Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 3.582 mal aufgerufen
 Spur OO
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
EVO-X Offline




Beiträge: 396

20.06.2012 14:21
Londoner Kreis Antworten

Ich bin zwar noch weit von meiner Anlage entfernt, wollte aber hier mal meine ersten Gedanken einbringen.

Facts:

London Stadt- und Vorortverkehr a`la Victoria-East Croydon, Eden Park etc. Stromschiene.
Kreis mit zweigleisiger Mainline + Bahnhöfe und Klappelement um in die Mitte zu gelangen.
Im Kellerraum, immer an der Wand entlang. Zeitraum 90er bis heute (Class 465, 350, 73 + 411, 423 als Museumszug bzw. noch erhaltene Exemplare)
analog, dafür typische Bahnhofsdurchsagen auf Band mit Lautsprecher im Stationsgebäude.
Standszene London Underground.

Segmente:

Los gehts in einer Hochstation wie Balham oder Eden Park:



Von hier aus Arkadenstrecke in die 'Stadt' und dann 'unterirdisch' nach Victoria. Dort 3 Endgleise im Vorderground und im Hintergrund 2 Durchgangsgleise (soll man nicht sehen) welche danach wieder versteckt ans Licht kommen und über das Klappelement wieder nach 'Eden Park' gehen.

Die Anlage soll in Segmentbauweise entstehen um irgendwann mal umziehen/erweitern zu können und sollte ich aus irgendwelchen Gründen mal viel Zeit haben, um auf ne Ausstellung zu gehen.

Ist wie gesagt alles noch ne reine Planungssache.

Cheers, Andreas


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.824

20.06.2012 22:32
#2 RE: Londoner Kreis Antworten

Hallo Andreas,

das sieht aber schon recht konkret aus!
Die graphische Umsetzung spricht an, das Finish wurde auch nicht vergessen (Gullideckel, Bank auf der Platform).

Gute Idee, den Great Central High Level Station Entrance von Scenecraft einfach mal 120 km südlich nach London zu verpflanzen. Passt gut. Ein schöner Blickfang um den "Rest" darum zu platzieren.

Man sollte sich eventuell Gedanken machen, die OO Modulnorm um eine höhere Ebene zu erweitern. Meine Ausbaupläne für Suffridge beinhalten ebenfalls einen High Level. Da könnte man sich zumindestens auf den Abstand Schienenoberkante unten-Schienenoberkante oben sowie einige Befestigungslöcher einigen.

Mal noch einen Link zu einem mir bisher unbekannten Triebzug (Kleinserien)-Hersteller:

http://www.southernregionmodels.co.uk/resin-kits/2bil/

Beste Grüße

Torsten


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.044

21.06.2012 09:35
#3 RE: Londoner Kreis Antworten

Hallo Andras,

Du hast Deine Idee sehr schön grafisch umgesetzt. Nun kommt ein kleines Aber von mir, für mich wirkt der Treppenabgang am Mittelbahnsteig nicht stimmig.
Da er keinen Zugang zu derm Treppenaufgang hat, bzw. keinen Zugang zur Straße, ich würde ihn daher eher auf Höhe des Bahnhofgebäudes platzieren oder aber.
statt eines Mittelbahnsteiges zwei Außenbahnsteige platzieren, die beide je über den GC High Leves Station Entrance erreichbar sind.

Markus


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.500

21.06.2012 09:54
#4 RE: Londoner Kreis Antworten

sieht echt "Hammermässig" aus ... bin mal gespannt wie es am schluss aussieht!


EVO-X Offline




Beiträge: 396

21.06.2012 09:57
#5 RE: Londoner Kreis Antworten

Zitat von blackmoor_vale aus RE: Londoner Kreis
Hallo Andreas,

das sieht aber schon recht konkret aus!
Die graphische Umsetzung spricht an, das Finish wurde auch nicht vergessen (Gullideckel, Bank auf der Platform).

Gute Idee, den Great Central High Level Station Entrance von Scenecraft einfach mal 120 km südlich nach London zu verpflanzen. Passt gut. Ein schöner Blickfang um den "Rest" darum zu platzieren.

Man sollte sich eventuell Gedanken machen, die OO Modulnorm um eine höhere Ebene zu erweitern. Meine Ausbaupläne für Suffridge beinhalten ebenfalls einen High Level. Da könnte man sich zumindestens auf den Abstand Schienenoberkante unten-Schienenoberkante oben sowie einige Befestigungslöcher einigen.

Mal noch einen Link zu einem mir bisher unbekannten Triebzug (Kleinserien)-Hersteller:

http://www.southernregionmodels.co.uk/resin-kits/2bil/

Beste Grüße

Torsten


Hallo Torsten, danke für die Antwort. Den Kanaldeckel hab ich nur mal eingfügt um besser zu erkennen dass es sich um ne Straße handelt, bei der Bank um die Platform zu erkennen. Eigentlich seh ich wegen dem Platzbedarf keine Möglichkeit bei mir auf 2 Ebenen zu fahren, die Höhe der Gleistraasse wird also abhängig von der Höhe des High Level Entrances sein. Trotzdem könnte daraus ja eine Höhe resultieren welche auch bei einer Norm greift.

Bezüglich des Triebzuges gibt es im Buch "Southern Region Electrics in colour for the modeller and historian" ein paar Bilder von diesem in Londoner Vororten. Sehr reitzvoll!

Zitat von McRuss aus RE: Londoner Kreis
Hallo Andras,

Du hast Deine Idee sehr schön grafisch umgesetzt. Nun kommt ein kleines Aber von mir, für mich wirkt der Treppenabgang am Mittelbahnsteig nicht stimmig.
Da er keinen Zugang zu derm Treppenaufgang hat, bzw. keinen Zugang zur Straße, ich würde ihn daher eher auf Höhe des Bahnhofgebäudes platzieren oder aber.
statt eines Mittelbahnsteiges zwei Außenbahnsteige platzieren, die beide je über den GC High Leves Station Entrance erreichbar sind.

Markus


Hi Markus, ABERs sind immer gern gelesen. Also die Aufteilung von 3 Gleisen ist m. E. gut gewählt da es ja nur ne zweigleisige Mainline wird und man hier ein Gleis hat um zu überholen. Die Sache mit der Platform Subway hab ich mir auch überlegt aber irgendwie mag ich den 'Gedanken' dass im Treppenaufgang ein Foottunnel abzweigt und unterm Bahnsteig zum Aufgang auf den Mittelbahnsteig verläuft. Wenn die Scheiben des Treppenaufgangs gut durchsichtbar sind würde ich das irgendwie andeuten wollen. Bzw. unter der Brücke eine Art Fenster in der Wand um dies anzudeuten.


EVO-X Offline




Beiträge: 396

21.06.2012 10:10
#6 RE: Londoner Kreis Antworten

Danke! Ich glaube ich habe noch keine Anlage gesehen auf der der Entrance 'falsch' herum gebaut war. Kennt irgendjemand noch Bilder was andere Modellers mit dem Entrance gebaut haben? Google spuckt nur die Bilder von Bachmann raus.

Cheers, Andreas


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.044

21.06.2012 10:32
#7 RE: Londoner Kreis Antworten

Hallo Andreas,

das es sich um drei Gleise im Bahnhof handelt habe ich nicht erkannt. Das mit dem Zugang zum Mittelbahnsteig über den Treppenaufstieg hatte ich auch überlegt, aber
bei dem Bachmann Aufgang sind die waagrechten Abschnitte etwas kurz für einen Seitenzugang zum Mittelbahnsteig, da müßte man ein Stück in einen der waagrechten Abschnitte einsetzen. Das könnte man aber machen in dem man einen Aufgang auseinander sägt, und bei einem zweiten Aufgang ein waagrechtes Zwischenstück herausnimmt und bei dem ersten einsetzt.

Markus


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.044

21.06.2012 10:39
#8 RE: Londoner Kreis Antworten

Aber gibt es den Treppenaufgang bei Bachmann überhaupt noch?

Markus


EVO-X Offline




Beiträge: 396

21.06.2012 10:42
#9 RE: Londoner Kreis Antworten

Jupp, ist auf dem Weg zu mir. Gerade noch so über 20 Umwege... dafür nur für 49 GBP anstelle der bisher üblichen 80 oder so...


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.500

21.06.2012 10:43
#10 RE: Londoner Kreis Antworten

ja, der Treppenaufgang ist auf dem Weg! ...

ich finde das der Absatz breit genug ist, wenn man sich damals den ehemaligen Übergang von Shoreditch (ELL) anschaute dann war der Gang auch nicht breiter als 1,5m - 2m


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.106

21.06.2012 10:44
#11 RE: Londoner Kreis Antworten

Hallo Andreas,

willkommen im Forum und schön, einen weiteren 00-Bahner hier zu haben!
Schöne Skizze und schönes Anlagenkonzept! Willst du nicht vielleicht doch lieber digital fahren? Wenn du Züge beiseite nehmen oder in einem Kopfbahnhof enden lassen willst, dann kannst du mit der digitalen Technik jeden Zug individuell steuern. Außerdem vereinfacht sich der Schaltungsaufwand.

Zitat von McRuss aus RE: Londoner Kreis
Hallo Andreas,

das es sich um drei Gleise im Bahnhof handelt habe ich nicht erkannt. Das mit dem Zugang zum Mittelbahnsteig über den Treppenaufstieg hatte ich auch überlegt, aber
bei dem Bachmann Aufgang sind die waagrechten Abschnitte etwas kurz für einen Seitenzugang zum Mittelbahnsteig, da müßte man ein Stück in einen der waagrechten Abschnitte einsetzen. Das könnte man aber machen in dem man einen Aufgang auseinander sägt, und bei einem zweiten Aufgang ein waagrechtes Zwischenstück herausnimmt und bei dem ersten einsetzt.

Markus

Das wäre meines Erachtens immer noch zu wenig. Der Quertunnel müsste ja in etwa so breit werden wie der ganze Aufgang, und der ist schon recht schmal. Wie wärs, wenn du stattdessen einen Eingang unter die Brücke legst?
Wegen dem "andersherum einbauen" hat der Treppenaufgang nun einen Schornstein oben am Bahnsteig (gut, dafür könnte man noch eine Ausrede erfinden) und "Way out"-Schilder unten an der Straße. Die müsstest du dann verlegen.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


EVO-X Offline




Beiträge: 396

21.06.2012 10:59
#12 RE: Londoner Kreis Antworten

Zitat von Aldwych aus RE: Londoner Kreis
ja, der Treppenaufgang ist auf dem Weg! ...

ich finde das der Absatz breit genug ist, wenn man sich damals den ehemaligen Übergang von Shoreditch (ELL) anschaute dann war der Gang auch nicht breiter als 1,5m - 2m




Schau mer mal wo er jetzt ankommt
Irgendwo war ich mal in der Tube, da war der Gang so eng dass ich auf die Seite musste als mir jemand entgegen kam, welcher auch seitlich gehen musste. Ich glaube es war in einer Passage zwischen zwei Stationen. Also sägen werd ich nicht, da ist mir das Gebäude zu schade und es wird sicherlich sichtbar sein dass da was nicht reingehört. Da muss die Fantasy dann übernehmen :-)

Zitat von FelixM aus RE: Londoner Kreis
Hallo Andreas,

willkommen im Forum und schön, einen weiteren 00-Bahner hier zu haben!
Schöne Skizze und schönes Anlagenkonzept! Willst du nicht vielleicht doch lieber digital fahren? Wenn du Züge beiseite nehmen oder in einem Kopfbahnhof enden lassen willst, dann kannst du mit der digitalen Technik jeden Zug individuell steuern. Außerdem vereinfacht sich der Schaltungsaufwand.
Das wäre meines Erachtens immer noch zu wenig. Der Quertunnel müsste ja in etwa so breit werden wie der ganze Aufgang, und der ist schon recht schmal. Wie wärs, wenn du stattdessen einen Eingang unter die Brücke legst?
Wegen dem "andersherum einbauen" hat der Treppenaufgang nun einen Schornstein oben am Bahnsteig (gut, dafür könnte man noch eine Ausrede erfinden) und "Way out"-Schilder unten an der Straße. Die müsstest du dann verlegen.

Viele Grüße
Felix


Hi Felix, danke für die Willkommensgrüße. Über Digital hab ich auch schon nachgedacht, gerade wegen des Sounds und Licht. Ich muss jedoch sagen dass ich die Soundsachen die ich bisher bei Youtube gesehen habe auch nicht der Brüller fand. Weitere Kriterien sind Preis, Aufwand und mir kommts so vor als wär analog noch eher mit 'Spielen' verbunden als Digital

Ausrede für den Schornstein oben? Der station supervisor heitzt oben im Treppenhäusschen zwischen den Zügen. Meine station wird so eine wo der Aufseher Blumen pflanzt

Way out? Werbung drüber!

Thx, Andreas


EVO-X Offline




Beiträge: 396

21.06.2012 11:24
#13 RE: Londoner Kreis Antworten

Hier noch kurz eine Draufsicht als Skizze. Sorry für das Gekrakel.



Die Bahnsteige sollen für 6 Wagen ausgelegt werden damit es nicht vollgestopft aussieht (Werd meisten 4 car units fahren). Dann kann aber auch mal der Javelin / APT halten. ... Ja ich weiss dass der APT ein Oberleitungszug ist...


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.106

21.06.2012 12:07
#14 RE: Londoner Kreis Antworten

Zitat von EVO-X aus RE: Londoner Kreis
Hi Felix, danke für die Willkommensgrüße. Über Digital hab ich auch schon nachgedacht, gerade wegen des Sounds und Licht. Ich muss jedoch sagen dass ich die Soundsachen die ich bisher bei Youtube gesehen habe auch nicht der Brüller fand. Weitere Kriterien sind Preis, Aufwand und mir kommts so vor als wär analog noch eher mit 'Spielen' verbunden als Digital


Sound ist nicht gleich Digital; ich selbst fahre digital, aber ohne Sound. Du hast Recht, die Preise können ganz schön nach oben gehen, wenn man Wert auf Zusatzbauteile wie umfangreiche Digitalzentralen legt. Ich selbst begnüge mich dagegen mit der "Grundausstattung", das heißt Decoder für 11 bis 12 GBP und eine kleine Zentrale für ca. 80 EUR.

Der Vorteil liegt in der Realitätsnähe. Mit Digitaltechnik kannst du jede Lok separat steuern, und das ohne Kontaktprobleme auch bei sehr langsamer Fahrt. Meine erste britische Lok war eine Heljan Class 15, und digital legt sie in der ersten Fahrstufe ungefähr einen halben Zentimeter in einer Sekunde zurück. Von der Analogtechnik (ich habe mit H0 Deutsche Reichsbahn angefangen) war ich so etwas überhaupt nicht gewohnt.

Es gibt allerdings auch Fälle, in denen sich die analoge Technik eher anbietet gegenüber digital, und einen solchen Fall habe ich bei Jochen (Charlie) gesehen: Wenn du auf deinen Ovalen auf das Lokführer-spielen verzichten und stattdessen lieber einen funktionsfähigen Streckenblock einrichten willst, dann bist du mit analog besser beraten. Digital kann das zwar auch, aber das wird ungleich teurer gegenüber den paar für analog benötigten Relais.

Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


EVO-X Offline




Beiträge: 396

21.06.2012 12:52
#15 RE: Londoner Kreis Antworten

Blcokverkehr ist in der Tat interessant um mehrere Züge zu fahren. Wer ist das genau, der damit Erfahrung hat?
Grundgedanke:

Blöcke isolieren
Relais im Gleisbereich welche den gerade durchfahrenen Bereich für t= x abschalten.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Siemens Inspiro (New Tube for London)
Erstellt im Forum London Transport von FelixM
0 20.07.2023 22:12
von FelixM • Zugriffe: 318
Bahnhof London Waterloo Ost.
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von 45669
0 12.11.2021 21:02
von 45669 • Zugriffe: 156
Eine Fahrt in einem Londoner Bus von 1950.
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von 45669
0 18.09.2021 01:32
von 45669 • Zugriffe: 126
Befüllung von BR 20T Grain in London aus Schiffen
Erstellt im Forum Literatur & Medienforum von FelixM
0 01.05.2021 20:52
von FelixM • Zugriffe: 244
1938 London Transport U-Bahn Züge im Jahr 1995.
Erstellt im Forum Historisches Forum von 45669
2 10.04.2021 19:23
von Yorkshire Lad • Zugriffe: 312
Welche coaches passen zur Dapol Pannier Tank "London Transport"?
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von Stereohans
24 12.09.2020 22:08
von Yorkshire Lad • Zugriffe: 849
London Bridge ASC geht außer Betrieb
Erstellt im Forum Signals and Permanent Way von Yorkshire Lad
0 08.04.2020 20:37
von Yorkshire Lad • Zugriffe: 349
Londoner Straßenbahn
Erstellt im Forum London Transport von Aldwych
0 01.03.2008 22:17
von Aldwych • Zugriffe: 571
London Transport Museum
Erstellt im Forum London Transport von Aldwych
4 18.01.2010 17:09
von 45669 • Zugriffe: 1437
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz