Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.594 mal aufgerufen
 Spur OO
Seiten 1 | 2
1/43er Offline



Beiträge: 89

30.01.2014 22:24
Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Hier sind alte Hasen am Start. Vielleicht hat der eine oder andere Lust dazu etwas zu sagen?

Was war eigentlich vor Oxford und Classix by pocketbond oder EFE? Soweit mir bekannt gibt es Oxford nicht schon ewig.

Was hat man auf seinem Lay-Out in den 5Ts-9Ts denn so als Autochens postiert? In Frage kommen zum Teil die guten alten Matchbox (wenn ich doch alle hätte aus Kindertagen), aber die waren ja Maßstab "passt in die Schachtel". Dinky? Corgi?

Ich würde mich wirklich freuen wenn sich jemand die Zeit nimmt hierzu etwas zu schreiben.

Liebe Grüße

Carsten


1/43er Offline



Beiträge: 89

10.03.2014 00:29
#2 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Zunächst mal schade dass hier nicht der ultimative British 00-Gauge Wiki-Eintrag zum Thema Autochens entstanden ist.

Schon merkwürdig wie man tollen London Routemasters oder dem Green Line der uns von Luton Airport zur Victoria Station gebracht hat in der Vitrine in den Hintern kuckt. Oder die voll lauten Busse in Glasgow. Meine Herren, ohrenbetäubend.

Vielleicht darf ich eine Sammler-Frage stellen? Zu EFE? Es gibt ja die http://www.efezone.co.uk/. Grandiose Seite! Trotz aller Akrebie finde ich da nichts über "Codes".

Was bedeutet der "Code 3"? Händler erwähnen das öfter a la "This is an Exclusive First Editions bus in mint condition, (see photo) unboxed. This bus is a Code 3 in the livery of London Transport on route 16A to Oxford Circus . This is RML2706 running 45 The adverts are for Fares Fair & COOP Insurance .

Sowas wie "Serie"? Oder "dritte Auflage"? Wie in einem Buch. Wer weiß da was?


-------------------------------------------------------------------------------

Nett auch der Arbeits-Kollege mit weit mehr als tausend 1/87 PKW. Ich habe mal wieder mit dem Oxford Vauxhall Cresta rumgeschockt: "Nett, aber irgendwie Matchbox-Charme, wa?" hat er gesagt.

So ist es, werter Kollege. Genau so.

Liebe Grüße

Carsten


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.051

10.03.2014 09:11
#3 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Hallo Carsten,

groß weiterhelfen auf Deine Fragen kann ich Dir leider nicht. Ich weiß nur das es in den 50/60er u.a. von Dinky Toys, Corgi, einige Autos passend für 00 aufgelegt wurden.
Ich hatte Anfang der 90er einen Hornby Katalog, da gab es einige Plastikautos von Hornby.
Zu den von Dir genannten Codes kann ich aber leider nichts beitragen.

Markus


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.835

10.03.2014 13:03
#4 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten
Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Hallo Carsten,

ich wollte dir schon damals im Januar etwas zu deiner Frage schreiben, aber irgendwie ist das dann nach hinten durchgerutscht.

Es gibt einen "Collectors Club of Great Britain". Die haben natürlich auch eine sehr umfangreiche Webseite mit einer Kategorie "Diecast Collecting".
Siehe diesen Link: http://www.collectors-club-of-great-brit.../Features/_ch26

Auf über 40 Seiten stehen Features zu Diecast Collecting, da kannst du sicher einiges finden.
Zur Zustandsbewertung hab ich auf die schnelle etwas gesehen, schau hier: http://www.collectors-club-of-great-brit...alue/_ch26_ft73
Für das andere mußt du dich durchklicken, die Arbeit kann dir leider niemand abnehmen ;-)

Die Erkärung für "Code 3" ist ganz einfach. Es ist eine Codierung für den Sammler, wer das Modell heraus gebracht hat.

Code 1 - "Mainstream" Modelle der jeweiligen Hersteller
Code 2 - ein abgeändertes Modell, z.B. Umlackierung durch einen Händler, jedoch im Wissen und in Zusammenarbeit mit dem Hersteller
Code 3 - umgebautes, umlackiertes oder sonstwie abgeändertes Modell, jedoch ohne Zusammenarbeit mit dem Hersteller/Händler/Importeur.

Siehe diesen ebay-Guide: Werbung: http://www.ebay.co.uk/gds/Code-3-Diecast...03582172/g.html

Beste Grüße

Torsten


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

1/43er Offline



Beiträge: 89

10.03.2014 15:24
#5 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Super! Vielen Dank!

Das mit den "Codes" ist ja interessant.

Lang neuer Lesestoff!

Liebe Grüße

Carsten


1/43er Offline



Beiträge: 89

12.03.2014 22:46
#6 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Das Forum (zumindest die Bus-Fans) wird zur Firma mit dieser Geschäfts-Idee: London Transport! Aktuelle Formen des AEC Regent und dem AEC Routemaster von EFE. Gerissen ausgehandelt, billig. Ohne Decals. Die bieten wir extra an. Mit allen Schikanen. Im Prinzip jeder Bus in rot oder grün als persönliches Modell zu machen. Okay, fast jedes. Code 3 des kleinen Mannes.

Ernsthaft; ich habe gegoogelt aber nichts gefunden: kommt man irgendwo an fertig bemalte Busse und Extra-Decals? Die Code 3-Fraktion muss die ja auch irgendwo her haben. Oder ist das eher alles selbst gemacht; also Decals am PC.

Nein, nicht jede Route soll in der Vitrine oder dem Diorama auftauchen, bisschen viel des guten. Aber spezielle Erinnerungen an die Bus-Fahrten in London wären schon schick.

Beste Grüße

Carsten, zur Zeit Forscher des Bus-Wesens in London.


FelixM Offline

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.120

13.03.2014 00:30
#7 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Zitat von 1/43er im Beitrag #6
Ernsthaft; ich habe gegoogelt aber nichts gefunden: kommt man irgendwo an fertig bemalte Busse und Extra-Decals? Die Code 3-Fraktion muss die ja auch irgendwo her haben. Oder ist das eher alles selbst gemacht; also Decals am PC.


Fertige Decals:
http://www.modelmasterdecals.com/LT_Product_List.php
http://www.britishmodelbuses.com/London%...fers%20LBRT.htm

Decals selbst ausdrucken geht auch, dafür gibts extra Decal-Papier. Aber es gibt ein Riesenproblem damit: Wenn du nur für 1 Bus druckst, dann ist dein Blatt noch zu 7/8 leer. Wenn du es dann aber auseinanderschneidest, geht es nicht mehr zu bedrucken! Du müsstest also entweder 1 Blatt pro "Auftrag" (extrem teuer!) oder auf Vorrat drucken.

Viele Grüße
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


1/43er Offline



Beiträge: 89

13.03.2014 01:43
#8 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Ist ja Wahnsinn! Und total voller Varianten. Genau zu kucken wann ein Bus so aus sah.

Und ich habe wirklich geforscht. Auf die Seiten bin ich nicht gestoßen. Heißen Dank!

Bliebe noch die Frage wie man an Decal-freie Busse rankommt. Die Code 2/3 Zunft nutzt genau diese. Schade dass ich da nicht mit spielen kann. Kein Händler oder Museums-Chef.

Aber die "Bushalte-Schilder" von EFE habe ich fett am Start. Süß! Mit "Gun Metal" von Humbrol bemalt. Sicher nicht historisch richtig, neben einem Bus passt das aber super!

"London Traffic"! Zweites "The Jam"-Album.

"London traffic (state of confusion)
London traffic (blocking the streets)
London traffic (going nowhere)
London traffic (polluting the air)
Drive round London in a car
Don't really want to go far
So many cars fill the streets
Wonder why we bother at all
London traffic is a problem
London traffic too many cars
One way systems look very neat
Coloured signs direct the streets
No one knows the answer
No one seems to care
Take a look at our city
Take the traffic elsewhere
Leave the city free from traffic
Give the place a chance to survive
Dirt and filth cover London
Give it a chance to breath again."

Da helfen nur Busse!Und natürlich die Tube.

Liebe Grüße

Carsten


1/43er Offline



Beiträge: 89

18.03.2014 16:03
#9 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Sagt mal bitte; bevor ich eventuell schimpfe: Zwei EFE-Busse plus eine Dragon Rapide von den zivilen Oxford-Fliegern für recht günstig aus der britischen Bucht gefischt (Ebay). Versandkosten: schlappe £15,25. Ist das der normale Kurs? Wohlgemerkt für ein Paket!

Liebe Grüße

Carsten


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.051

18.03.2014 16:12
#10 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Hallo Carsten,

leider ist das normal, denn die Royal Mail hat ihre Preise für Versand ins Ausland kräftig angezogen.

Markus


1/43er Offline



Beiträge: 89

18.03.2014 16:42
#11 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Danke Dir Markus.

Schade dass es keinen deutschen Händler für die tollen EFE-Busse gibt. Aber gut, nicht zu ändern.

Liebe Grüße

Carsten


Class150 Offline




Beiträge: 1.750

18.03.2014 17:55
#12 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Das schlägt sich aber nicht bei Hattons nieder. Oder haben Massenversender da (wenn sie wollen) einfach nur andere und weiterhin günstige Konditionen? Heute ist erst wieder ein gefühlter Überseecontainer angekommen und hat 3,50 Pfund Versant mit RM gekostet.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.371

18.03.2014 18:24
#13 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Gestern bei mir eingetroffen: Royal Mail Small Packet um GBP 4,50 von Rails of Sheffield.

Grüße, Phil


1/43er Offline



Beiträge: 89

18.03.2014 18:25
#14 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

War klar, das es doch weit komplizierter ist....bei Schallplatten aus der UK-Bucht zahle ich weit weniger Versand. Vielleicht gleicht der EFE-Händler seine günstigen Preise durch die hohen Versandkosten aus. Aber erst mal möchte ich das nicht unterstellen. Ich weiß nicht mal ob das möglich ist. Die Bucht sagt über den Shop: "Dieser Artikel wird nach Deutschland geliefert, aber der Verkäufer hat keine Versandoptionen festgelegt. Kontaktieren Sie den Verkäufer und fragen Sie, welche Versandmethode an Ihren Lieferort verwendet werden kann."

Und manchmal gibt es Angaben zum Versand und Kosten, manchmal nicht. Bewertungen positiv 99,5%. Hmm...

Tja. Ich weiß es nicht. Ich habe nur nach der Gesamt-Summe gefragt, nicht explizit nach "möglichem Versand". Jedenfalls scheint es auch weit billiger zu gehen.

Da ich Erstbesteller bin liegt es vielleicht auch hieran: "Hinweis: Bestimmte Zahlungsmethoden werden in der Kaufabwicklung nur bei hinreichender Bonität des Käufers angeboten." Hmmm...aber doch nicht per Pay Pal. Das Geld ist da. Und bewertet hat man mich auch schon.

Liebe Grüße

Carsten

Edit: Ich würde den Verkäufer gern kontaktieren und nicht mit meinem ungesunden Schul-Englisch verprellen. Wie schreibe ich in "freundlichem Englisch"?

"Guten Tag,

die Versand-Kosten sind aber ganz schön happig. Gibt es eine Möglichkeit über den Royal Mail Airmail (Small Packets)-Kurs zu bestellen? Der ist zur Zeit bei £3,75. Liebe Grüße..."


EVO-X Offline




Beiträge: 396

18.03.2014 19:06
#15 RE: Zur Geschichte der 00-Gauge Autos. Antworten

Good Afternoon,

my name is XX from YY. I just bought ZZ in your shop and was a bit surprised about the relatively high costs for shipping. Comparing with Royal Air Mail's rate for 3.75 GBP, I would like to ask if you can also offer this rate for further orders.

Best Regards, XX


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ausstellungslayout Philton Green N-Gauge (SOLD)
Erstellt im Forum Trading Post von Phil
0 20.03.2023 16:23
von Phil • Zugriffe: 201
Ausstellungslayout Plankwell Yard 00-Gauge (SOLD)
Erstellt im Forum Trading Post von Phil
0 19.03.2023 19:08
von Phil • Zugriffe: 237
Bassett Lowke und Leeds 0 gauge coaching stock
Erstellt im Forum Trading Post von haeckmaen
2 23.12.2022 23:11
von haeckmaen • Zugriffe: 266
British vs German Loading Gauge
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von Sodor Mainline
0 06.04.2020 23:18
von Sodor Mainline • Zugriffe: 238
Geschichtsstunde: Graham Farish 'GRAFAR' 00 gauge
Erstellt im Forum Spur OO von haeckmaen
16 15.09.2023 00:31
von haeckmaen • Zugriffe: 1703
Dapol O Gauge - 25T SR Pill Box Brake Van - Endlich hier!
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von stonetown
5 15.11.2014 22:43
von stonetown • Zugriffe: 966
N Gauge Now
Erstellt im Forum Literatur & Medienforum von haeckmaen
0 07.01.2014 18:56
von haeckmaen • Zugriffe: 395
N-Gauge vs. N-Spur...
Erstellt im Forum Spur N von 1/43er
28 05.11.2013 17:31
von Ifra • Zugriffe: 2467
Thread der Geschichten
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von Aldwych
0 04.11.2007 19:20
von Aldwych • Zugriffe: 570
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz