Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.106 mal aufgerufen
 Historisches Forum
flyingscotsman Offline



Beiträge: 2

11.02.2010 18:36
Experte gesucht: The Flying Scotsman Antworten

Liebe Forum-Mitglieder,
für einen ausführlichen Artikel in einem süddeutschen Eisenbahnmagazin über "The Flying Scotsman" suche ich einen Experten, der sich mit dem geschichtlichen Hintergrund und/ oder technischen Einzelheiten des berühmten Zugpaars auskennt. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemdand unter Ihnen weiterhelfen oder einen Kontakt herstellen könnte.
Vielen Dank!
flyingscotsman


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.041

11.02.2010 18:50
#2 RE: Experte gesucht: The Flying Scotsman Antworten

Hallo,

da kann ich Dir leider nicht helfen.

Markus


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.041

12.02.2010 10:56
#3 RE: Experte gesucht: The Flying Scotsman Antworten

Ich hab mir mal mein Köpfchen angestrengt. Zum Zug ansich kann ich Dir wie gesagt nichts sagen. Zur Lok kann ich nur sagen, das sie im Juni 2009 zur Aufarbeitung im National Rail Museum in York war. Wie der derzeitige Stand der Dinge ist, kann ich Dir aber leider nicht sagen.

Markus


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.500

12.02.2010 14:10
#4 RE: Experte gesucht: The Flying Scotsman Antworten

der Zug oder die Lokomotive?

beim Zug gab es keine "Stammlok" ... zur Dampfzeit sind die bekannten Schnellzugloks vorgesetzt worden und zur Diesellokzeit die 55er ... danach glaube ich HST125 und HST225


gresley Offline



Beiträge: 336

12.02.2010 17:59
#5 RE: Experte gesucht: The Flying Scotsman Antworten

Hallo,

Tut mir leid, aber bevor ich weiss wer Sie sind, sage ich nichts. Eine "Ausführlichen Artikel für einen Eisenbahnmagazin" kommt mir vor wie eine bezahlte sache, und das wurde bedeuten "copyright".

gresley


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.814

12.02.2010 21:53
#6 RE: Experte gesucht: The Flying Scotsman Antworten

Viele Informationen sind auf der deutschen bzw. englischen Wikipedia-Seite in Erfahrung zu bringen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Flying_Scotsman_(Zug)

Eine weitere Möglickkeit ist die Suchmaschine des Nationalen Eisenbahnmuseums in York:

http://www.nrm.org.uk/ResearchAndArchive...hersources.aspx

Beste Grüße

Torsten


Midland Mainline Offline



Beiträge: 57

13.02.2010 14:31
#7 RE: Experte gesucht: The Flying Scotsman Antworten

Hallo Flying Scotsman,

wer m.E. helfen könnte, ist der auch hier in diesem Forum aktive Ron Fisher.

Maile ihn doch einfach einmal unter randv.fisher at yahoo.co.uk an und frage ihn.

Ich denke, selbst wenn er Deine Fragen zu der Lok nicht aus dem kopf beantworten kann hat er sicher genug Literatur oder andere Quellen, denn über den fliegenden schotten ist schon viel niedergelegt worden.

Ron spricht übrigens ausgezeichnet deutsch.

Grüße aus der Pfalz
Hubert

edit vom Admin:
e-Mail Adressen bitte nicht vollständig in das Forum schreiben!


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.041

13.02.2010 20:08
#8 RE: Experte gesucht: The Flying Scotsman Antworten

Hallo Flying Scotsman,

wie Gresley schon sagte wäre es schön wenn Du Dich kurz hier vorstellen würdest. V.a. damit unsere Mitglieder wissen woran sie sind und ggf. auch um welche Art von Artikel es sich hier handelt. An sonsten würde ich auf mal das gute alte Google empfehlen.

Markus


j.v.berndt Offline

Moderator


Beiträge: 429

14.02.2010 14:04
#9 RE: Experte gesucht: The Flying Scotsman Antworten

hallo alle,

hallo flyingscotsman,

ich habe mir das ganze hier eine weile angeschaut. einerseits, es ehrt uns, sich an uns zu wenden. aber,was ich als fachwirt (ich habe im studium gelernt, wie man pressekonferenzen oä vorbereitet, wie man mit der presse umgeht und für sich reklame macht) nicht verstehe, wieso wendest du dich nicht direkt an den veranstalter des "the flying scotsman". wenn man dem sagt: "ich möchte in dtl. einen artikel in einer eisenbahnzeitschrift über ihren zug schreiben. das lesen dann tausente, die dann gern mit ihrem zug fahren möchten ... . dann wären die ein dummer kaufman auf solche reklame für sich zu verzichten. die stellen dann bestimmt alles nötige zur verfügung. allg. pressemappen haben die bestimmt zum runterladen (pdf) auf ihrer home. das hat vorallem den vorteil: "top bilder" zur freien verwendung, denn ansonsten muss man immer um die veröffentlichungsrechte betteln. wenn die keine ahnung von ihrem zug haben, wer denn dann.

Jörg, mit freundlichem Gruss aus Sachsen


Midland Mainline Offline



Beiträge: 57

15.02.2010 06:41
#10 zum "Edit von Admin" Antworten

Der Administrator schrieb:
"edit vom Admin:
e-Mail Adressen bitte nicht vollständig in das Forum schreiben!"

Ich antworte dazu:
OK, wird künftig beachtet.

Obwohl sich mir der Hintergrund dieses Verbots nicht ganz erschließt. Jeder kann sich in diesem Forum als Mitglied anmelden. Und für jedes angemeldete Mitglied bedarf es nur eines Klicks auf den Namen des Users, in dem Fall den Nickname von Ron, und schon hat man seine E-Mail-Adresse. Außerdem hat Ron selbst mehrfach seine fotopic-Seite hier verlinkt, über die sogar ein Nichtmitglied dieses Forums ebenfalls an seine private E-Mail-Adresse kommt.

Also ist es doch letztendlich nix mit der Geheimhaltung privater E-Mail-Adressen. Dazu fällt mir eine Redensart ein, die hier in der Pfalz recht geläufig ist: "Mer kann's treiwe, mer kann's awwer aach iwwertreiwe."

In diesem Sinne
Grüße aus der Pfalz
Hubert


MacRat Offline




Beiträge: 1.466

15.02.2010 09:54
#11 RE: zum "Edit von Admin" Antworten

Hallo Hubert
Bei den Email-Addressen geht es nicht um menschliche Leser sondern um Bots, die automatisch über Webseiten crawlen und Email-Addressen suchen. Ziel ist immer Spam zu verschicken. Daher ist es immer gut es Bots so schwer wie möglich zu machen. Und jeder ist für seine Email-Addresse selbst verantwortlich, daher sollte man mit Email-Addressen Anderer sehr sorgfältig umgehen, egal ob der Eigentümer sie auch veröffentlicht hat.

Paranoia hat sich im Netz schon immer bewährt. Genau genommen ist es keine Paranoia, denn der Wahnsinn findet tatsächlich statt.

Cheers

Mac

Don't Panic!


lion_1968 Offline



Beiträge: 243

15.02.2010 11:50
#12 RE: Experte gesucht: The Flying Scotsman Antworten

“The Flying Scotsman“
Dieser Name dürfte wohl einer der Namen der britischen Eisenbahngeschichte sein der weit über die Grenzen des Vereinigten Königreichs bekannt ist.
1860 beschlossen die Great Northern Railways, North Eastern Railways und North British Railways eine durchgehende Zugverbindung zwischen London Kings Cross und Edinburgh Waverley Station einzurichten. Für diesen Zug stellten die 3 Bahnverwaltungen einen Zug zusammen der die ganze Strecke durchlief und ein umsteigen unnötig machte. In York gab es eine längeren Aufenthalt um den Reisenden ein Mittagsmahl zu servieren. Der Zug lief schon damals über das was später die East Coast Mainline wurde. Ab 1870 bürgerte sich bereits für diese Zugverbindung der Name Flying Scotsman ein.
Wer heute vom Flying Scotsman spricht meint aber in der Regel den Nonstop Service 10 a.m. ab Kings Cross. Diesen Service gab es seit Mai 1928.

http://en.wikipedia.org/wiki/Flying_Scotsman_(train)

Anfang der 20 iger Jahre entwickelte Nigel Gresley für die Great Northern Railways eine Pazifik Schnellzug Lok die A1. Die ersten A1 wurden noch an die Great Northern ausgeliefert, und trugen auch noch GN Nummern. Die 3 Lok dieser Baureihe 1472 (eine GN Nummer) sollte 1924 auf der British Empire Exhibition in Wembly ausgestellt werden. Dafür wurde sie als 4472 in das LNER Nummernschema umgezeichnet und bekam ihren Namen Flying Scotsman. Ob damit wirklich der Zug gemeint war, ist zweifelhaft und wird wohl nicht mehr wirklich zu klären sein. Warum der Zweifel? Sehen wir uns Mal die Namen der A1 /A3 Pazifiks an, so finden wir nach der ersten Maschine die den Namen ihrer Bahnverwaltung Great Northern trug Namen von hochrangigen „Bahnbeamten“ und Rennpferden. Den Namen Flying Scotsman trug eben auch ein erfolgreiches Rennpferd. Vielleicht waren aber auch beide Gegebenheiten die zur Namenswahl für 4472 führten.

http://www.lner.info/locos/A/a1a3a10.shtml
http://en.wikipedia.org/wiki/LNER_Gresley_Classes_A1_and_A3

Mit der A1 hatte Gresley eine kraftvolle Lokomotive auf die Schienen zustellen doch zeigten Vergleiche bei den Great Western Exchance Trails, das die nagelneuen A1 den Castle`s der GWR deutlich unterlegen waren, obwohl diese eigentlich nur eine Weiterentwicklung des über 19 Jahre alten Stars waren. Mit dieser Einsicht wurden sofort Verbesserungen an den A1 Pazifiks vorgenommen die letztlich zur A3 führten.
Diese Verbesserungen der Effizienz führten zu der Erkenntnis das es nun mit diesen Lokomotiven möglich war mit einer Tenderfüllung Kohlen über die gesamte Distanz London Kings Cross, Edinburgh Waverley zu fahren. Das Wasserfassen während der Fahrt war eine bereits vorhandene Technik, blieb also nur das Problem, wie tausche ich die Crew während der Fahrt. Darauf hin baute die LNER die ersten 5 Tender mit einem Durchgang der einen Crewwechsel während der Fahrt erlaubte, auch wurde der Kohlenvorrat dieser Tender auf 9 Tonnen erhöht. Diese Tender sind sehr gut an ihren Faltenbälgen an der Tenderrückwand zu erkennen. Nicht alle A1 / A3 Pazifiks sind mit diesen Tendern ausgerüstet worden.
So konnte dann im Mai 1928 der berühmte Nonstop Service über die 631 km beginnen. In der nach 1968 Zeit sieht man 4472 Flying Scotsman häufig mit zwei Tendern dies ist heute leider nötig da mit dem Ende der Dampftracktion natürlich auch die Tröge zwischen den Gleisen entfernt wurden und damit die Möglichkeit zum Wasserfassen während der Fahrt fehlt. Die Letzten Loks die diese Technik nutzen waren die Deltics die das Wasser für die Zugheizung während der Fahrt ergänzen konnten.
Es gibt ja auch den schönen Film über den Eliabethan Express der einen ungefairen Eindruck einer Fahrt des Flying Scotsman vermittelt.

http://www.youtube.com/watch?v=s5kLJdCEgU4
http://www.youtube.com/watch?v=euX65WsaxNk&feature=related

Viel Spass
Stefan


Midland Mainline Offline



Beiträge: 57

16.02.2010 07:25
#13 RE: zum "Edit von Admin" Antworten

Hallo Mac,

vielen Dank für die Erläuterung. So weit hatte ich nicht gedacht, dazu kenne ich mit dem Internet und seinen vielen (auch bösen) Nuancen nicht gut genug aus.

Also, wie schon geschrieben: Wird künftig beachtet!

Grüße aus der Pfalz
Hubert


45669 Offline



Beiträge: 415

16.02.2010 15:23
#14 RE: Experte gesucht: The Flying Scotsman Antworten

Hallo Flying Scotsman,

Die Lokomotive 4472 FLYING SCOTSMAN ist im National Railway Museum, York. Sie macht eine große Überholung durch.

Hier ist ein Bild von 2007 :



Klicken Sie auf dem Bild, das Bild zu vergroßern und die andere Bildern anzuschauen.

Grüße aus England,

Ron Fisher.


flyingscotsman Offline



Beiträge: 2

25.02.2010 12:42
#15 RE: Experte gesucht: The Flying Scotsman Antworten

Lieber Stefan,
vielen lieben Dank für die ausführliche Information und die Zeit, die Du Dir dafür genommen hast.
Die besten Grüße, Sandra


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Rangierunfall 4468 Flying Scotsman auf der Strathspey Railway
Erstellt im Forum Britische Lokomotiven und Triebwagen von FelixM
1 16.10.2023 22:43
von FelixM • Zugriffe: 219
Suche Bauunterlagen zum „Flying Scotsman“ 4472 LNER
Erstellt im Forum Britische Lokomotiven und Triebwagen von Pullman-32
1 02.03.2023 08:00
von blackmoor_vale • Zugriffe: 204
Mä-Trix H0 Flying Scotsman
Erstellt im Forum Spur OO von Sodor Mainline
10 04.03.2023 09:39
von mallarddriver • Zugriffe: 416
Flying Scotsman in H0!
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von stonetown
15 26.04.2023 21:25
von wartenbes • Zugriffe: 509
Nene Valley Railway in 1994 - mit FLYING SCOTSMAN.
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von 45669
2 25.06.2021 18:52
von 45669 • Zugriffe: 346
1:50 - Flying Scotsman
Erstellt im Forum andere Spuren (Britischer Maßstab) von AGBM
0 24.07.2018 18:04
von AGBM • Zugriffe: 334
Flying Scotsman
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von mallarddriver
0 18.06.2011 08:26
von mallarddriver • Zugriffe: 249
neueste über Flying Scotsman
Erstellt im Forum Britische Lokomotiven und Triebwagen von gresley
1 15.03.2010 23:18
von Dean Single • Zugriffe: 375
Flying Scotsman am Boden zerstört?
Erstellt im Forum Museumsbahnen und Verkehrsmuseen in Großbritannien von GWR
10 28.05.2010 08:09
von Midland Mainline • Zugriffe: 1003
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz