Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 373 mal aufgerufen
 Spur N
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.234

26.10.2007 22:51
Mein schottisches Rollmaterial antworten

Hier mal mein bisheriges Rollmaterial.
http://www.mcruss.de/resources/fuhrpark1.jpg

Markus


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.234

17.12.2007 12:39
#2 RE: Mein schottisches Rollmaterial antworten

In den letzten Wochen hat mein Rollmaterial Zuwachs erhalten. Neben einigen Güterwagen von Peco und Graham Farish ist eine 4F Fowler von Graham Farisch sowie ein Autocoach von Dapol dazugekommen.
Hier nun ein Bild der 4F Fowler.
http://www.mcruss.de/resources/4F+Fowler.JPG

Und der Autocoach
http://www.mcruss.de/resources/Dapol+Autocoach.JPG

Markus


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.460

17.12.2007 12:58
#3 RE: Mein schottisches Rollmaterial antworten

Da kannst Du ja richtige Pendelzüge fahren, ich habe ein Bild von der Greenwich Park Branch - da ist die Lokomotive in der mitte zwischen zwei (unbekannten Typen vom) Autocoach!

Gruß

Dennis


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.234

17.12.2007 21:45
#4 RE: Mein schottisches Rollmaterial antworten

Deswegen hab ich mir den Autocoach zugelegt, um das schwergängige kuppeln zu umgehen, der Autocoach wird in Zukunft zusammen mit dem 57ft Suburban Coach und der 14xx der GWR gekuppelt sein, den Suburban Coach will ich desweiteren zur Stromabhnahme für die Lok heranholen, da die 14xx ja nur über die vier Treibräder Strom abnimmt, und daher nicht gerade zu den kontaktsichersten zählt.

Markus


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.460

18.12.2007 10:12
#5 RE: Mein schottisches Rollmaterial antworten

dann legst Du quasi die Leitung durch den gesamten Zug?

Ich wollte dies bei meiner U-bahn ursprünglich auch tun - hab aber kein Plan wie ich das bewerkstelligen soll! Ich vermute ohne etwas zu fräsen kommt man nicht weit, oder?


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.234

18.12.2007 10:49
#6 RE: Mein schottisches Rollmaterial antworten

Nein nicht durch den ganzen Zug, die Zusammenstellung die ich vorhabe sieht so aus 14xx + 57ft Suburban coach + Autocoach, wobei nur der suburban coach zur Stromabnahme herangezogen wird.

Markus


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.460

18.12.2007 11:22
#7 RE: Mein schottisches Rollmaterial antworten

benutzt Du strohmführende Kupplungen oder legst Du eine Strippe? Falls Strippe, was tust Du das die Kupplung "geschmeidig" bleibt (sich drehen kann) - damit der Zug nicht entgleist?

Gruß

Dennis


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.234

18.12.2007 11:26
#8 RE: Mein schottisches Rollmaterial antworten

Stromführende Kupplung habe ich keine, ich werde wohl je eine Litze rechts und links der Kupplung vorbeiführen.

Markus


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.460

18.12.2007 12:13
#9 RE: Mein schottisches Rollmaterial antworten

wird die Kupplung dann nicht so steif? Oder benutzt du Litze für Puppenhäuser? (die sind wirklich dünn - für meine H0 Bahn habe ich so mein TEE Zug mit Strom versorgt!)

Wirst Du die Kupplung gegen unbeabsichtigtes Entkuppeln irgendwie fixieren? (ich habe die Kupplungen (H0) mit etwas Draht fixiert!)

Gruß

Dennis


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.234

18.12.2007 12:29
#10 RE: Mein schottisches Rollmaterial antworten

Hab mir dafür Litze von Modellbahn Meyerhof bestellt, werde wahrscheinlich die Kupplungen verkleben.

Markus


 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor