0 wechseln würde. Aber ich bin halt immer noch in der Findungsphase . Darum schaue ich mir vor allem O-16.5 genauer an, weil mir zum Beispiel die Anlagenbeispiele Llanerfyl, oder vor allem Porthwenn, aus der Zusammenstellung von Philipp Gliebe sehr gut gefallen.

Was ich bisher verstanden habe... es gibt kaum RTR in dem Sektor, also sind vor allem Kits angesagt (wenn man mal von der Ankündigung von Lionheart absieht). Das wäre ja noch ok, auch wenn ich in Kit-Building von Fahrzeugen keine Erfahrungen habe. Was ich nicht verstehe, Peco liefert die Bausätze ohne Kupplungen, das muss man also selber machen, aber wie? Ich habe vor allem Bilder gesehen mit der Fallhaken-Kupplung, aber auch mit der 3-link Kupplung. Was ist denn mehr Standard?

Und woraus ich gar nicht schlau werde sind die Radien. Gibt es denn keine empfohlenen Mindestradien? Ich meine ein Boogie-Coach von der L&B, was würde der so an Mindest-Radien brauchen?

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Gruss

Daniel


AGBM hat sich bedankt!
AGBM Online




Beiträge: 1.043

29.10.2021 22:37
#2 RE: Ein paar allgemeine Fragen zu O-16.5 Antworten

Hallo Daniel,

in O-16.5 gibts meines Wissens überhaupt kein RTR, außer Gleise von Peco

Auch bez. Bausätzen ist das Angebot sehr überschaubar, mir fällt da spontan nur PECO und Worsley Works (http://www.worsleyworks.co.uk/NG/NG_7mm.htm) ein.
Das PECO-Sortiment ist größtenteils bei Modellbahnunion lagernd: https://www.modellbahnunion.com/Spur-0.h...k3287g4168p6375

Was die Kupplungen und sinnvollen Radien betrifft, kann ich leider nicht helfen. Vielleicht hat hier jemand anders Erfahrungen.

Wenn Lionheart da wirklich einsteigt würde ich mich für die von denen angebotene Kupplung entscheiden.
Übrigens steht bei Lionheart als Empfehlung: Designed for OO track - 610mm/2ft radius curves
https://www.lionhearttrains.com/index.ph...e&article_id=13

Auf jeden Fall eine gute Idee. Finde es immer viel reizvoller etwas mit einer Spur oder Nenngröße zu beginnen, wo es eben nicht viel gibt. Umso größer die Freude und das Erfolgserlebnis, wenn man denn mal wieder was findet

Viele Grüße
Bernhard


OBD_76 hat sich bedankt!
FelixM Online

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 3.830

30.10.2021 01:14
#3 RE: Ein paar allgemeine Fragen zu O-16.5 Antworten

Hallo Daniel,

schau mal hier, Phil Parker hat kürzlich in seinem Blog einen kritischen Beitrag über die L&B gebracht:
https://philsworkbench.blogspot.com/2021...-it-with-l.html

Kurz gesagt, man kann britische Schmalspurbahn machen, oder man kann die L&B machen, welche eher eine Hauptbahn auf schmaler Spur war. Daher ist deine Frage

Zitat von OBD_76 im Beitrag #1
Und woraus ich gar nicht schlau werde sind die Radien. Gibt es denn keine empfohlenen Mindestradien? Ich meine ein Boogie-Coach von der L&B, was würde der so an Mindest-Radien brauchen?

missverständlich, weil für die L&B anders als die übrigen Schmalspurbahnen die gleichen Mindestradien wie für Regelspur gelten.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


OBD_76 hat sich bedankt!
OBD_76 Offline




Beiträge: 101

30.10.2021 08:02
#4 RE: Ein paar allgemeine Fragen zu O-16.5 Antworten

Guten morgen zusammen,

Eine der Ideen die ich verfolge ist eine Hafenbahn, die andere ein Holzumschlag. Zum Beispiel von Schmalspur auf Normalspur. Ich wollte nicht unbedingt die L&B nachbilden. Ich denke es wird eher was fiktives. Mehr etwas später... muss grad die Küche auseinander nehmen.

Gruss

Daniel


AGBM und FelixM haben sich bedankt!
AGBM Online




Beiträge: 1.043

30.10.2021 15:23
#5 RE: Ein paar allgemeine Fragen zu O-16.5 Antworten

Hallo Daniel,

dann stellt sich natürlich die Frage, ob Du nicht O-14 nehmen möchtest. Das wäre maßstäblich 2 Fuß Vorbildspurweite.
Da gibts einiges von KBscale:
https://www.kbscale.com/ und https://www.lightrailwaystores.co.uk/collections/kbscale

Die Modelle von Lionheart sollen im übrigen auch anpassbar für 14 mm sein laut Website.

Und, falls Du auch ein Teil in 3-Schienengleis machen möchtest, von Weichen-Walter gibts da Schienen und Weichen für O/O-16.5
https://www.weichen-walter.de/produkte/0...detail/3sw.html

Viele Grüße
Bernhard


OBD_76 hat sich bedankt!
OBD_76 Offline




Beiträge: 101

31.10.2021 09:28
#6 RE: Ein paar allgemeine Fragen zu O-16.5 Antworten

Guten Morgen zusammen,

@Bernhard
O-14 wäre eine echte Herausforderung, vermutlich Überforderung, für mich. Schienen und Fahrzeuge selber bauen.
Beides noch nie gemacht, aber man könnte es sich tatsächlich überlegen. Schade nur, dass fast alle Lokomotiven von KB ausverkauft sind.

@Felix
Das mit der L&B war nur ein Beispiel wegen der möglichen maximalen Wagenlänge. Darum auch die Frage nach den Mindestradien die ich dafür benötigen würde.

Meine Gedankengänge sind vermutlich extrem irreführend Ich versuche so zusagen gerade die eierlegende Wollmilchsau zu erfinden.
Ich möchte mir nämlich immer alle Optionen offenhalten. So ganz nach dem Motto, eigentlich für kleine kurze Züge gedacht, aber vielleicht soll ja doch eines Tages ein langer Personenzug durchfahren. Mir ist bewusst dass ich Abstriche machen muss, aber es fällt mir schwer

In meinen Recherchen hatte ich mal Kerry Railway Station im Fokus http://www.disused-stations.org.uk/k/kerry/index.shtml
Eine Normalspurbahn wo Holz verladen, das von der Kerry Tramway herangekarrt wurde https://en.wikipedia.org/wiki/Kerry_Tramway
Da wäre O-14 sicherlich die bessere Wahl. Alternativ wie gesagt fasziniert mich das Thema Hafen oder bzw. die Docks.
Auch da tendiere ich eher zu einer SG/NG. Andererseits habe ich mit der Wrexham - Ellesemer railway noch ein Normalspur-Thema was vielleicht ganz gut adaptierbar ist.

Mal schauen wo mein Weg mich hinführt.

Gruss

Daniel


AGBM hat sich bedankt!
blackmoor_vale Online

Administrator


Beiträge: 2.596

31.10.2021 10:08
#7 RE: Ein paar allgemeine Fragen zu O-16.5 Antworten

Hallo Daniel,

als ich vor etwa zwölf Jahren erste Schritte in Richtung O gauge unternommen habe, war O-16.5 die erste Wahl für mich. Der Vorteil war das "große" Erscheinungsbild der O Spur und dennoch kleine Radien und wenig Platzbedarf aufgrund der 16,5 mm Spurweite. Einige Peco-Bausätze hatte ich mir schon besorgt und teilweise zusammen gebaut. Ursprünglich komme ich auch aus dem Schmalspurbereich, meine erste selbstgebaute Anlage nach 20 Jahren Pause wegen Jugend, Familiengründung usw. war eine Feldbahn in H0e.

Wenn du auf O-14 gehst, wirst du um den Selbstbau (oder Zusammenbau) von Antrieben wohl nicht herum kommen. Das würde mich abschrecken. Ein technisch sehr hübsche Lösung für eine universell einsetzbare britische Schmalspurlok bietet die Firma EDM Models an. Einen Gehäusebausatz für eine Fletcher Jennings E Class auf einem RTR-Chassis von einer OO Dapol B4.



https://ngtrains.com/shop/product/townsend-hook-body-kit/

Anleitungen zum Zusammenbau und weitere Details gibt es hier: https://www.ngtrains.com/blog/tools-and-...ownsend-hook-2/

Ich hatte schon mehrmals mit Paul Martin von EDM Models zu tun, er ist sehr kundenorientiert.

Die als Fahrwerks-Organspender nötige Dapol B4 gibt es zur Zeit bei Hattons für 79 GBP im Sonderangebot: https://www.hattons.co.uk/439250/dapol_4...low/stockdetail

Die Dapol B4 wure übereinstimmend als ausgezeichnet laufende Lok benannt, so dass du in dieser Hinsicht nichts verkehrt machen kannst: Dapol LSWR B4 "Guernsey" und Dapol LSWR Class B4 und Hattons "Barclay 0-4-0ST" - Lokomotivchen mit "Niedlichkeitsfaktor“

Betreffs der Radien würde ich für "Hauptgleise", also da wo eventuell Personenwagen mit Drehgestellen oder lange Loks mit Vor- und Nachläufern unterwegs sein sollen, bei den von Lionheart/Dapol vorgeschlagenen Mindestradius von 610 mm bleiben.
Für Hafen/Anschluss/Fabrik/Gütergleise sollte man den OO R2 Radius von 438 mm nicht unterschreiten, um OO-Lokfahrwerke wie oben zu verwenden können.

Bei den Kupplungen gibt derzeit keine einheitliche Lösung (im deutschen Modell-Spur0-Schmalspurbereich übrigens auch nicht). Beim Vorbild waren es meistens Three-Link-Kupplungen, die kann man auch im Modell einfach verwenden. Wenn du eine automatische Kupplung haben willst, würde ich in Richtung Kadee H0 schauen. Bei Verwendung des Dapol B4 Fahrwerkes kann man die Tension-Lock-Kupplung gegen eine Kadee No #17 austauschen. Kadee hat auch eine sehr reichliche Auswahl von Kupplungen im Programm mit den verschiedensten Anbaumöglichkeiten, die man für die Wagenbausätze verwenden kann.
Ungeachtet des zierlichen Aussehens ist die Kadee Kupplung sehr betriebssicher. Sie sollte auch in Deutschland leicht zu beziehen sein, und außerdem kannst da das ganze 0n30-Material verwenden.

Bei den Schmaispurbahnen in UK kam historisch auch das eine oder andere Rollmaterial aus den USA zum Einsatz, besonders Baldwin, und die heutige Museumsbahn Brecon Mountain Railway fährt komplett amerikanisch.
Aber auch deutsche Loks von zum Beispiel Jung oder Orenstein&Koppel wurden nach Grossbritannien exportiert.

Die Baugröße OO9 hat in den letzten Jahren mit RTR-Modellen einen großen Aufschwung gemacht. Ich denke, das gleiche wird über kurz oder lang auch mit O-16.5 passieren. Mit O-16.5 lässt du dir wie gewünscht alle Optionen offen.

Beste Grüße, Torsten


OBD_76, AGBM und FelixM haben sich bedankt!
OBD_76 Offline




Beiträge: 101

07.11.2021 12:27
#8 RE: Ein paar allgemeine Fragen zu O-16.5 Antworten

Hallo zusammen,

Vielen Dank Torsten, dein Beitrag hat mich nun richtig lange beschäftigt.
Die vergangenen Tage habe ich intensiv genutzt um mir viele verschiedene Bahnen auf der Insel anzusehen.
Also nicht nur die klassisch bekannten von Wales (Festiniog, Tal-y-lyn, Corris, etc), sondern auf der gesamten Insel.
Dabei habe ich viel interessantes über die Verwendung von Schmalspurbahnen kennengelernt, aber auch etwas über mich.

Ich bin selber im Schmalspurbereich tätig, wann auch nur im Backoffice (Zentralbahn) und die Schweiz hat da ja auch einiges zu bieten.
Trotzdem viel es mir am Anfang schwer das Cliché der britischen Schmalspurbahn zu ignorieren (Wales, klein, niedlich, etc.), und hatte immer im Hinterkopf:

ich will doch eine richtige Eisenbahn

Mittlerweile hat sich dies geändert. Schmalspur ist eine richtige Eisenbahn und nun möchte ich tiefer in die Planung einsteigen.
Was mich ein wenig zur Verzweiflung bringt, warum geben Hersteller kaum Abmessungen an?
Wenn ich mir so einen Wagen anschaue, will ich doch wissen wie lang der ist...

https://peco-uk.com/collections/o-16-5-1...heel-open-wagon

Mache ich mir das zu einfach? Oder mit welchen "Wagenlängen" plant ihr?

Gruss

Daniel


FelixM hat sich bedankt!
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Britische Live Steam Spur 1 und 5 Zoll-Modelle von MAM-Modellbau
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von haeckmaen
1 26.12.2020 21:37
von Sodor Mainline • Zugriffe: 259
Kesselwagen in England Era 3+4+5+6
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von Nora
6 09.04.2020 21:21
von blackmoor_vale • Zugriffe: 351
Ein paar Bilder aus Doncaster (5 Bilder)
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von Yorkshire Lad
1 07.07.2018 10:44
von FelixM • Zugriffe: 254
SPUR 0: Umbau DB-Vierachser von MBW in BR-Flachwagen für den Kfz-Transport (Era 5).
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von McKinney
19 18.09.2019 17:45
von Gronk • Zugriffe: 1900
Dekaden – in UK um 5 Jahre verschoben?
Erstellt im Forum Historisches Forum von FelixM
10 16.01.2018 23:51
von FelixM • Zugriffe: 609
Hornby LNER D 16/3 rebuilt "Super Claud"
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
1 12.07.2016 22:02
von McRuss • Zugriffe: 620
Lokbespannte Züge auf der Transpennine Route 5.+6.7.
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von ffz
0 03.06.2014 22:08
von ffz • Zugriffe: 324
Fragen zum Ende des Dampfbetriebes
Erstellt im Forum Historisches Forum von LMS
11 24.02.2011 13:05
von Belfast & County Down • Zugriffe: 919
UK: Reisebericht Tag 5 - Ely und Cambridge
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von swistrail.de
4 25.10.2010 17:57
von Charly • Zugriffe: 454
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz