Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 199 mal aufgerufen
 Eisenbahn in Großbritannien
class37 Offline




Beiträge: 520

10.01.2008 14:42
150 Jahre Tube antworten

Hallo,

wen es interessiert:

DER WDR hat heute in der Sendung: Stichtag heute ein kurzes Feature zum Tube Birthday gebracht:

Als Podcast:

http://www.wdr.de/radio/home/podcasts/ch...hannel=stichtag

Witzig gemacht wie ich finde.

Gruß
Andreas

Menschen hören nicht auf zu spielen weil Sie alt werden. Sie werden alt weil Sie aufhören zu spielen.
J.Korth


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.461

10.01.2008 21:05
#2 RE: 150 Jahre Tube antworten

Die Londoner U-Bahn - die Tube ist tatsächlich keine gewöhnliche U-Bahn - eher eine "Lebende Legende"!

Die ersten Dampfloks waren Kondenslokomotiven, die Wagen hatten noch die 1 bis 3 Klasse - und die Metropolitan Railway war damals keine "Nahverkehrsbahn" - die Met beförderte auch Güter und Waren durch die Tunnels.

Die Metropolitan Railway war auch die erste Bahngesellschaft die Pullmanwagen mit einer damals Modernen E-Lok beförderte, selbst der reiche Rothschild hatte ein eigenen Salonwagen auf der Met laufen!

1890 wurde die erste elektrische U-Bahn eröffnet - die City & South London Railway - mit seinen berühmt gewordenen "Padded Cells" - angetrieben von winzigen Lokomotiven mit simpler Antriebstechnik!

schon 1903 gab es die erste "Low-Cost-Railway" der Welt - die unter dem Nickname bekanntgewordene Two-Penny-Tube (Ofiziell: Central London Railway) die Quer von White City unter Westminster bis in das Eastend fuhr - auch diese Bahnlinie hatte Lokomotiven - doch diese bewährten sich nicht, und die Endtrailer wurden in Motorwagen umgebaut!

die 1930er war die große Zeit der Experimente - Stromlinienzüge sollten Express-Tube-Trains befördern, doch es gab nur wenige Züge und eine nie fertiggestellte U-Bahnstation - ursprünglich sollte sie "Deep-Level-District" heißen!

In den 1950er begann eine nächste Revolution - die Züge mit "Autopilot" - die ersten ATO Züge waren Umgebaute Wagen der District Line. 1960 wurden die Prototypen dieser neuen Generation in Dienst gestellt - der 1960 Tube Stock fuhr auf der ersten Automatischen Bahnlinie der Welt zwischen Epping und Woodford - der Fahrer betätigt eigentlich nur ein Knopf, der rest eine Maschine (Computer kann man da nicht sagen - oder?) die aus Relais und anderen Equipment bestand, so bremste der Zug automatisch am Haltsignal bzw. an der Haltestelle. 1967 wurden die Serienzüge gebaut und die Victoria Line war die erste automatische Bahnlinie der Welt!

Erst in den 1980ern stellte die heutige TfL die DLR in Dienst, die DLR ist die erste richtige Eisenbahn mit Vollautomatischem Betrieb der Welt, der Begleiter musste dann nichts mehr tun, er blieb allerdings dennoch!

Die Londoner U-Bahn ist wohl die einzigste Bahnlinie die in sachen Design, Kunst und Kultur einmalig ist - Nichts gleicht dem anderen - jede Station und jede Linie hat sein Markenzeichen - und die East London Line Extention kann eigentlich als das größte Kunstwerk der Modernen Kunst bezeichnet werden, der bekannteste Künstler der Strecke ist Lord Foster of Thames Bank - auch andere Künstler haben sich an der Londoner U-Bahn verewigt - Henry Moore zum Beispiel, der zusammen mit dem Architekten Charles Holden das U-Bahn Hauptquartier geschaffen hat - das Hochhaus aus den 1930er Jahren wurde seinerzeit mit den Modernsten Materialien gebaut - nicht zu vergessen mit auch den edelsten. So ist das Interieur aus Marmor und aus Holz, Wandkacheln in Art-Deco und die klassische Designkunst der 30er Jahre.

Ein Unikum der Londoner U-Bahn ist die Waterloo & City Line - diese besteht aus 2 Stationen und hat eine Flottenstärke von 5 vierteiligen Triebwagen, wärend der Peak sind 3 Züge im Einsatz. Erst 1991 zur Underground gekommen!

2007 wurde das London Transport Museum wiedereröffnet - es ist das Kulturelle und Historische Zentrum der TfL.
In ihr beherbergt es einige zur Legende gewordenen Dinge - wie das Roundel, der Routemaster-Bus oder ein betriebsbereiter 1938 Tube Stock.

wer mehr wissen möchte, oder "mitreden" will - sollte http://www.london-transport.de besuchen - die Seite selbst ist noch im Umbau (leider verschiebt es sich - man muss wissen das er seine Freizeit damit opfert!) - doch das FORUM ist offen! Übrigens, auch dort bin ich Aldwych und gehöre zu den Gründunngsmitgliedern - einigen ist es sicher noch unter "Beary´s Underground" bekannt! Und zum Schluss, das U-Bahnforum ist keinerlei Konkurrenz zu diesem Forum!

Gruß und danke für den Link

Dennis


 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor