Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 479 mal aufgerufen
 Spur OO
Markus Spandau Offline




Beiträge: 664

25.12.2013 23:57
Frage zu Bachmann Branchline Class 42 Antworten

Moin,

was ist von der Bachmann Branchline Class 42 "Warship" zu halten? Kann da ein Besitzer mal eine kleine Info geben, besonders was Verarbeitungsqualität und die Technik betrifft? Als typische Lok der Western Region gehört diese natürlich vor die Schnellzüge in meinem Abigdon aber ich kaufe ungern "fahrenden Salzteig".

Markus


blackmoor_vale Online

Administrator


Beiträge: 2.837

26.12.2013 20:36
#2 RE: Frage zu Bachmann Branchline Class 42 Antworten

Ich hab die Bachmann Class 42 Warship in maroon. Zuerst das Positive, das Fahrwerk wurde 2010 komplett neu konstruiert, 21-pol. Schnittstelle, LED-Beleuchtung, alles dran. Fahreigenschaften sind super.

Negativpunkt, das Gehäuse basiert auf einem Mainline-Modell aus den Achtzigern und ist nicht so fein graviert, z.B. keine durchbrochenen Lüftergitter, aber freistehende Handgriffe. Ich mach morgen mal ein paar Fotos, da kannst du dir ein eigenes Bild machen.
Ich jedoch bin sehr zufrieden mit der Lok. Bis dahin noch ein Link zu einer kurzen Vorstellung: http://www.railwayreview.co.uk/Bachmann-Class-42.php

Beste Grüße

Torsten


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.501

27.12.2013 10:46
#3 RE: Frage zu Bachmann Branchline Class 42 Antworten

Bachmann hat letztes Jahr die NBL Class 43 angekündigt, soll eine Neukonstruktion sein (da in einigen Details anders) - die Class 42 (Swindon Works Build) ist, obwohl ältere Gehäuseform ein brauchbares Modell, lediglich hat die Lok starre Kupplungen ohne Schacht. Das Spitzenlicht (Korrekte Beleuchtung) und Headcodes sind beleuchtet. Alle Achsen sind angetrieben, die Inneneinrichtung des Führerstandes zeigen lediglich noch die Ausbuchtung des Ringfield Motor, was aber nicht störend ist, an einem Ende sitzt sogar Lokführer und Engineer auf den Sitzen.
Die Platine besitzt 21polige Schnittstelle und hat platz für ein kleinen Lautsprecher, der versierte Bastler schafft es auch den im Treibstofftank unterzubringen. Ich hab den Lautsprecher oben auf der Platine befestigt und durch die Platine selbst ein paar Löcher gebohrt.


blackmoor_vale Online

Administrator


Beiträge: 2.837

27.12.2013 15:30
#4 RE: Frage zu Bachmann Branchline Class 42 Antworten

Hier wie versprochen die Bilder von der Bachmann Warship Class 42.
Zuerst eine Gesamtansicht. Das Modell hat die Bachmann-Artikelnummer 32-050DC.




Das Vorderteil aus der Nähe. In einem Führerstand sind zwei Lokführer drin, das finde ich ganz nett. Die Führerstandsbeleuchtung kann man per F-Taste digital schalten. Die Frontgriffe sind angesetzt, die Scheibenwischer und Stangen neben der Tür mit angespritzt.




Die Pufferbohle kann mit diversen Schläuchen und einer beiliegenden farblich passenden Blende zugerüstet werden. Dazu muß aber dann die vordere Kupplung entfernt werden. Die Headcodebox ist je nach Fahrtrichtung ebenfalls beleuchtet.




Hier die nicht zugerüstete Seite. Die Puffer sind Federpuffer.




So sieht es von unten aus. Leider steckt die schmale Tension-Lock-Kupplung nicht ein einem Normschacht, so daß man zur Umrüstung auf andere Formate ein wenig basteln muß.




Und hier die zugerüstete Seite. Ich habe die Lok mit ab Werk eingebauten 21-pol. Decoder gekauft, die Fahreigenschaften waren ohne weitere Einstellmaßnahmen sehr gut. Die Lok wiegt 570 Gramm, alle Achsen sind angetrieben, die Zugkraft sollte ausreichend sein.




Noch ein Blick auf dem Dachbereich. Bei heutigen Modellen ist das natürlich besser gestaltet, mit durchbrochenen Lüftergittern und Jalousien. Die "Urform" dieser Lok stammt von 1979, Bachmann hat bei der Wiederauflage im Jahr 2010 hauptsächlich das Fahrwerk neu gemacht.




Die Beschriftung im Detail. Das Namesschild und das Fabrikschild müßte erhaben sein, aber das gibt es von Zubehöranbietern. Zum "Aufmotzen" ist die Lok bei einem Preis von etwa 85 Euro gut geeignet.




Das BR-Logo ist wie immer recht fein aufgedruckt. Insgesamt bin ich zufrieden mit der Lok und ihren Preis-Leistungs-Verhältnis.

Beste Grüße

Torsten


Markus Spandau Offline




Beiträge: 664

27.12.2013 16:27
#5 RE: Frage zu Bachmann Branchline Class 42 Antworten

Danke für die Bilder Torsten. Ich werde erstmal abwarten bis die neue Class 43 bildtechnisch auftaucht und dann entscheiden.

Markus


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bachmann Jubilee Class "Australia" mit Fowler Tender
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Frank.S
1 17.08.2021 22:28
von blackmoor_vale • Zugriffe: 277
Bachmann GWR class 56XX
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
1 23.11.2018 23:58
von FelixM • Zugriffe: 371
Bachmann Branchline - Bachmann Liliput = unterschiede
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
0 22.06.2013 16:12
von Aldwych • Zugriffe: 351
BACHMANN 'HALL' CLASS 4-6-0 - bei Facebook gefunden:
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
2 14.06.2013 19:04
von Aldwych • Zugriffe: 441
Neues von Bachmann Branchline dieses Jahr
Erstellt im Forum Spur OO von FelixM
31 20.05.2015 11:39
von FelixM • Zugriffe: 2540
Branchline: Class 42
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
0 13.07.2009 17:24
von Aldwych • Zugriffe: 281
Bachmann Branchline Class 205 Thumper bei Kernow vorbestellbar!
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
41 01.06.2013 15:13
von Aldwych • Zugriffe: 2152
Fahrzeuge aus dem Liliput-Bachmann-Branchline-Katalog
Erstellt im Forum Spur OO von SJ-michel
8 22.05.2008 11:59
von CowExpress • Zugriffe: 707
Bachmann Branchline Katalog
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
1 23.01.2008 21:11
von blackmoor_vale • Zugriffe: 527
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz