Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 466 mal aufgerufen
 Spur N
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.234

26.11.2007 16:29
Spur N Güterwagen und deren Kuppelverhalten antworten

Hallo,

nachdem ich seit eingerzeit mich mit britischer Modellbahn in Spur N beschäftige ist mir aufgefallen, daß die Wagen von Dapol und Graham Farish sich nur sehr schwer kuppeln lassen. Nur die Wagen und Wagenbausätze von Peco lassen sich butterweich kuppeln. Nach einigen Versuchen mit den Spratt & Winkle Kupplungen die aber nicht das gewünschte Resultat brachten, da ein sehr hoher Bastelaufwand besteht. Eine Möglichkeit weich kuppelnde Wagen zu erhalten ist es von Peco die einzel erhältlichen Wagon Chassis unter die Güterwagen von Dapol oder GraFar zu bauen. Habe bisjetzt einen Dapol PO Coal Wagon mit einem 10 ft Fahrgestell versehen. Zunächst muß man das Orginal Fahrgestell entfernen. Das Wagengewicht von Peco kann aber nicht zwischen dem Wagenaufbau und der Chassie paßt muß man dies in den Aufbau legen, was aber wenn dieser ne Kohlenimitation hat kein Problem ist. Danach den Boden des Wagenaufbau glätten und Unebenheiten beseitigen. Dann die Elsie Kupplungen in das Peco Fahrgestell einsetzen und die beiden dem Fahrgestell beiliegenden kl. Plastikblöcke in die Kuppleraufnahme stecken. Dann mit Sekundenkleber den Wagenaufbau auf das Peco Fahrgestell kleben, anschließend die Peco Achsen einstecken. Nun kuppeln auch Grafar oder Dapol Wagen butterweich.

Markus


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.004

31.12.2007 17:10
#2 RE: Spur N Güterwagen und deren Kuppelverhalten antworten

Zu obigen Artikel kann ich noch eine Ergänzung machen.

Man kann, muß aber nicht das gesamte Untergestell austauschen, da es die Peco Elsie Kupplung und die Kupplungsaufnahmen, ´pockets´ genannt, einzeln zu kaufen gibt.
Zu finden sind sie im britischen Peco Katalog auf Seite 65,
die Artikel-Nummer ist NR-102 und das Set besteht aus 2 Kupplungen und 2 Pockets (1Paar).

Da nicht jeder einen Peco-Katalog sein eigen nennt, gebe ich auszugweise die betreffende Seite wieder:



(Quelle: Peco Kataolog 2007, Seite 65, Pritchard Patent Product Co Ltd.)

Hier sind auch noch mal die Chassis Kits abgebildet und das Electro-Magnetic Uncoupler System. Inwieweit das Entkupplungssystem praxistauglich ist, kann ich nicht beurteilen, aber einen Versuch wäre es wert.
Peco schreibt dazu "...alles sehr einfach und effektiv..."

Preise und Bezugsmöglichkeit der obigen Artikel findet man bei den einschlägigen britischen Versandhändlern.

Beste Grüße

Torsten


rob Offline



Beiträge: 55

26.07.2010 19:00
#3 RE: Spur N Güterwagen und deren Kuppelverhalten antworten

Hallo,

ich habe verschiedene NGS-Kits mit verschiedenen Drehgestellwagen gebaut. Gerade bei den Autoballastern und den Polybulk nerven mich die Kupplungen.

Einerseits ist beiden Polybulks der Kuppelabstand etwas groß, andererseits hängen manche der Kupplungen leicht nach unten. Hängende Kupplungen sind auch bei meinen Autoballastern ein Problem, zusätzlich ist dort bei manchen Versionen der Kuppelabstand zu eng - bei anderen etwas groß.

Im Augenblick suche ich noch sinnvolle Lösungsansätze. Vor der Radikallösung - Umbau auf MTL - scheue ich noch zurück.

Für Eure Antworten vielen Dank im Voraus.

Robert


class37 Offline




Beiträge: 520

26.07.2010 19:59
#4 RE: Spur N Güterwagen und deren Kuppelverhalten antworten

Jaja der Autoballaster

Hallo Rob,

ich hab mich mit dem Bausatz auch rumgeschlagen und dann zur Radikallösung gegriffen.
Puffer etwas gekürzt und nun laufen Sie auch.

Gruß

Class37

Menschen hören nicht auf zu spielen weil Sie alt werden. Sie werden alt weil Sie aufhören zu spielen.
J.Korth


 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor