Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 613 mal aufgerufen
 Eisenbahn in Großbritannien
Phil Offline

Philtown-Branch


Beiträge: 1.368

03.08.2011 19:07
Driver liest Zeitung im HST-Führerstand Antworten

Hallo,

anbei ein Link zu einem aktuellen Thema, das in GB derzeit auch die Daily Mail beschäftigt:

http://www.bahnforum.info/smf/index.php?topic=135419.0

urlaubende Grüße,

Phil


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.489

04.08.2011 22:18
#2 RE: Driver liest Zeitung im HST-Führerstand Antworten

gefährlich ist es nicht ... da die Züge mit dem Sicherheitssystem ausgestattet sind, mit der UK Technik kenne ich mich zwar nicht aus, dürfte aber ähnlich sein wie das auf dem Festland.

Ich hatte ja 1997 die einmalige gelegenheit gehabt auf einer 103er von Mainz nach Duisburg zu fahren, auf der Rheintalstrecke fuhr der Zug via LZB, dabei war der Block nicht mehr anhand des Ortsfesten Signals angezeigt sondern im Führerstand konnte man ablesen wie lange die Strecke voreinem frei war. desweiteren die Sifa und die Indusi machen dem Zug zu einem sehr sicheren "Objekt"

bei der Victoria Line ist es noch einfacher, da der Fahrer ja eigentlich nur dafür zuständig ist das die Fahrgäste das sichere Gefühl haben das überhaupt jemand im Zug ist, der das "Ding" bremsen und steuern kann ...

... schlimmer sind Lorry-Driver die auf der Motorway (Autobahn = Auto (Auto ist Abkürzung für Automatisch!) -> Automatische Bahn!) die Zeitung lesen oder gar den Camping-Herd anwerfen und Würstschen bei 90km/h brotzeln!


FelixM Online

BBF- und BBF-Wiki-Admin


Beiträge: 4.063

10.08.2011 01:37
#3 RE: Driver liest Zeitung im HST-Führerstand Antworten

1) Man erkennt auf dem Foto nicht, in welche Richtung der Zug fährt.

2) Ich habe gelesen, auf der Strecke seien Bauarbeiten gewesen.

3) Um das abgebildete Foto aufzunehmen hätte der Fotograf den Auslöser schon drücken müssen, bevor der Zug überhaupt zu sehen war unter der Annahme, dass der Zug aus dem Tunnel kam (also regulär auf dem linken Gleis unterwegs war) und Streckengeschwindigkeit fuhr. Wie wahrscheinlich das ist sei dahin gestellt.

Dennis, durch die Kombo LZB + AFB fährt ein Zug quasi von allein die Streckenhöchstgeschwindigkeit. Diese Vereinfachung hat schon so manchen Tf in Limburg oder Montabaur durchrauschen lassen, obwohl sie eigentlich halten sollten.

Viele Grüße,
Felix

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Class150 Offline




Beiträge: 1.733

10.08.2011 21:21
#4 RE: Driver liest Zeitung im HST-Führerstand Antworten

Ich denke schon, dass der Zug im Regelgleis fährt. In den Außenkammern sind die Schlußleuchten (rote LED), die würde man erkennen, wenn es eine Fahrt im Gegengleis wäre.
http://www.flickr.com/photos/kpmarek/4099419826/

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


Knockando Offline



Beiträge: 410

22.02.2012 11:34
#5 RE: Driver liest Zeitung im HST-Führerstand Antworten

Ich habe keine Ahnung und dann soll man bekanntlich.....genau.
Aber ich gebe zu bedenken, daß es sich hier um ein reines Verkehrsmittel handelt, daß hat mit Eisenbahn, wie
ich das Wort definiere, eh nichts zu tun.
Deshalb denke ich man braucht die Lokführer nur aus psychologischen Gründen für die Passagiere oder die Versicherer, damit
im Fall der Fälle doch einer eingreifen kann...mehr nicht.

Sorry an alle Epoche V und VI Bahner.

Berst wishes
Knockando


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.489

22.02.2012 16:37
#6 RE: Driver liest Zeitung im HST-Führerstand Antworten

mit dem Lokführer als "Optik" hat man es auch bei der Victoria getan, der Fahrer ... eher Beimann musste ja nur die beiden Tasten drücken und der Zug rauschte bis zur nächsten Station. Aber bei der Docklands Light Rail wenn gar keine klassische Bahn im herkömmlichen sinne, hat man den Fahrer komplett weggelassen.


Class150 Offline




Beiträge: 1.733

22.02.2012 20:33
#7 RE: Driver liest Zeitung im HST-Führerstand Antworten

Genau, hättest Du mal besser...

Bin selbst kein "Epoche 6 Eisenbahner" (sondern Ingenieur und das nicht mal im Eisenbahnwesen), kenne aber so einige Lokführer und bin auch schon ein ums andere Mal vorne drauf mitgefahren, auch auf Zügen, wo das eigentlich nicht geht Wirklich automatisch wird, auch im technisch fortschrittlichen Deutschland, nirgends gefahren. Es mag stimmen, dass man unter Einsatz von AFB und LZB theoretisch nur noch die Totmanntaste alle 30 Sekunden los lassen muss - praktisch würde mit so einem Zug aber niemand fahren wollen, weil die Bremseingriffe des Systems doch relativ grobschlächtig sind, da es einem Ziel hinterherregelt. Vorausschauend abbremsen, also Leistung wegnehmen, ausrollen und die Geschwindigkeit immer knapp unter dem Punkt halten, wo die Automatik eingreift, kann nur der Mensch. Güterzüge sind noch schlimmer, da würde die LZB so manches mal komplett versagen, weil die teilweise doch durch ihr praktisches Bremsverhalten den Beweis antreten, dass die Bremshundertstel, die in die Bremswegberechnung der LZB einfließen, eine eher theoretische Größe sind. Diese Züge werden also noch klassisch vorsichtig angefahren, nach Verlassen des ersten Bahnhofs erfolgt die "praktische Bremsprobe", also man guckt, ob man dank des Zustands der Bremsen, überdurchschnittlich viele Kesselwagen (ganz unangenehme Zeitgenossen, vor allem im Ganzzug) oder so mal wieder gefühlte 20 Bremshundertstel weniger hat als auf dem Zettel stehen und fährt entsprechend.
Von da her ist das "da vorne" alles noch Handarbeit und nur durch Systeme unterstützt. Eher wie ein modernes Auto mit Bremsassistent, Spurassistent, Pausenassistent und Tempomat. Das wird auch nicht zu schnell (okay, runter regeln auf eine niedrigere Zielgeschwindigkeit wie die LZB kann es noch nicht), passt auf dass der Fahrer wach bleibt und hält im Notfall an der richtigen Stelle an. Fahren muss man es aber trotzdem selber.

Wie definierst Du denn Eisenbahn? Dampf? Elektro und Diesel, die noch knallen, stinken (können auch Elektroloks hervorragend, wer schon mal auf einer betriebwarmen 139 durch den Maschinenraum gelaufen ist)? Bei letzteren mögen die Berufsbilder (Starkstromelektiker, Fahrzeugschlosser) nicht mehr ganz so gut geeignet sein, eine moderne Lok zu diagnostizieren und reparieren, aber beim Fahren (können) gibt es erstaunlich wenige Unterschiede zwischen so einer rostigen Schiffsschaukel namens 110 und einer modernen 146. Der größte Fortschritt ist, dass es dem Lokführer im Winter nicht mehr durch alle Ritzen (erstaunlich, was für ein Wind am Tacho vorbei kommen kann) um die Ohren pfeift, er im Sommer nicht mehr im eigenen Saft gegrillt wird und der Geräuschpegel auf dem Führerstand endlich den geltenden Arbeitsplatzvorschriften entspricht. Und erstere sind ein verklärt romantisches Relikt einer Ära, die nun wirklich außerhalb von Tourismuszentren in Mittelgebirgslagen vorbei ist.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bachmann GWR Dukedog mit Sound
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von Guardian
2 28.05.2020 13:04
von FelixM • Zugriffe: 395
Hattons Drive-Thru
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von FelixM
1 01.04.2019 17:52
von Yorkshire Lad • Zugriffe: 240
Conductor Guard zurückgelassen zwischen Ilkley un Leeds
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von FelixM
0 01.02.2017 11:49
von FelixM • Zugriffe: 403
Piccadilly Line: Türen offen während der Fahrt
Erstellt im Forum London Transport von FelixM
2 24.01.2016 16:13
von FelixM • Zugriffe: 504
Queen in Deutschland
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von FelixM
0 25.06.2015 14:39
von FelixM • Zugriffe: 290
Stagecoach mit Fernbussen in Deutschland
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von FelixM
0 09.04.2015 10:34
von FelixM • Zugriffe: 334
Modelmates Weathering Spray
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von FelixM
4 25.03.2012 09:39
von blackmoor_vale • Zugriffe: 936
Liest jemand BRM?
Erstellt im Forum Literatur & Medienforum von MacRat
5 06.12.2009 18:09
von MacRat • Zugriffe: 399
Driver Experience Days
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von class37
1 29.02.2008 12:56
von Aldwych • Zugriffe: 416
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz