Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 393 mal aufgerufen
 Spur N
jpd Offline



Beiträge: 41

09.08.2010 18:22
Ein Quadratmeter GB Antworten

Hallo!

Meine "Hauptanlage" ist und bleibt in Deutschland angesiedelt. Trotzdem interessieren mich die britischen Eisenbahnen schon seit einer ganzen Weile, und den neuen Grafar Class 108 und 37 konnte ich nicht wiederstehen. Eine Class 24 steht noch auf dem Wunschzettel. Die brauchen natürlich etwas Auslauf, also soll ein standesgemäßes Umfeld in Form einer kleinen Anlage her. Und das so klein wie möglich, bei mehr Platz würde ich mir nämlich CIE in OO gönnen

Thema soll ein Durchgangsbahnhof an einer eingleisigen Strecke sein, auf eine bestimmte Region bin ich nicht festgelegt. Der Bahnhof soll typisch britisch eine Fußgängerbrücke bekommen, also zwei Durchgangsgleise mit Außenbahnsteigen. Die Strecke verschwindet unter Straßenbrücken zum offenen Schattenbahnhof, der hinter den Häusern/Hügel der Bahnhofstraße verschwindet. Entsprechend den Fahrzeugen wird es die BR Blue Era werden. Gleismaterial wird Minitrix, da liegen nämlich noch die Weichen aus einem Anlagenrückbau auf Halde. Ich werde wahrscheinlich noch ein wenig Feintuning an der Gleislage machen (z.B. Bahnhof in einer leichten Kurve), aber erstmal muß das Konzept stehen.

So weit, so gut. Etwas unsicherer bin ich mir für den "inneren" Bereich der Anlage. Ich möchte nicht nur Durchgangsgüterverkehr haben, sondern zumindest ein wenig Rangieraufgaben haben. Wie im Plan dargestellt, könnte ich das Stumpfgleis an Bahnhof als Güterschuppengleis nutzen. Das Gleis ganz innen würde dann zu einem kleinen Betrieb führen, bin mir aber noch nicht sicher, wie der aussehen sollte. Die Zufahrt zum Bahnhof und dem Güterbereich wäre dann links von der Brücke. Alternativ könnte ich das Gleis an Bahnsteig als Triebwagengleis nutzen, und das Gleis in der Mitte für den Güterschuppen.

Kennt irgendjemand vielleicht Bilder im Netz, wie so ein kleiner Industrieanschluß in der Realität aussehen könnte? Bisher hat meine Suche nichts brauchbares ergeben. Gab es in der BR Blue Era überhaupt noch Stückgutverkehr und Güterschuppen in Betrieb?


Was meint ihr zu dem Plan? Anregungen nehme ich natürlich gerne.

Danke für die Hilfe!
jpd

Angefügte Bilder:
GP_GB.jpg  

Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.371

09.08.2010 20:59
#2 RE: Ein Quadratmeter GB Antworten

Hi,

kennst du schon Littleton Curve von Brant Hickman? Ein sehr feines Layout (Abington und Rorgyle natürlich nicht zu vergessen!) mit Station und Goodsshed, das geht gut auf einem Quadratmeter.

http://model-rail-uk.webs.com/planoflittletoncurve.htm

http://www.youtube.com/watch?v=Wcg8iGEF92I&feature=user

Du hast es ja schon ganz richtig erkannt: die Gleise sollten NICHT parallel an der Layoutvorderkante verlaufen, besser in einer leichten Kurve - mit Flexgleisen ist das ja leicht machbar.

Cheers, Phil


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.833

09.08.2010 21:53
#3 RE: Ein Quadratmeter GB Antworten

Hast du denn schon die Gebäude?

Ich plane immer "rückwärts", das heißt, ich suche mir die Gebäude, Brücken, Tunnel und sontige Bauten aus, und dann ordne ich sie auf dem zur Verfügung stehenden Platz an.

Dann passe ich die Gleisanlage den Gegebenheiten an. Die wichtigen Grundregeln werden natürlich beachtet, also keine Gleise im sichtbaren Bereich parallel zur Layoutkante, ansteigender Aufbau von vorn nach hinten usw.
Alles schön geschwungen, am besten rechte Winkel vermeiden.

Fabrikanschlüsse sehen in UK nicht groß anders aus als in Deutschland, in den letzten Jahren wurde auch viel zurück gebaut. In der blauen Era kannst du dich aber noch austoben.
Ich muß mal schauen, was ich in diversen Zeitschriften an passenden Plänen zu Fabrikanschlüssen finde.

Gruß

Torsten


jpd Offline



Beiträge: 41

09.08.2010 21:56
#4 RE: Ein Quadratmeter GB Antworten

Hallo,

ja Littleton Curve kenne ich. Gefällt mir sehr gut, so eine Art Ausgestaltung schwebt mir auch vor.

Bei der tatsächlichen Gleisführung hatte ich mir so etwas vorgestellt. So richtig trifft Wintrack meiner Meinung nach die Geometrie der Bogenweichen nicht, daher sehen die Kurven z.T. etwas gequetscht aus. Den letzten Schliff wird der Gleisplan direkt auf der Platte bekommen, damit die Fahrstraßen schön flüssig werden.

Gebäude habe ich noch nicht. Bei einer so kleinen Anlage versuche ich erstmal die notwendigen Gleislängen zu bekommen, und dann gegebenfalls für/mit Gebäude anpassen und verschieben. Ausgefallen und nach konkretem Vorbild muß es nicht sein, die Gebäude von Grafar oder Lyddle End wären schon OK.

Angesichts der schön kurzen Wagen, die auch "längere" Züge bei dem kleinen Platz ermöglichen, habe ich auch schon an einen Coal Yard statt eines kleinen Betriebes gedacht. Vielleicht ließe sich der so ähnlich gestalten: http://www.2d53.co.uk/colwynbay/Goods.htm

Grüße,
jpd

Angefügte Bilder:
GP_GB2.jpg  

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Threepwoods Schottland Rundreise
Erstellt im Forum Spur N von Threepwood
5 17.01.2019 21:12
von Class150 • Zugriffe: 438
Eurospoor vom 28.10 bis 30.10 in Utrecht
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von mallarddriver
0 09.09.2011 20:17
von mallarddriver • Zugriffe: 405
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz