Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 729 mal aufgerufen
 Modellvorstellungen
blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.777

24.04.2019 23:35
Vorstellung Hattons Warwell wagon Antworten

Hallo,

dieser Wagen wurde hier bisher noch nicht vorgestellt, obwohl er schon etwa seit 14 Monaten auf dem Markt ist. Es geht um ein Modell des "Warwell" Schwerlastenwaggons von Hatton´s.

Das Vorbild wurde ab 1942 gebaut. Für den Transport der amerikanischen Sherman Tanks wurde ein Schwerlastwaggon mit 50ton Tragfähigkeit benötigt, da sich die bisherigen Warflat wagons als zu schwach erwiesen hatten. Die Warwell´s zeigten auch ihr Nützlichkeit für mannigfaltige zivile Arten von Ladung, so daß nach dem Zweiten Weltkrieg einige an British Railways ausgeliehen wurden. Zum Transport von Stahl wurden sie mit Tragegestellen oder Plattformen (für Schienentransport) ausgerüstet, auch bekamen sie in den 70er Jahren neue Drehgestelle und Bremsausrüstung.

Bilder gibt es dazu auf den Seiten von Paul Bartlett: https://paulbartlett.zenfolio.com/warwell und https://paulbartlett.zenfolio.com/warwellbogiebolster

Soweit ich weiß, sind einige Warwell´s auch noch heute im Einsatz, siehe:

66728 at Walcot with (6Z84) 0544 Pengam Reception Sdgs - Donnington RFT 11072018
by Keith Davies, auf Flickr

Doch nun zum Warwell in 1:43,5.



Das Modell kommt in einer erfreulich kleinen und sehr stabilen Schachtel.



Innen ist ein Kunststoffeinsatz, eine Holznachbildungs-(Plastik-)Platte als Einsatz für den unteren Rahmen liegt bei, sonst gibt es keine Zurüstteile. Vorbildinformationen gibt es nicht, das kann zum Beispiel Accurascale besser.



Ich hatte mir die Great Western Railway-Ausführung (H7-WW-701)bestellt, da die Era auf meiner Anlage zwischen 1947 und 1959 liegt. Die Beschriftung ist beinah vollständig und absolut sauber. Der Wagen wurde 1944 bei der Gloucester Railway Carr. & Wagon Co.Ld. gebaut, Eigentümer War Department, registriert bei der L.M.S. und verliehen an die GWR.



Der Wagen hat Federpuffer, gefederte und funktionstüchtige Schraubenkupplungen (jeweils eine Spindel hat Linksgewinde), Bremsschläuche sowie zwei zusätzliche Ketten mit Haken. Ich weiß nicht, was damit gemacht wurde, eventuell wurden die Warwells damit an der Kopframpe befestigt, damit der Waggon nicht weg rollt, wenn ein schweres Kettenfahrzeug auffährt. Unter den Puffern sind Spindelnachbildungen, womit der Wagen beim Beladen direkt auf die Schienenoberkante abgestützt wurde. Die Spindeln sind nicht beweglich.



Von unten sieht es so aus. Der Waggon besteht komplett aus Metallguß, außer die Holznachbildungs-Einlagen. Damit ergibt sich ein realtiv hohes Gewicht von 510 Gramm. Der Wagen hat ein Länge über Puffer von 327 mm.
Unten sieht man die Bremsbehälter und diverse Leitungen. Die durchgehende Vakuumleitung ist über die Drehgestelle bis zu den Bremsschläuchen durchgeführt, das sieht man im Modell selten. Bei der Innen- und Unterseite der Drehgestelle wurde dagegen der kaufmännische Rotstift angesetzt, da gibt es nur einen einfachen Querbalken. Es sieht jedoch so aus, als wenn die Schraubenfedern seperat eingesetzt wurden. Die Achsen sind nicht einzeln gefedert, das ist auch bei dem kurzen Radstand im Drehgestell nicht notwendig.



Ich habe erst einmal nur einen Landrover Series I 88" drauf gestellt. Es wird gerade rangiert, daher ist er auch nicht verzurrt und mit Keilen gesichert.



Das Modell gibt es nur von Hatton´s und nicht bei anderen Händlern, mit einer Ausnahme. Antics Online verkauft den Warwell auch. Insgesamt gibt es in O gauge zehn Varianten. Der Preis in 85 Pfund, das ist in Ordnung und angemessen. Die Lieferung von Hattons war wie gewohnt schnell und präzise. Demnächst werden bei Hattons die LNER Dampfloks A3 (auch "Flying Scotsman"), A4 (u.a. "Mallard") und die Gresley LNER Teakholz Coaches erscheinen.

Beste Grüße, Torsten


AGBM, Class150, Phil, FelixM, TheJacobite und 43xx haben sich bedankt!
AGBM Offline




Beiträge: 1.156

24.04.2019 23:54
#2 RE: Kurzvorstellung Hattons Warwell wagon Antworten

Und hier noch ein Vorbildfoto:


ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv (Public Domain)

Hochauflösend ist das Bild hier zu finden:
http://viewer.e-pics.ethz.ch/ETHBIB.Bild...s_05373-2605-FL

und hier ein etwas anderer Blickwinkel:
http://viewer.e-pics.ethz.ch/ETHBIB.Bild...s_05373-2611-FL

Ein toller Wagen, sowohl beim Vorbild, als auch das Modell.

Viele Grüße
Bernhard


blackmoor_vale, FelixM und 43xx haben sich bedankt!
FelixM Online

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.063

26.04.2019 17:18
#3 RE: Kurzvorstellung Hattons Warwell wagon Antworten

Hallo Torsten,

Zitat von blackmoor_vale im Beitrag #1
Soweit ich weiß, sind einige [Warwells] auch noch heute im Einsatz, siehe:

66728 at Walcot with (6Z84) 0544 Pengam Reception Sdgs - Donnington RFT 11072018
by Keith Davies, auf Flickr


kaum zu glauben, dass derart alte Wagen noch heute in Betrieb sind, aber soweit ich weiß, ist das tatsächlich so. Die erste Generation Warflats, um die es hier nicht gehen soll, ist bereits durch die zweite Generation ersetzt.

Zitat von blackmoor_vale im Beitrag #1
Der Wagen hat Federpuffer, gefederte und funktionstüchtige Schraubenkupplungen (jeweils eine Spindel hat Linksgewinde), Bremsschläuche sowie zwei zusätzliche Ketten mit Haken. Ich weiß nicht, was damit gemacht wurde, eventuell wurden die Warwells damit an der Kopframpe befestigt, damit der Waggon nicht weg rollt, wenn ein schweres Kettenfahrzeug auffährt.


Wir hatten im Thread Britische Einzelstücke im Ausland schon mal diese Ketten zu sehen bekommen. Außer dass es die Kopframpen bestimmt nicht sind, löst sich dieses Rätsel dadurch aber nicht.

In 00 hat Hattons den Warwell auch im Angebot, in Konkurrenz zum Oxford-Rail-Modell. Letzteres konnten Besucher des 00Fremo-Treffens 2018 im Einsatz sehen (rechts etwa auf halber Länge):


Setup Time by – FelixM –, auf Flickr

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


AGBM, TheJacobite und 43xx haben sich bedankt!
AGBM Offline




Beiträge: 1.156

26.04.2019 19:08
#4 RE: Kurzvorstellung Hattons Warwell wagon Antworten

Hallo zusammen,

Zitat von FelixM im Beitrag #3
Wir hatten im Thread Britische Einzelstücke im Ausland schon mal diese Ketten zu sehen bekommen. Außer dass es die Kopframpen bestimmt nicht sind, löst sich dieses Rätsel dadurch aber nicht.


sehr interessant, ein neues Rätsel :-)

Bei diesem 6-achsigen Bogie Well Wagon von 1943 waren auch diese zusätzlichen Ketten dran:


ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv (Public Domain)

Ansonsten habe ich noch keine weiteren Wagen gefunden die solche Ketten haben.

Viele Grüße
Bernhard


FelixM und 43xx haben sich bedankt!
Yorkshire Lad Offline




Beiträge: 835

26.04.2019 19:48
#5 RE: Kurzvorstellung Hattons Warwell wagon Antworten

Mit den Ketten werden die Wagen am Gleis verzurrt, um sie seitlich zu stabilisieren. Das ist notwendig, wenn die Panzer im gefecht oder Manoever nicht an einer Rampe abgeladen werden, sondern auf freier Strecke seitlich vom Wagen herunterfahren. Durch die Verzurrung bleibt der Wagen dabei auf dem Gleis und kippt nicht um.

Si 'tha later!
--------------
My UK Railway Pictures


FelixM, AGBM, TheJacobite und 43xx haben sich bedankt!
AGBM Offline




Beiträge: 1.156

27.04.2019 20:33
#6 RE: Kurzvorstellung Hattons Warwell wagon Antworten

Zitat von Yorkshire Lad im Beitrag #5
Mit den Ketten werden die Wagen am Gleis verzurrt, um sie seitlich zu stabilisieren. .......


Das macht Sinn, aber was wenn solche Ketten an Dampfloks dran sind? Habe mittlerweile mehrere Fotos davon gefunden, z.B:


FelixM Online

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.063

28.04.2019 01:37
#7 RE: Kurzvorstellung Hattons Warwell wagon Antworten

Hallo,

genauso wie an dem von mir verlinkten Personenwagen. Keine dieser Ketten scheint bis zu den Schienen herabzureichen.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.368

28.04.2019 09:42
#8 RE: Kurzvorstellung Hattons Warwell wagon Antworten

Hallo, die Ketten an der Lok erinnern mich ad hoc an die in unseren Breiten bei Schmalspurfahrzeugen als sogenannte "Bosnakupplungen" gebräuchlichen Zusatzkupplungen, abgeleitet von den bosnischen Schmalspurfahrzeugen, die auf den Gebirgsstrecken als zusätzliche Sicherheit zur Mittelpufferkupplung eine kleine Schraubenkupplung hatten. Auch in Österreich ist dieser Typ gebräuchlich:

https://ggrexy.zenfolio.com/mzbfotostell...5007E#hb3b5007e

Hatten die Ketten in UK vielleicht eine ähnliche Funktion? Allerdings fehlt dann der Kupplungshaken, was wieder dagegen spricht

Grüße, Phil


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.018

28.04.2019 11:51
#9 RE: Kurzvorstellung Hattons Warwell wagon Antworten

Hallo Phil,

wobei wenn ich mich nicht täusche, bei der Lok am Ende der zwei Ketten Haken zu hängen scheinen.

Markus


AGBM Offline




Beiträge: 1.156

28.04.2019 12:59
#10 RE: Kurzvorstellung Hattons Warwell wagon Antworten

Ja da hängen immer Haken, auch bei den Wagen, die diese Ketten haben. Und hier auf diesem Bild sind die auch am angehängten Wagen eingehängt ... ist zwar in Australien, sieht aber genau so aus:

https://www.flickr.com/photos/28428885@N05/3939380014/

Ich kann mir das nur so erklären, dass es rein der Sicherheit dient, z.B. bei Strecken mit großer Steigung, so wie in dem Beispiel in Austrlien, wo es eine Zahnradbahn ist. Falls mal eine Kupplung bricht, dann verhindern die Ketten zumindest, dass der Wagen bergab zurückrollen kann,


AGBM Offline




Beiträge: 1.156

14.05.2019 17:44
#11 RE: Kurzvorstellung Hattons Warwell wagon Antworten

Hallo zusammen,

habe die Warwell Wagon jetzt mal in unserem BritBahnwiki integriert: http://britbahn.wikidot.com/warwell-wagon-50-ton

Falls jemand noch mehr wichtige Details dazu kennt, bitte per PN an mich, dann ergänze ich das.

Viele Grüße
Bernhard


FelixM, blackmoor_vale, TheJacobite und 43xx haben sich bedankt!
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
14 ton Anchor Mounted Tank Wagons von Dapol
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von kkwup
1 10.11.2020 21:31
von FelixM • Zugriffe: 273
Dapol Conflat A Wagon
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von kkwup
2 17.07.2020 12:56
von kkwup • Zugriffe: 399
Side Chains
Erstellt im Forum Historisches Forum von AGBM
2 16.07.2021 13:46
von blackmoor_vale • Zugriffe: 446
009-Modellvorstellung: Talyllyn Slate Wagons von Bachmann (US)
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von stonetown
2 24.12.2017 15:15
von stonetown • Zugriffe: 513
Warwell Wagon in 0 und 00 von Hattons
Erstellt im Forum Spur OO von kkwup
9 18.06.2017 22:17
von FelixM • Zugriffe: 882
Warwell Wagon in 0 und 00 von Hattons
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von kkwup
1 10.11.2016 20:58
von blackmoor_vale • Zugriffe: 320
Kurzvorstellung Dapol 6-wheel Milk Tank Wagon
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von blackmoor_vale
3 19.03.2017 00:21
von FelixM • Zugriffe: 881
Vorstellung Heljan Class 33
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von blackmoor_vale
2 20.03.2012 11:46
von blackmoor_vale • Zugriffe: 888
Vorstellung Bachmann 16ton Mineral weathered
Erstellt im Forum Spur OO von blackmoor_vale
9 21.03.2012 08:22
von Charly • Zugriffe: 738
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz