Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 426 mal aufgerufen
 Britische Lokomotiven und Triebwagen
blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.284

21.03.2012 01:33
Vorstellung Class 31 antworten

Hallo, heute möchte ich euch die British Rail Class 31 vorstellen.

Die British Rail Class 31 ist eine Baureihe von sechsachsigen dieselelektrischen Lokomotiven für den Mehrzweckeinsatz (multiple use). Sie wurden von der Firma Brush Electrical Engineering Company Limited in Loughborough (Leicestershire) gebaut und wurden auch als Brush Type 2 bezeichnet.

Die Bezeichnung "Class 31" entsprechend dem TOPS (Total Operations Processing System) Schema hat sich in Großbritannien auch für Lokomotiv-Bauarten eingebürgert, die in ihrem ersten Baujahr weit vor Einführung des TOPS Schemas in den Jahren von 1972 bis 1974 liegen.

Die Class 31 (ursprünglich Class 30) entstanden innerhalb des Rationalisierungsplan von British Railways, um die Dampftraktion zu ersetzen. Gebaut wurden in den Jahren von 1957 bis 1962 insgesamt 263 Stück.

Die Achsfolge ist A1A-A1A, das heißt in jedem Drehgestell werden die beiden äußeren Radsätze angetrieben und der mittlere Radsatz dreht als Laufachse leer mit.
Ursprünglich waren die Loks mit einem Mirless JVS 12T Motor mit 1250 bzw. 1365 PS ausgerüstet. Dieser bewährte sich jedoch aufgrund anfälligen Kurbelgehäuse und Rissen im Unterbau nicht, und so wurde die Baureihe ab 1964 einem Umbauprogramm unterzogen. Dabei erhielten sie einen English Electric 12SVT Motor (12 Zylinder Viertakt in V-Form mit Turbolader) mit einer Leistung von 1470 PS.
Die Kraftübertragung erfolgte von einem Gleichstromgenerator Brush TG 160-48 auf DC-Fahrmotore.

Hier die wichtigsten technischen Daten:

Hersteller: Brush Traction Loughborough
Baujahr: 1957-1962
Stückzahl: 263
Achsfolge: A1A-A1A
Spurweite: 1435 mm
Raddurchmesser: 1092 mm (Treibräder) und 1003 mm (Laufräder)
Minimaler Kurvenradius: 91 m
Radstand: 13600 mm
Länge: 17300 mm
Breite: 2670 mm
Höhe: 3840 mm
Gewicht: zwischen 108,4 und 115 Tonnen je nach Unterbauart
Treibstoffinhalt: 3000 Liter
Höchstgeschwindigkeit: 129 bis 145 km/h
Traktionsleistung: 159691 N


Die perfekt gepflegte 31101 in BR blue bei der Battlefield Line

Die Class 31 unterteilt sich in mehrere Unterbauarten.

31/0

Die ersten 20 Lokomotiven. Leicht erkennbar an den fehlenden Headcodeboxes auf dem Dach, aufgrund der glatten Front auch als "Skin Heads" bezeichnet. Sie waren mit "Red Circle" elektro-magnetischer Mehrfachsteuerung ausgerüstet. Alle Loks wurden in den späten 70er Jahren als Splitterbauart ausgemustert.

Class 31/1

Ausgerüstet mit "Blue Circle" elektrisch-pneumatischer Mehrfachsteuerung, kompatibel zu den mesiten britischen Dieselbaureihen. Weiterhin wurde ein Dampfheizungsboiler eingebaut. Die 31/1 ist die Standardbauart.

Class 31/4

Wie 31/1, jedoch mit elektrischer Zugheizung. Die Leistung der Zugheizung betrug 330 kw. Damit war es möglich, einen Zug bestehend aus elf Mark3-Wagen zu beheizen. Die Heizung schluckte jedoch ein Drittel der elektrischen Leistung der Lok, auch wenn sie nur mit vier bis fünf Coaches unterwegs war. Da die Lok generell untermotorisert war, sind häufig Verspätungen aufgetreten.

Class 31/6

Unterbauart mit ausgebauter elektischer Zugheizung, jedoch mit durchgehenden Kabeln für Heizleitung. Das erlaubte den Einsatz zusammen anderen Class 31 in Doppeltraktion, die Zugheizung erfolgte dann von der 31/4 Lok.

Das Einsatzgebiet der Class 31 war sehr weit ausgedehnt. Die ersten Jahre waren die Loks in East Anglia z.B. in Stratford, Great Yarmouth und March beheimatet. Ab etwa 1980 kamen sie auch in die Western Region und fuhren Einsätze von Bristol Bath Road und Old Oak Common ausgehend. Mitte der 1980er Jahre erfolgte die Stationierung in der Midland Region z.B. Healey Mills und Bescot, wo sie die Class 25 ablösten.
Es gab kaum einen Ort im Network Rail-Streckennetz, wo sie nicht zu finden waren. Die Class 31 überlebt bis zum Ende von British Rail. Vor der Einführung der Class 66 kamen alle verbliebenen 31er zu EWS und wurden auch entsprechend umlackiert.
Die Class 31 waren recht beliebt bei den Personalen und mehrere Loks sind auch heute noch bei ... (hier fehlen mir noch Daten, bitte um Hinweise) im Einsatz.


31270 in Sectorisation Lackierung der 80er Jahre

Die Lok No. 31107 kam im Jahr 2006 zu zweifelhaften Ruhm in der britischen Fernsehserie Top Gear. Sie diente als Crashobjekt an einem Bahnübergang an der Hibaldstow Level Crossing (Lincolnshire), wo ein Zusammenstoß mit einem Renault Espace bei 70 Meilen pro Stunde inszeniert wurde. Das Anliegen war, auf die Gefahren hinzuweisen, wenn Autos an den geschlossenen Halbschranken regelwidrig vorbei fahren und dabei mit einem Zug kollidieren. Die Ausstrahlung wurde in den britischen Medien stark diskutiert, da es in dieser Zeit zu mehreren Unfällen an Bahnübergängen kam.
Im Mai 2009 wurden dann das Wrack der Lok bei C F Booth in Rotherham verschrottet.

Insgesamt sind über 30 Loks bei diversen Museumsbahnen erhalten. Interessanterweise sind die erste und die letzte gebaute Lok noch vorhanden, die Nummern 31018 und 31327 (die Reihenfolge der TOPS Nummern folgt nicht der Baureihenfolge). Die 31018 ist Teil der National Collection von NRM in York. Sie trägt gegenwärtig die BR blue Lackierung ähnlich wie die Lok 31107 im ersten Bild oben. Unterschiede sind die Tritte in der Front und die fehlende Headcodebox. Zwei Loks (31144 und 31410) werden von Privatleuten unterhalten.


Ergänzungen und Änderungen sind erwünscht!

Beste Grüße

Torsten


Knockando Offline



Beiträge: 87

21.03.2012 08:27
#2 RE: Vorstellung Class 31 antworten

Hi Torsten,

vielen Dank für die ausführliche und komprimierte Recherche!
Gerade für mich als Newcomer sehr interessant und hilfreich.

Auch Bild 1..was ein "Mischmasch" an Wagenpark da gezogen wird...scheinen mir Wagen aus verschiedenen Epochen.

Best wishes
Knockando


churnet valley Offline




Beiträge: 421

22.03.2012 23:21
#3 RE: Vorstellung Class 31 antworten

Hallo Torsten,
vom die Class 31's die EWS übernommen haben, war nur 31466 umlackiert in EWS Farben. 31110 war in BR green umlackiert und war in den Heritage Pool.

Fragonset Rail 31601 und 31602 sind umgebaute 31/1s (31186 und 31191)und hatten nie elektrische Zugheizung.
Network Rail besitzt 31105,31233,31285 und 31465 die sind in Network Rail yellow.31602 ist auch in Network Rail yellow aber gehört BARS( British American Railway Services).
31106 und 31459 werden auch vom Network Rail benützt.31106 ist in BR blue und 31459 ist noch in Fragonset black. Andere aktiven 31's in 2011 waren 31190in BR green, 31454 in Intercity Swallow, 31601 in Devon and Cornwall Railway Farben und 31128 "Charybdis" (Nemesis Rail)in BR green.
die meisten sind NR yellow und in 2011 vom NR benützt für Test Trains.
Wenn Jemand Fragen hat werde ich versuchen ein Antwort zu finden.
31105 habe ich in Stafford fotografiert, 31018 in NRM York und die anderen in Derby. 31601 war zu den Zeitpunkt noch in Wessex Trains Farben.
Grüße
Dominic

Angefügte Bilder:
336.jpg   356.JPG   357.JPG   389.jpg   5081.JPG   5632.JPG  

Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.240

23.03.2012 08:35
#4 RE: Vorstellung Class 31 antworten

Danke Torsten für den tollen Bericht - die 31018 habe ich in York auch schon bewundern dürfen, sehr schöne und beeindruckende Maschinen! Interessant finde ich auch das Antriebskonzept der Class 31 - hatte immer geglaubt, dass 6-achsige Maschinen auch an allen Achsen angetrieben sind, wieder dazugelernt !

Best wishes,

Phil


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.481

23.03.2012 12:20
#5 RE: Vorstellung Class 31 antworten

meine Hitorisch Favorisierte Heimat der Class 31 war die Widened Line (Moorgate - KX York Rd.) die seinerzeit nicht elektrifiziert war, bespannt hatte die Class 31 die Mk1 Suburban Wagen - der Bahnhof Moorgate war seinerzeit etwas größer und man konnte umsetzen. Ursprünglich auf dem Original Abschnitt der 1863 eröffneten Metropolitan Railway.

Als Modell hab ich zwei 31er (31111 und 31174) in BR Blue und dazu passende Mk1 Suburbans ...

http://www.youtube.com/watch?v=8ZiTRd8dT6A

hier ein Film (stumm) von Moorgate nach King´s Cross dessen verbindung es leider nicht mehr gibt!

und hier was mit Sound

http://www.youtube.com/watch?v=rcpb9oZ6f3g

und auf der East London Line (heute Overground) war die Class 30/31 heimisch, sie fuhr sogar durch den Thames Tunnel ... wo ich durch ein Bild belegen kann!

Gruß

Dennis


 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor