Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 299 mal aufgerufen
 Signals and Permanent Way
axama Offline




Beiträge: 60

17.08.2023 08:09
Three Aspect Signal Antworten

Hallo miteinander,

in der britischen Signaltechnik bin ich nicht so bewandert.
Dieses Three-Aspect Signal gibt mir Rätsel auf.



Die untere Signaltafel ist mir soweit klar, Rot bedeutet "Gesperrt",
Gelb für "nächster Blockabschnitt frei" und Grün "mindestens 2 Blockabschnitte frei".
Was aber zeigt dem Lokführer die obere Signaltafel an?

Für sachdienliche Erklärung bin ich sehr dankbar.

Beste Grüße

Axel


TTR TRIX und blackmoor_vale haben sich bedankt!
Class150 Offline




Beiträge: 1.748

17.08.2023 08:24
#2 RE: Three Aspect Signal Antworten

Hallo Axel,

Das britische Signalsystem ist eine Fahrwegsignalisierung. An diesem Signal gibt es also zwei Fahrwege. Einmal geradeaus und einmal nach rechts. Bei geradeaus würde nur die gelbe oder grüne Lampe leuchten, bei rechts zusätzlich die weiße "Feder" über dem Signal. Auf jeder Seite sind bis zu drei solcher Fahrwegsignale möglich, die dann von oben nach unten gelesen werden. Waagerecht wäre also der zweite Fahrweg nach rechts, schräg unten der dritte. Somit kann man bis zu 7 Fahrwege mit diesen Federn darstellen, je 3 rechts und links vom Hauptgleis. Darüber hinaus würde dann wie bei der deutschen Bahn ein Fahrweganzeiger mit Buchstaben für Richtungen oder in Großbritannien auch Ziffern für Bahnhofsgleise zum Einsatz kommen. Auch bei weniger Fahrwegen kann das schon der Fall sein, es gibt keine Pflicht, erst mal Federn zu benutzen.
Das Gegenstück für Formsignale wäre es, auf der Seite, nach wo der Fahrweg abzweigt, weitere, tiefer sitzende Signalflügel anzubauen. Das kann dann dazu führen, dass über einer zweigleisigen Strecke schon mal eine Signalbrücke mit 6 Signalflügeln steht. Wie schnell man die einzelnen Wege fahren darf, ist übrigens Teil der Streckenkenntnis, eine Fahrweggeschwindigkeit wird nicht signalisiert.

Viele Grüße
Mirko

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


TTR TRIX, axama und blackmoor_vale haben sich bedankt!
axama Offline




Beiträge: 60

17.08.2023 08:41
#3 RE: Three Aspect Signal Antworten

Hallo Mirko,

vielen Dank für die umfassende Erklärung.
Ich musste Deinen Text mehrmals lesen, um alles richtig einzuordnen.

Beste Grüße

Axel


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.106

17.08.2023 12:09
#4 RE: Three Aspect Signal Antworten

Hallo Axel,

ich habe mich ein bisschen mit britischer Signaltechnik beschäftigt und kann zu Lichtsignalen auch das Buch „Colour Light Signalling for Model Railways“ von Simon Paley empfehlen.

Zunächst möchte ich dich bitten, mal den Signalschirm und die Feder 90° nach rechts zu drehen, damit der Signalschirm in die richtige Richtung zeigt.

Unten am Mast hast du in dem gestreiften Kästchen ein Telefon. Darüber ist das Signalbezeichnungsschild, und darüber das D Sign, einem Vorläufer der heutigen Diamond Sign, welches dem Lokführer anzeigt, dass der Stellwerker seinen Zug aufgrund der Gleisfreimeldeanlage auf seiner Anzeige sehen kann und dass die sogenannte Rule 55 nicht ausgeführt werden muss. Nach ein paar Unfällen wurde die Rule 55 eingeführt, die besagt, dass nach kurzer Standzeit der Heizer der Lok zum Stellwerker aufs Stellwerk gehen muss, damit dieser den Zug nicht vergisst. Seit es keine Dampfloks mehr gibt, ist das umgewandelt in dass der Lokführer auf dem Stellwerk anrufen muss. Heutzutage haben fast alle Signale Gleisfreimeldung und deswegen das Diamond Sign, dein D Sign ist ein Vorläufer davon.



Das Betriebsverfahren mit Gleisfreimeldung und Lichtsignalen heißt „Track Circuit Block“. Es wird angestrebt, dass sich möglichst viele Signale automatisch selbst stellen. Das bedeutet, dass die Gleisfreimeldung des folgenden Abschnitts technisch direkt das Signal rot leuchten lässt. Anders als in Deutschland haben alle britischen Signale einen Schlüsselschalter, um sie manuell auch bei freier Strecke rot zeigen zu lassen. Daraus folgt, dass anders als in Deutschland ein Signal nicht unmittelbar die Zustimmung des Stellwerkers zur Fahrt wiedergibt; im Detail gibt es bahnbetriebliche Unterschiede, z.B. wie die Vorbeifahrt am haltzeigenden Signal geschehen kann.

Der obere Signalschirm ist an deinem Signal rechteckig, das halte ich aber für eine Sonderbauform bei schwieriger Sicht. Schau mal auf dem nachfolgenden Bild, das ist die typischere Bauart. Das Ding heißt übrigens Junction Indicator (JI), umgangssprachlich wird es auch Feathers (zu deutsch Federn) genannt. Damit wird bei höherer Streckengeschwindigkeit ein Abzweig signalisiert, bei dir ein Abzweig nach rechts.


Heworth Signal by – FelixM –, auf Flickr

Hier ein paar Ergänzungen zu Mirko: Mit den Junction Indicators werden in der Praxis bis zu vier verschiedene Fahrwege signalisiert. Bei noch mehr Fahrwegen tritt das Problem auf, dass gegenüberliegende Federn verwechselt werden könnten.

Bei einer Streckengeschwindigkeit von mehr als 60mph müssen JI verwendet werden. Die erwähnten Alphanumerischen Anzeigen heißen Standard Indicators (SI), umgangssprachlich auch Theatre Indicators genannt (wobei sich heutzutage kaum noch jemand daran erinnert, dass im Theater der Akt mit einer großen numerischen Tafel angezeigt wurde). Diese werden bei mehr abzweigenden Routen sowie dort, wo auch rangiert wird, dann sind die JI nämlich verboten. JI sind auch verboten, wenn in ein Stumpfgleis eingefahren wird. Ist die Geschwindigkeit höher als 60mph und es gibt trotzdem mehr als vier Fahrwege, wird beides an einem Signal angebaut.


ROUTE INDICATOR: SHEFFIELD STATION by I.K.Brunel, auf Flickr

Es gibt die Alphanumerischen Anzeigen auch in kleiner Ausführung für Sperrsignale, dann heißen sie Miniature Indicator (MI). Heutzutage hat jedes Sperrsignal einen MI, wenn man in mehr als eine Richtung rangieren kann.


New route indicator fitted by LNERGE1, auf Flickr

Beachte bitte, dass wenn an deinem Signal der Abzweig nach rechts mit einer sehr viel kleineren Geschwindigkeit zu befahren ist, dass dein Signal dann unabhängig von der Stellung des darauffolgenden Signals rot zeigen wird, bis der abbiegende Zug sehr nah an das Signal herangefahren ist. Dies nennt man Approach Control und stellt die technische Lösung dar, wie man Züge trotz fehlender Geschwindigkeitssignalisierung dazu zwingt, vor dem Abzweig abzubremsen.

Wenn die Abzweiggeschwindigkeit zwar nicht Streckengeschwindigkeit, aber trotzdem hoch ist, dann kann Approach Control auch von gelb statt rot stattfinden. Dann wird es etwas unübersichtlich, denn dann zeigt das vorhergehende Signal (ggf. bei 4 Aspect Signals auch die beiden vorhergehenden Signale) blinkende Signalbilder. Das findet man auf der East Coast Main Line häufig.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


TTR TRIX, axama, Knockando und blackmoor_vale haben sich bedankt!
axama Offline




Beiträge: 60

17.08.2023 17:22
#5 RE: Three Aspect Signal Antworten

Hallo Felix,

jetzt steht's richtig



Das Signal ist Teil meiner Sammlung von Merit aus den 60-er Jahren.
Merit, später dann Model Scene ist von der Firma PECO übernommen worden.
Ist schon eigenartig, das die Firma solch ein spezielles Signal produzierte.

Kann es mir nicht vorstellen, das es reißenden Absatz gefunden hat.

Beste Grüße

Axel


TTR TRIX, FelixM und blackmoor_vale haben sich bedankt!
TTR TRIX Offline



Beiträge: 36

08.06.2024 19:48
#6 RE: Three Aspect Signal Antworten

Hi Axel ,

als signal freak , steht dein Teil auf meiner Bucketlist . Klasse Teil !- Herlich retro ... !


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Beispiel für Signalling einer Kreuzungsstelle
Erstellt im Forum Signals and Permanent Way von FelixM
7 10.02.2021 19:17
von FelixM • Zugriffe: 528
ECML Werrington Junction temporary signalling
Erstellt im Forum Signals and Permanent Way von FelixM
1 20.01.2021 16:21
von AGBM • Zugriffe: 366
Ground Signal?
Erstellt im Forum Signals and Permanent Way von Ralf
2 05.01.2019 23:58
von FelixM • Zugriffe: 506
Signaling, Paper vs. Real life
Erstellt im Forum Signals and Permanent Way von Markus Spandau
8 09.01.2016 19:51
von FelixM • Zugriffe: 777
Ratio Signal Bausätze
Erstellt im Forum Spur OO von BeDi
2 11.04.2015 21:11
von blackmoor_vale • Zugriffe: 502
Slotting im Modell (genormte Schnittstellen von Modell-Signalen)
Erstellt im Forum Signals and Permanent Way von FelixM
6 22.06.2014 00:46
von McRuss • Zugriffe: 451
MSE-Signal für Fiddlington
Erstellt im Forum Spur OO von Maddin78
8 27.11.2013 17:57
von Maddin78 • Zugriffe: 727
Vorstellung Dapol Semaphore Signale
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von blackmoor_vale
3 05.10.2012 21:35
von Charly • Zugriffe: 648
Fragen zur Verfügbarkeit von Signalen und Fahrleitung
Erstellt im Forum Spur OO von LMS
4 24.07.2011 18:07
von Charly • Zugriffe: 499
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz