Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 380 mal aufgerufen
 Historisches Forum
martin kayser Offline



Beiträge: 52

27.02.2009 15:02
? Brakevan? Antworten

Hallo zusammen,


wo läuft eigentlich der Brakevan, am Ende des Zuges oder direkt hinter der Lok?



Gruß Martin


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.501

27.02.2009 15:20
#2 RE: ? Brakevan? Antworten

Theoretisch am Schluss. Bei der Londoner U-Bahn hatte man bei den Güterzügen jeweils vorne und hinten einer drangekuppelt. So das man beim Umsetzen nicht unnötig Rangiern musste. Wie es bei der BR war, keine Ahnung vermutlich machte man es genauso wenn irgendwo sicher umgesetzt werden musste kuppelte man auf beiden seiten einen Brake van!

Gruß

Dennis


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.051

27.02.2009 22:31
#3 RE: ? Brakevan? Antworten

Martin,

der Brakevan läuft normalerweise immer am Zugschluß. Wobei es bei sehr langen und schweren Güterzügen soweit ich weiß auch durchaus drin war das ein Brakevan am Ende und einer in der Mitte eingereiht war.

Markus


Midland Mainline Offline



Beiträge: 57

21.04.2009 07:09
#4 RE: ? Brakevan? Antworten

Hallo an alle,

ich möchte auch noch ein wenig Senf zum Thema brakevan dazugeben:

Man sollte den brakevan bei den britischen Eisenbahnen auf keinen Fall mit dem Caboose in den USA gleichsetzen. In Amerika war der Caboose die "gute Stube" des Zugführers, hier wurden die Frachtpapiere mitbefördert und Ersatzteile für die Wagentechnik gelagert. Ansonsten hatte der Caboose keine weitere Funktion, denn in den USA waren die Züge dank eines gewissen Mr. Westinghouse schon sehr früh durchgehend druckluftgebremst.

Anders sah es in GB aus, wo noch bis Mitte der 70er Jahre ungebremste Güterzüge mit V/max 30 mph verkehrten. Das war, nebenbei bemerkt, auch der Grund, warum sehr viele Hauptstrecken viergleisig ausgebaut waren, eben damit die schnelleren vakuumgebremsten Reisezüge nicht mit den "loose coupled freights" in Konflikt gerieten. Und den brakevan benötigte man am Schluss, weil sich sonst im Falle einer Zugtrennung der hintere Zugteil selbständig machen könnte. In den brakevans gab es eine mit einem Bremser besetzte Handbremse, so dass bei einer Zugtrennung auch der abgerissene Teil wieder zum Stehen gebracht werden konnte. Auch beim normalen Anhalten wurde diese Handbremse betätigt, dazu gab der Lokführer mit der Pfeife entsprechende Signale.

Für steile Streckenabschnitte, ich erinnere mich da z.B. an die Lickey Incline bei Bromsgrove, gab es genaue Vorschriften, wie der Zugbetrieb abzulaufen hatte. Der Zug musste am oberen Ende der Rampe anhalten um an allen Wagen die Handbremsen anzulegen. Da dies durch Betätigen der langen seitlichen Hebel und Einstecken eines Bolzens zur Festsetzung der Bremse in dieser Stellung geschah, nannte man es auch "to pin the brakes". Mit angelegten Bremsen wurde dann die Steilrampe hinunter geschlichen und unten wurden die Handbremsen wieder gelöst. Der Mann im brakevan hat natürlich auch kräftig mitgebremast.

Auch ich habe in einigen Büchern Bilder von zusätzlich in der Mitte eingereihten brakevans gesehen. Ich gehe mal davon aus, dass da entweder zwei Güterzüge vereint worden sind oder man hat tatsächlich auch die Bremskraft des zusätzlichen brakevans für eine Rampe benötigt.

Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass besonders in den 60er und 70er Jahren etliche Dampfloksonderfahrten als "brake van rides" ausgeführt wurden. Das gab es immer dann, wenn z.B. der LCGB eine Kohlenbahn besuchte und seinen Mitgliedern Mitfahrten anbieten wollte. Die Werkloks hatten ja überwiegend nur Dampfbremsen, die nicht auf den Zug wirken. Und da man die Fuhre ja auch ohne durchgehende Bremse irgendwie zum Halten bringen muss, hat man halt an die Dampflok ein paar brakevans angehängt, in denen die Reisenden befördert worden sind.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig zum Erhellen der Situation beitragen.

Grüße aus der Pfalz
Hubert


CP Offline




Beiträge: 496

21.04.2009 09:35
#5 RE: ? Brakevan? Antworten

Hallo Hubert ,
der hohe Bedarf erklärt demnach also die auf größeren Bahnhöfen anzutreffende hohe Zahl von abgestellten brakevans .
Der ausschließliche Gebrauch als Bremswagen war mir bis hierher auch nicht klar gewesen , dank für Deine Erklärung !

By by , Christian

CP - Catchpoint


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.501

21.04.2009 10:35
#6 RE: ? Brakevan? Antworten

es gibt ja mehrere Typen von Brake Van - Interesannt ist der Brakevan der Shark Class, die oftmals hinter Zügen mit Sealion/ Seacow Wagen fahren, diese haben Pflüge und räumen heruntergefallenes von den Gleisen!


CP Offline




Beiträge: 496

21.04.2009 10:45
#7 RE: ? Brakevan? Antworten

Ja , es gab wohl solche die nur in eine Richtung und welche die in beide Richtungen "arbeiteten" , was natürlich besser ist/war .

By , Christian

CP - Catchpoint


Midland Mainline Offline



Beiträge: 57

21.04.2009 12:57
#8 RE: ? Brakevan? Antworten

Hallo Aldwych,

sorry, aber ich glaube, ich muss da ein klein wenig korrigieren. Die Hauptaufgabe der "Shark" brakevans war nicht, heruntergefallenes Zeugs von den Gleisen zu räumen, obwohl man das mit ihnen sicher auch machen konnte. Mit den unterhalb des Aufbaus angebrachten Pflügen wurde der aus den voranlaufenden Schotterwagen (z.B. den erwähnten seacow) entleerte Schotter im Gleisbett verteilt, bevor die Stopfmaschine das Gleisbett stopfte.

Denn anders als bei den deutschen Schotterwagen (z.B. den Fc) lässt sich bei den englischen die Entleerungsrichtung nicht verstellen, es geht alles nach unten ab.

Ich habe zwar eine solche Schotterverteilung noch nie live erleben können, aber im guide book einer Museumsbahn, die einen Shark in ihrem Bestand hat, war das so beschrieben.

Grüße aus der Pfalz
Hubert


dixie Offline




Beiträge: 571

21.04.2009 13:10
#9 RE: ? Brakevan? Antworten

Hallo Hubert und alle anderen,

danke für die Erklärungen. Jetzt wird mir der Zweck der brakevans auch klar. Ich wusste bisher nicht, dass die Wagen des Zuges nicht über eine gemeinsame Bremsleitung gekoppelt waren.
Wie schon in anderen Threads gesagt wurde : man soll eben alles deutsche Grundwissen vergessen und besser völlig neu starten ! OK, habe gerade versucht, meinem Hirn ein "Reset" zu verpassen, erhielt aber die Antwort: "access denied" .

-liche Grüsse von der Ostsee

klaus (dixie)

Smile to the world - and the world will smile with you ! (als dixie auch bei www.nscale.org, www.mobablog.info und www.1zu160.net) - meine Homepage: http://wiltshirecounty.npage.de/


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

21.04.2009 21:03
#10 RE: ? Brakevan? Antworten

Hallo,
von den ersten Diesel gibt es Bilder mit einem brake tender. Die Erklärung dafür habe ich hier gefunden http://en.wikipedia.org/wiki/Brake_tender#Brake_tender.
Hier ein Beispiel Bild http://www.lostrailwayswestyorkshire.co....wagons%20fo.jpg. Das Bild ist von der Seite http://www.lostrailwayswestyorkshire.co.uk wo es noch mehr Interessantes gibt.

Grüße
Mac

Mac

Don't Panic!


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.501

22.04.2009 11:44
#11 RE: ? Brakevan? Antworten
habe ein Bild zum Shark
Angefügte Bilder:
100_3276.JPG  

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Dunaverty Wharf - auf 9mm durch Kintyre
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von teetrix
6 09.03.2023 17:34
von teetrix • Zugriffe: 218
Rapido Trains UK bring SECR Güter- und Bremswagen heraus
Erstellt im Forum Spur N von McRuss
1 18.06.2022 10:19
von FelixM • Zugriffe: 176
Spur 0 Aufgabe, Lok und Güterwagen zu verkaufen
Erstellt im Forum Trading Post von Irish Fan
2 08.12.2019 18:08
von Irish Fan • Zugriffe: 573
Warley 2016
Erstellt im Forum Spur OO von FelixM
12 21.07.2018 20:15
von FelixM • Zugriffe: 1034
Anlagen- und Modulbauwettbewerb 2016
Erstellt im Forum Microlayouts/Wettbewerbe von McRuss
14 10.09.2016 17:02
von Phil • Zugriffe: 1601
Sammlungsbereinigung
Erstellt im Forum Trading Post von Irish Fan
3 14.11.2013 18:43
von Irish Fan • Zugriffe: 470
Nuclear flask im Südwesten
Erstellt im Forum Spur OO von blackmoor_vale
0 11.11.2012 23:13
von blackmoor_vale • Zugriffe: 342
Preistip Brakevan
Erstellt im Forum Spur OO von Sputnik
1 29.01.2011 18:17
von Irish Fan • Zugriffe: 321
Torstens Werkbank
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von blackmoor_vale
71 06.07.2022 21:18
von blackmoor_vale • Zugriffe: 9739
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz