Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 393 mal aufgerufen
 Spur N
wartenbes Offline



Beiträge: 362

21.09.2015 22:38
Neue Frage zur Dapol-N-A4 Antworten

Hallo zusammen,

am Sonntag, als ich meine Lokomotivflotte auf dem neu erstandenen TOMIX-Gleis ausprobiert habe, ist mir eine seltsame Panne passiert:

Durch eine Unachtsamkeit (Asche auf mein Haupt) bin ich mit dem Ellenbogen gegen die A4 gestoßen und habe sie dabei aus dem Gleis gekippt.
Nix passiert, dachte ich zunächst. Als ich die Lok wieder aufgegleist hatte und losfahren wollte, hat es 'Brrrr' gemacht, aber die Lok rührte sich nicht von der Stelle.
Ich habe dann gesehen, dass sich die Kardanwelle auf der Lokomotivseite gelöst hatte und keinen Kontakt mehr zum Getriebe in der Nachbildung des Stehkessels hatte.
Sie hing lose herab und lag auf der Unterkante der Durchführung in der Stehkesselrückwand auf.

Abhilfe: ich habe Lok und Tender vorsichtig auseinander gebogen und mit einer Pinzette versucht die Kardanwelle vorsichtig wieder mit der (natürlich nicht sichtbaren)
Klaue am Getriebe zu kuppeln. Einige Versuche hat es gebraucht bis es irgendwann mal leise 'Klick' gemacht hat, und die Kardanwelle wieder eingerastet war.
Die Schwierigkeit dabei war natürlich, dass sich durch den Anfahrversuch Kardanwelle (die noch am Motor im Tender hing) und Klaue am Getriebe in unbestimmter Weise gegeneinander verdreht hatten , und erst nach weiteren Anfahrversuchen ('Brrrr') zufällig wieder eine Position erreicht war, in der die erneute Kupplung gelang (Glück gehabt ).

Jetzt die Frage: Ist jemandem von euch schon mal Vergleichbares mit der A4 oder einer anderen Dapol-N-Schlepptenderlok passiert?
Falls ja, wie habt ihr euch geholfen und gibt es vielleicht eine bessere Methode, um Kardanwelle und Getriebe wieder zu kuppeln?

Gruß aus Mainz,
Sebastian


Class150 Offline




Beiträge: 1.748

22.09.2015 00:05
#2 RE: Neue Frage zur Dapol-N-A4 Antworten

Hallo,

beim Versuch, das Tendergehäuse abzunehmen, um den Decoder in meine Hall einzubauen, ist mir auch die Kardanwelle raus gefallen, auch auf der Lokseite. Weil die Lok in der Zwischenzeit nicht auf dem Gleis war, hatten sich die beiden Gelenke nicht gegeneinander verdreht und es war natürlich einfach, sie wieder richtig einzusetzen.

Viele Grüße
Mirko

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.822

22.09.2015 08:15
#3 RE: Neue Frage zur Dapol-N-A4 Antworten

Hallo Sebastian,

kann dir Entwarnung geben. Die Kardanwelle und die Aufnahmen sind aus einem flexiblen, jedoch auch festen Kunststoffmaterial gebaut. Die Kardanwelle hat ebenfalls ein gewisses Längsspiel. Wenn die Welle heraus fällt und sich die Aufnahmen zueinander verdrehen, passiert nichts. Das ist bei meiner Dapol Southern Q1 öfter vorgekommen.
Ich hatte sie damals auch auf Faulhabermotor umgebaut, da habe ich die Welle mehrmals rein und raus genommen. Beim Auf-die-Schiene hat sie sich dann "hingeruckelt", alles kein Problem.

Beste Grüße

Torsten


wartenbes Offline



Beiträge: 362

22.09.2015 22:53
#4 RE: Neue Frage zur Dapol-N-A4 Antworten

Hallo Torsten,

mein Problem war ja, dass die Kardanwelle komplett heraus war und nach unten hing. Im 'Wiederholungsfall' müsste ich die Kardanwelle ja mindestens irgendwie mit ihrer Spitze in die Klaue am Getriebe hineinbugsieren. Und das muss man auch noch im Blindflug machen, da die entsprechende Stelle ja in der Stehkesselnachbildung verborgen ist (und das Ganze in 1:148 sowieso ziemlich pfriemelig ...).

Und wehe, sollte mir das mit der Britannia passieren, da ist der Eingriffsraum zwischen Lok und Tender noch enger.

Wie bekommt man bei den Dapol-Schlepptenderloks eigentlich das Tendergehäuse ab? Die Bedienungsanleitung ist da ziemlich sch.. ehm spartanisch. Mit einiger Sicherheit ist das Gehäuse aufgeklipst, aber es gibt nicht mal Informationen darüber, wo die Rastnocken sitzen.

Gruß,
Sebastian


Class150 Offline




Beiträge: 1.748

22.09.2015 23:21
#5 RE: Neue Frage zur Dapol-N-A4 Antworten

Bei der Hall beißen Dich die Rastnasen in den Finger, wenn Du nicht aufpasst Sitzen direkt hinter der Pufferbohle.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


wartenbes Offline



Beiträge: 362

23.09.2015 22:08
#6 RE: Neue Frage zur Dapol-N-A4 Antworten

Hallo Mirko,

danke für die Warnung (böse Rastnasen ). Dann hoffe ich mal, dass ich Tender- oder Lokgehäuse erst mal nicht abnehmen muss (hit shappens).
Bei der Britannia steht dazu was in der Bedienungsanleitung drin, zumindest für das Lokgehäuse. Da muss man ab und an mal ran, um die Antriebsschnecke des Getriebes zu ölen.

Gruß,
Sebastian


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Dapol vs. Graham Farish working BSI coupler
Erstellt im Forum Spur N von FelixM
8 15.02.2024 17:23
von FelixM • Zugriffe: 121
Dapol GWR 78XX Manor class
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
1 09.10.2022 11:52
von blackmoor_vale • Zugriffe: 240
Dapol GWR 51XX "Large Prairie" class
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
3 08.01.2022 11:53
von Frank.S • Zugriffe: 422
Dapol erweitert seine Produktionskapazität in UK
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von blackmoor_vale
2 15.02.2022 16:25
von AGBM • Zugriffe: 251
Neu im Handel
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von kkwup
14 04.08.2021 19:46
von kkwup • Zugriffe: 591
Dapol LSWR B4 "Guernsey"
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
4 08.02.2024 18:46
von Guardian • Zugriffe: 500
Dapol Sentinel Y3 Vorstellung
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von blackmoor_vale
4 07.12.2021 17:17
von Knockando • Zugriffe: 786
Neue Class 52 Western von Dapol in N
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von haeckmaen
9 08.08.2014 19:17
von westhighlandline • Zugriffe: 1478
Dapol class 66 - 66181
Erstellt im Forum Spur N von MacRat
3 05.06.2010 21:10
von sven1504 • Zugriffe: 612
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz