Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 880 mal aufgerufen
 Spur O (7mm)
kkwup Offline



Beiträge: 209

16.08.2016 20:45
Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

Hallo zusammen,

wie schon im SNM-Forum gepostet: Wenige Tage alt ist die Meldung, dass die britischen Firmen Lionheart Trains und Dapol fusioniert sind. Die Kunststoff-Modelle von Lionheart sollen unter der Marke Dapol weiter laufen, die hochwertigen Messingmodelle unter dem Lionheart Label vertrieben werden. So jedenfalls habe ich die offizielle Verlautbarung der Firmen verstanden.
http://www.lionhearttrains.com/news.php?nid=122
In dieser Situation hat Tower Models die Restbestände der Pannier Tank Locos, Autocoaches und Tank Wagons aufgekauft (was für mich nicht ganz zur oben zitierten Aussage passt). Lok und Autocoach werden zu deutlich reduzierten Preisen als "clearance offer" angeboten, bei "very limited quantities". Wer nach Telford fährt könnte sich sogar die stattlichen Versandkosten sparen.

Viel Spaß!
Klaus


blackmoor_vale und Knockando haben sich bedankt!
stonetown Offline




Beiträge: 133

17.08.2016 17:58
#2 RE: Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

Zitat von kkwup im Beitrag #1
Die Kunststoff-Modelle von Lionheart sollen unter der Marke Dapol weiter laufen, die hochwertigen Messingmodelle unter dem Lionheart Label vertrieben werden.


Hallo Klaus,

diese Aussage ist so nicht ganz richtig, wie schon auf der von dir verlinkten Seite steht, kommen neben allen Güter- und Passagierwagen (darunter auch die neuen Suburban Coaches) ebenso die Pannier Tanks ins Dapol-Sortiment. Lionheart bleiben damit erstmal nur die beiden "großen" Lokomotiven, aka 4300 und 4500.

Viele Grüße
Manuel
_____

Bluebells forever!


kkwup Offline



Beiträge: 209

18.08.2016 11:38
#3 RE: Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

Hallo Manuel,

Danke für die Klarstellung. Die Unterscheidung zwischen Kunststoff- und Messingmodellen war meine, vielleicht etwas hemdsärmelige Übersetzung auf die deutschen Verhältnisse. Aber genau wie Du es beschrieben hast war es gemeint. Das Pannier Tank Modell fällt für mich unter die Großserienproduktion („Kunststoffmodelle“) während die Small Prairie und Mogul Modelle nach dem deutschen Verständnis in die Kategorie Messing Kleinserie einzuordnen sind. Dieser Unterschied war auch deutlich am Preis erkennbar.

Ansonsten ist diese Diskussion ohnehin eher akademischer Natur. Die Small Prairies sind schon längst ausverkauft, die Moguls vielleicht auch schon(?). Die Verwendung des Lionheart Labels dürfte daher für zukünftige Projekte relevant sein. Und wenn es wirklich zutrifft, dass Tower Models die kompletten Restbestände der Pannier Tank Modelle aufgekauft hat, dann halte ich es für recht unwahrscheinlich, dass in absehbarer Zeit eine Neuauflage unter dem Dapol Label erscheinen wird. Immerhin war das Modell bereits viele Jahre auf dem Markt und Lionheart hatte auch schon Sonderverkaufsaktionen für (wahrscheinlich) weniger gefragte Versionen durchgeführt. Übrigens sind die Class 64xx Modelle bereits ausverkauft, nur noch ein paar Class 74xx Exemplare sind verfügbar, danach dürfte dieses Modell erstmal vom (Neuwaren)Markt verschwunden sein. (meine ganz persönliche Einschätzung, jedenfalls habe ich mir noch einen kompletten Autotrain gesichert )

Viele Grüße
Klaus


stonetown Offline




Beiträge: 133

18.08.2016 21:21
#4 RE: Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

Da sieht man´s mal wieder, man kann zwar das gleiche meinen, aber trotzdem aneinander vorbei reden. Gut, jetzt verstehe ich auch, wie du deine Aussage gemeint hast.

Ich bin sehr gespannt wie das weitergeht. Dass man erstmal die Restbestände abverkauft hat, ist meines Erachtens nachvollziehbar. Immerhin haben die ja noch die "alten" Lionheart-Verpackungen, womit sich die Modelle natürlich schlecht unter der Marke Dapol verkaufen lassen. Und zudem werden die restlichen Stückzahlen wahrscheinlich viel zu gering gewesen sein, um die jetzt im großen Stil zu vermarkten. Wiederum meine ich aber auch, dass selbst die (im vergleich billigen) Panniers noch zu teuer für das Dapol-Sortiment sind, wenn man das mal mit den eigenen Lokomotiven vergleicht. Die Güterwagen hingegen passen perfekt.

Viele Grüße
Manuel
_____

Bluebells forever!


stonetown Offline




Beiträge: 133

23.08.2016 18:05
#5 RE: Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

Big news!

Die Class 64xx- und 74xx-Panniers, sowie auch die Autocoaches werden schon bald über das Dapol-Sortiment verfügbar sein. Höchstwahrscheinlich aufgrund des größeren Absatzmarktes nun auch zu deutlich niedrigeren UVPs. Die Loks werden nun DCC-Ready für jeweils 400 Pfund (vorher 528 Pfund) veranschlagt, die Autocoaches für 200 Pfund (vorher 348 Pfund).

Und zudem der große Knüller:

Dapol hat die Entwicklung der legendären Class 57xx angekündigt! Analog zu den anderen Dapol-Eigenentwicklungen als Kunststoffmodell für 235 Pfund.

Genauere Details gibt´s hier zum nachlesen: http://dapol.co.uk/image/data/Blog/Lionh...h%20add%202.pdf

Und wie immer: Weiteres folgt!

PS: Klaus, könntest du nochmal sagen, was die Panniers und die Autotrailers bei Tower Models gekostet haben, weil die entsprechenden Seiten sind schon wieder offline? Just for the record!

Viele Grüße
Manuel
_____

Bluebells forever!


blackmoor_vale und Knockando haben sich bedankt!
Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.349

25.08.2016 20:43
#6 RE: Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

Hallo, zu dem Thema passend hier der Link zu Hatton`s von gestern Mittwoch 24. August:

http://www.hattons.co.uk/NewsDetail.aspx?id=111

Die 64xx für GBP 340 und die neue 57xx für knapp GBP 200, der legendäre Autocoach für GBP 170 - das hat schon was, damit rückt die Spur 0 in eine absolute Reichweite

Grüße, Phil


kkwup Offline



Beiträge: 209

30.08.2016 10:09
#7 RE: Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

Hallo Manuel und alle anderen,

bin auch gerade über diese Neuigkeiten gestolpert und bin tatsächlich baff. Vergesst alles, was ich vorher herumspekuliert habe.
Die Ausverkaufspreise bei Tower Models entsprachen den von Dapol angekündigten neuen Preisen, also 399 GBP für die 64xx/74xx und 199 GBP für den Autotrailer (jeweils DCC-ready, also ohne Sound; ja, auch den Autotrailer gab es mal bei Lionheart mit eigenem Sound). Die Strassenpreise der Dapol Neuauflagen werden wohl nochmal deutlich darunter liegen (siehe Ankündigung Hattons). Das ist schon irre, freut aber den Spur 0-Bahner. Da kommt man glatt in Versuchung, neben der grünen 6437 noch eine neue schwarze 7444 auf die Gleise zu stellen. Und ein zweiter Autotrailer für einen Autotrain mit Lok in der Mitte hätte auch etwas...
Übrigens, wem es noch nicht aufgefallen sein sollte, die Neuauflagen bekommen neue Loknummern und die angekündigten Liveries haben auch eine etwas andere Zusammensetzung. (kein "BR Lined Green Early Crest", dafür eine zusätzliche GWR Variante)
Wenn man so sieht, was da in der näheren Zukunft auf dem britischen Gauge 0 R-T-R Markt als Frischware eintreffen soll, da kann man nur staunen und hoffen, dass der Markt diese Mengen auch aufnimmt.

Es bleibt spannend
Klaus


blackmoor_vale und stonetown haben sich bedankt!
blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.711

08.09.2016 04:03
#8 RE: Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

Zitat von stonetown im Beitrag #5


Und zudem der große Knüller:

Dapol hat die Entwicklung der legendären Class 57xx angekündigt! Analog zu den anderen Dapol-Eigenentwicklungen als Kunststoffmodell für 235 Pfund.

Genauere Details gibt´s hier zum nachlesen: http://dapol.co.uk/image/data/Blog/Lionh...h%20add%202.pdf




Hier noch ein paar Bemerkungen zur Class Pannier Tank 57xx. Es sind ja immer wieder Neulinge hier unterwegs, so dass ein paar Details zum Vorbild hilfreich sein könnten.

Ein "Pannier" ist im Englischen eine Art Tragsattel oder Tragetaschen, wie sie bei Maultieren oder Motorrad-bzw. Fahrradtaschen verwendet werden. Da der Wassertank auf dieser Art und Weise auf dem Kessel sitzt, bekamen sie das typische Aussehen und den Namen. Pannier Tank Lokomotiven gab es fast nur bei der Great Western Railway und bei den belgischen Eisenbahnen, siehe http://www.rmweb.co.uk/community/index.p...anks/?p=1865986

Die 57xx Class der Great Western Railway wurde ab 1929 bis 1950 gebaut. Das Einsatzgebiet war Rangierdienst, leichte Güterzüge, Personen- und Vorstadtverkehr sowie gelegentliche kurze Einsätze auf der Hauptstrecke. Sie hatten jedoch keine Vorrichtungen für den Wendezugbetrieb. Mit ihrem typischen Aussehen ist es die GWR- und Western Region Nebenbahnlok schlechthin und prägte das Bild der Epoche.

Insgesamt verließen 863 Stück die Werkhallen, die meisten in Swindon. Aber auch bei der North British Locomotive Company in Glasgow wurden 100 Lokomotiven gebaut. Nach Beendigung der Karriere bei British Railways gingen einige Loks zum National Coal Board (NCB) und zu London Transport.
Das NCB nutzte die Loks etwa bis Mitte der siebziger Jahre. Bei London Transport waren etwa ein Dutzend Loks in Arbeitszügen bis zum Jahr 1971 im Einsatz. London Transport hat ihnen auch die sehr auffällige rote Farbgebung mit gelben Zierstreifen verpasst.
Es sind glücklicherweise insgesamt 16 Loks erhalten geblieben. Fünf Exemplare sind derzeit einsatzfähig, wie zum Beispiel in Didcot, bei der Bodmin & Wenford Railway und der South Devon Railway.

Inzwischen hat neben Dapol nun auch der Hersteller Minerva die 57xx in 1:43,5 O gauge angekündigt. Wie ich Minerva einschätze, wird dieses Modell zeitlich vor der Dapol-Lok erscheinen. Die Qualität wird auf dem gewohnten guten Standard von Ixion und Minerva sein. Was Dapol daraus macht, bleibt abzuwarten. Ich könnte mir vorstellen, daß Dapol besser die Entwicklung der 57xx sein läßt und besser dafür ein Modell der GWR-Dampflok 14xx heraus bringt. Eine14xx von Dapol würde auch gut zu den Autocaoches von Lionheart/Dapol passen.

Beste Grüße

Torsten

Bilder unten: No.5786 bei der South Devon Railway




kkwup, Michael Fritz und Knockando haben sich bedankt!
kkwup Offline



Beiträge: 209

28.09.2016 13:02
#9 RE: Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

Hallo zusammen,

leider hat die Ausverkaufsaktion der Lionheart Modelle ein unerwartetes Ende genommen. Nachdem ich wochenlang auf ein Paket aus Blackpool gewartet hatte, habe ich am letzten Wochenende per Mail nach dem Stand der Dinge gefragt.
Hier die Antwort:
“Sorry, we were substantially short delivered by Lionheart on their final stocks before they closed so did not receive enough to fulfil the orders. Good news though is that Dapol, who have taken over Lionheart are going to reintroduce them next year but sadly cannot help you until that time.”
Eine Benachrichtigung der Kunden über die Streichung der bereits bestätigten Bestellung hielt man wohl nicht für notwendig, zumindest in meinem Fall. Auch muß die Unterversorgung mit den Modellen wirklich erheblich („substantially“) gewesen sein, denn als meine Bestellung rausging, war die Online-Anzeige noch ganz frisch, der letzte Teil mit den Coke Wagons fehlte noch komplett. Nach deren oftmals zitierten „First come, first serve“-Prinzip hätte ich eigentlich ziemlich weit oben auf der Liste stehen müssen.
Im Moment bin ich etwas stinkig auf den Laden, zumal ich mir in der Zwischenzeit einen passenden Sounddecoder habe besorgen lassen, der nun mindestens ein Jahr in der Schublade vor sich hingammeln darf.
Gut, dieses Geld kann ich durch die nochmals reduzierten Preise wieder reinholen – später. Ob Dapol den angekündigten Termin für die Neuauflage halten wird? Diese Disziplin glich bislang eher einer Comedy Show (mein Lieblingsgag: „Verzögerung der Auslieferung wegen chinesischem Neujahrsfest“, das war etwa ein Jahr bevor der Terrier dann tatsachlich in den Läden stand). Auch auf die zu erwartende Qualität bin ich gespannt. Dass die Neuauflagen nach den gleichen Spezifikationen der ehemaligen Lionheart Modelle gefertigt werden sollen, mag ja stimmen. Aber wird man auch bei der Endkontrolle der chinesischen Fertigwaren die gleiche Sorgfalt walten lassen? Meine bisherigen Lionheart Wagen sind alle Top. Bei den Dapol Modellen, die mir bislang zu Gesicht kamen, gab es schon den einen oder anderen Ausreisser zu bestaunen, so auch zuletzt beim Terrier eines Vereinskameraden. Und zu guter Letzt musste ich leider beim nochmaligen Studium der Dapol Ankündigung feststellen, dass für den Autocoach keine Varianten in „BR Maroon“ (mein Wunschkandidat) und „BR Crimson & Cream“ vorgesehen sind. Stattdessen soll es eine in meinen Augen sehr unausgewogene Mischung von vier verschiedenen GWR Versionen in „Chocolate & Cream“ und einer in „BR Crimson“ geben.

Bei meinen Streifzügen im Netz habe ich zudem im RMweb noch folgende Information aufgeschnappt, leider ohne eine echte Quellenangabe:
"Richard Webster is continuing with the development of brass bodied 2-6-2t locos and the 3MT is part of this development. The first loco will be an 'updated' GWR small prairie - same body as before but with a cast chassis, should be out next latter part of year @ less than £1000 including sound. The 3MT is next in line, same time the following year, followed by an LMS Ivatt 2-6-2t then one from the LNER - we wait with baited breath as to what SR version might be offered!"
Hier der Link: http://www.rmweb.co.uk/community/index.p...-o-gauge/page-6
Wenn das tatsächlich so eintreffen sollte, entstünde da eine ernsthafte Gefahr für meinen Geldbeutel. Und, hat da jemand über eine zu große GWR-lastigkeit bei den angekündigten R-T-R Modellen geklagt?
Und wenn wir schon mal dabei sind: Steven Leathers (Little Loco Company) hat mit einem Beitrag im RMweb selbst die Gerüchteküche befeuert mit klaren Andeutungen zu einer BR Class 21, 22 und/oder 24, die der Class 15 folgen könnten. Eine davon wird wohl kommen, denn dass es ein Type 2 Diesel wird, hat er bereits ausgeplaudert.

Es bleibt spannend
Klaus


blackmoor_vale, Michael Fritz, FelixM und Knockando haben sich bedankt!
FelixM Online

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 3.964

28.09.2016 20:25
#10 RE: Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

BR Crimson & Cream trugen nur die schon unter BR ausgelieferten Hawksworth Autocoaches, und auch da nur die ersten 20 Stück – ein Werksfehler. Der Rest wurde in crimson ausgeliefert, als Non-Corridor Stock die richtige Farbe in Era 4.

Dass maroon, die populärste Farbe, fehlt, erinnert mich an die Hornbytaktik: Erst einmal alle weniger populären Lackierungen herausbringen, damit sich diese gut verkaufen, und dann die von den meisten Kunden gewünschten nachliefern.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


kkwup hat sich bedankt!
kkwup Offline



Beiträge: 209

29.09.2016 13:01
#11 RE: Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

Hallo Felix,

vielen Dank für die Nachhilfe. Das meine ich ehrlich und nicht ironisch, denn meine Vorbildkenntnisse über die britischen Bahnen sind mehr als lückenhaft und ich bin dankbar für jede Erweiterung des Horizonts.
Natürlich war ich davon ausgegangen, dass die ursprünglich von Lionheart angebotenen Farbvarianten authentisch waren. Man kann einfach niemandem mehr trauen...
Vielleicht überdenkt Dapol die Entscheidung zur Farbauswahl nochmal. Eine wie von Dir geschilderte Taktik wäre schon schändlich. Bei den Pannier Tanks wurde ja auch die volle Bandbreite an Farb-/Beschriftungsvarianten angekündigt. Ist denn "maroon" wirklich die vermeintlich populärste Farbvariante? Bei den noch von Lionheart angekündigten B-Sets sind die "maroon"-Varianten auch ganz eindeutig in der Minderheit. Oder entspricht diese Gewichtung dort eher dem Vorbild?

Habe mir übrigens aus Frust und als Ersatzbefriedigung die Class 15 bei LLC bestellt. Meine Order No. ist knapp unter 500, was wohl interessante Rückschlüsse auf die zu erwartenden Stückzahlen zulässt.
Interessantes technisches Detail am Rande: Die Lok wird DCC-ready geliefert, eine maßgeschneiderte, "qualitativ hochwertige" Lautsprechereinheit ist aber bereits an Bord.


Class150 Offline




Beiträge: 1.698

29.09.2016 13:17
#12 RE: Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

Es gibt zumindest in der Preservation auch Collet Autocoaches in Crimson & Cream. Mir stellt sich (als Besitzer eines Crimson & Cream Collett 4 mal kleiner als 0) dann spontan und zum Thema passend die Frage, ob das dann ein "Preservation-Fehler" ist oder nicht doch a prototype for everything unterwegs war.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


kkwup Offline



Beiträge: 209

04.12.2016 17:00
#13 RE: Lionheart und Dapol fusionieren Antworten

Hallo zusammen,

in Beitrag #9 hatte ich u.a. einen Hinweis über wahrscheinliche neue Projekte von Richard Webster ("Mr. Lionheart Trains") aus dem RMweb verbreitet.
Heute habe ich zufällig die "alte" Webseite von Lionhearttrains besucht, und siehe da, Richard hat seine Pläne nun ganz offiziell bestätigt.
Die entscheidenenden Zeilen im Wortlaut:
LionheartTrains will now be specialising in producing high quality hybrid metal locomotives at a more affordable price.
These models will consist of fully assembled soldered brass bodies mounted on a diecast metal chassis and up to the usual high standard customers are used to.
The first model will be the Great Western small Prairie 45xx and 4575 class locomotives which is planned to be available the third quarter 2017, This will be followed by the British Railways 2-6-2 3MT tank locomotive.

Wer selbst die ganze Verlautbarung lesen möchte. Zum Stand der geplanten B-Set Coaches steht auch was drin.
http://www.lionhearttrains.com/

Schauen wir mal, was Richard unter einem "affordable price" versteht. In dem von mir verlinkten RMweb Beitrag war von kleiner 1000 GBP für die 45xx die Rede. Da stecken aber möglicherweise noch Synergieeffekte aus der Konstruktion des ursprünglichen Messingmodells drin. Richtig spannend wird es dann bei der folgenden 2-6-2 3MT, einer völligen Neukonstruktion.

Noch einen schönen Restsonntag
Klaus


blackmoor_vale hat sich bedankt!
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Lionheart Trains BR Standard 3MT
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von kkwup
0 24.12.2022 13:19
von kkwup • Zugriffe: 52
small Prärie von lionheart by Dapol
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von Nora
3 14.11.2021 18:07
von kkwup • Zugriffe: 206
Lionheart/Dapol Mk1 Coaches Kurzvorstellung
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von blackmoor_vale
10 20.11.2021 06:51
von blackmoor_vale • Zugriffe: 424
Diverse Dapol Spur 0 Modelle [Verkauft]
Erstellt im Forum Trading Post von stonetown
4 01.11.2020 01:10
von stonetown • Zugriffe: 529
Lionheart POW umlackiert und neu beschriftet
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von 43xx
0 11.09.2018 15:35
von 43xx • Zugriffe: 254
Dapol 0 gauge 9' wheelbase wagons
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von kkwup
1 20.10.2017 23:39
von blackmoor_vale • Zugriffe: 543
Dapol 0 Gauge GWR 14xx
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von kkwup
46 04.11.2022 21:42
von Railcar • Zugriffe: 2847
Dapol und Lionheart Lok/Wagons - Spur 0
Erstellt im Forum Trading Post von Martin
0 01.11.2016 20:24
von Martin • Zugriffe: 378
Lionheart Air Ministry Tank Wagon Kurzvorstellung
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von blackmoor_vale
1 06.03.2016 16:55
von stonetown • Zugriffe: 429
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz