Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 213 mal aufgerufen
 allgemeine Modellbautipps
FelixM Offline

BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 2.714

20.08.2017 17:58
Hattons Decoder antworten

Hallo,

hat jemand schon mal die Hattons Decoder in 8-, 18- oder 21-poliger Variante eingesetzt? Weiß jemand, ob diese eine OEM-Variante eines kommerziellen Decoders sind, ähnlich den Decodern aus dem Bachmann-Programm?

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Betrieb, Infrastruktur und Fotografie.



Coastal sunset by chris, auf Flickr


Yorkshire Lad Offline




Beiträge: 187

20.08.2017 22:54
#2 RE: Hattons Decoder antworten

8- und 21-polig. Ob OEM-Ware kann ich nicht sagen, gehe aber eigentlich davon aus. Trotzdem sind die Decoder ordentlich verpackt (Pappe mit geformter Kunststoffvorderseite)

Si 'tha later!


FelixM hat sich bedankt!
FelixM Offline

BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 2.714

22.08.2017 19:37
#3 RE: Hattons Decoder antworten

Hallo,

ok. Ich habe mehrere verschiedene Lokomotiven, die ich umrüsten möchte. Die hattonsschen Mengenrabatte sind schon nicht übel, und so überlege ich, gleich 5 von je den 8- und 21-poligen zu bestellen. Hast du sie in Loks verschiedener Hersteller im Einsatz? Ist dir irgendetwas an denen schon mal aufgefallen, irgendein seltsames Benehmen in einer bestimmten Situation oder so? Oder würdest du sie uneingeschränkt empfehlen?

Für 6-pol-Decoder scheint dagegen Bachmann derzeit der einzige Anbieter zu sein.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Betrieb, Infrastruktur und Fotografie.



Coastal sunset by chris, auf Flickr


Yorkshire Lad Offline




Beiträge: 187

23.08.2017 11:17
#4 RE: Hattons Decoder antworten

Habe sie im Einsatz im Einsatz in der Hornby class 153, der Bachmann class 37 und 08, einer ollen Hornby 59/2 und im Heljan 128 müsste auch ein Hattons drin sein (hatte ich als DCC-fitted von Hattons). In anderen Loks habe ich ESU Decoder, von den Fahr- und Steuereigenschaften sind beide vergleichbar. Bisher habe ich aber nie groß an irgendwelchen CV herumspielen müssen, daher kann ich nicht sagen, wie gut die Hattons sich programmieren lassen (abseits der Lokadressen). Für mich sind die Hattons mittlerweile aber die erste Wahl (insbesondere wegen des Preises).

Die Programmierung verschiedener CV kann ich gerne die Tage mal prüfen, wenn du genaueres wissen willst.

Si 'tha later!


FelixM hat sich bedankt!
dobienjunction Offline



Beiträge: 5

29.12.2017 17:25
#5 RE: Hattons Decoder antworten

Habe heute meinen ersten Hattons 6 pin decoder verbaut,er ist besser als ich dachte und der Preis: Spitze,also absolute Kaufempfehlung.
In eine Bachman class 45 habe ich einen 8-poligen eingepflanzt...wobei der decoder selbst die 9-polige Schnittstelle besitzt.Er funktioniert auch gut...aber der Bachmann Motor ist halt kein technische hight light!...außerdem war bei der neuen Lok der Gleitbahnträger auf der rechten Seite demoliert....nach ca. 1h friemeln alles OK,na ja die Chinesen! Die Maschine braucht noch fine tuning läuft nicht richtig rund....Motor sitzt auch ziehmlich locker in der Aufnahme.
Ich werde berichten.


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.442

29.12.2017 23:13
#6 RE: Hattons Decoder antworten

Hallo Felix,

ich hab mal nachgeschaut von Hattons gibt es jetzt für 17 Pfund ebenfalls einen 6 pin Decoder mit 1,1 Ampere Motorstrom.
Baugleich zu dem Bachmann Decoder ist der Zimo MX622, der von Zimo hergestellt wird. Der Bachmannpreis liegt bei 28 Pfund (Hattons 24,60) Der Zimo kostet 20 Pfund bei Coastal DCC. Hatte mir im Sommer 2 bestellt als ich das gehört hatte. Und die Loks mit diesen Decodern waren letzten Oktober bei der Session im Einsatz.

Markus


FelixM hat sich bedankt!
FelixM Offline

BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 2.714

30.12.2017 02:13
#7 RE: Hattons Decoder antworten

Hallo Markus,

selber Erfahrungen gemacht habe ich nicht, aber ein Auge drauf geworfen wegen des Preis-Leistungsverhältnisses habe ich auf die Zen-Decoder von DCC Concepts:
https://www.dccconcepts.com/product-cate...s-zen-decoders/
Diese kommen serienmäßig mit Stay-Alive-Kondensator!

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Betrieb, Infrastruktur und Fotografie.



Coastal sunset by chris, auf Flickr


Jubilee hat sich bedankt!
McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 3.442

30.12.2017 12:01
#8 RE: Hattons Decoder antworten

Hallo Felix, die ZEN Decoder hatte ich gar nicht auf den Schirm, aber der Preis für den Decoder inkl. des StayAlive Kondensators finde ich sehr gut, v.a. wenn man bedenkt was der Kondensator alleine kostet.

Markus


FelixM Offline

BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 2.714

30.12.2017 16:16
#9 RE: Hattons Decoder antworten

Die sind definitiv ein Experiment wert.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Betrieb, Infrastruktur und Fotografie.



Coastal sunset by chris, auf Flickr


dobienjunction Offline



Beiträge: 5

30.12.2017 20:07
#10 RE: Hattons Decoder antworten

Habe heute Zeit gefunden und der Bachmann class 45xx das digitale Leben mit einem Hattons decoder eingehaucht!
Was soll ich sagen: top!!!! viel CV fummelei aber mit digitrax DT 402 für mich ein Kinderspiel im Fahren mit den CV`s rauf und runter.
Lohn der Mühe: superweiche Fahreigenschaften nur mechanisch konstructiv bedingt leichte Unwucht auf der Kuppelachse,aber mehr kann man für den Preis wahrscheinlich nicht erwarten.
Generell muß ich feststellen das es der rund 19,-€ decoder mit doppelt so teuren gut und gern aufnehmen kann,und ich habe schon etliche decoder verschiedenster Hersteller verbaut.
Guten Rutsch!


 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor