Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 351 mal aufgerufen
 Spur OO
LMS ( gelöscht )
Beiträge:

19.05.2012 08:26
Mehr Power für die A4 - ein Umbau Antworten

Guten Tag,

zur Zeit sind wieder ein paar Fahrzeugbasteleien angesagt. Inzwischen habe ich beschlossen, die Einachs-Lokantriebe bei manchen Loks rauszuwerfen und auf einen vernünftigen Antrieb umzubauen. Also auf dem Markt mal umgesehen und festgestellt, dass die Roco 2'2'T34-Triebtender recht gut für die vierachsigen LNER-Tender passen. Also werden TORNADO, DONCASTER und MALLARD die ersten "Opfer" (Ganz ehrlich: Der Ringfield-Tenderantrieb der Hornby-A3 verdient doch Bezeichnung "Antrieb" nicht, das Ding ist absoluter Müll, gruselig wie der fährt, wenn er das mal tut!). So ein Roco-Tender in der alten Ausführung mit vier angetriebenen Achsen war bei ebay zu besorgen. Das erste Problem: Die viel größeren Radsätze der Hornby-Lok. Also die Roco-Radsätze und die von Hornby zu Lokbau Stadelmann in Sömmerda geschickt und Achsen mit Radscheiben tauschen lassen. Das ganze sieht jetzt so aus:

Roco-Achsen mit Zahnrädern und Hornby-Radscheiben. Passt! Nächstes Problem: Platz schaffen im Rahmen, damit diese Riesenräder reinpassen.

Mit dem Dremel und ein paar Dentalfräsern hat es ein paar Stunden gedauert, aber jetzt passen alle rein und drehen sich, ohne zu schleifen:


Von der Seite:


Die Rahmenblenden vom Hornby-Tender wurden abgeschnitten und mit 2-K-Kleber an das Rocometall geklebt. Pufferhöhe: Passt auch.


Inzwischen ist rechts die Verstärkung eingeklebt, sodass ich auch die originale Bodenplatte verwenden kann damit die Räder nicht rausfallen. Dazu waren lediglich die Halter für die alten 34er Drehgestellblenden abzuschneiden. Die Getriebe sind Einzelteile, die in die Halterungen eingesteckt werden.


Das erste Opfer: Es ist zwingend notwendig, die Tenderseitenwand dünner zu fräsen, damit die über den Metallklotz passt. Tja, da ist es eben passiert, der Fräskopf marschierte zu tief! Ok, ein neues Shell ist geordert und dann noch mal von vorn. Lehrgeld eben!


Als nächstes folgen:

- Tenderfahrwerk incl. Bodenplatte schwarz spritzen
- Kupplungen beidseitig einbauen (das wird nochmal Gefummel)
- Motor, Stromabnehmer und Decoder rein (kommt gleich ordentlicher ein Glockenankermotor rein!)
- zusammenbauen
- Antriebskomponenten aus der Lok werfen
- freuen und fahren

Damit verfügt die Mallard über einen zeitgemäßen, butterweich laufenden und leistungsstarken Antrieb. Mal sehen, was die Praxis dann bringt. Da ich aber schon viele Roco-Tender hatte, erwarte ich in Zusammenarbeit mit dem FAULHI sehr sehr gute Ergebnisse. Bis demnächst,

Grüße,

LMS


McRuss Online

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.050

19.05.2012 09:14
#2 RE: Mehr Power für die A4 - ein Umbau Antworten

Moin,

sehr schöner Bericht, bin gespannt wie es weiter geht.
Aber mal ne Frage nebenbei. Wäre es evtl. nicht besser wenn Du anstatt die Wandstärke des Tendergehäuses dünner zu fräsen, den Metallblock des Fahrwerks dünner fräsen würdest.
Ich denke wenn Du bei dem Metallblock mal abrutscht mußt Du nicht gleich ein neues Ersatzteil ordern.

Markus


LMS ( gelöscht )
Beiträge:

19.05.2012 09:51
#3 RE: Mehr Power für die A4 - ein Umbau Antworten

Moin Markus, das stimmt schon, aber der Kunststoff lässt sich viel einfacher fräsen. Es sind zwei Gehäuse unterwegs für zusammen 11 Pfund, das geht grad noch. Wenn das wieder nicht klappt, werde ich es mit dem Abfräsen des Metalls probieren.

Grüße, LMS


Charly Offline



Beiträge: 310

21.05.2012 08:33
#4 RE: Mehr Power für die A4 - ein Umbau Antworten

Hallo!

Erinnerst mich an meinen ersten Lokumbau! Hatte da ein Gehäuse einer Mallard im Ursprungszustand - mit "valances" - da habe ich dann ein PIKO -01 Fahrwerk runtergebastelt. Passte prima, die Lok fährt heute noch....

Dich wird aber ein ganz anderes Problem erwarten. Du hast sicherlich die Ritzel auf den Roco-Achsen gelassen. Nun sind die Mallard - Räder aber größer als die vom Roco- Tender. D. h.bei Einbau des gleichen Motors started die Lok mit einer viel höheren Geschwindigkeit. Nun willst Du aber einen neuen Fauli reinbauen und digitalisieren - das könnte vieleicht das Problem beseitigen, wenn Du dann generell mit der Lok im "Rangiermodus" auf "Strecke" fährst.
Ich bin gespannt...

Charly


LMS ( gelöscht )
Beiträge:

21.05.2012 11:10
#5 RE: Mehr Power für die A4 - ein Umbau Antworten

Na ja, ist ja auch ne Schnellzuglok (sogar ne Rekordlok)! Nee, mal schauen, das wird mit dem Faulhi schon klappen. Ist ein SB-Umbausatz für eine Roco-DB-41er, bei 12 V läuft die 100 km/h. Mit den größeren Rädern dann eben etwas schneller. Der Motor soll in einer Woche kommen. Ich berichte!

Grüße, LMS


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hangrutsch bei Scunthorpe führt zu mehr Güterzügen über Gainsborough
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von Yorkshire Lad
0 15.06.2020 11:22
von Yorkshire Lad • Zugriffe: 146
Hornby tinplate schaltbare Trenngleise Umbau
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von haeckmaen
0 21.01.2019 22:20
von haeckmaen • Zugriffe: 333
Umbau von BR 80 in SECR P Class
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von mallarddriver
4 19.12.2017 10:13
von mallarddriver • Zugriffe: 438
Umbau Bachmann Mk1/2 auf Kadee Coupler
Erstellt im Forum Spur OO von Markus Spandau
7 15.03.2017 23:43
von Markus Spandau • Zugriffe: 686
Umbau der GWML (Great Western Main Line)
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von MacRat
12 08.11.2016 15:26
von FelixM • Zugriffe: 1008
DCC Umbau in N einfach mal machen lassen...
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von haeckmaen
3 28.08.2012 02:09
von Class150 • Zugriffe: 613
Der Graham-Farish MkII - Umbau-Thread
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von Phil
22 12.09.2011 21:07
von MacRat • Zugriffe: 2096
Umbau von Hornby auf Bachmann Tension Lock Kupplung!
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von Irish Fan
6 16.09.2013 21:21
von blackmoor_vale • Zugriffe: 926
Harry Potters HOGWARTS Express --- günstig für Umbau ?
Erstellt im Forum Spur OO von rex
1 21.01.2009 19:49
von blackmoor_vale • Zugriffe: 742
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz