Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 734 mal aufgerufen
 Spur O (7mm)
blackmoor_vale Online

Administrator


Beiträge: 2.837

26.07.2019 22:07
#1 Telford 2019 - Guildex 2020 abgesagt Antworten

Hallo, in fünf Wochen findet wie jedes Jahr die Guildex in Telford statt. Ohne Übertreibung die weltgrößte O gauge Veranstaltung. Termin ist Sonnnabend und Sonntag, der 31.8.und der 1.September. Wie immer im "The International Centre" in Telford, sehr gut auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahnhof Telford Central) zu erreichen.

Ich werde als Area Represententative für Deutschland und Österreich vor Ort sein und anschließend berichten.

Hier der Link zur Guild Veranstaltungsseite: https://www.gauge0guild.com/events/guild_shows.aspx?id=1

Unten eine kleine Auswahl der zu sehenden Anlagen. Besonders bin ich gespannt auf die Anlage "Kensington Addison Road", LMWR und GWR, 3th und 4th Rail Mitte der 1920er Jahre. Der Bahnhof ist heute als Kensington Olympia bekannt.

Beste Grüße, Torsten



"Cromer" copyright by Chris Turnbull



"Up the Lane" copyright by Tim Williams



"Addison Road" copyright by Twickenham & District Model Railway Club



Amlagamated Wagon Works.
by ManOfYorkshire, auf Flickr


OBD_76, Michael Fritz, Phil, Gronk, wartenbes und Knockando haben sich bedankt!
blackmoor_vale Online

Administrator


Beiträge: 2.837

05.09.2019 15:01
#2 RE: Telford 2019 Antworten

Hiwr nun wie angekündigt der Bericht von Telford 2019.

Über die Anlagen gibt es eine sehr schöne Bildergalerie auf der Webseite der Spur 0 Magazins: https://www.spurnull-magazin.de/veransta...e/telford-2019/

Ich werde vorrangig die Neuigkeiten bei den Ready-To-Run (RTR)-Modellen vorstellen. Beginnen möchte ich mit Minerva Models.

Minerva hat derzeit noch zwei Modelle in der Vorbereitung (GWR A Class offener Güterwagen und Diesellok Class 14 "Teddybear"). Man zeigte daher nur zwei Ergänzungen des Programmes.

Die Manning Wardle Lok K Class wird nun auch als Farbvariante komplett in "schwarz einfach" hergestellt.



Die Pannier Tank Class 57xx soll in der Kondenslok-Ausführung Class 97xx als Teilbausatz erscheinen. Beim Vorbild gab es ab 1933 elf Exemplare, sie sind aus der Class 57xx abgeleitet. Zur Verringung des Abdampfes hatten sie eine Kondenseinrichtung in den Wassertanks. Daher mussten die Wassertanks seitlich bis auf den Umlauf herunter gezogen werden, um das notwendige Fassungsvermögen zu gewährleisten. Eingesetzt wurden sie auf den "Widened Lines" z.B. Metropolitan/Hammersmith & City Lines von London Transport. Die letzte Lok wurde 1964 ausgemustert, keine ist erhalten geblieben.



Es ist kein RTR-Modell, sondern Minerva liefert das komplett fahrfertige Chassis mit Führerhaus einer 8750, dazu die notwenigen Teile aus Resin, Weißmetall und Messing, um daraus eine 97xx zu machen. Ein fertiges RTR-Modell der 97xx erschien ihnen nicht kommerziell erfolgreich, daher dieser "Multi-Media-Kit", wie Minerva es bezeichnet.

Weiter geht es mit der dänischen Firma Heljan.

Komplett neue Lokmodelle wurden nicht angekündigt, es gibt wohl noch einiges aus der langen Liste abzuarbeiten und unter die O-Gauge-Modellbahner zu bringen. Dafür gab es viele Neuheiten in weiter fortgeschrittenen Stadium zu sehen.

Als erstes das AEC Railcar und die Clayton Class 17. Erscheinungsdatum soll 2020 sein.



Die Class 37 mit Split Headcode. Die lila Farbe ist nur der Plastikgrundstoff und nicht die originale Farbe. Soll ebenfalls nächstes Jahr kommen.



Der dreiteilige DMU der Class 117. Auch für Ende 2020 vorgesehen (wird ein aufwendiges Jahr).



Die Class 03 ist fast fertig und soll noch dieses Jahr bei den Händlern sein. Man beachte die unterschiedlichen Versionen in Bezug auf Abgasschornstein und Signalhorn.



Die Class 35 "Hymek" war im November 2005 erste O-gauge-Modell von Heljan. Nun ist Zeit für eine Neuauflage mit verbesserten Fahrwerk und überarbeiteten Gehäuse. Soll Anfang 2020 käuflich zu erwerben sein.



Weitere Heljan-Modelle sind neue Varianten der Class 31 und 33 sowie MarkI-Personenwagen mit neuen Drehgestellen in modernen Farbgebungen wie Network SouthEast, Intercity, Regional Railways und BR Blue/grey.
Eine echte Formneuheit ist der zweiachsige CCT Parcel Van. Ein sehr nützliches Modell. Alle Einzelheiten zu diesen Modellen sind auf dieser Webseite zu finden: https://www.world-of-railways.co.uk/brm/...e-announcements

Nun zu einem kleineren Hersteller. Slaters Plastikard stellt seit Jahren Kunststoffbausätze in 7mm her. Besonders nützlich für den GWR-O-gauge-Modeller sind die kurzen zweiachsigen Personenwagen. Die Bausätze an sich sind relativ leicht zusammen zu bauen, das Problem für viele ist jedoch die Farbgebung, Linierung und Beschriftung. Dem soll nun Abhilfe geschaffen werden, es gibt die Bausätze nun auch mit fertig lackierten Seitenwänden. Dem Vernehmen nach ist für einen Coach-Kit mit lackierten Wänden der Aufpreis 60 Pfund zum Bausatzpreis. Das ist nicht gerade wenig, und für meinen Geschmack ist die Lackierung zu glänzend geraten. Vielleicht gibt es da noch Veränderungen.



Die Seitenteile für drei- und vierachsige Personenwagen.



Auch für Privatgüterwagen gibt es nun lackierte Bordwände ab Werk, Preis noch nicht bekannt. Die Slaters-Webseite gibt derzeit darüber noch keine Aussage.


OBD_76, Michael Fritz, Gronk, Phil, 43xx und AGBM haben sich bedankt!
blackmoor_vale Online

Administrator


Beiträge: 2.837

06.09.2019 23:09
#3 RE: Telford 2019 Antworten

Vor dem nächsten Teil meiner doch sehr amateurhaften Fotos ein Link zu einer Fotogalerie eines niederländischen Freundes. Viele Blicke auf die Kleinserienhersteller, Demontrationsstände und Anlagen. Sehr gelungen und gibt die Atmosphäre gut wieder. Link: https://photos.google.com/share/AF1QipO7...F85U1ZuVGRsOVR3

Nun kommen wir zu Dapol. Es scheint ähnlich wie bei Heljan zu sein, abarbeiten der bereits angekündigten Neuheiten.

Leider standen alle Modelle auf dem Stand in Vitrinen, mit Spot-Beleuchtung, daher Spiegelungen, Schatten und so weiter. Schwer zu fotografieren, auch weil ich mangels besserer Technik nur das Mobiltelefon benutze.

Die Autotank GWR Class 14xx ist fertig. Sie soll im Dezember diesen Jahres erhältlich sein.



Davor (im November) soll die Sentinel Vertical Boiler Loco geliefert werden. Sie war ja schon im letzten Jahr bei der Guildex fertig gestellt. Hier die Varianten NCB (National Coal Board), "Isebrook" (Werklok im Steinbruch, vorher GWR) und No.54 British Railways Departmental.



Ich habe auch nach der GWR Dampflok 4575 (Variante der 45xx mit größeren Wasserkästen) und der 3MT (einstmals angekündigt von Lionheart Models) gefragt. Da ist noch nichts entschieden und auch noch nichts substantielles angefangen.

Die lang erwarteten Triebwagen der Class 122 und 121 sind ebenfalls fertig. Nach Aussagen von Dapol erscheint die Class 122 im Dezember 2019, die Class 121 im März nächsten Jahres =>"cross fingers".
Unten die Mk1 Coaches, dazu später mehr.



Die Banana Vans sind fertig und sollen im Dezember 2019 in die Läden kommen.



Für den etwas moderneren Modellbahner ab 1970 gibt es die Turbot Wagons. Sie sollen ebenfalls im Dezember ausgeliefert werden.



Zuvor kommt noch der Bogie Bolster im November 2019. Es ist eine ganze Menge für das Jahresende, und es wäre keine große Überraschung, wenn der einer oder andere Auslieferungstermin sich ein wenig verschieben würde.



Die 1:43,5 Modelle der British Railways MkI Personenwagen sind fertig und besitzen einige interessante Eigenschaften. Als erstes wären die Kurzkupplungskulissen zu erwähnen, die erlauben den Radius R2 (1028 mm) zu durchfahren. Die Faltenbalg-Übergange haben innerhalb Magnete und schwenken in den Kurven mit aus, so daß sich ein geschlossenes Bild ohne Lücken ergibt. Für den "letzten Wagen" wird die MkI-typische Endplatte am Faltenbalg mit geliefert.

Die Beleuchtung wird im Analog-Betrieb über einen vierstelligen Dip-Schalter kontrolliert, mit dem man die Abteileuchten, Eingangsbereichsleuchten, Guard-Abteil-Leuchten und Schlußleuchten seperat ein- und ausschalten kann. Das ist eine Einstellmöglichkeit, die ich zum Beispiel bei den B-Set-Coaches von Dapol sehr vermisst habe. Da leuchtet alles, sobald Strom (egal od DC oder DCC) anliegt.

Im DCC-Digitalbetrieb kann man sowieso alles seperat ein- und aussschalten. Die MarkI-Coaches werden eine DCC-Schnittstelle zur Steuerung der
Lichtfunktionen erhalten.
Die Inneneinrichtung ist für die Preisklasse recht gut gelungen, mit Gepäckträgern und Gitterwänden zum Guard-Abteil.






wird fortgesetzt


Michael Fritz, wartenbes, Gronk, Phil, stonetown, 43xx und AGBM haben sich bedankt!
blackmoor_vale Online

Administrator


Beiträge: 2.837

08.09.2019 09:33
#4 RE: Telford 2019 Antworten

Es geht weiter mit der ersten echten großen Neuheit, dem "BIG Announcement". Ellis Clark Trains & Darstead wollen die LMS Stanier Class 5 4-6-0 "Black Five"als Großserienmodell in O Gauge bringen.



Geplant sind 16 Varianten, von LMS bis British Railways spätes Logo, nummeriert oder unnummeriert, mit Linien oder einfach schwarz, geschweißter oder genieteter Tender, und die erhaltene Lok 45428 "Eric Tracy".
Das Modell basiert auf der Version mit langer Feuerbüchse, 227 Stück in den Jahren 1936/7 bei Armstrong Whitworth gebaut.

Es gibt zwei Varianten, DC only (analog) und DCC mit Sound/Dampf.

Die Spezifikation für DC: zum großen Teil Diecast-Ausführung, ABC Helical Gearbox - gebaut und getestet in UK, Maxon-Motor mit Kugellagern, detaillierter Führerstand, Pendelachsen, abnehmbare beleuchtete Loklaternen, beleuchtete Feuerbüchse, DCC Schnittstelle.

Bei der DDC ab Werk Ausführung kommt dazu: Zimo MX699 Decoder, Doppellautsprecher (platziert in der Lok), Dampf und Sound sychronisiert mit den Rädern, Zi exklusives Zimo Soundprojekt mit 20+ Functionen

Preis soll für die Analogausführung 949 GBF sein, Digital ab Werk mit Sound und Dampf 1199 GBF. Das Modell wird hergestellt bei Darstead, vertrieben exklusiv von Ellis Clark Trains. Auslieferung soll nach jetzigem Stand Anfang 2021 sein.

Ich hatte mich schon längere Zeit gefragt, wann denn endlich ein Hersteller diese Lok im Modell ankündigen würde, weil die Bedeutung der "Black Five" für die britischen Modellbahner und Eisenbahnfreunde sehr groß ist. Nun macht es also Ellis Clark als sein erstes Lokmodell. Darstead hat jedoch schon jahrelange Erfahrung im Fahrzeugbau.

Für den Tender gibt es bereits CAD-Bilder:


copyright Ellis Clark Trains

Ich habe die Erlaubnis von Ellis Clark die Bilder zu verwenden, copyright both pictures by Ellis Clark Trains.

Unten noch ein Bild der 45305 bei der Great Central Railway.


By Hugh Llewelyn - 45305 & 70013Uploaded by Oxyman, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=24388563

Als letztes noch ein Blick zu Hattons.

Die LNER Class A3 wie die "Flying Scotsman" Lokomotive sind produziert und waren den Donnerstag vor Telford bereits bei Heljan eingetroffen. In der nächsten Woche (nach dem 9.September) sollen die ersten DC-Analog-Varianten in den Verkauf gehen.



Die LNER A4 Stromlinienloks ala "Mallard" brauchen noch bis Anfang nächsten Jahres (Januar/März), danach folgen die Gresley Teakholzcoaches.

Nähere Informationen und vor allem bessere Bilder gibt es auf der Hattons-Projektseite: https://www.hattons.co.uk/newsdetail.aspx?id=149

Danke für das Interesse, beste Grüße

Torsten


Gronk, AGBM, 43xx, MacRat, Phil, wartenbes und mallarddriver haben sich bedankt!
blackmoor_vale Online

Administrator


Beiträge: 2.837

26.06.2020 09:58
#5 Guildex 2020 abgesagt Antworten

Soeben kam die Nachricht, daß die Guildex 2020 in Telford aufgrund der gegenwärtigen Situation abgesagt wurde.

Die Ausstellung sollte am 29. und 30. August in Telford/England stattfinden.

Die Entscheidung war seit etwa drei Wochen vorhersehbar, nun ist es also amtlich. Schade um die schöne Veranstaltung. Aber dieses Jahr ist so vieles anders, was man bis Ende Februar niemals geglaubt hätte. Goodbye, Telford - welcome Stafford!

Ab dem nächsten Jahr soll die Guildex Jahresshow im Stafford County Showgrund (etwa 60 km nördlich Birmingham) stattfinden. Das war schon im Januar diesen Jahres beschlossen, weil die Kosten für das Telford International Centre zu hoch waren und die Gauge O Guild in den letzten Jahren mit der Veranstaltung regelmäßig Verluste gemacht hatte.

Termin für die Guildex 2021 ist bis jetzt der 4. und 5.September (Sa/So.) im nächsten Jahr.

Beste Grüße, Torsten


Yorkshire Lad und Phil haben sich bedankt!
Yorkshire Lad Offline




Beiträge: 866

26.06.2020 20:52
#6 RE: Guildex 2020 abgesagt Antworten

Stafford liegt ja günstiger - könnte man mal einen Abstecher von Donni hinmachen.

Si 'tha later!
--------------
My UK Railway Pictures


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Guildex 2022 in Stafford
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von kkwup
2 12.09.2022 05:01
von wgura • Zugriffe: 237
Scenecraft 2020
Erstellt im Forum Spur N von FelixM
0 05.05.2020 17:20
von FelixM • Zugriffe: 194
ALLY PALLY SHOW 2020 auf August verschoben
Erstellt im Forum Aktuelle Termine, Hinweise, Grüße, Off-Topic und so weiter von Phil
0 18.03.2020 09:09
von Phil • Zugriffe: 154
Tramfabriek 2020
Erstellt im Forum Spur N von FelixM
0 10.02.2020 16:22
von FelixM • Zugriffe: 275
Peco Spring Report 2020
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von MacRat
1 05.02.2020 20:37
von Class150 • Zugriffe: 182
Hornby 2020
Erstellt im Forum Spur OO von blackmoor_vale
2 07.01.2020 09:10
von FelixM • Zugriffe: 280
Bachmann 2019 (00)
Erstellt im Forum Spur OO von FelixM
1 11.02.2019 23:25
von FelixM • Zugriffe: 444
Telford 2018
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von blackmoor_vale
2 09.09.2018 23:27
von blackmoor_vale • Zugriffe: 417
neue Modelle in Telford 2017
Erstellt im Forum Spur O (7mm) von blackmoor_vale
4 10.09.2017 10:23
von FelixM • Zugriffe: 586
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz