Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 388 mal aufgerufen
 Spur OO
blackmoor_vale Online

Administrator


Beiträge: 2.824

31.01.2009 17:26
Zugkraft Bachmann "Super D" und Hornby "Greyhounds" Antworten

Den heutigen Nachmittag hab ich genutzt, um die Zugkraft meiner letzten Neuerwerbungen in Bezug auf künftige Einsatzplanungen zu testen.

Dazu hab ich ein Oval mit Roco-Line auf den Teppich gebaut. Die eine Gerade ist flach, die andere hat eine Steigung von 3 Prozent, das heißt 3 cm auf einem Meter. Mehr sollte man auch auf einer Modellbahn auch nicht überschreiten.

Getestet habe ich mit MarkI von Bachmann. Ein Wagen wiegt etwa 155 Gramm. Die Hornby Personenwagen sind ein wenig leichter, sie wiegen so etwa um die 130 Gramm.
Ein normaler zweiachsiger Güterwagen wiegt im Durchschnitt 30 Gramm, die offenen etwa 22-25 und die geschlossenen 30-35 Gramm. Vier Güterwagen entsprechen also einem Personenwagen.
Wer nachrechnet, wird bemerken, daß das mathematisch vom Gewicht her nicht korrekt ist, aber vier Güterwagen haben acht Achsen und ein Vierachser-Personenwagen, nun mal vier Achsen. Die vier Güterwagen haben dadurch einen höheren Rollwiderstand, und der gleicht das niedrigere Gesamtgewicht aus.

Nun zu den technichen Daten:

Die Bachmann G2A "Super D", Art-Nr. 31-477DC hat vier angetriebene Achsen und einen ab Werk eingebauten 21-poligen Decoder. Das Gewicht der Lok beträgt 310 Gramm. Sie liegt damit im Mittelfeld zwischen der 45xx und der GWR Hall Class.
In der Ebene zieht sie 6 MarkI Wagen, das entspricht etwa 20 zweiachsigen Güterwagen. In der Steigung sinkt dieser Wert auf 5 Personen- respektive 16 Güterwagen.
Damit ist die Lok kein Zugkraftgigant (wie z.B. die 9F), es liegt aber im Bereich des Annehmbaren. Sehr gut gefällt mir bei der "Super D" die relativ geringe Höchstgeschwindigkeit. Ich hab leider keine Ahnung, wie ich das messen soll. Eine "Rennsemmel" ist sie jedenfalls nicht. Das entspricht auch dem Vorbild, denn sie hat fast nur Güterzüge gefahren.

Die Hornby T9 Greyhound" Art-Nr.R2712 hat zwei angetriebene Achsen, davon die vordere mit Haftreifen. Sie wiegt nur 155 Gramm, also ein wirkliches Fliegengewicht, trotz des Kessels aus Metall.
Ich weiß nicht, was die Redakteure der verschiedenen britischen Fachzeitschriften genommen hatten, als sie von der sagenhaften Zugkraft schwärmten. Ich bin zu folgenden Ergebnis gekommen:
In der Ebene zieht sie fünf MarkI Wagen, aber nur mit ganz, ganz vorsichtigen Anfahren. Normal fahren kann man mit 4 Wagen. Am Berg sind´s dann nur noch drei Stück, sonst schleudern die Achsen. Anfahren am Berg geht auch nur mit drei MarkI Wagen.

Wenn man beim fahren Spaß haben will, dann darf der Zug nur drei Wagen lang sein. Ein wenig enttäuschend, aber die Physik (zwei Achsen nur) lässt sich auch im Modell nicht überlisten...

Ansonsten ist die T9 äußerst gelungen. Details einfach Klasse, ein sehr guter Regelbereich und eine ausgewogene Höchstgeschwindigkeit. Es sieht putzig aus, wie die Treibstangen beim Fahren hinter den Schürzen verschwinden.
Man kann ihr eben nur kurze Schnellzüge zumuten - beim Vorbild war es genau so. Wer sich darauf einstellt, wird mit der Lok viel Freude haben.

Hier noch der Link zu den Bildern der T9: http://drehscheibe-online.ist-im-web.de/...208#msg-4144208

Beste Grüße

Torsten

Irish Fan Offline




Beiträge: 1.252

31.01.2009 17:57
#2 RE: Zugkraft Bachmann "Super D" und Hornby "Greyhounds" Antworten

Damit würde die T9 für mein Layout ausfallen (kommt eh nicht in Frage da Southern).Aber mit dieser Zugkraft hätte ich echt Probleme da mein Layout über Steigungen von ca 3% verfügt allerdings bei Gleisradien von min.500mm was die Sache noch erheblich schwieriger für die Loks macht. Ansonsten ist die Lok eine echte Schönheit und auf einem Layout ohne Steigungen mit einem typischen 3 coach Train doch gut einzusetzen.
Die Zugkraft der Bachmann Super D ist ja auch nicht gerade üppig aber für die allermeisten Layouts sollte das reichen.

Andreas


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.500

01.02.2009 12:09
#3 RE: Zugkraft Bachmann "Super D" und Hornby "Greyhounds" Antworten
die T9 - da ist "Basteln" angesagt (siehe RMweb!) werde demnächst mal versuchen in die freien Ecken etwas Dachblei einzubringen (lässt sich ja mit der Schere bearbeiten!) - mit dem Material habe ich schon bei anderen Loks erfolg gehabt!

Das selbe gilt auch für die M7 von Hornby, die ist genauso schwer wie die T9 allerdings hat diese keine Haftreifen (und kein Metallkessel!) - aber ich werde die Lok nur (so wie ich in einigen Büchern gesehen habe!) mit 2 Maunsell Coaches einsetzen (und hoffe das Hornby irgendwann den Maunsell Steuerwagen herausbringt!)

Wie löste das Hornby mit den Einachsigen Dampfloks (diese Singles!)?

Gruß

Dennis

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bachmann neue LNER V 2
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
2 02.04.2022 22:59
von Knockando • Zugriffe: 315
LB&SCR A1/A1X "Terrier" Class von Hornby
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von stonetown
1 11.07.2019 23:07
von FelixM • Zugriffe: 424
Qualität Bachmann versus Hornby
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von Irish Fan
9 29.04.2018 08:49
von Guardian • Zugriffe: 544
Hornby GWR Collett Bow End 57' Corridor Coaches
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
2 01.08.2016 23:20
von Guardian • Zugriffe: 460
Bachmann Stanier Coaches mit KKK (m6B)
Erstellt im Forum Spur OO von LMS
4 08.08.2010 18:00
von gresley • Zugriffe: 380
erste Bachmann Neuheiten 2010
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
32 16.01.2010 16:06
von class37 • Zugriffe: 2292
Zugkrafttest Hornby Class 73
Erstellt im Forum Spur OO von blackmoor_vale
26 21.11.2009 12:53
von SouthEast • Zugriffe: 1607
"Hornby Magazine" in Braunschweig zu kaufen
Erstellt im Forum Literatur & Medienforum von blackmoor_vale
5 27.10.2008 22:37
von Irish Fan • Zugriffe: 638
Super D von Bachmann ist da!
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
8 18.09.2008 20:12
von j.v.berndt • Zugriffe: 386
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz