Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 916 mal aufgerufen
 Microlayouts/Wettbewerbe
class37 Offline




Beiträge: 522

02.05.2011 22:17
MircoLayout ein Blick in die Geschichte und was dahinter steckt Antworten

Hallo,

ein kleiner Hinweis, sozusagen als Seitendiskussion zur Whitby Town Planung:

Die Idee des Microlayout basiert auf etwas erweiterten Grundzügen, daher hier ganz kurz ein paar Infos

Carl Arendt, der uns leider viel zu früh verlassen hat, betrieb eine der besten Seiten zur Mikrolayout Idee. Zusammen mit Vertretern aus unterschiedlichen Ländern hat er die Micro Idee unterstützt und gefördert.
Ein britischer Kollege Paul Lunn hat vor ca 2 Jahren ein viel beachtetes Buch bei Santona heraus gebracht und dabei die Entstehunggeschichte kurz skizziert.

Nicht der Platzmangel hat das Microlayout populär gemacht.
Der Vorteil der Mobilität einer solchen Anlage hat sich erst in den letzten Jahren, der zunehmenden beruflich motivierten räumlichen Mobilität, in den Vordergrund gespielt.
Viel mehr die Kunst, hier die Malerei und die Fotografie haben das Micro beeinflusst.

Im Englischen ist der Begriff des Cameo verbreitet.
Dies ist, wie Wikipedia so schön zu sagen pflegt: das englische Wort für Kamee, ein erhabenes Steinschnitt-Relief

Das Cameo oder Micro begrenzt den zeitlichen, finanziellen und baulichen Einsatz. Die hohe Fertigstellungsrate der Mikros sprich hierbei eine eigene Sprache.

Um die Grenze geht es auch in der Grundidee, sich begrenzen, wie in der Fotografie oder Malerei, einen Rahmen finden und die Kernaussage eines Themas treffen.
Das sind die immer wieder verfolgten Ideen der Menschen die in einem Micro etwas anderes sehen als nur eine kleine Modellbahn.

Die von Mirko so gut zusammen gefassten Existenzberechtigungen sind somit ein gutes Bündel der weltlichen Vertreter Pro Micro, die von der Kunst geprägte Seite sollten diese Zeilen beleuchten.

Ich hoffe damit die Idee des Micro in einem etwas erweiterten Rahmen vorgestellt zu haben

Gruß
Class37

Menschen hören nicht auf zu spielen weil Sie alt werden. Sie werden alt weil Sie aufhören zu spielen.
J.Korth


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

02.05.2011 23:36
#2 RE: MircoLayout ein Blick in die Geschichte und was dahinter steckt Antworten

Hi

Zitat von Class150
...Meiner Meinung nach haben Microlayouts genau die folgenden Existenzberechtigungen:
- Als Notnagel bei absolut "keinem" Platz (18 qm Studentenbude)
- Als Präsentations- und Fotografierplattform für Fahrzeugsammlungen
- Als Betriebsfläche für themenfremde Fahrzeuge (was ich für meine DB-Züge plane wenn Brecon mal was geworden ist)
- Als Selbstzweck für Micro-Layout-Wettbewerbe

Wenn der Platz für eine große Anlage vorhanden ist, sehe ich aber keinen Grund das thema auf ein Microlayout zusammenzudestillieren.

Mirko


Diese Punkte sind bestimmt Gründe für ein Micro, aber, meiner Meinung nach, bei weitem nicht die einzigen. Ich möchte daher ergänzen:
- Man kann ein Micro in einem überschaubaren Zeitraum fertigstellen. Die Betonung möchte ich auf fertig legen.
- Man kann mit einem überschaubaren Budget auskommen.
- Man kann Techniken ausprobieren, z.B. Gleisbau, Oberleitung, Gestaltung
- Man kann mehr als Eins bauen, und so mehrere Themen abdecken, z.B. LNER, SR, Modern, Dampf
- Man kann mehr als Eins bauen, und dabei besser werden. Bei einem Micro besteht nicht die Gefahr einen Teil der Anlage abreißen zu wollen, weil man in der Zwischenzeit dazugelernt hat.
- Man kann mit ihnen spielen.

Interessant finde ich den Kunst-Aspekt aus class37 Beitrag - Komposition und Beschränkung.
Und natürlich die Idee ein Micro mit auf Dienstreise zu nehmen - berufliche Mobilität

...und wiedermal habe ich mich nicht an Z gehalten...

Mac

Don't Panic!


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.801

03.05.2011 23:16
#3 RE: MircoLayout ein Blick in die Geschichte und was dahinter steckt Antworten

Die Anschauung, ein Microlayout nicht als "Notnagel" aus vielfältigen Zwängen, sondern als sozusagen eigenständige Gattung des Eisenbahnmodellbaus anzusehen, gefällt mir sehr gut.

Die Kunst beim Microlayout liegt wirklich in der Beschränkung im Platz. Auf kleinem Raum wird eine Betriebssituation glaubhaft nachgebildet, also der "Extrakt" heraus gezogen. Der Vergleich hinkt zwar, aber die meisten Gemälde von Spitzweg oder Casper David Friedrich sind ebenfalls recht klein, aber sie geben den Moment perfekt wieder.

Und wie schon gesagt, man kann sich herrlich ausprobieren: Stromschiene, Winterlandschaft, eine andere Epoche, andere Nenngröße oder Region ohne daß das Ganze von der Bauzeit her oder finanziell ausufert.

Das bedeutet nicht, daß alle großen Layoutpläne ad acta gelegt werden müssen (Daniel, mach weiter mit Whitby Town). Aber als Zweit- oder Drittlayout -oder Einstieg-, ist ein Microlayout sehr zu empfehlen.

Frage an die ursprünglichen Threadersteller, kann ich dieses Thema nach "Microlayouts" verschieben? Unter "Allgemeines" scheint es mir nicht so recht aufgehoben.

Beste Grüße

Torsten


class37 Offline




Beiträge: 522

07.05.2011 12:03
#4 RE: MircoLayout ein Blick in die Geschichte und was dahinter steckt Antworten

Jo kann gerne verschoben werden

Gruß
Class37

Menschen hören nicht auf zu spielen weil Sie alt werden. Sie werden alt weil Sie aufhören zu spielen.
J.Korth


«« 80er Jahre
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Colmans Mustard und die Geschichte des Senfs
Erstellt im Forum Historisches Forum von FelixM
1 15.02.2024 16:47
von FelixM • Zugriffe: 102
Spur 1-Anlage im Museum für Hamburgische Geschichte schließt Ende 2022 und wird abgebaut
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von haeckmaen
11 11.02.2023 13:36
von wgura • Zugriffe: 337
Stimmt die Geschichte
Erstellt im Forum Historisches Forum von OBD_76
13 11.10.2021 19:07
von OBD_76 • Zugriffe: 356
Alles über die Geschichte der LMS
Erstellt im Forum Historisches Forum von FelixM
0 15.05.2016 17:33
von FelixM • Zugriffe: 307
Eine animierte Geschichte der Englischen Sprache
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von FelixM
1 07.03.2016 21:24
von Class150 • Zugriffe: 246
Blick nach drei,zwei,eins...
Erstellt im Forum Spur OO von blackmoor_vale
2 10.06.2008 21:33
von Irish Fan • Zugriffe: 317
RMweb - ein Blick zu den ganz Abgedrehten
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von kpernau
0 12.03.2008 11:34
von kpernau • Zugriffe: 495
GNER in wenigen Tagen Geschichte!
Erstellt im Forum Eisenbahn in Großbritannien von Aldwych
0 01.12.2007 21:24
von Aldwych • Zugriffe: 367
Thread der Geschichten
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von Aldwych
0 04.11.2007 19:20
von Aldwych • Zugriffe: 570
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz