Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 446 mal aufgerufen
 Spur OO
kkwup Offline



Beiträge: 268

08.02.2009 16:58
Hornby Class 08 Antworten

Hallo zusammen,

eigentlich stehen die britischen Eisenbahnen nicht im Zentrum meines Hobbies, doch durch ein paar Wild Swan-Bücher von Iain Rice, Barry Norman und Gordon Gravett habe ich Gefallen an diesem "exotischen" Thema gefunden und könnte mir durchaus ein kompaktes 00-Layout "so für nebenbei" vorstellen - wenn ich bloß die Zeit hätte...
Wer's genauer wissen möchte: Mich würde besonders Iain Rice' Layout-Idee "Witheridge" reizen, ein Destillat aus der Station "Hemyock" und weiteren Motiven der Culm Valley Branchline. Natürlich in 1/76, aber eher in 00 als EM (der Bequemlichkeit wegen).

Doch nun zu meinem eigentlichen Anliegen: Für ein Eigenbauprojekt in meiner Stammbaugröße 0e suche ich als Basis einen Class 08-Shunter von Hornby. Herr Stoll von "Japanmodelrailways" hat mir mitgeteilt, daß Hornby seine Spur 00-Produkte leider nicht mehr nach Deutschland liefert. Mit Bestellungen von der Insel habe ich nun überhaupt keine Erfahrung. Die Sprache ist nicht das Problem, aber ohne Kreditkarte und ohne Ahnung, welche Versand- und sonstigen Nebenkosten da auf mich zukommen, scheue ich ein wenig die Eigeninitiative. Über die Lieferzeiten habe ich einen längeren Thread in diesem Forum gefunden, aber nichts, was mir blutigem Anfänger so richtig als Leitfaden dient. Gibt es hier jemanden, der sich meiner erbarmt und mir ein paar grundsätzliche Infos geben kann?

Dazu noch zwei technische Fragen zu dem o.a. Lokmodell:

1. Aus dem Datenblatt auf der Hornby-Webseite geht hervor, daß es schon einige Modifikationen (z.B. Motor, Antriebsschnecke, Räder) gegeben hat. Kennt jemand die Hintergründe? Ist es ratsam, im Sinne der Fahreigenschaften, den neueren Varianten den Vorzug zu geben (bei ebay habe ich z.B. bislang nur ältere 24xx-Modelle gefunden)?

2. Besitzt jemand eine Hornby Class 08 und könnte dort mal den Meßschieber anlegen? Mich interessiert der Raddurchmesser (ohne Spurkranz) und der Achsabstand. Dabei kommt es natürlich nicht auf's Zehntel an.

Ich würde mich freuen, ein paar weiterführende Tipps aus dieser Runde zu erhalten. Und wer weiß, vielleicht finde ich doch mal die Zeit für "Witheridge"...

Viele Grüße

Klaus


McRuss Offline

IoS Chief Mechanical Engineer


Beiträge: 4.052

08.02.2009 17:36
#2 RE: Hornby Class 08 Antworten

Hallo Klaus,

also wie die Hornby 08 fährt da kann ich Dir leider nichts dazu sagen. Aber bezüglich bestellen ohne Kreditkarte kann ich ein wenig weiterhelfen.
Es gibt in UK mittlerweile einige Händler die neben Kreditkarte auch Paypal akzeptieren. Paypal geht bei uns auch mit Bankeinzug. D.h. wenn Du bei Paypal mit Bankeinzug registriert ist, bezahlst Du dort im Onlineshop und Paypal bucht dann den Betrag in den nächsten Tagen vom Konto ab. Bei manchen Shops oder auch bei Privattransaktionen kann es sein das Du das Geld auf Dein Paypalkonto überweisen mußt.
Wegen der Kreditkarte. Mittlerweile gibt es einige Banken die Prepaid Kreditkarten anbieten. D.h. Du mußt auf das Kartenkonto was drauf überweisen, bevor Du damit bezahlen kannst.
Hier mal ein paar Shops in UK bei denen Du mit Paypal bezahlen kannst.
http://www.anticsonline.co.uk/ die Preise sind meist etwas höher, dafür schneller Versand und Porto ist meist auch recht günstig.
http://www.ontracks.co.uk/index.php?clearBrandFilter=yes hab hier aber nur einmal bestellt und das mit Paypal war etwas kompliziert daher erst mal wenn Du dort bestellst wie der Ablauf ist.
http://railsofsheffield.com/default.aspx haben auch einen Ebayshop

Markus


Aldwych Offline

the Rolling Bullett


Beiträge: 3.501

08.02.2009 17:56
#3 RE: Hornby Class 08 Antworten

Hallo,

EM Gauge macht hier in unserem Forum keiner, der Umbau und das nicht vorhandene Gleismaterial lohnt sich hier nicht! Mit den H0 Schienen - hier stört sich keiner daran, auch die Irland Modeller die auch H0 Schienen benutzen stört das nicht das sie keine korrekt umgesetzten Breitspurgleise haben!

ich habe die Class 08 von Bachmann - Torsten (Blackmoor Vale) hat diese von Hornby! Die neuere Variante wurde halt auf dem aktuellen Stand der Technik gebracht, NEM Schnittstelle, Decoderschnittstelle, Masstäblichere Details - die alte Hornby Class 08 wird jetzt im Railroad Range angeboten - und schon auf dem ersten Blick fällt es auf das es ein altes Modell ist, die unstimmigen Räder, die große oder besser gesagt riesige Kupplung und das es im inneren keine Digitalschnitstelle gibt! Bei der aktuellen Class 08 lassen sich sogar die Türen öffnen!

die aktuelle Class 08 von Hornby ist "State-of-the-Art" was es an Modellbahnloks im 00 Sektor gibt! (zusammen mit der Hornby Class 31, 50, 56 und 60)

Bei Rails of Sheffield kann man auch mit Paypal bezahlen! da ich eine Kreditkarte habe habe ich allerdings noch nie via Paypal bestellt!

Gruß

Dennis


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.839

08.02.2009 21:01
#4 RE: Hornby Class 08 Antworten

Hallo Klaus,

ich hab eine Hornby Class 08. Zu den Laufeigenschaften: sie sind erstklassig. Ich bin zur Zeit unterwegs, wenn ich wieder zu Hause bin (in einer Woche), lege ich den Meßschieber an Fahrwerk an und schicke dir dann die gewünschten Maße.
Kaufe lieber eine neue Lok, was da bei ebay an älteren Modellen rumschwirrt, ist nicht genau einzuschätzen. Und die Bemerkung im Angebot "good runner" ist manchmal recht subjektiv.

Zu den Liefermöglichkeiten: Wie schon in einem anderen Thread von Dennis geschrieben, scheint sich Hornby mit dem 00-Programm ganz aus Deutschland zurückzuziehen. Deswegen gibt es über Heiko Stoll auch nichts. Ich denke auch, da spielen vertragliche Gründe aus Ur-Ur-Zeiten (also Vor-Internet) Zeiten mit rein, denn auf der Webseite von Hornby ist als Vertretung in Deutschland nur eine Adresse in der Schweiz angegeben. Und das ist EU-Ausland, und damit geht die ganze Litanei los: Zoll, Wechselkurs, Einfuhr-Umsatzsteuer und so weiter. Die US-Modellbahner können dir ein Liedchen davon singen, wenn sie was über den großen Teich sich schicken lassen.

Also fällt diese Bezugsquelle aus. Wie wir jedoch an anderer Stelle erwähnt haben, ist es der einfachste Weg, die seit Jahrzehnten erprobten britischen Händler zu nutzen. Die Lieferzeiten schwanken, je nach dem ob lagermäßig oder nicht. Der sicherste Weg ist, anrufen und fragen, ob ein bestimmter Artikel am Lager ist. Denn auch Bestandszahlen im Internet können täuschen. Manche Händler sammeln auch die Bestellungen, bis sie eine bestimmte Anzahl zusammen haben, andere nehmen auch nicht auf Lager liegende Artikel in die Webseite auf, und so weiter...
Bei den bekannten und großen Händlern geht man jedoch kein Risiko ein.

Versandkosten: eine Lok in 00 liegt so etwa zwischen drei und fünf Pfund. Genau kann man das nicht sagen, denn da hängt viel von der Cleverness des Versenders ab. Erst einmal gibt es verschiedene Anbieter, wie Parcelforce, Royal Mail, DHL, Ups uns so weiter. Da bekommen die Händler dann Rabatte, je nachdem, wieviel sie in einem bestimmten Zeitraum versenden. Die großen Versender, die auch öfters ins Ausland verschicken, sind da natürlich im Vorteil.

Eine Lok kann man z.B. als Brief verschicken. Das geht im internationalen Versand bis 2 Kilogramm. Drei Loks wären aber über diesem Limit, das wäre dann ein Paket, und das ist bedeutend teurer, je nach Größe und Gewicht. Da ist es dann besser, die Sendung in zwei "Briefe" zu splitten. Wie gesagt, es hängt von der Intelligenz des Versenders ab, und ob er sich Gedanken über den günstigsten Versandweg macht.
Bei der Signalbox habe ich (persönliche Meinung) bisher die besten Erfahrungen gemacht. Wenn man hundertprozentig sicher sein will, muß man die Versandkosten für den bestimmten Artikel vorher anfragen.

Zum Bezahlen: die Kreditkarte hat auf den britischen Inseln eine andere Rolle als bei uns. Es ist kein "Quasi-Luxus-Kärtchen", sondern jeder halbpubertäre Tennie hat drei davon. Selbst geringstwertigste Geschäftsvorfälle wie z.b. die berühmten drei Brötchen an der Tankstelle werden mit "Plastik" beglichen. An der Supermarktkasse bin ich immer der einzige, der cash bezahlt. Und da wird man komisch angeschaut...
Der Hinweis an einen Versender, daß man keine Kreditkarte besitzt, kann bei einem britischen Händler höchste Irritationen hervor rufen, nach dem Motto: "...was isn das für ein armer Hund...?" Keine Kreditkarte, das heißt der hat nix, also wie drei negative Schufa-Einträge plus Auftreten bei Peter Zwegert, also der ökonomische Super-Gau.

Die schon angesprochene Möglichkeit einer Prepaid-Kredit-Karte ist gut, Paypal ist die andere Möglichkeit. Aber bei Paypal sind je nach Summe die Gebühren für den Händler höher, deswegen wollen viele das nicht so. Bei kleineren Beträgen hat sich die gute alte Methode "Geld-in-den-Briefumschlag-Stecken" und dann als Einschreiben senden bewährt.

Mit dem Bestelle und Versenden in UK ist es wie mit allem. Bim ersten Mal ist es noch ungewohnt, aber mit der Zeit wird man ruhiger. Wenn noch Fragen sind, schreib ruhig, dafür ist das Forum ja da.

Beste Grüße

Torsten

kkwup Offline



Beiträge: 268

10.02.2009 16:26
#5 RE: Hornby Class 08 Antworten

Hallo zusammen,

da sind ja sehr schnell ein paar nützliche Hinweise zusammen gekommen. Vielen Dank dafür!
Daß man doch am besten Richtung Kreditkarte geht, hatte ich fast befürchtet, arbeite auch schon an einer Lösung.

Vielleicht noch ein paar ergänzende Bemerkungen zu den anderen Punkten:

Das ältere „Spielzeug“-Modell der Class 08 ist mir bekannt. Meine Fragen zur Modifikation beziehen sich ausschließlich auf das neue Modell. Denn selbst diese Neukonstruktion hat bereits einige Verbesserungen(?) erfahren (so ab 25xx, die Bestellnummern werden anscheinend chronologisch vergeben). Die „modifizierten“ Modelle haben i.d.R. die gleiche Ersatzteilnummer plus einem „W“ oder „N“, was immer das zu bedeuten hat. Auf ebay hatte ich einige 24xx’er gesichtet, also schon Neukonstruktion, aber eben nicht letzter Stand.

Mit dem Stichwort „EM“ wollte ich hier keine Diskussion lostreten. Da ich in 0e meine Gleise und Weichen selbst baue (mangels akzeptabler Alternativen), erscheint mir diese Option jedoch nicht so ganz abwegig. Ist halt mehr Aufwand, nicht unbedingt viel schwieriger. Da es allerdings in 1/76 eine akzeptable und viel bequemere Alternative gibt, würde ich mich im Falle eines Falles aus zeitlichen Gründen ebenfalls für 00 entscheiden.
Wie eingangs gesagt, die britischen 00-Gedanken spuken schon eine ganze Weile in meinem Kopf. Es ist also mehr als ein Flirt, doch die Vernunft sagt immer noch: „Bleib’ bei (D)einem Thema.“
Aber das ist eine andere Geschichte…

Klaus


blackmoor_vale Offline

Administrator


Beiträge: 2.839

10.02.2009 20:47
#6 RE: Hornby Class 08 Antworten

So, ich hab mir auch noch mal das Hornby-Ersatzteilblatt zur Class 08 angeschaut und bin nach einiger Überlegung hinter das System gekommen...

Ich habe die Artikel-Nummer R2417, und wie gesagt, sie läuft ausgezeichnet. Ab der Artikel-Nummer R2438 kam ein modifizierter Motor rein (das ist das M in der Bezeichnung). Der Unterschied zum vorherigen Motor scheint mir aber nur in der Befestigung zu liegen, denn die Schwungmasse und das Getriebeset ist das gleiche.
Die unterschiedlichen Artikelnummern bei den Kuppelstangen stammen aus unterschiedlichen Farbgebungen, mal gelb, mal rot, oder die Kurbelbolzen sind schwarz oder gelb/rot. Bei der Art-Nr. R2591 ist alles gealtert (W wie weathered), denn die Lok ist komplett gealtert.
Es hat dann wohl auch noch mal eine Änderung in der Lagerung der Radsätze gegeben. Einige Artikel-Nummern haben "Bearings". Scheint was besseres zu sein. Das führte dann auch zu einer Modifizierung der Kurbelbolzen-Befestigung.
Auf jeden Fall kannst du alle Artikel-Nummern, die auf diesen Blatt aufgeführt sind, ohne Bedenken kaufen.

Nochmal zu EM. Für mich ist der größte Aufwand nicht der Gleisselbstbau, denn da gibt es Bausätze z.B. von SMP. Ich sehe eher die Bedenken im Fahrwerksumbau mangels meiner Fähigkeiten.
Meiner Meinung nach ist ein ordentliches Schotterbett, niedrige Schienenprofile, niedrige Spurkränze, schlanke Weichen usw. viel entscheidender für den Gesamteindruck. Und so sieht es auch die Mehrzahl der britischen Modellbahner. EM und oder gar P4 sind sehr schön, aber die handwerklichen Anforderungen sind hoch, eben auch wie bei Proto87 oder H0pur. Wenn man in kurzer Zeit zu einem Ergebnis kommen will, ist 00 mit allen Kompromissen, die mir durchaus klar sind, der beste Weg.

Gruß

Torsten

railblue Offline



Beiträge: 3

11.02.2009 15:19
#7 RE: Hornby Class 08 Antworten

Hallo Klaus,
bei mir steht die Hornby 08 hier griffbereit in der Vitrine und da habe ich mal eben nachgemessen Der Raddurchmesser beträgt 17,8 mm, der Achsmittenabstand ist symetrisch 23 mm. Solltest Du als Oe-Bahner die Absicht haben nach Wulften zu kommen, bringe ich die Lok gerne für eine Vorführfahrt mit. Laufen tut sie gut.
Gruß Detlef


kkwup Offline



Beiträge: 268

13.02.2009 16:08
#8 RE: Hornby Class 08 Antworten

Der Reihe nach:

@Torsten
Vielen Dank für die technischen Details. Das klingt sehr plausibel und erleichtert mir auf jeden Fall die Suche.
Zum Rest: I totally agree!!!

@Detlef
Na prima, das wären ja nahezu maßstäbliche 800 mm Räder
Danke für die Messungen!
Ja, Wulften steht selbstverständlich auf dem Plan, aber leider gibt es eine Kollision mit einem anderen privaten Termin. Es steht also noch nicht fest, ob ich kommen kann. Wenn ich komme, dann am Samstagnachmittag - natürlich mit Namensschild (Klaus Krüger, 0EC Köln). Wie bzw. wo würde ich Dich finden? Einpacken und präsentieren solltest Du das Ding auf jeden Fall, denn ein Modell mit diesen Eigenschaften (Maße, Fahrleistungen, Preis) dürfte auch für viele andere 0e-Bahner als Umbau-Basis interessant sein.

Bis dann

Klaus


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hornby Class 08 mit Sound
Erstellt im Forum Trading Post von Lejonthal
0 09.06.2022 13:46
von Lejonthal • Zugriffe: 194
HORNBY "Class 09"
Erstellt im Forum Modellvorstellungen von sinterklaas
3 22.06.2015 13:06
von FelixM • Zugriffe: 791
Frage zu Hornby Class A1 Peppercorn 4-6-2 "Tornado"
Erstellt im Forum Spur OO von Markus Spandau
5 25.11.2014 19:15
von FelixM • Zugriffe: 482
ACHTUNG: Warnung vor Hornby Class 31
Erstellt im Forum Spur OO von Markus Spandau
12 19.12.2014 23:24
von Class150 • Zugriffe: 913
Hornby Class 08 mit Sound im Sonderangebot
Erstellt im Forum Spur OO von blackmoor_vale
6 17.10.2012 09:51
von Charly • Zugriffe: 682
Hornby Class 60 abzugeben
Erstellt im Forum Trading Post von SouthEast
1 27.09.2011 22:03
von SouthEast • Zugriffe: 377
Zugkrafttest Hornby Class 73
Erstellt im Forum Spur OO von blackmoor_vale
26 21.11.2009 12:53
von SouthEast • Zugriffe: 1607
Chassis Probleme jetzt auch bei Hornby (class 31)
Erstellt im Forum Spur OO von Sputnik
4 01.06.2009 11:31
von Aldwych • Zugriffe: 386
[Hornby] Class 56 - Testbericht
Erstellt im Forum Spur OO von Aldwych
0 25.12.2007 13:41
von Aldwych • Zugriffe: 403
 Sprung  
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz