Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 2.070 mal aufgerufen
 Eisenbahn in Großbritannien
Seiten 1 | 2
Class150 Offline




Beiträge: 1.742

21.06.2010 21:40
Welsh Valleys - wohin? Antworten

Hi!

Habe in meinem Kurzurlaub in Cardiff nächste Woche einen Tag unter das Motto "Die Eisenbahnen in den Valleys" gestellt, mit dem Ziel, vor allem Bahngebäude zu sehen und zu fotografieren, damit ich den entsprechenden Baustil und vielleicht die eine oder andere betriebliche Anregung dann bei meinem Layout ins Usk Valley übernehmen kann. Deshalb also die Fragen:
- Wo stehen besonders fotogene Bahnhofsgebäude, Stellwerke, etc.?
- Wo stehen Formsignale oder andere betriebliche Leckerbissen?
- Wo gibt es irgendwelche betriebliche Besonderheiten, Anschließer im Güterverkehr, etc.?

Das Netz dürfte zu komplex sein, um alles auf eigene Faust zu durchsuchen.

Viele Grüße
Mirko

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


Charly Offline



Beiträge: 310

21.06.2010 23:08
#2 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Hallo, Mirko!Nicht allzuweit weg (Richtung Gloucester)fährt die Dean Forest Railway, eine klassische GWR Nebenbahn mit typischer Architektur. (http://www.dfr.co.uk). Auf der Insel Barry gibt es auch die Barry island railway (http://www.barryislandrailway.com). Als einen heißen Tip kann ich Dir noch den Bahnhof Tintern an der ehemaligen GWR - Strecke von Chepstow nach Monmouth geben.Hier sind nur noch ein paar Gleise und ein paar Wagen (als Museum) aber ein typisches Bahnhofsgebäude und die dazugehörige signalbox sind originalst restauriert und im Bahnhof ist ein buffet.Im Ort selber sind die gewaltigen Überreste der Tintern Abbey zu besichtigen, muß ein grandioses Bauwerk gewesen sein.
Soweit meine Hinweise dazu.
Jochen


Class150 Offline




Beiträge: 1.742

22.06.2010 01:33
#3 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Danke für die Tips, aber ich vergaß eine wichtige Info.

Da ich in Richtung Era 8/9 ziele, sollte es gar nicht mal konservierte Geschichte mit liebevoll restaurierten Schildern aus der Dampflokzeit und so sein, sondern eher "klassische Gebäude in heutiger Zeit" an den im Plandienst betriebenen Strecken. Sicherlich wäre eine Heritage Railway zu besuchen auch eine interessante Sache, aber ich befürchte, dass dazu die Zeit dieses Mal nicht reichen wird.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


Class150 Offline




Beiträge: 1.742

05.07.2010 22:08
#4 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Hi,

ich bin wieder zurück und habe einiges auf und abseits der Schienen gesehen, Teil 1 von 2:


Lord Vader, your Train is arriving - mein erster Anblick der britischen Bahn als solche ist ein Gatwick Express mit Class 460.


Langsam wird mir langweilig... Während ich knapp eine Stunde auf meinen Zug wartete, kamen gefühlte 1000 Stück des Southern 377 vorbei.


Ist er nun schöner oder unschöner? Wie der neue 460er ist auch das Design der Class 442 Geschmackssache.


Schnödes Plastik, nur weil es nicht leitet? Auf keinen Fall, ein britischer Schleifschuh wird natürlich an einem Halter aus Teakholz befestigt.


Kleine Abwechslung gefällig: mit einem 377 von First Capital Connect wird immerhin ein Bisschen Farbe ins Einerlei der Strecke gebracht.


Und dann besucht mich auch noch dieser bunte Hund: 319 in Southern Livery und mit First Capital Connect Logos.


Und da kommt er, mein 166 nach Reading.


Weiter wird es mit einem First Great Western HST gehen, dieses Exemplar ist aber in Richtung London unterwegs, während sich rechts ein weiterer 166 anschleicht


Mit lautem Getöse ihrer leeren Waggons kommt auch diese Yeoman 59 durch Reading


Nur eine Mauer? Für mich nicht, denn dieser Parkplatz vor der Mauer war einst der Bahnhof von Brecon. Und damit stellt er den Ausgangspunkt meines geplanten Layouts dar und die Mauer einen geeigneten Abschluss nach hinten.


In der Gegenrichtung steht eine architektonisch nicht sehr geschmackvolle Einkaufspassage, die ich mal geflissentlich weg lassen werde.


Am anderen Ende der Passage landet man auf dem zentralen Platz vor der Kirche, die danach schreit, nachgebildet zu werden, wenn ich die nötigen Quadratzentimeter finde.


Wie macht man Hintergrundbilder? Denn der Ausblick auf die Brecon Beacons will auch umgesetzt werden.


Ffyddhwnll... An der Bahnhofsbeschriftung (hier in Abergavenny, am anderen Ende meiner Usk Valley Line) werde ich mir wohl mehr als einmal einen Finger beim Tippen der Vorlagen brechen.


Der Cardiff to Holyhead Service mit Arriva Class 47 und Mk2/Mk3 Waggonmix versüßt das Warten.


Und dann erscheint mein Zug zurück nach Cardiff, einer der mittlerweile unvermeidbaren 175er.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.032

05.07.2010 22:19
#5 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Ich hoffe Du hattest einen schönen Aufenthalt und konntest Dir einiges an Anregungen mitnehmen.

Markus


Class150 Offline




Beiträge: 1.742

05.07.2010 22:43
#6 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten


Am zweiten Tag habe ich mich erst mal nach Penarth verfahren, wo sich immerhin dieses drollige Gefährt ablichten ließ. Die 142 und 143 sind das, was der Amerikaner mit "Fuel to Noise Converter" beschreibt. Die meiste Energie des Treibstoffs wird nicht in Bewegung umgesetzt, sondern in Lärm. Als Zweiachser laufen sie außerdem furchtbar und quietschen bei jeder Andeutung einer Kurve. Aber irgendwie sind sie Kult.


Da die originalen Bahnhofsgebäude in Brecon ziemlich klobig wirkten, werde ich wohl eher eins im Stil von Bridgend auf mein Layout zaubern.


Mittelalterliche Ruine trifft Glasfassade in Swansea.


Wir sehen den Nahverkehrszug aus Swansea (zweitgrößte Stadt in Wales) nach Cardiff (größte Stadt in Wales) während der besten Berufsverkehrszeit (18:09 Service), gebildet aus einem einzelnen 153. Ich lasse die Spargeldose mal fahren und fläze mich 12 Minuten später dank Rail Rover Flexi in den erstaunlich leeren FGW HST.


Am folgenden Tag stand ein Besuch auf Caerphilly Castle auf dem Programm. Eine wirklich beeindruckende und absolut sehenswerte Anlage.


Und ein ebenso unvermeidlicher 150 brachte mich dann nach Trehafod.


Im dortigen, ebenfalls sehenswerten, aber leider sehr früh schließenden Rhondda Heritage Park steht diese Bergbau-Lokomotive


Und auch dieser ehemalige Linienbus.


Wem gehört denn dieser Führerstand?


Genau, dem Arriva Bubble Car der Class 121, das hier auf seinen nächsten Shuttle nach Cardiff Bay vor den Hochhäusern in der Station Queen Street wartet.


Und noch ein Mischling, Sliverlink-lackierter 150 von First Great Western in Newport.


Der Grund fürs Warten war dieser: ein heißer Tip aus dem Griffithstown Railway Museum, ein Paradies für Liebhaber alter Fotos und Gussschilder. Die Ausstellung fand ich eher weniger interessant, aber hatte dafür ein sehr informatives Gespräch mit einem Mitarbeiter des Museums und nahm die Info mit, dass ich im 80er-Jahre-Fahrplan auch die Class 33 einsetzen darf, da diese ihre letzten Jahre auch zwischen Crewe und Cardiff verbrachten. Die beiden Dampfer kamen von Cardiff, wo sie von einem Sonderzug abgekuppelt wurden, um in Newport über das Gleisdreieck für die Rückfahrt am kommenden Wochenende zu wenden.


Die einst als in Wales omnipräsent bezeichneten 158 muss man dagegen suchen. Hier kommt einer mit 150 im Schlepptau von First Great Western. Einziger regelmäßiger Einsatz in Südwales ist der FGW-Service von Cardiff an die englische Südküste. Daneben hat Arriva noch ein paar Exemplare, von denen ich aber an allen 6 Tagen nur eins zu sehen bekam.


Den Sonderzug der Dampfloks brachten dann zwei 47er in eher bescheidenem Licht durch Newport.


Und natürlich habe ich mir auch was für die Usk Valley Line mitgebracht. Fahrzeuge und ausgebildetes Fahrpersonal wird die UVL natürlich zu Großveranstaltungen gerne an die IoS Railway verleihen.

Viele Grüße
Mirko

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.032

06.07.2010 05:19
#7 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Mirko,

ich werde Dein Angebot gerne annehmen. Fahrpersonal und Fahrzeuge sind jederzeit willkommen, auch GreatBritN Module mit Motiven aus Wales, nur her damit.

Markus


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.800

06.07.2010 21:40
#8 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Hallo Glückspilz Mirko,

da hast du ja echt schöne Fotos gemacht und viel gesehen, auch Exoten wie den Pacer 142er und -ich fasse es kaum- das Arriva Bubble Car der Class 121! Weißt du denn was du da für ein Glück hattest? Denn schließlich ist die Kiste (das meine ich positiv) 50 Jahre alt.
Stell dir so etwas mal in Deutschland vor, fünfzig Jahre alte Triebwagen im alltäglichen Einsatz.

Und irgendwann werden wir auch den 150er und 158er nachtrauern.

Wales ist ebenfalls eine schnucklige Ecke, Wetter war auch gut. Ich denke, du hast fürs Erste genug Ideen für Künftiges gesammelt und wir sind ganz gespannt darauf, was da so kommt.

Beste Grüße

Torsten


Class150 Offline




Beiträge: 1.742

06.07.2010 23:50
#9 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Hallo Torsten

Ja, Anregungen habe ich genug gesammelt. Zumal ich auch noch bei Ian Allan ein Büchlein mit Gleisplänen von Anthony New erworben habe. Für Vollbeschäftigung wenn bei Sommergewittern das Motorrad in der Garage bleiben muss ist also gesorgt.

Sowohl das Bubble Car als auch die 142 sind derzeit Alltag in Cardiff. Die Class 121 ist laut der Train Crew auf dem Shuttle zwischen Queen Street und Cardiff Bay täglich unterwegs. Das ist inzwischen eine separate Linie mit einem Kurs im 12-Minuten-Takt nur zwischen den beiden Stationen, irgendwo hing aber noch ein alter Linienplan, wo die Züge von Queen Street nach Rhymney durchgebunden waren. Ich denke, dass mit dem alten Netz das Bubble Car eher als letzter Notanker im Depot stand.
Mit 142 ist man eigentlich eher überversorgt, ich glaube der 142 war noch vorm 150 mein meist genutztes Arriva-Gefährt. Auf allen stärker nachgefragten Linien in die Valleys fahren 142 und 143 beliebig kombiniert in Doppeltraktion, die schwächeren mit einzelnen 150ern. Selten sieht man einen Drei-Wagen-Zug aus 150+153. 150 doppelt sind mir kein einziges Mal begegnet. Nach Ebbw Vale muss wegen der kurzen Bahnsteige zumindest die Züge, die überall halten sollen, ein 153 fahren. Die übrigen Züge Cardiff - Ebbw Vale und auf Maesteg - Cheltenham hat man automatisch einen 150 oder 175, weil die Züge Richtung Newport hauptstreckentaugliches Tempo erreichen müssen. Und Abergavenny ist in fester 175-Hand, weil die allgemein von Hereford oder sogar Manchester kommen und nach Pembrokeshire durchgebunden sind.
Ich nehme an, dass Du eher von "Deiner" Region an der Cambrian Coast Line ausgehst, das sind die 158/159 wohl inflationär vorhanden (Irgendwo muss Arriva die ja verstecken). Denn 158 muss man im Süden wirklich suchen. Arriva kann man eigentlich nur auf einen Glückstreffer hoffen, dass einer in einen 175er-Umlauf gestolpert ist. Regelmäßig bekommt man Sprinter Express wie gesagt nur von FGW angeboten.

Das mit den 50 Jahre alten Triebwagen hatten wir kürzlich fast noch. Die Baureihe 624 (mein liebster Deutscher) hat es immerhin 41 Jahre beim Verein mit dem roten Keks ausgehalten...

Allerdings hatte ich von Dir einen gequälten Kommentar über meinen GraFar Neuerwerb erwartet. In Hanau meinte ich rauszuhören, dass Du diese Lackierung nicht wirklich gerne hast

Viele Grüße
Mirko

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.032

07.07.2010 05:21
#10 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Mirko,

mein Hauptperiode sind die 50/60er das geb ich zu. Aber ich hab nichts gegen Betrieb mit modernen Rollmaterial. Nur z.Z. konzentrier ich mich zunächst darauf Rollmaterial für die 50/60er zusammen zubekommen. Aber das heißt nicht das wenn genügend Rollmaterial vorhanden ist, das wir keinen modernen Betrieb machen. Da bin ich offen. Beim FREMO in Frankfurt fahren wir zwar hauptsächlich modern, aber es ist auch Betrieb in Epoche 1, Epoche 3 und 4 möglich und wird auch immerwieder mal durchgeführt.

Markus


Class150 Offline




Beiträge: 1.742

07.07.2010 19:54
#11 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Du warst auch nicht gemeint. Ich glaube, ich bin mit den Namen etwas durcheinander geraten und Torsten war effektiv auch nicht gemeint, auch wenn sich mein Posting auf ihn bezog.
Das in Hanau war glaub ich der Class37-Andreas. Als ich meinte, die 37 in Regional sähe richtig gut aus, erntete ich jedenfalls von irgendwem einen "Weiche von mir, der Teufel hat sich Deiner bemächtigt!" Blick und derjenige guckte danach die grüne 37 im Fiddleyard an, als sei das die einzig zulässige Lackierung.

Sorry for mixing up...

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.032

07.07.2010 20:11
#12 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Mirko,

ist doch kein Problem.

Markus


class37 Offline




Beiträge: 522

07.07.2010 20:17
#13 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Ich lieg gleich auf dem Boden...........................................

Hallo Mirko,

also ich oute mich mal, ja ich wars, der bedauernde Blick galt eher dem Punkt, dass die 37/4 noch nicht in der neuen Version draussen ist. Das Du noch ne alte in RR Farben aufgetrieben hast spricht für Deinen Spürsinn.
Also anbei ein paar Fakten aus den Valleys zu dem Einsatz der 37/4

1998 37: 411(EWS); 208 (green);
mit
early MKII blue cream den so genannten Watermann Coaches

2000 37: 051(EWS) split head; 412;
50: 021 Large Logo
mit
early MKII
MKI red

18.03.2000 Rugby Match Sonderverkehr:
37 408 EWS, 47 799 Prince Henry; 47 306 RfD, 47 781 Rail Express Red, 47 575, 37 412, 37 414 RR mit nem small Welsh Dragon

2002
37 402 und 37 412

2003
37 419 und 408 (Loch Rannoch)


Die liebe gute 37/4 geht definitiv in RR-farben und dann bitte mindestens zwei, erst in Doppeltraktion von 10 Wagen wird das Ganze lecker

Du hast echt gute Recherche geleistet ich hoffe, dass Dir Deine Bilder und Eindrücke helfen die Atmosphäre an der Strecke ein zu fangen.

Solltest Du noch interesse an den in Hanau angesprochenen sich bewegenden Recherchebilder haben dann send mir doch einfach
ne PN

Gruß und Gratulation zum ersten Zug

Class37

Menschen hören nicht auf zu spielen weil Sie alt werden. Sie werden alt weil Sie aufhören zu spielen.
J.Korth


Class150 Offline




Beiträge: 1.742

07.07.2010 21:21
#14 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Ich war zum Einkaufen bei Lendons of Cardiff. Dass der Sohn und aktuelle Geschäftsführer an dem Tag nicht da war und sich durch seinen eigentlich bereits im Ruhestand befindlichen Vater vertreten ließ, trug zur Atmosphäre bei. Die Szene wirkte wie im Ollivader's bei Harry Potter .

Ich kam rein, sozusagen der Hogwarts-Erstklässler zum ersten Mal in der Winkelgasse unterwegs und so recht weiß ich noch gar nicht was ich will (okay, ein Zug aus Lok und mindestens 3 einigermaßen passenden Wagen). Drin erwartet mich ein Chaos aus Modellbahn in 00 und N, Gebäudebausätzen und Autos in 1:76, Schotter und Gras in Beuteln vom Diorama-Grasfleckchen bis "ganz Irland im Hobbykeller aus einer Tüte begrünt", elektrischen Rennbahnen, Modellbahn- und Slotcarzeitschriften der letzten 5 Jahrgänge und mitten drin, hinter einem Raumteiler mit Guckloch für die Kasse versteckt, ein alter Mann. Ich trage mein Anliegen vor, worauf er erst einmal auf dem mit allerlei Auslagen gefluteten Tresen Platz schafft, in aller Ruhe eine Leiter aus der Ecke holt und die wie von Euch schon angedroht kleinen Lagerbestände an Graham Farish (Dapol hat er gar nicht lagerhaltig sondern nur auf Bestellung, Dapol bekommt man in Cardiff aus dem Regal nur in einem sterilen Hobbygeschäft in der High Street) in dem chaotischen Lagersystem zusammensucht.
Am Ende konnte ich Loks aus einer Regional 31 (zum Planen zu kurz), der 37 in Regional (dafür hatte sie noch einen Zwillingsbruder - wer also noch eine Regional sucht, Lendon's versendet auf Kreditkarte nach Deutschland) und Railfreight, der grünen 47 von FGW, einer grünen Deltic und 66 in allen möglichen und unmöglichen Farben wählen. An Personenwagen gab es neben den Mk2 Inter-City nichts brauchbares, um einen Zug zusammenzustellen. Vom Mk3 gab es einen mir nicht in die Gegend passenden Virgin-Zug, in FGW zwei Buffets und einen Coach 1. Klasse, dazu noch diverse andere Einzelstücke der Bauarten Pre-Nationalization, Mk1 und Mk3. So fiel die Entscheidung umso leichter für die Regional 37 und Mk2 IC.

Ich bin sicher, dass bei Lendons und in ähnlichen Läden noch einige Schätzchen quer über die Insel verstreut lagern.

-----------------------------------------------------------------------
Darganfyddwch Sir Frycheiniog ag Reilfford Dyffryn Wysg
Discover Brecknockshire on the Usk Valley Line


class37 Offline




Beiträge: 522

07.07.2010 21:27
#15 RE: Welsh Valleys - wohin? Antworten

Klingt echt nach großem Kino.

Scheint Spaß gemacht zu haben

Class37

Menschen hören nicht auf zu spielen weil Sie alt werden. Sie werden alt weil Sie aufhören zu spielen.
J.Korth


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Welsh Highland Railway ist 100 Jahre alt!
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von 45669
5 10.11.2023 15:06
von 45669 • Zugriffe: 382
Welsh Highland Railway, 2022.
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von 45669
1 11.11.2022 18:27
von 45669 • Zugriffe: 232
WELSH PONY.
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von 45669
0 30.07.2021 14:40
von 45669 • Zugriffe: 109
Welsh Highland Railway im Juni, 2021.
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von 45669
0 16.07.2021 13:31
von 45669 • Zugriffe: 121
Moorswater / Looe Valley Line als Anlagenthema
Erstellt im Forum allgemeine Modellbautipps von westhighlandline
3 27.01.2016 23:45
von churnet valley • Zugriffe: 457
Welsh Highland Railway - mehr Bilder.
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von 45669
0 20.02.2012 13:51
von 45669 • Zugriffe: 324
Welsh Highland Railway.
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von 45669
5 28.07.2017 17:23
von mallarddriver • Zugriffe: 801
Usk Valley Layout in N - grobe Gedanken zu einem Layout
Erstellt im Forum Spur N von Class150
19 16.05.2010 00:16
von Class150 • Zugriffe: 1503
Severn Valley Railway 1974 bis heute (Teil 1 mit 15 Fotos)
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von Midland Mainline
4 07.11.2009 09:19
von class37 • Zugriffe: 1178
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz