Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 706 mal aufgerufen
 Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter
Seiten 1 | 2
Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.483

07.08.2019 12:59
Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Hallo,

Hab grad von Hattons eine e-Mail bekommen wo alle meine Bachmann Vorbestellungen gelöscht wurde - dachte erst Bachmann hätte die Projekte gestrichen doch anderswo sind diese noch vorbestellbar. Scheinbar gibts da ein Krach ...

Wer weis mehr?

Gruß

Dennis


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.647

07.08.2019 15:52
#2 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Dennis,

wie es aussieht ist Hattons kein Bachmann/Farish Händler mehr. Vermutlich geht es darum, das Hattons nun schon seit einiger Zeit ja als eigener Hersteller auftritt, also eigenen Modelle herstellt. Rails und andere z.B. lassen ja ihre Exclusive Modell bei den bekannten Herstellern Bachmann/Dapol/Hornby usw. produzieren. Hattons tut dies ja nicht.
Da rüber wird z.B. auch im Rmweb gerade diskutiert.
Für die N Bahner finde ich ist das ganze noch ein Stückchen ärgerlicher als für die 00er, da man ja sagen kann das Farish ja doch eine ziemliche Monopolstellung hat, was das Rollmaterial angeht. Man muß sich nun halt zwei mal überlegen ob man bei Hattons einkauft, wenn man hauptsächlich Bachmann/Farish Produkte kaufen will und nur ein oder zwei von anderen Herstellern.
V.a. auch da Hattons zumindest nach Deutschland recht günstige Versandkosten hat, und man auch schon während des Bestellens weis wie hoch die Portokosten sind, nicht wie bei anderen wo man erst nachdem man bestellt hat erfährt wie hoch die Portokosten sind, oder aber man für eine Kleinigkeit gut 20 Euro an Porto hinlegen kann.

Markus


Phil, blackmoor_vale und OBD_76 haben sich bedankt!
stonetown Offline




Beiträge: 105

08.08.2019 18:50
#3 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Hallo zusammen,

Hattons ist nun kein offizieller Bachmann-Händler mehr und bekommt entsprechend auch keine weiteren Neulieferungen. Soweit ich es verstanden habe, scheint das Problem nicht zu sein, dass Hattons eigene Modelle produziert, sondern dass sie mittlerweile selbst als Großhändler auftreten und einige der eigenen Modelle an andere Einzelhändler weitergeben, was gegen den Handelsvertrag mit Bachmann verstößt. Wobei sich natürlich die Frage stellt, ob eine solche vertragliche Abmachung überhaupt rechtlich ist. Bachmann schreibt beispielsweise den Einzelhändlern auch vor, wie viel Rabatt auf die UVP sie maximal geben dürfen. Soweit mein Rechtsverständnis ausreicht (bitte korrigiert mich, sollte ich falsch liegen) ist eine solche Abmachung jedoch widerrechtlich und damit nichtig.

Ärgerlich ist es allemal, meiner Erfahrung nach bietet Hattons mit Abstand den besten Service und wie schon von Markus erwähnt zudem noch sehr günstige Versandkosten nach Deutschland. Ich werde mich wohl nach einem zweiten "Stammhändler" umschauen müssen. Rails kommt aufgrund einiger schlechter Erfahrungen für mich nicht mehr in Frage.

Ich bin ein großer Freund von Bachmanns Modellen und erwarte ungeduldig viele der angekündigten Neuheiten. Aber ihre Entscheidung Hattons nicht mehr zu beliefern empfinde ich als kindisch und ihre Forderungen, die sie an Einzelhändler stellen, als hinderlich und dreist. Wer die Preisstabilität seiner Produkte nicht durch die Regulierung des Angebots gewährleisten kann und Einzelhändlern verbieten muss, selbst als Großhändler zu agieren, sollte sich überleben, ob sein Geschäftsmodell überhaupt zukunftsfähig ist. Ich weiß, der Modellmarkt ist kein einfacher, Wachstum gibt es insgesamt betrachtet ohnehin schon lange nicht mehr, aber so wie Bachmann agiert, kann es auch nicht der richtige Weg sein. Insbesondere glaube ich auch, dass Bachmann sich damit selbst mehr schadet, als Hattons.

Viele Grüße
Manuel
_____

Bluebells forever!


OBD_76 hat sich bedankt!
Class150 Offline




Beiträge: 1.463

08.08.2019 20:54
#4 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Einerseits ist es schade, denn der Service bei Hattons war wirklich spitzenmäßig und der Versand günstig.

Wenn jetzt noch der harte Brexit kommt, werde ich mich andererseits wohl sowieso zu DM-Toys umorientieren müssen. Ich lasse mir die Bestellungen aus Bequemlichkeit immer in die Firma kommen. Sonst muss ich den Paketen umständlich durch die Nachbarschaft oder in Paketshops hinterherlaufen, da ich zum Zustellzeitpunkt selten bis nie zu Hause bin. Aber zollpflichtige Privatsendungen an eine gewerbliche Adresse geht nun mal nicht.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


Meickel Offline




Beiträge: 122

08.08.2019 21:33
#5 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Hallo zusammen,
Ich bin zwar auch Kunde bei Hattons, aber ich hab mehrmals Pech gehabt.
Waren alles nur Kleinigkeiten die der Service von Hattons dann wieder ausbügeln musste,
aber eben alles umständlich. Mehrmals gingen meine Bestellungen auf Weltreise und ich bekam dann Post aus Neuseeland, egal
Ich kaufe meist bei RoS, ich bin mit denen bisher zufrieden, sicher, die Portokosten sind nicht immer klar, aber ich kauf dann meist auch gleich
mehrere Sachen. Dann relativiert sich das mit dem Porto wieder.
Und was nach dem Brexit kommt, wer weiß, ich hoffe mal da findet sich ein Weg.
LG Meickel


OBD_76 Offline




Beiträge: 84

11.08.2019 10:29
#6 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Da ich in der Schweiz lebe hatte ich mit dem Zoll bislang wenig Probleme, ausser das es zu teuer ist😀

Grundsätzlich haben meine bisherigen Bestellungen bei Hattons immer geklappt. Die Sachen waren immer nach einer Woche da. Verloren gegangen ist bisher noch nichts.

Nur das Paket tracken via RM scheint nicht zu funktionieren wenn man Auslandssendungen hat.

Wenn jetzt keine GF Artikel mehr bei Hattons vertrieben werden, welche Shops könnt ihr empfehlen?

Gruss

Daniel


MacRat Offline




Beiträge: 1.370

11.08.2019 13:19
#7 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Folgende online Shops werden immer mal wieder erwähnt. Reihenfolge ist keine Wertung!

C&M of Carlisle https://candmmodels.co.uk/

East Somerset Models https://www.esmodels.co.uk/

Kernow Model Rail Centre http://www.kernowmodelrailcentre.com/

Modellbahn Union https://www.modellbahnunion.com

Osborns Models https://www.osbornsmodels.com/

Rails of Sheffield https://railsofsheffield.com/

Trains4U http://www.trains4u.com

Widnes Model Centre https://widnesmodelcentre.co.uk

The Model Centre https://www.themodelcentre.com

Mac

Don't Panic!


OBD_76 und TheJacobite haben sich bedankt!
Class150 Offline




Beiträge: 1.463

11.08.2019 13:33
#8 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Zoll an sich wäre nicht das Problem. Was meinst Du, was ich verzollte Sendungen angenommen habe, als ich noch mit dem US-Car unterwegs war. Aber die gingen alle nach Hause bzw. ins Postamt, weil ich damals nicht in die Firma schicken lassen konnte. Aber jetzt geht das (ich bin selbst einer der beiden, die Sendungen annehmen, aber es ist für alle möglich, so lange es nicht ausufert) und deshalb würde ich ungerne zollpflichtig importieren. Denn wenn zollpflichtige Sendungen an eine Firma gehen, dann wird sich der deutsche Zoll dafür irgendwann interessieren. Und das geht dann eben nicht mehr.

Modellbahn-Union ist für H0/00 und größere Spuren, hat sich aus N aber zu Gunsten von DM-Toys zurückgezogen. Die handelnden Personen beider Unternehmen sind sowieso mit großzügigen Schnittmengen ausgerüstet. Nach Jahren mit MU kennt man sich und es tauchen immer wieder Leute je nach Messe mal auf dem einen oder dem anderen Messestand als Personal auf. Inzwischen ist Daniel Mrugalski (DM, wie in DM-Toys) auch eingetragener Geschäftsführer von Modellbahnunion. Wenn man die falsche Spurweite sucht, verweisen die Shops aber sowieso auf den jeweils anderen.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


OBD_76 hat sich bedankt!
FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 3.193

19.08.2019 16:42
#9 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Hallo Mirko,

betrifft das nur zollflichtige oder grundsätzlich abgabenpflichtige Sendungen? Ich frage, weil ja ab einer Wertgrenze Einfuhrumsatzsteuer gezahlt werden muss, auch wenn es sich um zollfreie Waren handelt.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Class150 Offline




Beiträge: 1.463

19.08.2019 19:15
#10 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Hallo Felix,

Theoretisch würde das auch Probleme machen können, fliegt aber unterm Radar, da niemand informiert wird. Und da es für mich privat ist, verbleibt kein Dokument in der Firma. Insofern bin ich Privatkunde von Hattons und lasse es mir nur in die Firma liefern. Bei einem gewerblichen Geschäft innerhalb der EU wird immer im Empfängerland besteuert, wir produzieren ja in Großbritannien und verkaufen hier. Aber dazu bestellt es die Firma, die Rechnungen kommen an und alles zusammen wird eingereicht - wenn nicht ordnungsgemäß versteuert wird und der Wirtschaftsprüfer kommt, geht die Bude halt hoch. Also sollte man das schon ordentlich machen

Der Unterschied zwischen EUSt und Zoll ist, dass der Transporteur bei Paketen automatisch das Zollamt über Versender und Empfänger benachrichtigt. Zu Zeiten meines Chevrolet Camaro haben sie mehr als ein Paket einkassiert und ich musste es am Zollamt auslösen, da der Versender nicht an einem entsprechenden System teilnahm, mit dem das automatisch abgeführt wird. Und da sollte dann die Firmenadresse nicht bei auftauchen...

Viele Grüße
Mirko

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


blackmoor_vale und FelixM haben sich bedankt!
Guardian71 Offline



Beiträge: 9

24.08.2019 15:30
#11 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Moin,

in den letzten Jahren waren meine Erfahrungen bei Hatton's relativ durchwachsen; es gab doch einige Gewährleistungsfälle, die jedoch anstandslos durch Ersatzlieferung behoben wurden. Auf besonderen begründeten Antrag und Portonachweis gab's sogar Porto erstattet.

Bei Rails of Sheffield habe ich dieses Jahr erstmals bestellt, bislang keine Beanstandungen. War aber auch kein Budget.


Die Aufstellung diverser UK-Händler würde ich gern noch um ein paar kleinere Händler ergänzen:


Bourton Model Railway https://www.bourtonmodelrailway.co.uk/

Bure Valley Models http://www.burevalleymodels.com/

Cheltenham Model Centre https://www.cheltenhammodelcentre.com/

Hereford Model Centre http://www.herefordmodels.com

...deren Website hat gerade aber wohl ein Problem...

Lord & Butler https://lordandbutler.com/



Einer der wichtigsten überhaupt: ERSATZTEILE und Neuware bei Peter's Spares https://www.petersspares.com/


bei Menzels Lokschuppen gibt's auch Bachmann Branchline: https://www.menzels-lokschuppen.de, allerdings zu gesalzenen Preisen.

Cheers
Mark


TheJacobite und OBD_76 haben sich bedankt!
Class150 Offline




Beiträge: 1.463

24.08.2019 16:09
#12 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Menzel ist halt Düsseldorf in erstklassiger Lage. Merkt man leider am Preis. Habe da bisher noch kein einziges Fahrzeug gekauft, nur ein paar (sowieso deutsche) Weichenantriebe.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


stonetown Offline




Beiträge: 105

27.08.2019 23:45
#13 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Zitat von Guardian71 im Beitrag #11
Auf besonderen begründeten Antrag und Portonachweis gab's sogar Porto erstattet.

Bei beschädigten Modellen hat mir Hattons bislang immer die Rücksendekosten erstattet, wozu sie rechtlich ja auch verpflichtet sind. Ich lege der Rücksendung jeweils ein kleines formloses Schreiben bei, in dem ich nochmal die Mängel aufführe, namentlich erwähne, mit wem ich bereits bezüglich der Reklamation per Email geschrieben habe und auf die Kosten der Rücksendung hinweise. Sobald das Paket bei ihnen ankommt, bekomme ich dann diese Kosten auf meiner Kreditkarte gutgeschrieben. Und sollte das mal nicht von alleine funktionieren, genügt eine kurze Nachfrage per Email. Bei Rails hingegen musste ich bisher jedes Mal explizit um die Erstattung der Rücksendekosten bitten. Und statt einer ordentlichen Rückerstattung gibt es bei Rails dann nur einen Einkaufsgutschein.

Viele Grüße
Manuel
_____

Bluebells forever!


FelixM und Class150 haben sich bedankt!
blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.326

29.08.2019 00:25
#14 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Bei meiner Nordengland-Rundreise bin ich heute bei Rails of Sheffield vorbei gekommen und habe mit einem der Direktoren gesprochen. Es ging um drei Themen, erstens der Bruch zwischen Bachmann und dem großen Liverpooler Modellbahnhändler (Kommentar dazu nur, ganz typisch britsches Understatement, "...ja, ich habe davon gehört.."), zweitens, was wird anders mit dem Verlassen der EU nach dem 31.Oktober, und drittens, Garantie und Rücksendung.

Erstens hab ich schon oben erwähnt. Zu Zweitens, Rails ist seit Jahren geübt im weltweiten Online-Handel. Versand nach USA, Japan, Australien usw., also alles außerhalb von Europa erfolgt dahingehend, daß die UK-Mehrwertsteuer VAT 20% von der Rechnung abgezogen wird. Der Kunde muß dann beim Eingang der Ware im Heimatland die Sendung nach den jeweiligen Gesetzgebungen versteuern. Das ist sehr unterschiedlich, USA z.B. nichts, Dubai 4%, Australien 10% GST, Schweiz ist wohl die Mwst. wie Deutschland, soweit ich weiß.

Was jedoch in Zukunft nach dem 31.10. kommen wird, kann niemand voraussagen. EU-Deal, No-Deal, Verschiebung, Austritt ganz absagen? Rails ist dabei, sich auf die verschiedenen Szenarien vorzubereiten. Aber sie wissen auch nicht, was nun definitiv wird. Die Webseiten des britischen Zolls, der Handelskammern usw. ist da auch sehr vage.

Für Käufer außerhalb von der EU, die als Tourist in UK sind, wird seit langen "Tax Free Shopping" angeboten. Das läuft so: Mr.X aus USA kauft Modellbahn im Geschäft in Sheffield für 400 Pfund inkl. Mehrwertsteuer. Mr. X muß ein Formular ausfüllen, welches in Heathrow auf dem Flughafen vom britischen Zoll abgestempelt. Damit wird die Ausfuhr außerhalb EU bescheinigt. Das Formular geht dann zu Rails, und Rails kann die VAT von etwa 80 Pfund dem Kunden erstatten.
Ein ähnliches Verfahren gibt es übrigens auch in Deutschland/Europa. Ich habe schon vielfach in Berlin am Flughafen Tegel beobachtet, wie in asiatische Touristen die entsprechenden Formulare zur Mwst-Erstattung ausfüllen.

Ob dieses Verfahren auch in Zukunft für EU-Touristen beim Einkauf im dann Nicht-EU-Großbritannien angewendet wird, ist völlig unklar. Wie oben geschrieben, hängt vom Deal ab.

Drittens, Garantie und Rücksendung. Alles, was von Rails außerhalb der UK verschickt wird, wird extra noch mal geprüft und gestestet, um fehlerhafte Ware nach Möglichkeit auszuschließen. Sollte doch etwas defekt sein, werden die Rücksendekosten wie laut UK-Customer Law gefordert, übernommen und erstattet, per "refund on credit card". Gutscheine gibt es nicht. Das wurde mir zugesichert.
Möglicherweise was das früher anders. Wenn es da in Zukunft Probleme gibt, schreibt mir, ich kümmere mich drum.

"Rails of Sheffield" hat übrigens seit November letzten Jahres einen Show-Room, Emporium genannt. Sehr hübsch mit vielen seltenen Modellen in allen Spurweiten, bis auf ein paar sehr historische Stücke alles zum Verkauf. Auf dem dritten Bild ganz links der Eingang ist das Emporium. Die beiden Ladengeschäfte hinter dem silbernen Pkw sollen demnächst umgebaut werden und gehören dann auch mit zu Rails. Man ist auf Wachstumskurs. Ein Besuch im Geschäft lohnt sich in jedem Fall. Vom Sheffield Railway Station kommt man gut mit dem Stadtbus hin, er hält bei Rails direkt vor der Tür.

Beste Grüße, Torsten






FelixM, Phil, Meickel, Class150, stonetown, AGBM, MacRat, TheJacobite und OBD_76 haben sich bedankt!
stonetown Offline




Beiträge: 105

30.08.2019 03:05
#15 RE: Hattons und Bachmann ... krach? Antworten

Zitat von blackmoor_vale im Beitrag #14
Drittens, Garantie und Rücksendung. Alles, was von Rails außerhalb der UK verschickt wird, wird extra noch mal geprüft und gestestet, um fehlerhafte Ware nach Möglichkeit auszuschließen. Sollte doch etwas defekt sein, werden die Rücksendekosten wie laut UK-Customer Law gefordert, übernommen und erstattet, per "refund on credit card". Gutscheine gibt es nicht. Das wurde mir zugesichert.
Möglicherweise was das früher anders. Wenn es da in Zukunft Probleme gibt, schreibt mir, ich kümmere mich drum.

"Früher" war in meinem Fall 2019, in anderen Worten dieses Jahr, in Verbindung mit den Hornby Terriern. Ich denke, ich werde daraus meine Schlüsse ziehen, auch im Hinblick auf Rails eigenen Terrier-Modellen.

Viele Grüße
Manuel
_____

Bluebells forever!


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz