Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 162 mal aufgerufen
 Eisenbahn in Großbritannien
rex Offline



Beiträge: 120

09.08.2008 15:10
water troughs - gibt es eine Karte/Pläne/Verzeichnisse?? antworten
Habe ein Foto hier vorliegen, wie Lok 5364, eine Robinson compound Atlantic mit ihrem Expresszug während der Fahrt Wasser aufnimmt.
Das war bei den brit. Eisenbahnen - im Gegensatz zu D - wohl üblich.

WELCHE STRECKEN HATTEN WASSERTRÖGE??

Gibt es eine oder mehrere Quellen?

rex

"The Continentals have sex life,
"The British have hot water bottles"
Englisch Seminar, Uni von Bristol, 1964.


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.464

09.08.2008 15:20
#2 RE: water troughs - gibt es eine Karte/Pläne/Verzeichnisse?? antworten

meines wissens die ECML - viele Baureihen der LNER hatten eine Wasserentnahmevorrichtung im Tender!

ich meine einige LMS Dampfloks konnten das auch!

die Prototype Deltic konnte übrigens auch Wasser aus der Rinne entnehmen!


stanier Offline



Beiträge: 71

09.08.2008 15:49
#3 RE: water troughs - gibt es eine Karte/Pläne/Verzeichnisse?? antworten

liebe leute,

es ist wieder so weit. ein bischen wissen ist gefährlich !!!!!!! Grob gesagt, die meisten "schlepp-tender" loks könnte wasser aufnehmen unterwegs, ausser die von der Southern Railway. Die Southern Railway hatte keine water troughs. Ich habe eine liste der water troughs. Habe auch viele schöne bilder und ein paar video aufnahmen von solche "action". Dies war eine echte Britische erfindung. Warum ? weil in die meisten länder, die halte punkten war immer ziemlich kurz hinter einander, (selten für ein zug mehr als 100 km ohne anzuhalten).
Noch ein Britisch erfindung - tender mit durchgang. Entwickelt für die non-stop züge London - Edinburgh. Das erlaubt die lok mannschaft zu wechsel unterwegs. Die erste abteil im ersten wagen war immer für die lok personnel reserviert. Ach ja, wir haben vieles erfunden, wovon die meisten gar nichts wissen.

gresley


stanier Offline



Beiträge: 71

09.08.2008 16:31
#4 RE: water troughs - gibt es eine Karte/Pläne/Verzeichnisse?? antworten

Wieviel waren es ? insgesamt zwischen 50 - 60. Zum beispiel, auf der strecke London (King's Cross) - Edinburgh (Waverley) waren 6 stuck. Das heisst, ungefähr 100 - 120 kms abstand. Natürlich, alle hauptstrecken hatten welche. Es gab sogar eine die in eine tunnel gebaut war.
Warum ? weil das war die einzige teil der strecke wo es eben war. Viele leute denken das um water troughs zu bauen braucht man eine gerade strecke, aber das ist falsch. Es musste nür waagerecht sein.

gresley


stanier Offline



Beiträge: 71

09.08.2008 16:34
#5 RE: water troughs - gibt es eine Karte/Pläne/Verzeichnisse?? antworten

ach ja, nochwas. Die ersten "mainline" diesels brauchte auch wasser aufzunehmen. Warum ? weil die heizung in den personen wagens funktioiert mit dampf, welche in den diesel loks erzeugt war, und dafür waren die mit wasser tanks ausgestattet.

gresley


rex Offline



Beiträge: 120

09.08.2008 18:37
#6 RE: water troughs - gibt es eine Karte/Pläne/Verzeichnisse?? antworten
gresley,

danke für die Info.
Die Durchgangstender der Dampfloks LONDON - EDINBURGH fuhren also ohne Halt durch. Reichte denn die Kohle? Ich habe den FLYING SCOTSMAN mit zwei Tendern gesehen (Foto). Wasser muß die Lok ja öfter nachfüllen als Kohle - also Wassertröge. Also kein Halt.

In den USA ( zum Beispiel NEW YORK CENTRAL RR hatte Wassertröge, und die Franzosen auch. Wunderbar zu sehen in dem Spielfilm mit J. Gabin als Lokführer und Simone Simon in dem Drama BESTIE MENSCH.

rex

"The Continentals have sex life,
"The British have hot water bottles"
Englisch Seminar, Uni von Bristol, 1964.


stanier Offline



Beiträge: 71

09.08.2008 22:12
#7 RE: water troughs - gibt es eine Karte/Pläne/Verzeichnisse?? antworten

Flying Scotsman ist nür seit ihre einsatz als "historische monument" mit eine zweite tender ausgerustet weil nach der abschaffung die dampfloks, alle die water troughs waren abgebaut als auch die normale wasser kräne am bahnhöfe. Die tenders die LNER Pacifics könnte 9 tonnen kohl laden, mehr als genug für die fahrt London - Edinburgh, nur die wasser was das problem. Vor die abschaffung die dampfloks war es kein problem wegen die water troughs unterwegs nach zuladen. Die erste water troughs der welt waren in Nord Wales, auf die strecke (London) - Chester - Holyhead gebaut.

Noch ein interressanter, aber wenig bekannte, fakt: die längste non-stop fahrt die welt war die strecke London - Edinburgh, planmässig eingefuhrt in 1928, täglich in den sommer monaten, in beide richtungen. 393 milen, ohne zwischen halt.

gresley


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.374

09.08.2008 22:13
#8 RE: water troughs - gibt es eine Karte/Pläne/Verzeichnisse?? antworten

Rex,

das mit den zwei Tendern bei dem Flying Scotsman, ist glaube ich erst nach dem Ende der Dampfzeit gemacht worden, weil es ja kaum noch Dampflokbehandlungsanlagen gab.

Markus


rex Offline



Beiträge: 120

10.08.2008 12:59
#9 RE: water troughs - gibt es eine Karte/Pläne/Verzeichnisse?? antworten

Vielen Dank gresley und markus,

ich habe noch einmal in meinen Unterlagen nachgeschaut, aber nur Fotos der Modelle gefunden.
Wenn ich euch richtig verstehe, gibt es die Lok mit den beiden Tendern als Museumsstück?
Fährt sie noch unter Dampf?

rex

"The Continentals have sex life,
"The British have hot water bottles"
Englisch Seminar, Uni von Bristol, 1964.


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.464

10.08.2008 13:15
#10 RE: water troughs - gibt es eine Karte/Pläne/Verzeichnisse?? antworten

die 4472 fährt z.Z. nicht - vermutlich wieder im Herbst oder gar nächstes Jahr! Die Lok wurde komplett auseinandergenommen und "refurbished" und jetzt ist man dabei sie wieder zusammenzusetzen!


Irish Fan Offline




Beiträge: 1.223

10.08.2008 17:12
#11 RE: water troughs - gibt es eine Karte/Pläne/Verzeichnisse?? antworten
Die Flying Scotsmann hatt die zwei Tender ursprünglich 1966 bekommen aus den Gründen die Stuart oben beschrieben hat. Die beiden Tender wurden 1988 aber auch für die Rekord Nonstop Fahrt in Australien benötigt. Die Lok ist halt weit herum gekommen.

Gruß,

Andreas

 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor