Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 153 mal aufgerufen
 Spur O (7mm)
43xx Offline



Beiträge: 40

15.09.2018 17:42
Kurzer Fotovergleich Dapol 57xx und Minerva 57xx antworten

Moin,

es ist natürlich ein wenig spät für diesen Vergleich, aber vielleicht ja dennoch für einige von Interesse.
In der Frontansicht sieht man auf jeden Fall 2 Unterschiede: !. Die Minerva Pufferbohlen sind eindeutig breiter und damit auch im Vergleich mit Aufnahmen vom Original vorbildgerechter. 2. der Durchmesser der Minerva Kesseltür im Vergleich zum umgebenden Kesselrahmen, ist ebenfalls größer als der von Dapol und damit ebenfalls dem Vorbild entsprechender. In der Seitenansicht liegen die wichtigsten Unterschiede in dem bei der Dapol 57xx vorhandenen Aschekasten und in der unterschiedlichen Breite der Radreifen. Minervas Ausführung ist schmaler. Leider fehlt bei den Minerva Puffern auch ein kleines, aber m.E. nach nicht unwichtiges Detail , der auf den Puffern bei allen GWR Loks vorhandene Tritt. Obwohl Dapols 57xx, im Gegensatz zu Minervas Lok, eine ungefähr nachgebildete und sogar funktionierende Kunststoffinnensteuerung, besitzt, ist mein persönlicher Eindruck, dass man, auf jeden Fall von vorn, bei Minervas 57xx das Vorbild eher wiedererkennt.


Viele Grüße
Bernd










Yorkshire Lad, AGBM, Michael Fritz und blackmoor_vale haben sich bedankt!
FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 2.817

15.09.2018 20:34
#2 RE: Kurzer Fotovergleich Dapol 57xx und Minerva 57xx antworten

Die 7702 ist von Minerva und die 5700 von Dapol, korrekt?

Danke für den Vergleich.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Betrieb, Infrastruktur und Fotografie.



Coastal sunset by chris, auf Flickr


43xx hat sich bedankt!
43xx Offline



Beiträge: 40

16.09.2018 11:43
#3 RE: Kurzer Fotovergleich Dapol 57xx und Minerva 57xx antworten

Ja, Felix, so ist es!

Viele Grüße
Bernd


FelixM hat sich bedankt!
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.484

16.09.2018 13:24
#4 RE: Kurzer Fotovergleich Dapol 57xx und Minerva 57xx antworten

Hallo Bernd,

ich hab mir mal über Google einige Bilder angesehen. Und ich muß Dir da bezüglich der Breite der Pufferbohle etwas wiedersprechen, denn bei den meisten Bildern die ich gesehen habe, ist das Umlaufblech oberhalb der Pufferbohl erkennbar breiter als die Pufferbohle selbst. Ich denke das hängt aber auch damit zusammen das die Lok bei den unterschiedlichsten Herstellern gebaut wurde, so das erste Baulos der der 77xx bei North British, was dann eventuell auch die Diskrepanz bei der Pufferbohlenbreite und auch den unterschiedlichen Durchmessern der Rauchkammertür erklären würde.

Markus


43xx Offline



Beiträge: 40

16.09.2018 20:22
#5 RE: Kurzer Fotovergleich Dapol 57xx und Minerva 57xx antworten

Hallo Markus,

kein Problem! Es ist allerdings schon nicht ganz leicht von Fotos die Breite des Umlaufblechs mit der Breite(Tiefe) der Pufferbohle zu vergleichen,aber das Umlaufblech neben dem Rauchkammersattel ist bei beiden gezeigten Maschinen doch sowieso breiter als die Pufferbohlen! Da die unterschiedlichen Produzenten der 57xx nach gleichen Bauplänen gearbeitet haben dürften, kann ich mir eigentlich an den Stellen keine Unterschiede vorstellen. Anders sieht das dann eventuell bei der abgewandelten 8750 class und 9700 class aus. Aber um das Ganze vielleicht etwas zu relativieren , hatte ich ja auch in meinem Eingangsbeitrag von "meinem persönlichen Eindruck" der Vorbildähnlichkeit gesprochen.

Viele Grüße
Bernd


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.186

20.09.2018 12:08
#6 RE: Kurzer Fotovergleich Dapol 57xx und Minerva 57xx antworten

Hallo Bernd, danke für den Vergleich. Eine weitere Frage: kann man bei der Dapol-Lok die Luke auf dem Führerhausdach öffnen (verschieben)? Bei der Minerva-57xx ist es fest.
Beste Grüße, Torsten


43xx Offline



Beiträge: 40

20.09.2018 14:12
#7 RE: Kurzer Fotovergleich Dapol 57xx und Minerva 57xx antworten

Moin Torsten,

nein, die Luke ist halboffen , läßt sich aber nicht bewegen, nur das Dach kann insgesamt abgenommen werden. ( Mit Magneten fixiert)

Viele Grüße
Bernd


 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor