Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 772 mal aufgerufen
 Historisches Forum
Seiten 1 | 2
Midland Mainline Offline



Beiträge: 57

24.05.2009 15:39
50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten
Hallo liebe Fans der britischen Eisenbahn,

bei der ganzen derzeitigen – sicher berechtigten – Euphorie um die neue Lok „Tornado“ ist ein Jubiläum fast in Vergessenheit geraten:

Die Diesellokbaureihen 44, 45 und 46, gemeinhin auch als „Peak“ Class bezeichnet haben soeben ihren 50. Geburtstag absolviert. Da diese Baureihe gleichzeitig auch meine Lieblingsbaureihe unter den britischen Dieselloks darstellt, möchte ich Euch nachfolgend ein paar Informationen und Fotos übermitteln.

Im den Modernisierungsplan von British Railways aus dem Jahr 1955 waren 13 Typen von neuen Dieselloks mit einer Gesamtstückzahl von 171 Loks enthalten. Darunter waren u.a. auch 10 einmotorige dieselelektrische Loks mit 2.300 PS, die die Werkstätte in Derby bauen sollte und für die die Nummern D 1 – D 10 vorgesehen waren.

Bei der Konstruktion orientierte man sich an den Prototypen 10000/1 und 10201-3, die allerdings mit 1.600 PS in einer ungünstigen Leistungsklasse fuhren. Mit einer Maschine konnten die erwarteten Leistungen nicht erbracht werden, eine Doppeltraktion mit 3.200 PS wäre übermotorisiert gewesen. Deshalb wählte man für die Loks neue Motoren des schweizer Herstellers Sulzer mit 2.300 PS.

Ursprünglich sollten die Loks mit der Achsfolge Co-Co ausgeführt werden, das hätte aber die zulässige Achslast überschritten, so dass die Drehgestelle noch je eine Vor- bzw. Nachlaufachse bekamen. Waren die Motoren sehr fortschrittlich, so wurde mit eine kombinierten Niet- und Schweißkonstruktion für den Aufbau konventionelle Wege beschritten.

Im April 1959 wurde in Derby die D 1 fertiggestellt, die zum Zeitpunkt der Ablieferung die stärkste einmotorige Diesellok Europas darstellte. In einer Feierstunde wurde sie auf den Namen „Scafell Pike“ getauft. Auch die folgenden 9 Maschinen erhielten Namen nach Berggipfeln in England und Wales, was der Baureihe den Spitznamen „Peak Class“ einbrachte.

Bis Dezember 1959 waren alle zehn Loks abgeliefert, weitere zehn Monate später folgte mit der D 11 die erste Serienmaschine. Während diese Loks der Baureihe 45 zugeordnet wurden, wurden die ersten zehn Maschinen zur Baureihe 44. Ab der Lok D 11 wurden die Motoren als Sulzer-Lizenzbauten mit einer Leistung von 2.500 PS von Vickers-Armstrong hergestellt, die Antriebsmotoren sowie die Generatoren kamen bei allen Maschinen von Crompton.

In der Folge entstanden bis 1962 die Loks bis zur Nummer D 193. Die vorgesehenen D 194 – D 199 und D 1500 – D 1513 wurden zu Gunsten des Baus der Class 47 storniert. Zur Komponentenerprobung war in der D 57 für einige Zeit ein auf 2.750 PS aufgerüsteter Motor eingebaut, wie er später in der Clöass 47 Verwendung fand.

Mit der Einführung der TOPS-Nummern wurden die Loks D 1 – D 10 zur Class 44, die D 11 – D 137 zur Class 45 und die D 138 – D 193 zur Class 46. Der Unterschied zwischen den Baureihen 45 und 46 bestand in der Herkunft der elektrischen Ausrüstung von Brush an Stelle von Crompton bei der Class 46. Außerdem hatten D 138 – D 193 von Anfang an eine elektrische Zugheizung.

Diese wurde bei D 11 – D 137 bei einigen maschinen nachgerüstet. Im Zuge der Umzeichnung erhielten die dampfgeheizten Loks die Nummern ab 45 001, die elektrischen die Nummern ab 45 101, jeweils in der Reihenfolge der Umzeichnung, also ohne Bezug zu ihren früheren Nummern.

Die Loks D 1 – D 10 hatten eine niedrigere Getriebeübersetzung, die ihnen eine höhere Anfahrzugkraft, aber eine geringere Höchstgeschwindigkeit bescherte. Daher wurden diese Loks überwiegend im Güterzugdienst eingesetzt, die übrigen maschinen kamen vor allen Zuggattungen zum Einsatz. Dieser erfolgte mit Ausnahme der Southern Region und des hohen Nordens der Scottish Region auf dem gesamten Netz von BR. Einsatzschwerpunkte waren die Midland Mainline, die Strecke Bristol – Birmingham und die Region Nottingham/Sheffield.

Mit dem Erscheinen der HSTs sank der Stern der „Peaks“. Die Ausmusterungen zogen sich von 1977 bis Ende 1980 hin. Eine Maschine, die 46 009 wurde als 97 401 in den Bestand der Dienstfahrzeuge übernommen und beendete ihr Leben auf Schienen in einer spektakulären Aktion, von denen einige von Euch vielleicht schon Bilder im Fernsehen gesehen haben. Auf der ehemaligen Versuchsstrecke von Old Dalby fuhr man die Lok mit drei Mk I Wagen mit Höchstgeschwindigkeit in einen Wagen mit einem Castorbehälter um dessen Stabilität zu testen. Der Castor überstand den Zusammenprall, für Lok und Wagen bedeutete er allerdings das Ende beim Schrotthändler.

Dennoch haben es einige Maschinen in den Museumsbestand geschafft: Von der Class 44 sind die Loks D 4 und D 8 erhalten, von der Class 45/0 die Loks D 14 und D 100, von der Class 45/1 die Loks D 120, D 123 und D 140 und von der Class 46 die Loks D 147, D 172 und D 182. Einige Maschinen sind auch noch betriebsbereit, so z.B. die D 123 bei der Great Central Railway in Loughborogh.

Nun aber zu einigen Bildern, die während meiner ersten Aufenthalte auf der Insel entstanden sind:



Am 28.07.1975 ist mir im Bahnhof Kettering sogar ein Zug mit zwei Peaks begegnet, deren vordere die 45 118 war. Leider habe ich nicht festgehalten, was der Grund für die doppelte Bespannung war, möglicherweise war die Zuglok defekt und wurde abgeschleppt.


Auch aus den Baureihen 45 und 46 erhielten viele Loks Namensschilder, so auch die 45 118


So sahen in den 70er Jahren die typischen Expresszüge auf der Midland Mainline aus: 45 136 pausiert mit ihrem Zug aus Mk I Wagen am 23.07.1976 im Bahnhof Wellingborough.


Unweit des Domizils meiner Gasteltern in Kettering verlief die dort viergleisige Midland Mainline. Auf der „slow line“ wartet eine 45/0 mit einem Postzug auf die Weichenstellung für den Wechsel zur „fast line“. Das Bild entstand am 26.07.1974


Fotografiert vom Stellwerk von Wellingborough passiert hier eine 45/0 mit einem Erzzug den Bahnhof Wellingborough – 23.07.1976


Die 45 110 fiel durch ihre geteilten Zugnummernkästen auf, die sie wegen der früher in der Mitte angebrachten Übergangstüren erhalten hatte. Am 12.07.1976 begegnete sie mir in Wellingborough.


In Höhe des aufgelassenen Bahnhofs Finedon bei Kettering rauscht eine 45/1 am 07.04.1978 mit einem Schnellzug nach London (St. Pancras) durch. Links ist mein damaligen Fortbewegungsmittel zu sehen, das sich auch im Linksverkehr damals bestens bewährte.


Auch in den East Midlands fällt gelegentlich mal Schnee: Am 10.04.1978 war dies der Fall, was den Bürgern ein ungeahntes Verkehrschaos bescherte. Davon unberührt war der Bahnverkehr, hier mit 45 108 in Kettering.


Wenig später kam eine nicht identifizierte 45 als Leerfahrt auf der „slow line“ durch Kettering. Möglicherweise war dies wiederum die 45 110


Am Folgetag, dem 11.04.1978 hatte es aufgehört zu schneien, dafür schien die Sonne und beleuchtete diese 45/1 auf ihrer Fahrt durch Kettering.


Kurz vor ihrem Ende konnte ich im April 1980 in Birmingham New Street (m.E. der hässlichste Bahnhof im BR-Netz) die 45 116 vor einem Zug nach Bristol fotografieren.


Ein Bild aus meiner Sammlung: Die Museumslok 45 060 „Sherwood Forester“ hatte für einige zeit eine Hauptstreckenzulassung und wurde am 13.09.1996 auf Sonderfahrt in der Burrs Cutting aufgenommen.


Ebenfalls im April 1980 befuhren die Peaks noch die berühmte Lickey Incline zwischen Bromsgrove und Barnt Green. Diese 45/1 hat soeben Barnt Green erreicht, die Steilstrecke ist im Hintergrund noch gut zu erkennen.


Einer meiner Freunde nahm im Oktober 1977 die Nasen von je einer 45, 08, 37 und 31 im Depot Tyseley (Birmingham) auf.


Natürlich darf auch ein Bild einer Peak im wunderschönen Bahnhof St. Pancras nicht fehlen. Im April 1980 erwischte ich dort die 45 144 "Royal Signals", die ienn Zug aus Sheffield nach London gebracht hatte.


Wenig später verließ der Zug mit einer anderen 45/1 wieder die britische Hauptstadt.

Soviel zur Peak Class. Ich hoffe, es hat ein wenig gefallen. Ein Teil der in diesem Bericht verwendeten Daten und Zahlen stammt aus einem Artikel der Zeitschrift „Heritage Railway“, Heft 122, März/April 2009.

Grüße aus der sonnigen Pfalz
Hubert

Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.484

24.05.2009 15:50
#2 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten

Modellbilder kann ich ggf. die nächste Woche machen! Habe ja von jeder Unterbauart ein Modell!

Toller Bericht!

Gruß

Dennis


dixie Offline




Beiträge: 571

24.05.2009 16:18
#3 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten

Klasse Bilder, Hubert, und ein super Bericht!
Eine Lok, die auch mir als "Steam-lover" sehr gefällt.

Und auch als Modell einer "Unterklasse" wären Bilder sehr schön - danke, Dennis

Gruss

klaus (dixie)

Smile to the world - and the world will smile with you ! (als dixie auch bei www.nscale.org, www.mobablog.info und www.1zu160.net) - meine Homepage: http://wiltshirecounty.npage.de/


Charly Offline



Beiträge: 310

24.05.2009 20:00
#4 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten

Hallo, Hubert! Sehr schöne Bilder hast Du damals geschossen! Leider ist eben Vieles Geschichte geworden. Gott sei Dank gibt es schon auf vielen Museumsbahnen Diesel - Galas. Wenn man den Sound solcher Veteranen hört, ist das schon gewaltig! Man muß sich heutzutage ja leider nur mit youtube behelfen. Wenn die britischen Inseln nur nicht soweit weg wären!
Was mir auch so an den "Peaks" und deren kleiner Schwester, der cl.40 so beeindruckt ist die Achsfolge. Ich habe ein altes "Peak" Airfix - Modell, das sehr gut alle meine - nach britischen Vorbild - heruntergekommenen Gleise anstandslos befährt, während das Jouef-Modell da so manche Probleme hat, obwohl die "Fahrkultur" besser ist.
Jochen


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

24.05.2009 20:07
#5 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten
Hallo Hubert,
Guter geschichtlicher Überblick, und schöne Bilder.

Mir ist auf dem letzten Bild das ungewöhliche orangene Band bei der Lackierung aufgefallen. Es verläuft an der Front unter den Fenstern und läuft dann als Begrenzung zum Dach. Gab es diese Lackierung öfter, vielleicht auch bei anderen Baureien? War das ein Markenzeichen eines einzelnen Depots?

Was mir noch am Rande aufgefallen ist, bis '76 nur MkI Coaches, dann ab '78 der Siegeszug der MkII und 1980 tauchen dann wieder einzelne MkI im Zugverband auf. Fotos können auch Geschichten erzählen.

Du darfst gerne so weitermachen.

Grüße
Mac

Mac

Don't Panic!


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.484

24.05.2009 21:25
#6 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten

nun ja die Orangene Linie ist bei diesem Fahrzeug recht "dick" - es nennt sich Cantrail Stripe, und ist eine art Sicherheitshinweis für Fahrzeuge unter Fahrdraht, mehr oder weniger bedeutet das das man diese Linie nicht überschreiten soll bei eingeschaltetem Fahrdraht.

Diese Orangenen Streifen dürften wohl bei den Elektroloks um 1966 angewendet worden sein, dei Dieselloks später mein Modell der Class 58001 in Auslieferungszustand hat diesen Streifen noch nicht auch meine 55002 im letzten Betriebs- Zustand hat nicht diesen Streifen. Alle meine Class 37 haben den Streifen, genauso wie hier auf dem Bild, allerdings dezent. Selbst mein SWT Class 159 der eigentlich nicht unter Fahrdraht fährt hat diesen Streifen.

Gruß

Dennis


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.665

24.05.2009 21:58
#7 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten


Wieder Spitzen-Bilder! Leider hab ich diese Zeit nicht live erlebt, so bleiben nur noch die Museumsbahnen. Bei denen nimmt nun auch die Dieseltraktion einen breiteren Platz ein.
Birmingham New Street ist wirklich ein grottenhäßlicher Bahnhof, da würde Abreißen wirklich ein Fortschritt bedeuten. Sehr interessant ist auch die Gleisverbindung auf dem letzten Foto.

Beste Grüße

Torsten


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

24.05.2009 22:53
#8 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten

Danke für die Erklärung, Dennis.
Scheint aber kein Zwang zu sein, den orangen Streifen anzubringen. Im Bild drüber hat die Lok keinen und der Fahrdraht ist deutlich zu erkennen.
Grüße
Mac

Mac

Don't Panic!


CP Offline




Beiträge: 496

25.05.2009 09:02
#9 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten

Hubert ,
vielen Dank für Deine muttersprachlichen Ausführungen , und Klasse Bilder !!
Freue mich ich auf schicke Modelphotos Dennis !

By by , Christian

CP - Catchpoint


Charly Offline



Beiträge: 310

25.05.2009 14:10
#10 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten

Hallo, noch eine Information zu den Mk1´s. Im Herbst 1994, als ich das erste Mal die Insel bereiste, erwartete mich und meine Familie in Harwich, dem Fährhafen der "Boat Train " nach London Liverpool Street. Es war ein Mark 2 Zug mit Steuerwagen und einer 87 er E-Lok. Der Speisewagen war ein Mk1, lackiert wie der ganze Zug in Intercity Corporate Grey. Im Verzeichnis der "British Railways Locomotive & Rolling Stock" von 1997 tauchen noch 52 Mk.1´s als Restaurant bzw. Buffet cars sowie über 40 open firsts für den regulären Dienst auf!
Jochen


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.484

25.05.2009 15:29
#11 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten

ich denke die sind zusammen mit den SR Slammern (is ja auch Mk1) abgestellt worden, aktuelle Bilder mit Mk1 sind Museums bzw. Sonderfahrten oder umbau in Bahndienst ...

durch die vielen Neubautriebwagen von Siemens und andere dürften diese dann abgestellt worden sein, aber so richtig weiß ich es nicht!


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.484

29.05.2009 12:44
#12 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten

so meine Peaks (Bachmann Branchline)

Gruß

Dennis

Angefügte Bilder:
100_3342.JPG   100_3343.JPG   100_3344.JPG   100_3345.JPG   100_3346.JPG   100_3347.JPG   100_3348.JPG   100_3349.JPG  
Als Diashow anzeigen

dixie Offline




Beiträge: 571

29.05.2009 13:14
#13 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten

SEHR schöne Modelle - nur leider nicht in meiner Spur. Vielleicht lasse ich später auch mal eine solche Class in WiltshireCounty laufen...

Gruss

klaus (dixie)

Smile to the world - and the world will smile with you ! (als dixie auch bei www.nscale.org, www.mobablog.info und www.1zu160.net) - meine Homepage: http://wiltshirecounty.npage.de/


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.484

29.05.2009 13:51
#14 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten

in Spur 00 sind das sehr lange Loks (meine Längste ist die FALCON)

die Class 44 kann man mit Beleuchtung ausstatten (was ich auch irgendwann mal mache!) bloß die 45 und 46 sind nicht ohne weiteres Möglich (ein Profi könnte es bestimmt ...)

die Loks laufen recht sauber und durch das gute Gewicht ziehen sie sicher auch einen Langen Zug.

Bachmann bringt ja neue Versionen der Peak, u.a. die Peak mit den Split Head Code´s (Class 45/0) sowie eine Soundversion (könnt ich schwach werden ...)

aber auch bei TMC (nur Spur 00) lässt sich die Peak in einer beliebigen Betriebsnummer bestellen.

Gruß

Dennis


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.484

02.06.2009 19:44
#15 RE: 50 Jahre "Peak Class" (Text + Bilder) Antworten

die 44008 (wie ich sie habe in Blau siehe Bild) hat Signalbox in BR Grün als D8

http://www.thesignalbox.co.uk/index_new....62&prod_id=6637

in TMC Ausführung!


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hornby R3864 GWR Class 4-6-0 4003, "Lode Star"
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Frank.S
1 24.06.2022 19:07
von AGBM • Zugriffe: 166
Dapol GWR 51XX "Large Prairie" class
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
3 08.01.2022 11:53
von Frank.S • Zugriffe: 322
Bachmann Jubilee Class "Australia" mit Fowler Tender
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Frank.S
1 17.08.2021 22:28
von blackmoor_vale • Zugriffe: 186
Dapol GWR 43XX class
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
0 30.11.2020 17:30
von Guardian • Zugriffe: 348
EFE Rail Class 17
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von McRuss
4 21.10.2020 12:35
von blackmoor_vale • Zugriffe: 404
[Reisebericht] Doncaster - Stockport - Chester (37 Bilder)
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von Yorkshire Lad
7 15.07.2019 22:22
von Rhabe • Zugriffe: 443
Peak Rail 2012
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von churnet valley
0 21.07.2012 22:05
von churnet valley • Zugriffe: 292
Vorstellung Class 31
Erstellt im Forum Britische Lokomotiven und Triebwagen von blackmoor_vale
4 23.03.2012 12:20
von Aldwych • Zugriffe: 641
Reisebericht: Cornwall Juli 09 (m. 28 Bildern)
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von Midland Mainline
7 11.09.2009 20:10
von Charly • Zugriffe: 4202
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz