Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 795 mal aufgerufen
 Spur OO
Harald Brosch Offline



Beiträge: 123

08.12.2013 22:02
Was taugt son Dingens ? Antworten

Moin, moin

Wie laufen diese Teile von Bachmann ? - sind die brauchbar?

Class 08 08021
http://www.bachmann.co.uk/image_box.php?...=624&height=332

Class 03 03170 BR Blue Wasp
http://www.bachmann.co.uk/image_box.php?...=550&height=325

Vielen Dank schon mal

Harald Brosch


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.489

08.12.2013 22:14
#2 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

kann zum Lottospiel werden ... meine Class 08 ist ein "Wackeldackel" ... wie so manche Dampflok!
Natürlich kann es sein das man eine funktionierende Erwischt, von meinen Loks mit Stangen an den Rädern
sind 2/3 gut!

Von der Class 08 gibt es auch eine Variante von Hornby, die ist sogar jüngerer Konstruktion
(es gibt auch ältere Versionen u.a. im aktuellen Railroad Range), man erkennt sie an den schmaleren
Kupplungen! (vermutlich auch Kulissengeführt!)

zur Class 03, diese sind bei mir besser (Glück?!?!) - wobei die Class 03 jüngeren Konstruktionsdatums ist!

die Class 08 hat 8 polige NEM Schnittstelle und die Class 03 hat die 6 Polige Schnittstelle wie sie auch die
N Bahn fummler benutzen.

beide haben kein Spitzenlicht, lediglich die Class 03 hat Führerstandsbeleuchtung die man Digital ein und ausschalten kann!


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.019

08.12.2013 22:18
#3 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

Dennis,

soweit ich weiß gibt es in N keine 5 polige Schnittstelle, sondern 6 stellige Schnittstellen.

Markus


Markus Spandau Offline




Beiträge: 664

08.12.2013 22:49
#4 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

Harald,

ich hab mir eine Class 08 von Hornby mit DCC und Sound geleistet und kann so nicht klagen. Natürlich mußte ich die Höchstgeschwindigkeit stark drosseln, da das Vorbild nichtmal 30km/h erreicht und auch das Horn werd ich noch austauschen aber sonst läuft sie ruhig, nur ohne Sound recht hörbar aber das gibt sich vielleicht im Laufe der Zeit.

Ansonsten kann ich dir was Dieselloks betrifft nur Heljan ans Herz legen, die sind klasse verarbeitet und absolut laufruhig und mit dem ESU LoPi4 preiswert zu digitalisieren.

Markus


Class150 Offline




Beiträge: 1.733

09.12.2013 01:38
#5 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

Zur Hornby DCC Sound kann ich im Laufe der Woche eine zweite Meinung geben. Da ist irgendwo zwischen Liverpool und Rheinland ein Päckchen unterwegs.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


Rorkes Drift Offline




Beiträge: 104

09.12.2013 12:59
#6 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

Hallo guten Tag,
ich bin im Besitz von einer BACHMANN 08 sowie einer 03.
Was die Bachmann-Modelle betrifft so ist das Preis/Leistungsverhältnis aus meiner Sicht optimal. Das Fahrverhalten beider Lokomotiven ist als gut zu bezeichnen, insbesondere das Langsamfahrverhalten. Ich habe beide mit DIGITRAX-Decodern ausgestattet. Diese Decoder wirken sich sehr gut auf die Laufruhe eines Modells aus. Beide fahren auch über meine HORNBY-Weichen ohne stehen zu bleiben; trotz des kurzen Radstandes. Für eine Lokomotive zu einem Preis von ca. 70 E kann man sehr zufrieden sein.
Schöne Vorweihnachtliche Grüße
Wolfgang


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.063

10.12.2013 00:25
#7 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

Hallo Harald,

ich besitze beide Modelle im früheren Grün und bin sehr zufrieden. Sie gehen sogar beide mit Bachmann-Decodern zu digitalisieren, wenn deine Loks nur fahren können sollen. In der Class 08 ist allerdings sehr wenig Platz für einen Decoder, ich habe einen Bachmann 36-553 nach 1,5h Quetscherei hineinbekommen.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Harald Brosch Offline



Beiträge: 123

10.12.2013 08:42
#8 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

Moin, moin

Vielen Dank für die ganzen Infos.

Hatte schon die Hoffnung, daß die Bachmänner auch in 00 brauchbar sind.

Mit amerikanischen Bachmann Loks hab ich z.B. gute Erfahrungen gesammelt.
Hab z.B. Dash8-40CW von Bachmann problemlos mit den wesentlich teurerern Atlas-Loks im Consist fahren.
Mit orginalem Bachmann Decoder.

Die Lok habenvor ein paar Jahren incl Einfuhrumsatzsteuer und Versand aus USA zwischen 28 und 40 Euro gekostet.
Incl Decoder, Fotoätzteilen und voll zugerüstet.

Meine einzige Bachmann mit etwas hakeligen Fahreigenschaften ist Thomas - mit Antrieb nur auf eine Achse - Rest über Stangen. Damit der vernünftig lief brauchte es neben dem Decoder Blei in jede freie Stelle des Aufbaus.
Aber Thomas muß halt sein - existiert in USA 2 x im Orginal - und auf Ausstellungen (nicht im FREMO natürlich) ist er immer ein Highlight für kleine und ganz große Kinder.

Tschüß

Harald


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.019

10.12.2013 08:52
#9 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

Hallo Harald,

zu den beiden Loks kann ich leider nichts sagen. Meine Bachmann Class 25 läuft aber sehr gut, auch wenn der Sound meist etwas hinkt. Aber den kann man ja abschalten.

Markus


Harald Brosch Offline



Beiträge: 123

10.12.2013 08:57
#10 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

Moin Markus

Sound abschalten - det ist gut :-)
Ist hier Sound eigentlich eher erwünscht - oder ist es eher egal ?

Ich habs nicht so mit Soundloks - hab meine Soundloks fast alle wieder vertickt.
Deutsch hab ich nur noch ohne Sound - und in USA sind nur noch ein Dampfer und ein RDC mit dezentem Sound vorhanden.


Tschüß

Harald


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.063

10.12.2013 11:03
#11 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

Wie du magst. Es gibt keine generelle Regel zum Sound.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.777

10.12.2013 11:45
#12 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

Ich zähle mich eher zu den Sound-Anhängern und hab auch schon ein paar Loks auf Sound umgebaut, die es ab Werk nicht mit Sound gab. Aber wie Felix schon schrieb, eine feste Regel gibt es nicht, jeder nach seiner Fasson.
Beste Grüsse Torsten


Markus Spandau Offline




Beiträge: 664

10.12.2013 12:13
#13 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

Ich bin eher pro Sound eingestellt, wenn dieser vernünftig eingestellt ist und nicht nur nerviger Krach! Lasse mir selber dabei aber Zeit Loks mit auszurüsten, nicht nur aus Kostengründen, auch die Entwicklung schreitet so schnell voran, daß 1 Jahr warten ganz schnell 150% Verbesserung bringen kann.

Markus


Class150 Offline




Beiträge: 1.733

12.12.2013 20:36
#14 RE: Was taugt son Dingens ? Antworten

Das Hornby-Dingens ist heute angekommen. Nachdem die Hornby-typische Babuschka ausgepackt war (Pappschieber ab, Karton auf, Papierkram und Pappteil mit Artikelnummer raus, Plastikringe weg, Plastikdeckel weg, Porestahalbschalen auseinander, Lok aus dem Seidenpapier gewickelt) machte die Lok einen optisch ganz netten Eindruck. Ich bin aber kein Nietenzähler und kann daher nicht sagen, ob doch was "falsch" ist. Die Lok sieht aber auf den ersten Blick stimmig aus.
Sie fährt geradeaus ganz gut, auch langsam ohne Probleme. Auf meinem Testgleis gab es auf der Weiche (Piko-Bogenweiche mit Isolierherzstück) spitz im Außenbogen keine Probleme, stumpf riss der Kontakt ab, je schneller ich fuhr. Langsam gab es nur einen kurzen Hänger. Scheint sich die Weiche unter der Last zu verbiegen. Auf dem Innenbogen schloss das starre Fahrwerk die Weiche kurz, deshalb da keine weiteren Tests.
Der Sound ist erst mal zu laut eingestellt und verzerrt (eindeutig durch Übersteuern), konnte ihn aber mit meinem "rather quick and incredibly dirty" verkabelten Gleisstück nicht vernünftig umprogrammieren. Die 08 ist kein wirkliches Soundwunder, auch das Original nicht. Es liegt eine umfassende Doku mit Programmiertabelle für den Decoder bei. Was nun drin ist, bleibt aber unbekannt, weil in der Doku was von Lenz steht, aber am Ende, dass man sich bei Problemen an ESU wenden soll. Sind aber beides keine schlechten Marken.
Wer die 08 mit Sound will, wird hier aber wohl insgesamt gut bedient, denn ein Selbstumbau ist bei dem engen Gehäuse ein Krampf. Entweder entkernt man den Führerstand oder fräst am Rahmen herum, um das Soundequipment unterzubekommen.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Network Rail Measurement Train
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von Harald Brosch
4 09.06.2014 10:20
von Class150 • Zugriffe: 468
Plan für englische Anlage
Erstellt im Forum Spur N von rowing-freak
122 21.08.2012 12:02
von rowing-freak • Zugriffe: 7149
Kurzkupplung
Erstellt im Forum Spur OO von lolle31
4 01.02.2012 19:29
von FelixM • Zugriffe: 302
Dieselloks in Irland (links zu DSO)
Erstellt im Forum Historisches Forum von Aldwych
3 01.03.2009 18:03
von Phil • Zugriffe: 321
GWR Dampfloks?
Erstellt im Forum Historisches Forum von Irish Fan
32 02.03.2009 22:35
von Dean Single • Zugriffe: 2132
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz